Hello, Guest the thread was called2.3k times and contains 17 replays

last post from maddoc177 at the

Die C64 SID Work & RetroStation


  • Hallo zusammen,


    heute möchte ich euch meine C64 SID Work & RetroStation vorstellen. Mein primäres Hobby ist eigentlich die Musikproduktion am PC mit Cubase. Ich habe bereits in der Vergangenheit SID sounds (vorwiegend als samples) in einigen Tracks eingesetzt und hatte nun die Idee eine kleine SID Workstation aus echter C64 Hardware zusammenzubasteln, komplett mit eigenem Monitor, zweiten SID, 6,3 Klinke Audioausgängen, Midi support und Encodern und um den auch live auf der Bühne einzusetzen optimal mit Echtzeit Effekten wie Hall/Delay/Distortion/EQ. Viele Wertvolle Tips habe ich hier im Forum erhalten, einige Videos und tutorials gesehen und wollte euch nun das Ergebnis präsentieren:


    01 - Der Anfang



    So ging es los, einen C64 über ebay geordert und einen 9 Zoll Monitor von conrad. Auf diesen Foto habe ich alles mal probeweise extern angeschlossen, schön ist der C64 nicht, total vergilbt, aber es hat alles soweit funktioniert.


    02 - Der Anstrich



    Da das Gehäuse grottenhässlich war, bekommt es hier seinen silbernen Anstrich.


    03 - Die Tastatur



    Die Tastatur habe ich ebenfalls gegen eine dunkle getauscht, weil es einfach besser zu dem Silber passt, zusammengebaut sieht das ganze schon viel besser aus.


    04 - Modifikation 01 - SD2IEC Einbau



    Als erstes habe ich das SD2IEC eingebaut und ein passendes Fenster für das Display in das Gehäuse gesägt.


    05 - Modifikation 01 - SD2IEC Einbau



    Der SD Card Slot und die Selector Buttons wanderten auf die rechte Seite des C64.


    06 - Modifikation 02 - Monitor Montage



    Den 9 Zoll Monitor habe ich mit 4 Schrauben am Gehäuse fixiert, ein dickes Kabel hinten am Monmitor beinhaltet alle erfordwerlichen Anschlüsse (Power/Video/Audio)


    07 - Modifikation 03 - Encoder Einbau



    Die 4 x 10 Kohm Encoder wurden nun ebenfalls am Gehäuse befestigt


    08 - Modifikation 03 - Encoder Einbau




    Zusätzlich einige Schalter und Taster für C64 Reset, Encoder on/off, SD2IEC on/off, SD2IEC Reset, SID2 on/off und den 3/6 channel mono/stereo selector.


    09 - Interne Verdrahtung Audio / Video für den Monitor



    Hier werden die Anschlüsse für den Monitor direkt auf dem Motherboard verlötet.


    10 - Modifikation 04 - SID2SID Einbau



    Das ist die SID2SID Platine für 2 SID Bausteine, es gab Anfangs ein Problem mit einem defekten Transistor, der Fehler wurde aber schnell behoben!


    11 - Interne Verdrahtung Encoder, SID2SID und external Audio out



    wie oben beschrieben, die letzten Verdrahtungen an den Audio Ausgängen und den Encodern werden vorgenommen.


    12 - defekter 6581 SID als SD2IEC Statusleuchte



    Dieser wurde ausgebaut aus einem 10€ Brotkasten, woher auch die dunkle Tastatur stammt. Ich habe gehört dass SkyAngel die Kiste mit "made in W-Germany" wieder hinbekommen hat !


    13 - erstes einschalten



    Nachdem alles zusammengebaut ist, folgt nun der Funktionstest!


    14 - Phase 1 - Abschluss



    nachdem alles soweit funktioniert, ist die erste Phase des Umbaus abgeschlossen.

  • 3 Monate später:


    15 - Vorbereitung Phase 2 - Echtzeit Effekte



    Auf der Suche nach einem Audio Effektgerät bin ich auf diesen Mini PC Stick aufmerksam geworden. Der Stick ist eigentlich für streaming von Internet Videos am heimischen TV vorgesehen und läuft mit Windows 10, der installierte Quadcore Prozessor ist aber auch stark genug um die Anforderungen der Effekte über Cubase zu erfüllen. Der PC hat natürlich einen weiteren positiven Nebeneffekt: es laufen auch sämtliche Emulatoren (Amiga, SNES, GBA, N64, C64, DosBOX) und nebenbei ist es auch möglich den Audio Ausgang des C64 aufzuzeichnen und weiter zu bearbeiten. Internet und Office sind weitere "Abfallprodukte" und das gerade mal für knapp 120€. Wäre ein Windows 10 Tablet hier besser gewesen? Nein, denn das Tablet hat keinen Video Eingang für den C64.


    16 - Vorbereitung Phase 2 - Installation der x86 Einheit



    Natürlich muss sämtliche Software erst installiert werden, ausserdem wird noch ein low-latency ASIO Audiointerface und ein USB Hub benötigt um die ganze externe Peripherie anzuschließen.


    17 - Vorbereitung Phase 2 - Installation der x86 Einheit



    Die Installation der Software habe ich über unseren SamrtTV erledigt, dabei ist mir aufgefallen, dass der kleine Stick mehr Power hat als erwartet!


    18 - Test am neuen 9 Zoll Monitor



    Leider musste auch ein neuer Monitor installiert werden, da der alte keinen HDMI Eingang hatte. Bevor ich die ganzen Kabel nun wieder aus dem C64 rausrupfe und intern neu verdrahte, mache ich wie ganz am Anfang erst einmal einen groben Funktionstest mit ein paar alten DOS Spielen, hier mit dem Spiel "Day of the Tentacle". Bevor nun Fragen aufkommen: der PC wird über eine zusätzliche Bluetooth Tastatur/Touchpad combo gesteuert und nicht über die Tastatur des C64. Selbst wenn das Tastatur-Interface am PC mal vernünftig funktionieren würde, das würde in diesem Fall nichts bringen, da für die Musikproduktion eh beide Tastaturen für den Parallelbetrieb benötigt werden. Die zusätzliche Tastatur wird in einer kleinen Halterung unterhalb des C64 geparkt und kann bei Bedarf rausgezogen werden.


    19 - Emulator Test



    Der SNES Emulator läuft flüssig


    20 - Emulator Test



    Selbst ein C64 Emulator rennt wie Sau.


    21 - Spiele Test



    Auch moderne Spiele laufen ziemlich gut (solange es keine 3D Spiele sind)


    22 - Emulator Test



    Shadow of the Beast am Amiga Emulator


    24 - Spiele Test



    das CDROM Game Rebel Assault


    25 - Spiel Test



    Starfox 2 mit einem wireless XBOX360 gamepad macht spaß!


    26 - Audio Test



    Kommen wir zum eigentlichen Sinn, den Betrieb als DAW, Cubase lässt sich mit diversen KORG Emulationen schon einmal gut betreiben.


    27 - Audio Test



    Es ist, wie oben schon beschrieben, möglich über Cubase und MIDI die beiden C64 Hardware SIDs über das C64/MSSIAH Modul anzusteuern. So kann man z.B. mit einem USB MIDI Keyboard über Cubase die C64 hardware SID's als Live Instrumente nutzen und sie zusätzlich mit Effekten wie Hall, delay, EQ, Röhre oder Amp-distortion versehen und dank externer ASIO Karte sogar mit einer minimalen Latenz - es ist möglich alles aufzunehmen und direkt im Gerät entsprechend zu mixen/mastern. Zur Kontrolle kann man sich das Bild des C64 zusätzlich mit auf den PC Bildschirm holen, dank der installierten capture device. Auf dem Bild sieht man wie ich mit Cubase den output des C64 als MONO Spur aufnehme, zusätzlich rechts unten im PC Bild das Live Bild von MSSIAH.


    28 - Phase 2 - Abschluss



    Ein aktuelles Bild der Workstation von vorne, hier mit einem Bild vom C64 Betriebsmodus.


    29 - Rückseite vor der Verdrahtung



    Ein Blick auf die Rückseite des Monitors zeigt die verbaute Technik. In der Mitte ist der Stick PC, rechts die video capture device, unten rechts das Audiointerface und unten links der 7 port USB Hub. Ich nutze an dem Gerät 2 Netzteile, einmal das original Netzteil für den C64 und ein 12V / 5A Netzteil für die restlichen Komponenten, welche das Netzteil mit Hilfe von Spannungswandlern gemeinsam nutzen.


    30 - Rückseite nach der Verdrahtung



    Zum Abschluss ein kurzes youtube Demonstrationsvideo:


    C64 SID Work & RetroStation Demo


    Viele Grüße,
    Anthony ;)

  • :zustimm: Für mich ein ganz neuer Ansatz (seit kurzem, kenne das YT Video ja)-
    mit dem PC Stick und allem: super!
    Auch gut erklärt :ilikeit:

    C64G+1541 II+OC 118+FCIII, C64+1541 Ultimate II+1541 II, C64Aldi+Dolphin DOS, C64c, 1541c, 1802 smelly, Blue Dual-SID Mod "Reflux"-Edition, MSSIAH, 1351, C2N.

  • ok, dachte zuerst die hammerschlag lackierung sieht ja nicht so prickelnd aus, aber zusammen mit den installationsschläuchen macht das ganze wieder sinn, soll wohl ein stück raumschiff-hardware sein.



    Du sagst es :-) Vielen Dank!!


    grüße,
    Anthony

  • Hi Anthony,


    absolute klasse 8o
    Alles sehr passend und auch mein Geschmack.
    Ich "liebe" so etwas!
    Kann ich nur sagen: :hatsoff::applaus:

    "Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben,
    eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes."
    Salvador Dali (1904-1989)
    Avatar: Copyright 2015 by Saiki

  • Sehr schön erklärt alles in dem Video! :thumbup:
    Genau so erreicht man vielleicht auch mal Leute, die sich nicht so
    auskennen und nimmt dem Ein-oder Anderen die Scheu, mal
    sowas anzufangen. Man muss schon sehen, was alles möglich ist,
    bevor man sich den Aufwand antut (z.B. alles alleine zu erlernen,
    weil keiner im Umfeld mit C8 oder C64 Mods zu tun hat).


    Es bleibt zwar -besonders bezüglich Modding- noch etwas für Leute
    mit Vorkenntnissen oder technischem Verständnis, aber gerade
    MSSIAH kann ja auch mit nur einem SID und jedem C64 gefahren
    werden :)


    (Nur noch ne Idee):
    Jetzt wäre der P64 Song in der leichten Bearbeitung/Bandsättigung
    aus dem letzten Video noch super als ganzes Video?! :D
    (Es wird immer jeder Schmonsens hochgeladen, meistens so gar keine
    gute Werbung. Die Leute frickeln irgendwas mit MSSIAH herum aber
    halten das Smartphone davor). Tape FX und eine gut gepegelte .wav
    als Ausgangsdatei ist genau richtig 8)


    Na jedenfalls haben mich Deine letzten Videos wieder interessensmäßig
    zum MSSIAH zurückgebracht (muss nur noch Zeit planen und ein neues
    Cubase anschaffen 8|:whistling: )

    C64G+1541 II+OC 118+FCIII, C64+1541 Ultimate II+1541 II, C64Aldi+Dolphin DOS, C64c, 1541c, 1802 smelly, Blue Dual-SID Mod "Reflux"-Edition, MSSIAH, 1351, C2N.

  • Erst einmal vielen Dank an euch beide für euren netten Kommentar.


    Ich habe noch weitere Videos mit MSSIAH geplant, muss mich aber erst einmal selbst noch ausführlich damit auseinandersetzen, da die Bedienung zwar ähnlich aber doch etwas anders ist als z.B. bei Cubase. In dem Video wurde der C64 ja quasi nur als externer Synthesizer missgebraucht, wobei MSSIAH als MIDI-Schnittstelle diente, ich wollte aber demnächst schon ein Video nur mit dem MSSIAH Sequenzer machen, da kann ich dann auch die Aufnahme und das Abmischen mit einbauen, quasi vom Sequenzer bis zur "gemasterten" WAV Datei


    Vielleicht ist bei dir eine neue Cubase Version gar nicht nötig? Wir nutzen z.B. selbst noch Cubase 5.5 ohne irgendwelche Einschränkungen, obwohl auch Cubase 8 schon ewig installiert ist :-)


    viele Grüße,
    Anthony

  • Hallo,

    Ich habe noch weitere Videos mit MSSIAH geplant,

    Das fände ich gut, da es ein Nische zu sein scheint, die endlich mal jemand in angemessener Weise belegen könnte! ;) ist doch eigentlich bei fast allen Themen so, dass sich neben den, ich sag´mal ´bescheiden sinnvollen Uploads´auch die guten herauskristallisieren. Z.B. Tutorials für alles mögliche- da hat sich YT heutzutage ganz gut gemausert. MSSIAH ist ein Thema, das mal dran ist, und da bin ich jetzt angenehm überrascht, das kriegst du hin. Also da würde ich mir an deiner Stelle ruhig Zeit lassen, denn auf ein paar Wochen oder Monate kommt´s im Grunde nicht an- aber so eine wiedererkennbare Qualität wäre schon die Chance :zustimm:

    da kann ich dann auch die Aufnahme und das Abmischen mit einbauen, quasi vom Sequenzer bis zur "gemasterten" WAV Datei

    Jepp, genau das meine ich, das fehlt und hebt sich von den "Guckt mal, was ich hier habe"- Sachen deutlich ab, und fehlt noch! (Es ist zwar nicht alles so, aber wenn mal was cool kommt, ist es grottiger Sound oder alles in schwarz/weiß etc.). Weil Viele erstmal bei YT gucken, was es so gibt, trägt diese oberflächliche Herangehensweise zu einem eher geringschätzigen Image von MSSIAH bei- auch wenn es nicht der Realität entspricht. (Sowas ähnliches gab es schonmal bei der MD Technologie, aber dazu habe ich in einem entsprechenden Thread was geschrieben, nach vielen tollen Jahren mit den Decks). Wäre also zu schade! Und da man Tutorials bezüglich Cubase, Logic, FL, Reason, Ableton Live etc. findet, wundert mich die Leere bei P64/ MSSIAH nach so vielen Jahren schon... na, muss ja nicht so bleiben :)


    Vielleicht ist bei dir eine neue Cubase Version gar nicht nötig?

    Ja, evtl. sogar unsinnig, da ich mir nicht so schnell den seperaten Audio PC leisten kann- daher habe ich schon lange hin- und herüberlegt. Mit meinem alten Dual 3GHz Athlon hier wäre ich bei C8 an unterer Grenze ausgestattet, das wird kein Spaß. Und den Umfang von C5 kenne ich auch- gibt viel neu zu lernen in beiden Fällen... trotz guter Connection zu SAE Ingenieur, Producer, Mastering etc.
    Daher mache ich glaube ich erstmal einen Test mit so einer Zeitschriften Cubase LE 7 Version (kam Anfang 2015 raus). Die kann man noch bestellen und es wären im schlechtesten Fall 20 Euro rausgeschmissen, statt 83 für die C8 Elements Version.


    Habe deshalb so eine Barriere vor mir, weil ich früher ein relativ altes VST hatte, mit dem alles gut ging, auch Audio bouncen etc., und den Hauptteil an Sound mit MIDI gemacht, z.B. EMU E 5000 Ultra. Alles auf ein neues Cubase und VSTis umzustellen, ist nach ein paar Jahren Pause doch ein ganz schöner Aufwand.


    Von daher fange ich mal wieder ganz langsam an, jetzt wegen der MSSIAH Motivation wird es endlich was konkretes ;)

    C64G+1541 II+OC 118+FCIII, C64+1541 Ultimate II+1541 II, C64Aldi+Dolphin DOS, C64c, 1541c, 1802 smelly, Blue Dual-SID Mod "Reflux"-Edition, MSSIAH, 1351, C2N.