Laptop

  • Minecraft scheißt ziemlich auf die Kerne, weil es in Java läuft. Es braucht Dampf im Sinne von Performance pro Kern, um flüssig zu laufen. Viele schätzen die Situation hier falsch ein, da die 16x16-'Pixelgrafik' der Blöcke den Nebenstehenden glauben lassen kann, Minecraft würde auf Rechnern aus dem Win2k-Alter laufen.
    [quote='Vernunftmensch']ist nunmal so, wer scheiße redet der kriegt ein bißchen frischluft
    [/quote]
  • Ich lande immer wieder bei Dell, egal was ich zwischendurch so hatte (überwiegend Apple). Die Dell sind einfach zu reparieren und sogar aufzurüsten. Der Support (bei Neugeräten) ist gut, die Informationen (bei Altgeräten oder bei Linux) im Internet ebenfalls. Derzeit nutze ich ein Dell Vostro 1720. Nicht mehr taufrisch, aber in der Praxis kommt es mir eigentlich nicht langsamer vor als mein Desktop-Rechner. Davor hatte ich verschiedene Dell Latitude, die sind mechanisch noch stabiler. Mein alter Latitude D610 läuft noch immer, er ist praktisch täglich bei meiner Mutter noch im Einsatz. (Die damit mehr spielt, als ich es je getan hatte.) Das geht mit so Einweggeräten von Medion oder Gerricom nicht. Wenn da nach der Garantie was dran ist, geht nur noch Schrottplatz.
  • bei mir kommt nur noch Lenovo T-Serie ins Haus.
    Von denen sind Gebrauchte noch wesentlich besser als die ganzen Neuprodukte der "Geiz ist Geil - Sparte".

    Die Dinger sind Business-Notebooks, die in großen Stückzahlen verleast werden und dann als Rückläufer refurbished verkauft werden.
    Wenn man solch einen Laptop von einem Notebook-Reseller gebraucht kauft, bekommt man sehr viel Laptop für wenig Geld ! :thumbup:
  • Ich würde immer wieder zu Lenovo greifen. Habe schon einige in den Händen gehabt und immer wieder zufrieden damit. Die Intel HD Grafik aus der Broadwell Generation ist schon sehr stark. Aber auch die HD4000 hat mich sehr positiv überrascht.
    -= kill the king - strike him down - kill the king - take his crown - kill the king - take his head - kill the king - tear him down =-

    mist-fpga.net - die deutsche FPGA Community
  • Also ich hab mal bisschen geschaut. Mit max 500€ ist das natürlich nicht einfach was passendes zu finden, wo Minecraft auch noch schön läuft. Intel-HD zeugs :abgelehnt kann man in die Tonne treten. Das reicht für Youtube, Surfen, Office und Spiele aus dem Jahre 1999 (ok ... gaaaanz leicht übertrieben :P ).

    Wenn ihr ein wenig mehr ausgeben könnt wäre vielleicht der Asus X555LN-XO500D etwas. Der hat eine mittelklasse GPU (Geforce 840m) drin und einen schönen i5 5200U. Da lässt sich auf jeden Fall mit gut Arbeiten, Surfen und gegen eine Runde Minecraft spricht auch nichts. Kostet aber halt schon ca. 540€ aktuell.
  • eismann64 schrieb:

    1st1 schrieb:

    eismann64 schrieb:


    Nein. Minecraft will man nicht auf einem Atom spielen. Allenfalls unter Schmerzen und auf niedrigster Einstellung. Übrigens: In deinem Link ist die Rede von einer N2840-CPU. Das ist kein Atom, sondern ein Celeron.


    Den X360 gibts mit verschiedenen CPUs.


    Auch der N3530 ist kein Atom. ;)


    Selbstverständilch sind die Nxxxx Prozessoren von Intel, ATOM CPUs, nur dass sie aus Marketingsgründen als Celeron und Pentium vermarktet werden. Es sind nach wie vor Einstiegsprozessoren mit sehr geringer Energiebedarf, die in billigen Laptops und Tablets eingesetzt werden.
    -= kill the king - strike him down - kill the king - take his crown - kill the king - take his head - kill the king - tear him down =-

    mist-fpga.net - die deutsche FPGA Community
  • Ich bin ja gerne bereit, meine Fehler zuzugeben, nur hätte ich da gerne einen Beleg dafür. Ich habe gerade nochmal nachgeschaut und kann für diese Aussage zumindest auf die Schnelle keinen Beleg finden. Allenfalls hätte ich einzelne Atom-CPUs gefunden, die zwar grob die gleichen Features wie der N3530 bieten, aber weder in Performance noch in Taktung da mithalten können, außerdem hatten die eine völlig andere Grafiklösung.

    Auch konnte ich lesen, "Die Prozessorkerne basieren auf der neuen Silvermont-Architektur, welche erstmals bei einem Atom-Prozessor als Out-of-order-Design ausgeführt wurde." - das ist mir noch ein wenig dünne, um die CPU als Atom durchgehen zu lassen, auch wenn ich mittlerweile ein wenig an meiner Aussage zweifle. Also, gerne Belege her. :)
  • Hi, ich habe letzte Woche einen MEDION AKOYA P6647 für 499€ für einen Bekannten eingerichtet. Hat Intel Core I3 mit 4 GB RAM und interner Intel HD aber zusätzliche eine Nvidia Geforce 825M die per Optimuss Steuerung bei Bedarf aktiviert wird. Der Bekannte will auch Minecraft und Sims4 :whistling: :whistling: :whistling: spielen....ich frage ihn mal ob das flüssig läuft...
  • Ich habe für meine Schwester vor ziemlich genau einem Jahr ein Notebook besorgt. Lustigerweise waren ihre Anforderungen ungefähr die selben: Internet, Spotify und Minecraft (letzteres war besonders wichtig). Letztendlich ist es dann ein Samsung geworden, Bezeichnung hab ich nicht mehr im Kopf. i3, 4GB RAM, Intel HD plus irgendeine Wald- und Wiesen-Geforce.

    Minecraft läuft gut und flüssig, allerdings hat sie nie nach irgendwelchen Extras (HD-Texturpakete, Shader, etc. pp) gefragt. Größere Modpacks (Tekkit, Attack of the B-Team) liefen aber noch problemlos. Sims4 hat sie sich dann auch noch gekauft. :)
  • Benutzer online 1

    1 Besucher