C16 + 1541-Ii

  • C16 + 1541-Ii

    Servus!

    Ich habe heute auf dem Flohmarkt einen C16 erstanden, mit Netzteil, Datasette, Antennekabel, Unterlagen (aber kein C16 Handbuch -.- )

    Natürlich schnell ausprobieren: Floppy 1541-II an den seriellen Anschluss und ab dafür. Aber egal ob ich load($),8 oder 9,10,11 eingebe - das System bleibt in der Zeile "SEARCHING FOR blablabla" stehen. Ich möchte nur den Floppyinhalt ersteinmal sehen. Floppy funzt 100%ig - das garantiere ich :D

    Mache ich da was falsch? Wenn ich nur load eingebe, greift er auf die Datasette zu - scheint hier wohl die "1" zu sein ...
  • Hatte mich im Beitrag verschrieben, sry

    Mittlerweile kann ich auf die Floppy zugreifen - weiß Gott wieso jetzt so plötzlich.

    Aber wenn ich ein Programm starte, wirds kurz bunt & pixelig während des Ladevorgangs, es erscheint danach eine Meldung z.B. "VERiFY ERROR IM 39174" ich vermute mal zu wenig RAM für das Game. Ist dann auch logisch... aber der bunt-pixelige Screen wundert mich doch schon...
  • Der C16 versteht auch "Directory" und zum laden Dload"Programmname" wobei man nicht den ganzen Namen eingeben muß.

    Dload"Progr*" beispielsweise geht auch.

    MIT "KEY" zeigt der Rechner die Belegung der F-Tasten.

    Dort kann man auch "Directory" drüber aufrufen.

    Du kannst aber keiner 64er Software verwenden ist klar oder ?
    "We don't stop playing because we grow old; we grow old because we stop playing."

    George Bernard Shaw
  • Danke für Eure Antworten :)

    Ja, per F3 funktioniert es jetzt auf einmal. Ich wollte nur schauen, ob ich das 1541-II auch am C16 zum Laufen bringe. Aber das scheint zu funktionieren :D

    Ist klar, dass die C64er Spiele da nicht laufen... vor allem mit 16KB RAM *hust*

    Ich schaue mich gerade schon um nach C16 Spiele. Aber die gibt es kaum zu kaufen. Ich könnte auch transferieren mit einem XA1541 Kabel probieren, aber das ist extrem teuer. Und die XA-Variante sollte wohl die beste Wahl sein im gegensatz zu den anderen Varianten - angeblich. Jedenfalls kompatibler.

    Falls von Euch Jemand so ein Kabel loswerden möchte, bitte bescheid geben. Ich suche auch noch entweder das (ich glaube) 9-polige COM-Port auf 8-polig Mini-DIN Adapter Kabel, da ich keinen passenden Joystick habe ODER eben ein echter C16-Joystick mit Mini-DIN Anschluss.

    Danke nochmal an Euch!
  • Moin,

    C64-Software läuft leider nicht auf den 264ern (der C16 gehört zur Commodore-Serie 264). Wenn Du ein simples BASIC-Programm vom C64 hast, das ohne PEEKs und POKEs geschrieben ist, läuft das aber auch. Das BASIC 2.0 des C64 stammt aus der gleichen Schmiede wie das BASIC 3.5 des C16. Wenn das C64-BASIC-Programm nicht auf Speicheradressen mittels PEEK / POKE zugreift, kannst Du das auch auf Deinem C16 laufen lassen.

    Was Software und Spiele für den C16 anbelangt, sieh Dich mal hier um:

    club-info.org - deutschsprachige Seite für die 264er-Serie

    plus4world.com - englischsprachig. Mit Ungarisch kommst Du da auch weiter....

    Adaptzerkabel von Atari/C64-Joystick auf C16-Mini-DIN: schreib mir 'ne PM.

    Ciao,
    Hans.
  • Ganz heiße Tips in Sachen Spiele für dieses System sind u.A. "Fingers Malone", "Xargon Wars" sowie die Sommer & Winter Olympiade von Kingsoft (Summer Events & Winter Events). Diese Titel gab es auch nicht auf dem C64. Findest Du alles auf der bereits geposteten Seite von Gerrit, welches seit vielen Jahren bis heute die Beste für dieses System ist.
  • Ich danke Euch allen f.d. wertvollen Tips :)

    Der C16 ist sogar noch versiegelt - noch, denn die Elkos werde ich ersetzen. Ich denke mal das wird erstmal reichen oder?
    Für den C64 II hatte ich letzte Tage auch Elkos bestellt. :thumbsup:
  • Danke Dir, Gerrit.

    Du hast nicht zufällig ne komplette Einkaufsliste oder? Also z.B. von Reichelt 1x Artikel XYZ, 2x Artikel ABC,etc.?

    Die Mühe hatte sich schonmal jemand in Sachen A1200 Elkos gemacht. Könnte ja sein, dass Du was vorliegen hast.
    Mit wieviel Euro muss man über den Daumen gepeilt so ungefähr rechnen?
  • Nein, habe ich leider nicht. Für die Kühlkörper steht die Bestellnummer bei Reichelt im Thread drin, den Schaltregler hat er allerdings nicht, den bestelle ich immer bei Völkner oder Conrad.

    Man sollte, wenn man schon bastelt, gleich auf 64 KB erweitern. Damit ist der C16 gleich mal deutlich brauchbarer und man kann das BASIC 3.5 wirklich ausnutzen.
  • Ich habe gerade mal recherchiert, aber soviele Euronen gebe ich für einen Spannungsregler nicht aus. Kühlkörper oder mal Elkos ok. Sind Centbeträge.
    Und RAM-Erweiterung ist nicht nötig, da ich auch noch nen C64er habe ;) mit mehr RAM.

    Ich begebe mich ersteinmal an das o.g. Aber trotzdem danke.

    ...und wenn gar nichts mehr funktionieren sollte am C16, geht er ab in die Bucht :P Der C64 II ist mir erst einmal wichtiger.
  • Sorry, wenn ich es so krass ausdrücke: wenn Dir der C 16 so wenig am Herzen liegt, warum, verkaufst Du ihn nicht hier im Flohmarkt, damit ihn jemand entsprechend Gerrits Tipps umrüstet? Dafür, ihn halt so weiter laufen zu lassen, bis er mal nicht mehr geht, daß hat kein 264er verdient.


    Gesendet von meinem CBM 3032 mit gemischten Gefühlen.
    <--- Das da ist eine Hälfte meines Ichs
  • Ist nicht krass ausgedrückt. Im Grunde genommen hast Du Recht. Das Basteln macht mir viel Spaß, wirklich. Ich finde die Preise des Spannungsreglers sehr hoch. Elkos und ein paar kleine Kühlkörper: Da sehe ich finanziell alles im grünen Bereich.

    Und keine Angst, der läuft nicht einfach so, bis er nicht mehr geht ;) Der liegt im Schrank bei meinen anderen Utensilien.
    Gibt es zu dem Spannungsregler keine Alternativen?
  • Gerrit schrieb:

    Man sollte, wenn man schon bastelt, gleich auf 64 KB erweitern. Damit ist der C16 gleich mal deutlich brauchbarer und man kann das BASIC 3.5 wirklich ausnutzen.


    Eloy_Dorian schrieb:

    Sorry, wenn ich es so krass ausdrücke: wenn Dir der C 16 so wenig am Herzen liegt, warum, verkaufst Du ihn nicht hier im Flohmarkt, damit ihn jemand entsprechend Gerrits Tipps umrüstet? Dafür, ihn halt so weiter laufen zu lassen, bis er mal nicht mehr geht, daß hat kein 264er verdient.


    Sorry wenn ich mich hier einmische, aber das ist eher eine grundsätzliche Frage.

    Die Umrüstung der Spannungsversorgung ist aus heutiger Sicht natürlich berechtigt. Aber sämtliche anderen C-16, die noch irgendwo bei den Leuten auf dem Dachboden stehen oder gerade über Kleinanzeigen verkauft werden, sind nahezu fast alle ihr ganzes bisheriges Leben lang mit dem Original Commodore Murks betrieben worden. Gilt grundsätzlich dann natürlich auch für den C-116.

    Aber auf 64 KB erweitern? Klar, geht ohne Probleme intern auf der Platine durch RAM-Tausch. Aber dann kann man besser gleich einen Plus/4 nehmen. Da sind doch einige Vorteile vorhanden ...

    * bessere Tastatur (alleine die Anordnung der C-16 Cursortasten ist grausam)
    * man kann am Plus/4 problemlos Erweiterungen betreiben und ggf. ein vernünftiges Netzteil dort zu Hilfe nehmen
    * bereits vorhande Steckplätze der Bank 5, wo die 3-plus-1 drin ist, da kann man ggf. was sinvolles reinsetzen
    * wer es braucht, der Userport ist direkt vorhanden

    Wobei sich die letzten beiden Punkte auch in einen C-16 realisieren lassen, muß halt nur gebastelt werden.
  • Im Vergleich zum Nutzen ist der Spannungsregler günstig. Es ist eine kleine Modifikation die dem Rechner ein deutlich längeres Leben schenkt.
    GREETINGS PROFESSOR FALKEN
    A STRANGE GAME.
    THE ONLY WINNING MOVE IS NOT TO PLAY.
    HOW ABOUT A NICE GAME OF CHESS?
  • Malcolm1983 schrieb:

    Und RAM-Erweiterung ist nicht nötig, da ich auch noch nen C64er habe mit mehr RAM.


    Ich werde meine Commodore Rechner ALLE abschaffen.
    Ich habe ein Handy mit mehr RAM.

    Diese Argumentation muss man nicht nachvollziehen.

    Der C16 hat aber auch Vorteile gegenüber dem Plus4.
    Ist eine Frage wie man es sieht.
    Zum Beispiel viiiel Platz.
    Die Tastatur kennt keine Kontaktprobleme.

    Ich habe einen 16er mit 64K nachgerüstet und Jiffydos eingebaut.
    Dazu ein SD2IEC eingebaut.
    Dazu Kühlkörper und Schaltregler und man hat die ultimative 264er Maschine.

    Die Programme sind dann mit Drabrowse und Jiffydos so schnell geladen da kann man von Ladezeiten schon garnicht mehr sprechen.
    "We don't stop playing because we grow old; we grow old because we stop playing."

    George Bernard Shaw