Gas Plasma Bildschirm: Toter Streifen

  • Gas Plasma Bildschirm: Toter Streifen

    Mein Compaq Portable 386 (Bildschirm baugleich zum Portable III) hat so ein eigenartiges Verhalten an den Tag gelegt.

    Ist der Bildschirm - ein "Gas Plasma Display" - mehrheitlich schwarz, hab ich einen toten Streifen im Bild.

    Ist das Bild mehrheitlich weiß, dann funktioniert der Streifen.

    Ich habe keine Ahnung wie diese Displays funktionieren - gibt es irgendeine Möglichkeit das zu beheben? Kabel hat keines einen Wackler, das Flachbandkabel (Verbindung Graka => Bildschirm) ist auch nicht aufgrund des Alters brüchig.

    Aufgefallen ist mir: wenn der Portable länger nicht in-use war, dann dauert es 5 Minuten (bis der Bildschirm zum ersten Mal wieder warm wird) bis der Streifen auftaucht.
    Bilder
    • WP_20150819_19_27_50_Rich.jpg

      203,41 kB, 886×499, 140 mal angesehen
    • WP_20150819_19_28_15_Rich.jpg

      201,51 kB, 922×519, 85 mal angesehen
  • Is wahrscheinlich eine lose/lockere Flachbandverbindung zwischen Decoder Platine vom Display und dem eigentlichen Display-Panel (ähnlich wie hier bei 'nem Gameboy: instructables.com/id/Fix-Lines-In-Your-Gameboy-Screen/).

    Kann man vielleicht noch reparieren - allerdings weiss ich nicht ob sich obiges tatsächlich auf den Compaq übertragen lässt, da ich keinen solchen habe und bislang auch noch nicht oft Plasma Displays in Aktion gesehen habe.
  • freakedenough schrieb:

    Kann keiner helfen? :(

    Naja, bauartbedingt wird man da nicht viel machen können, siehe auch de.wikipedia.org/wiki/Plasmabildschirm
    Allerdings scheint es ja mehr ein termisches Problem zu sein.
    Möglich das am Display (nicht Kabel) irgendwo der Kontakt durch die Wärme verlohren geht.

    Ob man das aber wieder richten kann. :gruebel

    Bevor Du da was fummeln solltest, müßte abgeklärt werden wieviel Strom da durchgeht.
    Bei einer Röhre sollte man das immer an einen Fachmann geben, wegen der Hochspannung.
    Aber wie sieht es bei Plasma/LCD aus?
    Mitwäre das nicht passiert! :prof:
    :syshack: Meine 3D-Drucker Teile auf thingiverse.com/oobdoo/designs :strom:
    Sammlung | 91 Bücher bzw. 25.261 Buchseiten mit Z80/8080 Power
  • Plasma ist auch was mit Hochspannung, allerdings nicht so viel wie bei einer Kathodenstrahlröhre, nur ein paar hundert Volt :)

    Der Fehler scheint aber mehr in der Ansteuerung zu suchen zu sein, allerdings sind die Transistoren für die Zeilen/Spalten-Ansteuerung auch in die Panels integriert, da kann man wenig machen.

    Wenn das gesamte Display erst nach einigen Minuten "kommt", dann sind die Pixelkammern insgesamt am Ende, aber das ist wohl bei dir nicht der Fall.

    Eigentlich sind diese Plasmadisplay richtig langlebig, das einzige Problem ist (aber ganz selten) nicht das Display, sondern die Zeilen/Spalten-Ansteuerung.

    Fazit: Sieht mau aus, das müsste man sich im Detail mal ansehen.
  • Benutzer online 1

    1 Besucher