Hello, Guest the thread was called8.5k times and contains 34 replays

last post from TurboMicha at the

IDE64 | Interesse an einem Tutorial?

  • genau, das wars!Was hat es damit auf sich?

    Genau die gleichen Probleme mit den komischen Komas hatte ich auch.Mußte man die nicht noch umwandeln oder verändern ? Ich hab das Ding dann in die Ecke geschmissen.


    Schön wäre es wenn man mal eine Kartenimage bekommen würde,wo alles schon eingerichtet ist,dann könnte man sich auch besser mit der Materie beschäftigen.Oder so eine Art Zip File den man auf seiner Karte entpacken kann.


    Damals wußte ich gar nicht was auf die Karte muß und in welche Ordner.

  • Mir ist auch etwas eingefallen. Ein zentrales, gespeichertes "All in One Most uptodate Plugin Pack" wäre Spitze!


    Ich musste mir alle PlugIns mühsam z.T. aus der Google Gruppe ziehen, weil manche Dinge gar nicht auf der Webseite aktualisiert waren. Auch das Windows Server Programm ist so ein Fall gewesen. MP3 Abspieler etc.
    Es wäre einfacher ein Komplettpack.zip / rar welches immer aktuell ist als Downloadpack anzubieten. Dann hätten auch alle einfachen Benutzer die gleiche, aktuelle Software.



    Noch weitere Fragen:


    Wie funktioniert das mit den *.DFI Dateien?
    Wie mountet man ein D64 über USB und startet die Diskette? (Funktioniert bei mir nicht - ich muss erst das D64 nach #12 kopieren)

  • Das mit dem "Punkt" und dem "Komma" hängt damit zusammen, das das CFS Dateisystem von UNIX abstammt und bei UNIX Multiextension's ein Standart ist.


    Das DFI Plugin wird genauso benutzt wie z.B. das D64, D71 oder D81 Plugin. Es muss allerdings erst in die "man,usr" mittels dem kleinen BASIC-Programm "plug,prg" erstellt werden. Das Programm "plug,prg" erstellt dann
    im Root-Verzeichnis die Datei "man.usr". in dieser Datei weiss das IDE64 in welchen Verzeichnis die Plugins liegen UND mit welcher Taste diese aufgerufen werden können.


    Nach einem Neustart kann man dann die Plugins ganz normal per Taste und Filetyp öffnen, entpacken anspielen etc.


    Windows hat standartmäßig zwischen Filename und Extensionen einen "Punkt" als Zeichen dafür, welcher Dateityp es ist. Will man vom IDE64 über beispielsweise PCLink ein D64 File am PC öffnen, was natürlich geht, muss man darauf achten, das die Extension durch ein "Komma"
    getrennt ist. Bei vielen z.B. D64 Files kann man kurz einen RENAMER-TOOL drüberlaufen lassen der den "Punkt" durch ein "Komma" ersetzt. Geht schnell und sollte man eh auf dem CPU haben :rolleyes:


    Selbstverständlich kann man ein D64-File dann auch direkt im PC über den IDE64 mittels USB öffnen. Auch SID's oder andere IDE64 Extensions gehen problemlos. Vorausetzung ist natürlich, dass ALLE Plugins auch richtig
    eingebunden sind. Ansonsten probiert das IDE64 eine D64 File komplett zu Laden und zu starten, was natürlich nicht geht.


    Ich habe auch schon überlegt, ob ich ein eine Art Image erstelle mit den Grundlegenden sachen für den Betrieb des IDE64. Da ich selber eine 64GByte MicroSD Karte nutze, stellt sich die Frage, wo ein 64GByte Image geparkt werden soll?
    Komprimieren bringt da mal gar nichts.


    Denke das ein 32GByte Image schon recht groß ist. Alles darunter macht in meinen Augen nur wenig Sinn, aber da streiten sich die Geschmäcker letztendlich. Ich werde dennoch mal ein 2 GByte CF Image erstellen und zur Verfügung stellen.


    Thunder.Bird: Hab das Thema MP3-Player und Playlisten mal losgetreten. Aktuell geht es nicht, ABER Du kannst den Pfad in der Playlist anpassen. An einer besseren Lösung wird gerade gearbeitet 8)

  • stellt sich die Frage, wo ein 64GByte Image geparkt werden soll?

    Konkrete Orte kann ich nicht benennen... Es gibt aber sowas wie Dropbox, One, Gmail und lokale Datenträger (BluRay, HD, Lochstreifen), sowie DLNA, wenn man seine Netzwerkfestplatte partiell freigeben würde.


    Ein Plugin-Paket gibt es doch bereits direkt "vom Hersteller". Das ist wesentlich kompakter als 64GB ;)



    Da hier einige Miesepeter unterwegs sind und Undank der Welten Lohn ist, sollte das Projekt Nachbarschaftshilfe allerdings eingestampft werden. Ich bin Hoild äh Tomas? Soci??... auf der X2014 auf den Geist gegangen, der hat meine IDE64 eingerichtet, weil ich auch einige Probleme mit dem Plugin-Wirrwarr bekam. Aber ich starre jetzt liebe meine Rauhfasertapete an. Ist auch nicht so aufregend :rauch:

  • Denke das ein 32GByte Image schon recht groß ist. Alles darunter macht in meinen Augen nur wenig Sinn, aber da streiten sich die Geschmäcker letztendlich. Ich werde dennoch mal ein 2 GByte CF Image erstellen und zur Verfügung stellen.


    Das wäre super und schon mal ein Anfang.Darauf könnte man gut aufbauen.

  • ok. Mache am Wochenende eine 2GB CF Karten-image fertig. Auf wunsch kann man auch mir eine Karte zusenden und ich mach Sie fertig. Versand liegt dann aber bei euch. Ihr müsst mir lediglich dazu sagen welches IDEDOS ihr aktuell verwendet, da das Flashen des IDE64 die Hardware logischer weise voraussetzt. Gerne auch mit hardware. Dazu dann bitte eine PM an mich.

  • Hi IDE64-Freunde,


    ich habe jetzt eine CF-Karte mit 2GByte als Image erstellt. Darin enthalten sind ALLE aktuellen Plugins basierend auf der IDEDOS 0.91 BETA Version.
    Die Beta hat einige Vorteile bei einigen Plaugins, was das Read/Write von diversen Images hat. ALLE Plugins funktionieren und können
    gestest werden. Dazu gibt es extra einen PLUGTEST-Ordner im Image. Die Dateiformate müssten sich (eigentlich) von selber erklären.


    WICHTIG
    Ich habe das Image auf Basis von zwei Karten-Typen erstellt und getestet. Diese sind:


    -SanDisk Extreme II 2.0 GByte (2.048.901.120 Bytes)
    -SanDisk 2.0GB CompactFlash (2.048.901.120 Bytes) --> ist ne ältere Karte


    Mit folgenden CF Karten funktioniet es nicht, da diese kleiner sind, die da wären:


    -PLATINUM 2GB CompactFlash (2.012.774.400 Bytes)
    -Lexar Professional 2GB CompacrFlash 233x Speed (2.004.516.864 Bytes)


    Wie man sehen kann, haben die beiden unteren Karten nicht genug Speicherkapazität. Leider Hatte ich nur vier CompactFlash Karten-Typen parat.
    Um das Image zurück zu spielen benötigt Ihr das Tool "P.D. Image Creator" von der ide64.org Homepage im Download-Bereich.
    Das Tool ist ein Backup-Tool, welches unter Windows 98SE/XP/7 problemlos funktioniert (auch 64bit OS). Denk daran das Ihr das Tool mit Administrator-Rechen startet, sonst geht es nicht.


    Auf dem Image sind sind folgende Ordner:


    ROOT:
    - games --> es sind drei Games enthalten, den Rest dürft Ihr gerne selber transferieren :P
    - plugins --> ALLE aktuellen Plugins (Stand 2016-04-08)
    - plugtest --> Test-Dateien für die Plugins
    - system
    man.usr


    Andere Ordner könnt Ihr natürlich nach belieben dazu erstellen. Ganz nach eurem Geschmack und Nutzen.


    Es sind folgende Tasten für die Plugins belegt:


    [3] , [4] , [RETURN]


    Diese können aber nach belieben verändert werden. Im Ordner System befindet ein kleines Basic Programm Namen's "PLUG,PRG".
    Dieses müsst Ihr Editieren, Speichern und anschiessend Starten. Es wird dann die "MAN,USR" im Root-Verzeichnis der CF-Karte neu geschrieben.
    Bitte denkt dran, das Ihr das IDE64 auf die Firmware IDEDOS 0.91 BETA Flashen müsst, ansonsten gehen einige Plugins nicht.
    Nun muss ich bloss schauen, wo ich das Image für euch ablege, da 1,90 GByte (2.048.901.120 Bytes) sind. Gepackt mit WinRAR (beste kompression) sind es dann nur noch knapp 272 MByte.


    F64-Festplatte wäre eine Idee, aber ich bin mir nicht sicher ob ich wegen der Größe des Images probleme gibt?
    So, das war's erstmal für's erste. Wenn Ihre Fragen zum Image habe, gerne hier im Thread oder auch per PM an mich.


    Gruß
    aRcAdEsTaTiOn ;)

  • Hey echt super, was bekommst du dafür? ;) Scheinbar bist du der einzige User (im Forum64), der sich so herzerweichend um das IDE64 kümmert. Dafür 4k Dank!
    Ist eigentlich das neue Tool zum Turbo-Tape transferieren schon mit dabei? :D

  • Kein Problem. Auf ein Image wurde ich schon oft angesprochen. Jetzt ist es da. Nein, Das Tool ist nicht drauf. Ist aber leicht es schon per z.B. SD2IEC zu kopieren.
    Hab das Tool bei mir in einem Ordner "TAPE" drin. könnte man bei Zeiten aber noch erweitern. Hauptproblem bestand, wie ich es so rausgelesen habe lediglich bei der
    Einbindung der Plugins. Denke das kopieren von Dateien sollte nun nicht sooo das Problem werden.
    Habe erstmal nur die Plugins sowie zwei,drei Games draufgepackt. Ich finde man sollte auch lernen wie man sowas macht, anstatt alles auf einen Silbertellen zu bekommen.
    Hoffendlich sehe ich das nicht engstirnig? :huh:


  • Generell können Daten auf das IDE64 auf unterschiedlich weise transferiert werden wie z.B. ......1541-Ultimate etc.

    Hallo,..
    wie geht das denn ?? kann ja immer nur ein Modul am Expansionsport hängen.. ?


    cool wäre, zwei C64 nehmen,... 1541U2 mit Ethernet und IDE64 mit RR-NET-MK3
    die Hardeware hierzu hätte ich schon einmal...


    danke, mfG. Micha

  • o.k. Wifi-Adapter für den Userport ist vorhanden ;) (bzw. gerade für Berlin verlieren)..


    RR-NET MK3 habe ich nur aus Spass für Warpcopy genutzt, wäre aber schon cool wenn das IDE64 damit klappt..


    Grüße