Hello, Guest the thread was called2.8k times and contains 27 replays

last post from BlueBird at the

Mask + Max Transfer auf OS3.9 nicht änderbar?

  • Servus!


    Ich begnüge mich z.Zt. mit dem Amiga OS3.9.


    Ist es Euch auch bekannt, dass man die Mask + Max Transfer nicht ändern kann? Das funktionierte v.d. Partitionierung nicht und nach der OS3.9 Inst. funktioniert es auch nicht :böse


    Mir passen die aktuellen Raten nicht.


    Max Transfer soll auf 0x1fe00 und Mask auf 0xfffffe abgeändert werden. Trotz Bestätigung per Enter-Taste und speichern holt der sich immer die "alten" Standard-Werte zurück.


    Hat da jmd. ne fixe Lösung? :)


    LG

  • Welchen Controller benutzt du den?


    Gute Frage, steht nix dran :(


    Ich muss noch dazu sagen, dass ich die CF Karte unter WinUAE eingerichtet habe. Hatte damals Wokrbench 3.0 auch so installiert, da klappte es auch mit den Settings. Nur mit OS 3.9 nicht :drunk:
    Habe es testweise mit der HDtoolbox von 3.9 und 3.0 probiert zu ändern, Fehlanzeige. Der speichert einfach nicht die Werte.
    OS3.9 befindet sich auf identischer CF Card, nämlich Transcend 4GB CompactFlash CF MLC 133x.


    Vor kurzem kam beim Spielen der Guru vorbei, wobei ich denke dass das Spiel Cricket an und für sich für A500 bestimmt ist und es mit dem A1200 und zus. Kick3.1 nicht ganz klarkommt.
    Konnte ich auch nur mittels ReloKick zum Laufen bringen, das funzt. Aber Kompatibilitätsprobleme sind ja ein anderes Thema ;)

  • Der speichert einfach nicht die Werte.


    Das hatte ich heute beim ersten Versuch auch. Man muss nach der Eingabe des neues Werts Return/Enter drücken, dann direkt die beiden OK-Buttons anklicken und "Save Changes to Disk". Danach das ganze dann für die nächste Partition, falls mehrere vorhanden.


    Für eine CF-Card die Werte 0x0FE00 (Max) und 0x0FFFFFC (Mask) nehmen, falls du WHDLoad verwenden willst!


  • Das hatte ich heute beim ersten Versuch auch. Man muss nach der Eingabe des neues Werts Return/Enter drücken, dann direkt die beiden OK-Buttons anklicken und "Save Changes to Disk". Danach das ganze dann für die nächste Partition, falls mehrere vorhanden.


    Für eine CF-Card die Werte 0x0FE00 (Max) und 0x0FFFFFC (Mask) nehmen, falls du WHDLoad verwenden willst!


    Genau diese Schritte hatte ich auch befolgt, für jede Partition. Aber letzendlich speichert er sie nicht. Weiß Gott wieso ?(


    Also ich hatte unter Workbench mit WHDLoad Max auf 0x1fe00 und Mask auf 0xfffffe. Das läuft auch sehr stabil. Angeblich sollte ja die Max Transferrate ausschlaggebend sein.
    Aber erst einmal die Werte zum speichern bringen -.-

  • Also mit der 3.1 hatte ich das noch nicht probiert. Mit der von OS3.9, 3.0 und irgend nem HDD Tool aus dem Aminet.


    Müsste sich ja auf der Installdisk von 3.1 befinden das Teilchen :)

  • Es gibt Controller die nicht RDB-Kompatibel sind. Wenn du solch einen erwischt hast, wird sich an der Stelle nichts einstellen lassen. Ggf. hilft ein Updatet des Treibers, aber ohne angaben des Controllers ...
    Sollte es ein Controller sein, der den RDB Auswertet so kann es nur eine Inkompatibilität zu WinUAE sein.
    WinUAE macht einige Schritte anders als der Amiga. Anders damit es die Leute heutzutage einfacher haben. Wenn du aber die Festplatte mit RDB eingerichtet hast, sollte das alles sauber ablaufen.


    Also mit der 3.1 hatte ich das noch nicht probiert. Mit der von OS3.9, 3.0 und irgend nem HDD Tool aus dem Aminet.


    HDToolbox und HDInstTools darf man nicht abwechselnd benutzen. Entweder du richtest die HD mit dem einem ein oder mit dem Anderem. Ein abwechselnd benutzen der Tools auf die gleiche Platte kann die Partitionen zerstören.

    Neo Geo AES 3-4 || Apple IIe || C64 ASSY 250407 || A500+ || A1000 (GB-Edition) || A3000D rev.9.01 || A4000D rev.B

  • Ich konnte damals die CF Card mit WB3.0 auch über den Controller konfigurieren, würde daher eine Inkompatibilität ausschließen.


    Versuche das Später mal m.d. WB3.1 HDToolbox

  • Ich muss noch dazu sagen, dass ich die CF Karte unter WinUAE eingerichtet habe.


    Das hab ich vorher gar nicht richtig gelesen. Jetzt versuchst du es aber schon im A1200, oder? Wenn du beim Einrichten der Karte unter WinUAE als HDD-Interface "UAE" ausgewählt hattest, kannst du die Werte nicht ändern, auch nicht nachträglich an echter Hardware. Du hättest "IDE" wählen müssen, dann wird die Karte RDB-kompatibel eingerichtet. WinUAE ist in der Hinsicht aber total verbuggt und ich würde damit keine Karten einrichten/partitionieren.


    Meine Empfehlung: Mach dir unter WinUAE ein Backup der Karte auf ein Hardfile, richte die Karte am Amiga komplett neu ein und kopiere dann mit WinUAE das Backup zurück. Dann läuft das auch anständig. Danach kannst du die Karte natürlich auch weiter mit WinUAE nutzen (mache ich bei meinem A600 auch so, daher der nach außen gelegte Adapter).

  • Ja, wurde UAE gewählt.


    Gibt es ein Tutorial für Deine Empfehlung?


    Also Backup des OS3.9 am PC, dann Karte mit HDToolBox (z.B. von WB3.1) am Amiga partitionieren + Werte einstellen + formatieren, wieder an den PC dran und Backup zurückspielen.

  • Gibt es ein Tutorial für Deine Empfehlung?


    Keine Ahnung, zumindest nicht von mir. ;)


    Also Backup des OS3.9 am PC, dann Karte mit HDToolBox (z.B. von WB3.1) am Amiga partitionieren + Werte einstellen + formatieren, wieder an den PC dran und Backup zurückspielen.


    Genau. Ist zum Glück kein großer Akt und geht recht schnell.


    ps: die Karte mit NTFS vor der Neueinrichtung im Amiga zu formatieren, kann nicht schaden, damit der Amiga gar nicht erst versucht, vorhandene Einstellungen von der Karte zu lesen.

  • Frage: Welche Blockgröße sollte man wählen f.d. Dateisystem? 512KB oder?
    Frage 2: Mit welchem Backupprogramm? Hätte von meinem Gdata Total Care eine integrierte Backupfunktion :D

  • Blockgröße? Hab ich nie eingestellt. Einfach lassen, was vorgegeben ist.


    Brauchst kein Backup-Programm. Einfach in der WB alle Dateien anzeigen lassen und dann per Drag&Drop ins Backup-Laufwerk ziehen.

  • Ich habe kein Backup LW.


    Klingt alles so kompliziert 8\| Und in Sachen "alle Dateien anzeigen lassen" bin ich sehr skeptisch. In Unterordnern werden ggf. versteckte Dateien evtl. nicht mitkopiert. Ich hatte das ganz früher schon einmal.

  • Da, wo du in WinUAE die CF-Karte eingetragen hast, klickst du einfach auf "Add Hardfile..." und legst dir dort eine weitere virtuelle Festplatte für das Backup an.


    Ab WB 3.0 (meine ich, evtl. auch 3.1) wurden alle Dateien angezeigt. Wenn du der WB nicht traust, kannst du aber auch gerade Directory Opus 5 oder so installieren. Damit kannst du auf jeden Fall auch versteckte Dateien kopieren.

  • Öhm, du darfst aber nicht einfach ein Image machen anstelle des Backups, sonst wäre das ganze sinnlos. Wenn du das Image nachher zurückspielst, ist alles wieder im Urzustand inkl. dem eigentlichen Problem. Das Backup muss schon auf Ebene des Dateisystems gemacht werden.


    Natürlich kannst du ein Image der Karte machen, für den Fall, das etwas schiefgeht und du den Urzustand wiederherstellen willst.