Hello, Guest the thread was called5.6k times and contains 62 replays

last post from ZAK256 at the

Emulatoren Entwicklung „eingeschlafen“ ?

  • Hallo,
    kann es sein, das die Entwicklungen der C64 Emulatoren etwas „eingeschlafen“ ist?
    Die letzten Versionen (mal von den Beta Versionen und nightly builds abgesehen) sind meist 2 bis 3 Jahre alt. Nur Hoxs64 ist super aktuell.

    • Vice v2.4 von 16.11.2012 (Link)

    • Micro64 v1.00.2013.05.11 Build 714 vom 11.05.2013 (Link)

    • CCS64 v3.9.1 vom 29.12.2013 (Link)

    • Hoxs64 v1.0.8.8 vom 10.05.2015 (Link)

    Gibt’s da eine Erklärung warum das so ist? Ist der Retro Hype schon vorbei?


    Ich find’s schade … :(


    Gruß
    Hans

  • Sitz' mal zehn oder mehr Jahre an einem (evtl.) closed source Hobby Projekt ohne Bezahlung aber mit ständigen Feature Requests. Da die Motivation aufrecht zu halten ist schon übermenschlich, vor allem wenn, wie schon erwähnt, alles Wesentliche implementiert ist.


    Frischen Wind kann man vor allem bei kompletten Neuentwicklungen erwarten, die aber oft mit Ernüchterung zu kämpfen haben angesichts der Menge an weniger spannenden Baustellen nach den ersten erfolgreichen 80%. Wenn dann noch die Nutzer ausbleiben weil der altgediente Emu vom anderen Entwickler doch präziser ist (dank mehrerer Jahre Vorsprung), dann schläft so ein Projekt eben ein.


    Grösste Chance haben Entwicklungen für neue Plattformen, z.B. mobile Devices, Tablets etc., da Nachfrage besteht und wenig Alternativen existieren. Vielleicht erblickt ja bald der erste 64er Emulator für Smartwatches das Licht der Welt... wäre dann wohl der erste nette Usecase für die Dinger.

  • Oooops. Aber ja, Retro Hype is vorbei. Kannst die Emus löschen und weiterziehen :)

    Na, endlich mal eine unverblümte Aussage :)


    Ich würde sagen, dass die Emus mittlerweile einfach alles können, sprich "gut genug" sind.

    Na vermutlich sind die Emulatoren irgendwann soweit, dass es nichts mehr dran zu machen gibt.

    Ich denke auch, dass die Emulatoren inzwischen einfach "gut genug" sind und sich die Änderungen im Wesentlichen darauf beschränken, die Kompatibilität mit den jeweils aktuellen Betriebssystem-Versionen zu erhalten.

    Ja, für den C64 an sich, sind die Emulationen auch schon "gut genug". Aber mir fehlen da noch ein paar externe Erweiterungen, wie das CMD Ramlink oder ein CMD HD, zu meinem Emulations-Glück. (siehe LINK).
    Auch die neuen Image Formate wie IPF, CT RAW, SCP wurden noch nicht in die Emulatoren integriert (zu den Image Formaten erstelle ich demnächst mal ein neues Thema in der Rubrik Datenübertragung oder doch unter Emulatoren, na mal sehen …)


    Oder die Entwickler haben irgendwann einfach keine Motivation mehr.

    Sitz' mal zehn oder mehr Jahre an einem (evtl.) closed source Hobby Projekt ohne Bezahlung aber mit ständigen Feature Requests. Da die Motivation aufrecht zu halten ist schon übermenschlich, vor allem wenn, wie schon erwähnt, alles Wesentliche implementiert ist.

    Das kann ich gut verstehen dass die Motivation nachlässt. Könnten hier nicht Kickstart/Crowdfunding Projekte helfen, um die Motivation zu steigern?
    Ich könnte mir gut vorstellen einige Euro z.B. für eine neue Funktion, sagen wir mal „CMD RamLink Emulation“ für den Emulator Vice, auszugeben.


    Wieso willst du die Nightlies und Betas rauslassen? Die zeigen doch, dass weiter gearbeitet wird...

    Ja, die zeigen das Nightlies zeigen, das weiter gearbeitet wird. Aber warum auch immer entsteht keine neue Release Version. In Vice 2.4 ist ja noch nicht einmal die SuperCPU Emulation enthalten. Schon allein diese Neuerung hätte doch schon längst zu einer neuen Release Version führen müssen. Und mit den Nightlies bin ich in letzter Zeit auch vorsichtig, da diese momentan ein Problem bei der Anzeige der gewählten Laufwerksart haben (oder ist der Fehler schon behoben).


    Das mit den Nightlies und Beta Versionen wurde aber erst nach diversen Antworten in das Ausgangsposting reineditiert, oder? Dadurch machen manche Antworten keinen Sinn mehr...

    Nein, da wurde nichts reineditiert, mein Post war von Anfang an wie er auch jetzt noch ist.

  • Ja, die zeigen das Nightlies zeigen, das weiter gearbeitet wird. Aber warum auch immer entsteht keine neue Release Version. In Vice 2.4 ist ja noch nicht einmal die SuperCPU Emulation enthalten. Schon allein diese Neuerung hätte doch schon längst zu einer neuen Release Version führen müssen.


    Hast du dir mal angeschaut, für wie viele Plattformen bei einem VICE-Release Binaries gebaut werden? Das dürfte ziemlich viel Zeit brauchen, deswegen wird man sicherlich nicht "mal eben so" wegen eines neuen Features ein neues Release erstellen.


  • Hast du dir mal angeschaut, für wie viele Plattformen bei einem VICE-Release Binaries gebaut werden? Das dürfte ziemlich viel Zeit brauchen, deswegen wird man sicherlich nicht "mal eben so" wegen eines neuen Features ein neues Release erstellen.


    Denke nicht, dass dies der Grund ist. Wenn man mal die Compilerumgebung eingerichtet hat, geht das danach relativ fix.
    Finde aber selber eh, man könnte da ein paar OS rauskippen. Wer zum Teufel benutzt noch OS/2 oder Haiku?

  • Und mit den Nightlies bin ich in letzter Zeit auch vorsichtig, da diese momentan ein Problem bei der Anzeige der gewählten Laufwerksart haben (oder ist der Fehler schon behoben).


    Damit hast du dir doch beantwortet, weswegen es noch keinen neuen Hauptrelease gibt... Man ist halt grad nicht stable mit den neuen Features.


    ich entsinne mich noch an Zeit wo man lieber die vor-vor-version benutzte, weil nicht sicher war ob, die aktuelle stabil ist und die vorherige macken hatte.... (glaub WinVice 1.18 war die verschmähte Version...zwischen 2005 und 2007 ging es von 1.16 auf 1.22)


    Da ist mir der momentane Release-Rhythmus deutlich lieber.


    sl FXXS

  • Wer zum Teufel benutzt noch OS/2 oder Haiku?


    hmmm, neulich war hier doch einer der ein "OS/2 kompatibles" Nachfolgesystem noch benutzt... ich glaub der hat auch wegen vice gefragt...
    EDIT: War der Thread hier: Vice2 - seltsame Farbe und Steuerprobleme
    EDIT2: ach, du hast da selbst auch geschrieben....


    sl FXXS

  • Ich weiss das, ich konnte mir ein Nachfragen ad dortiger Stelle auch nur knapp verkneifen, da es mich letztlich nichts angeht.


    Fakt ist, dass OS/2 oder der Nachfolger eComStation kaum verbreitet sind, und dass da dann genau noch VICE laufen soll/muss... Der zitierte Beitrag zeigt mal wieder: "Ausnahmen bestätigen die Regel".
    Hat ja nicht mal einer gewusst, was eComStation ist...

  • Quote

    Wer zum Teufel benutzt noch OS/2...?

    ICH! Na ja, zumindest fast: eComStation!
    Ich denke mal, es ist ein wenig verbreiteter als viele denken. Nur daß ich zugeben muss, daß es nur noch selten wie bei mir nativ auf Hardware gefahren wird - sondern auf einer virtuellen Maschine. Im Moment werden allerdings viele lange notwendige Treiberaktualisierungen in Angriff genommen...


    Ich hätte natürlich was dagegen wenn der OS/2-Teil aus VICE rausgeschmissen wird X( - könnte es aber verstehen :cry
    Wäre echt Schade.


    Ohne Themenbezug: Der OS/2-Code wurde übrigens bei der Trennung Open-/Libre-Office vom LibreOffice auch rausgeschmissen. :thumbdown: Daher gibt es 'nur' ein aktuelles OpenOffice für eComStation. Schade ist es schon...

  • Hi,
    der emu64 (http://emu64.de/) von Thorsten ist etwas auf Eis, weil er zum Job noch aktuell eine Ausbildung macht.
    Der Port auf Linux hat schon begonnen und er schreibt an seiner Abschlussarbeit, dann geht es da
    sicherlich weiter.


    Gruß Höp

  • Quote

    Ich würde sagen, dass die Emus mittlerweile einfach alles können


    gibts eigentlich bereits einen gescheiten Emu mit Netzwerk und/oder Online-Funktion,


    will meinen, Freund und ich haben das gleiche d64 Image, starten den Emu gleichzeitig und dann kann man über das Netz/Internet ein 2-Player C64 Game mit- bzw. gegeneinander spielen als ob man vor Ort am gleichen Rechner wäre?


    also ein Emulator soll Joystick Port 1 steuern und der zweite Emulator Joystick Port 2