internes Floppykabel C128D (Plastik)-Ersatzteil Bezeichnung

  • internes Floppykabel C128D (Plastik)-Ersatzteil Bezeichnung

    Mein internes Floppy-Verbindungskabel im C128D (Plastik) fällt bald auseinander. Weiß einer die Bezeichnung von dem Kabel oder noch besser wo man da Ersatz bekommen könnte? Scheint ja ein Standardkabel zu sein, ich habe aber keine Ahnung von der Bezeichnung (Flachbandkabel? Pfostensteckerkabel?, ...?) Siehe Bild hier (das blaue 7-polige Kabel mittig unten):

    mos6502.com/images/C128Internal/C128D_1571_mb_large.jpg

    Und was auch interessant wäre: Da dies die Verbindung von Floppy-Platine zum Mainboard ist, kann man mit Abziehen des Kabels die Floppy vom C128D trennen, was ganz praktisch ist, wenn man von der 1541U Demos startet, die nur eine Floppy am Bus erlauben. Man verzeihe mir die amateuerhafte Frage: Gibt's für diese Stecker vielleicht fertige "Zwischenschalter"?
  • Das Problem hatte ich gestern auch, weil ich meinen C128D auseinandergefrimmelt hab. 2x das Kabel gesteckt bzw. gezogen schon hatte ich das zerbröselt in der Hand.
    Entweder mit Packetband "fixen" oder eben selbst was löten (2x 7er-Buchsenleiste + Flachbandkabel + Schrumpfschlauch), alternativ Stecker zum aufquetschen nehmen.

    Wenns nicht eilt bastel ich dir sowas (meins ist aktuell auch nur so ein Packetband-Provisorium).

    Schalter ginge sicherlich, wirds aber so fertig eher nicht geben.
  • Kabel weis ich auch nicht wo man die Kriegt. Schalter wenn du ganz Trennen willst dann reicht auch schon ein 4 Poliger, Reset, Floppyreset und Masse braucht man ja nicht Trennen. Die Belegung ist Pinmäsig identisch mit dem IEC Port, Pin 7 ist dann die Floppyreset. Floppyreset das ist der 2. Taster neben dem Resetknopf wo man nur mit einer Verlängerung Drücken kann.
    Wem es beim Bit zählen schwindelig wird, der hat zuviel davon.

    Alt werden ist schön, das Altern nicht.
  • Ich hab jetzt sowas gebastelt, oben der provisorisch gefixte Commodore-Verbinder, darunter mein Gebastel.

    Zwecks schaltbarer Verbindung von der internen Floppy wollte ich morgen mal was mit 'nem 573 basteln.
    Bilder
    • c128_iec_int.jpg

      176,61 kB, 1.164×724, 41 mal angesehen
  • Grab die Leiche mal aus ^^

    Gibt es eine genaue Bezeichnung für die Stecker oder vielleicht sogar eine Bestellnummer (z.B. Conrad)?

    Hab auch einen C128D mit dem Flachbandkabel und das fühlt sich an wie Pergament (wahrscheinlich hab die Ägypter das schon benutzt).

    Ein Zweiter C128D hat normale Kabel als Verbindung.

    Gruss C=Mac.
  • Auf Ebay findet man die unter der Bezeichnung 'dupont connector 2.54mm', entweder Buchseneinsätze (female) als Meterware zum Selbstcrimpen plus Steckergehäuse in diversen Größen, oder fertig konfektioniert als Flachbandkabel, aber leider nur mit einzelnen Gehäusen (kann man aber nebeneinanderstecken, Stück Pertinax mit Heißkleber dran, fertig)

    Notbehelf wäre ein Stück Pfostenbuchsenleiste (ebenfalls 2,54-mm-Raster), aber da Kabel anlöten ist wenig schön.

    Die Gehäuse und Einsätze gibts IIRC bei Reichelt auch einzeln, aber es lohnt sich eigentlich für die gelegentliche Hobby-Anwendung weder preislich noch vom Aufwand oder gar vom Ergebnis- wenn man keine passende Crimpzange hat, und die sind leider wirklich teuer. Das tut man allenfalls, wenn man 'große Kisten' neu verdrahten muß mit genau passend konfektionierten Leitungen.
  • @mc71

    Meinst Du sowas ?
    O.K. 80 Pin's sind grad ein bisschen viel, aber man weiss ja nie ^^

    Aber solche Kabel scheinen etwas "Sonderbares" zu sein, hab sie bis jetzt - selbst mit Google - nur bei eBay, Amazon und Alibaba gefunden.
    Dann werd ich halt mal da bestellen müssen.

    Gruss C=Mac.
  • Benutzer online 2

    2 Besucher