Hello, Guest the thread was called1.7k times and contains 2 replays

last post from AuSPuFF² at the

USB-Floppy für PC unter WinUAE nutzbar?

  • Hallo,


    normalerweise benötigt man für den Zugriff auf AMIGA-Disketten einen echten Hardware-Amiga mit
    Floppy ( soweit ich weiß jedenfalls ). Als ich rausfand, dass Amiga-formatierte CF-Karten über einen
    Kartenleser unter UAE eingebunden werden können, fragte ich mich:
    Geht das auch bei Amiga-formatierten Disketten über ein USB-Floppy ( unter Windows als Laufwerk A ).
    Die Konfiguration unter WinUAE 3.0.0 gibt das nicht her - aber vielleicht gibt es einen Trick? 8)


    GLG


    Andre

  • Das wird nicht funktionieren. Denn USB-Floppy-Laufwerke können nur Standard-PC-Diskettenformate lesen (720 kB, 1,44 MB), nichtmal höher formatierte Disketten (10/20 Sektoren und mehr gehen. Das liegt daran, dass in diesen Laufwerken kein NEC752 kompatibler Diskettencontroller drin ist, sondern was "eigenes", welches per USB dem PC das Laufwerk als Blockdevice zur Verfügung stellt (also mit logisch durchnummerierten Sektoren, unabhängig von Seite, Spur, Sektor, wie üblicherweise Diskettenlaufwerke angesprochen werden. Auch mit einem richtigen Diskettenlaufwerk am PC kommst du nicht weit, denn der Amiga verwendet variable Sektoranzahl und Datenraten abhängig von der Spurnummer und weitere Gemeinheiten, mit denen die MFM-Controller von PCs eigentlich nicht zurecht kommen. (Es gibt aber eine trickreiche Ausnahme, um damit zumindestens Amiga-Disketten als Image einzulesen, dazu braucht man aber auch gleich zwei PC-Diskettenlaufwerke und ein Programm aus dem Lieferumfang von WinUAE.) Und gemeinerweise hat der Amiga auch noch die Möglichkeit, neben der MFM- auch noch die GCR-Codierung auf unterster Ebene anwenden, entsprechend formatierte Disketten kann ein MFM-Controller im PC garnicht lesen.