Hello, Guest the thread was called1.9k times and contains 18 replays

last post from Jehuty at the

Amiga 2000 - oder Weihnachten für einen Erwachsenen

  • Gude Leuts,


    was hab ich als Dreikäsehoch mit C64 immer neidisch auf Klassenkameraden mit gutbetuchten Eltern geschaut, die ihren Sprößlingen Amigas gekauft hatten. Vor allem der Amiga 2000 eines Anwaltssohnes hatte es mir angetan. Welch´Trauma.


    Jahre später, also heute, habe ich nun auch einen.


    Amiga 2000, Rev. 6, keine Akkuschäden, Kontakte wurden konserviert, Tastatur und Maus. Soweit so gut. Hoffe für 40 Eusen wars nen Schnäppchen.


    Jetzt kommt Ihr ins Spiel.


    Der Verdacht liegt nahe, so soll es nicht bleiben.


    MIG´s Beiträge zum 2000er habe ich mir bis eben bei nem Äppler gegönnt.


    Bilder mache ich morgen abend, damit man auch mal sieht, um was es hier geht ... und dann werd ich euch löchern mit Fragen (wenn ich darf).


    VG Marco

  • Hallo Marco,
    so wie Du sind wir alle in dieses Board gekommen, daher: Willkommen bei uns!
    Richtig, hier wird Ihnen geholfen. Beginnend wahrscheinlich bei der technischen Seite rund um Deine Errungenschaft, ist die Frage der Komplettierung des Gerätes. Sollte es einen ganzen Sack an Fragen geben, so empfehle ich einen Besuch auf einen der vielen Treffen, die ständig abgehalten werden. Andere Experten hautnah mit Fragen zu löchern hilft oft viel und Du lernst eine enge netter Leute kennen.

  • ...empfehle ich einen Besuch auf einen der vielen Treffen, die ständig abgehalten werden. Andere Experten hautnah mit Fragen zu löchern hilft oft viel und Du lernst eine enge netter Leute kennen.



    In der Nähe von Honkytown gibt es wohl leider keine Retrotreffen. Frage: Liefert Ihr die Return dort hin oder ist es ausserhalb eurer Lieferzone?


    :drunk:


  • Da hauste Dir am besten nen 68010 und nen ATBUS 2008 mit Speicher rein, damit wärs schonmal die ideale WHDLoad Zock Maschine.


    Später kommt vielleicht eine ACA2000 raus, zum jetzigen Stand ist das Erweitern des 2000ers nicht grad ideal wenn man billig weg kommen
    willl.


    Micha

  • Gude,


    danke für die Willkommensgrüße.


    Zeitlich etwas eingespannt, hat sich doch einiges getan. Fotos vom A2000 hab ich mal hochgeladen und werden grade geprüft... na geprüft hab ich die Kiste auch. Scheint ein echter Auslieferungszustand zu sein. Sozusagen ein A2000 mit gar nix drinne und dranne. In der Akkuregion ist doch ein wenig Knaddel, aber scheint nicht wild zu sein. Die Kontakte der Sockel sind nicht gegrünt.


    Es geht aber schon weiter.


    Neulich nem Kumpel beim Umzug geholfen und als Lohn eine Kiste "Computerkackes" bekommen (habs ihm loseisen können).


    Neben einem Brotkasten und jede Menge Laufwerke, 3,5er und CD-Roms, teilweise Amigataugliches und PC-Kram. Einige alte PC-Karten und oh, schau an, auch Amiga-Karten. Darauf hab ich ja spekuliert. :thumbup:


    Soweit ich das alles auf die Reihe gebracht habe: eine Oktagon 2008 mit ner Platte drauf (IBM 4,3GB), Electronic Design Video Konverter, Macrosystem VLab V1.3, SupraCorp Turbo 28, ein weiteres Rev. 6 Board, viele, viele, sehr viele Chips und Speicherriegel (teilweise zerbrochen, wie bekommt man das hin?). Kickromplatten (keine Ahnung wie die richtig heissen und was die machen, passen halt 2 Kickroms drauf, so schauts zumindest aus).


    Ein total verkrätzte Tastatur, mal schauen was wir damit machen können.


    So, jetzt muss man nur noch nen richtigen Rechner draus basteln (nach Teilen schauen tue ich aber weiterhin).


    Zuallerst möchte ich die Platinen und die Kontakte reinigen.


    Erste Frage: Wie mache ich das am geschicktesten? Glasfaserstift und Pinsel? Gibts was besseres?


    Bis zum nächsten Schritt habe ich ja dann erstmal genug zu tun.


    Gruß
    Marco

  • Was Du zum Kontaktesäubern nimmst hängt vom Dreck ab. Ich versuche es als Erstes mit Isopropanol. Wenn das nix hilft nehme ich einen Radiergummi. Und wenn das auch nicht hilft kommt eben der Glasfaserstift zum Einsatz, der kriegt alles runter... falsch eingesetzt wirklich ALLES..also auch gerne "zu viel" ;)

  • Kickromplatten (keine Ahnung wie die richtig heissen und was die machen, passen halt 2 Kickroms drauf, so schauts zumindest aus).


    Das sind Kickstartumschaltplatinen, damit kann man z.B. in einem Rechner Kick 1.3 und Kick 2.0 haben und dann je nach Bedarf umschalten.

  • Gude,


    nach einigen Stunden des abendlichen Putzen von Platinen mit Druckluft, Pinsel, Ohrenstäbchen und Isopropanol steht er nun da, der A2000. Verbaut sind nun 2 3,5" LW, ein CD-ROM, Oktagon 2008 (voll bestückt mit Speicher)mit 4,3 GB Platte, Kickrom 3.1. Aus dem Rest in den Kisten hat sich mir noch nicht ein Sinn erschlossen. Jetzt kann man ihn ja nun nicht einfach so an einen TFT anpöpseln. Also den alten 1084 vom elterlichen Dachboden gefrickelt. Ja, nun, die Tastatur, total verranzt, wollte ich noch aufhübschen. Idee, rufste mal nen alten Schulkollegen an, der hatte doch noch nen Haufen von so nem Kram. Gesagt, getan, "ja klar, so ne Tastatur habsch noch da, kannste haben, hätt den Krempel sowieso bald weggeschmissen". Also nach der Arbeit hingedüst. Hm, nur hängt an der Tastatur noch nen Amiga 500 dran.


    3 Kisten Amigakram, ab ins Auto verladen, zum lang überfälligen Bierchen verabredet (passt schon).


    Heute abend mal drüber geschaut, kein Gilb, bisschen Staub, BSC AT Bus 508, Plattengröße noch unbekannt, leider kein Speicher verbaut (muss mal in meiner Chipstüte schauen), zwei externe LW, 512 kb Ramerweiterung dabei (Akku blüht leicht, kann man den einfach runterschneiden und hoffen, das die Erweiterung noch funzt? Oder gehen die Teile ohne Akku nicht? Mäuse, Joysticks und 2 Kisten voller Spieleschachteln und Tools.


    Fazit: Weiter geht das putzen und die 2000er Tastatur, ja, da muss ich wohl doch mal ran.


    Warum wollen die Leute den ganzen Kram immer gleich wegwerfen?! Auf der einen Seite wird bei Ebay Preiseskalation betrieben und andererseits wills keiner mehr haben.... naja... könnt man drüber diskutieren, könnt ma aber auch sein lassen und sich einfach freuen....


    Stapellauf der beiden steht also noch aus....

  • Den Akku kannst Du runterwerfen. Der hält nur die Echtzeituhr am Leben, hat nichts mit der Funktionalität des Speichers zu tun. Die Uhr stellt sich dann halt immer auf 1978 oder so... in meinen Augen kein Ding, die Maschinen dürfen bei mir gerne in der Vergangenheit leben.


    Was das "Wegschmeißen" angeht: Auf eBay macht verkaufen keinen Spaß mehr. Seit man die Käufer nicht mehr negativ abwatschen kann ist man als Verkäufer ziemlich oft einfach nur noch der Depp.
    Und wenn man nicht den passenden Retro-Nerv für das alte Zeug hat, dann ist es eben halt wirklich nur noch sinnloser Elektroschrott der zuhause im Weg herumliegt ;)


    Aber wenn Dein Spezi da noch mehr Kram haben sollte komm ich mal vorbei ;)

  • Du solltest auf jeden fall die Supra28 einbauen. Eine schöne Turbokarte. Habe ich selber in meinem A2000 im Einsatz. Wobei, wenn du sie nicht einbauen willst, mein 2. A2000 würde sich freuen :thumbsup:


    Die Karte hat einen 68000 mit 28Mhz on Board und ist in Sysinfo schneller als eine A2620 Karte. Leider kommt man damit aus manchen Spielen von WHDLoad nicht raus, aber sie ist Ordentlich schnell.
    Ich mag diese Karte.