C64 auf 9V AC umbauen

  • Ich bin immer noch der Meinung, daß es am sinnvollsten ist einen Elefantenfuss zu renovieren. Da ist ein passender Trafo drin, der geht extrem selten kaputt und man muss nicht an 230V ran. Man muss nur die Erzeugung der 5V überarbeiten. Idealerweise mit einem Schaltregler. Nebenbei erhält man so ein Netzteil welches auf 5V deutlich mehr als 1,5A bringt.
  • Snear schrieb:

    Bei mir hat in der Zwischenzeit wieder ein altes Netzteil seinen Geist aufgegeben (C64 stürzt damit alle paar Minuten ab...), so dass ich an einer echten Lösung der Netzteilproblematik sehr interessiert bin. Der Umbau auf 9V AC erscheint mir noch immer am elegantesten.
    Hallo Snear, schade dass bei Dir wieder ein Netzteil kaputtgegangen ist. Bevor du es aber im hohen Bogen zum Fenster hinauswirfst bzw. bevor es die Müllabfuhr von da abholt, denke bitte daran dass es Leute gibt die für Forschungszwecke etc. defekte alte C64-Netzteile dringend suchen.

    Hier auf Forum 64 ist das der User @katarakt, nimm doch mal Kontakt mit ihm auf per PN. Die Netzteile gehören eh nicht auf den Müll und so werden sie noch einer sinnvollen Rest-Verwendung zugeführt :)

    Gerrit schrieb:

    Ich bin immer noch der Meinung, daß es am sinnvollsten ist einen Elefantenfuss zu renovieren. Da ist ein passender Trafo drin, der geht extrem selten kaputt und man muss nicht an 230V ran.
    Hey, ich verlier langsam den Überblick ... wie sieht denn ein Elefantenfuss aus im Vergleich zu "Türkeil" und "Ziegelstein"?
    Im übrigen (@nachfolgendes Posting @a68k) es hängt von der Güte des Schaltreglers ab ... ob er viel oder wenig Abwärme erzeugt, ob man damit sich die Pest in den Rechner holt oder nicht.
    Gesendet über das Bimetall Thermorelais meines Rowenta DW 4015 Dampfbügeleisens
  • Stephan schrieb:

    wie sieht denn ein Elefantenfuss aus im Vergleich zu "Türkeil" und "Ziegelstein"?
    Elefantenfuß = Türkeil... Das Netzteil bei dem nur der Trafo und der 78S05 vergossen sind. Gleichrichter und Elko sind es nicht und in diesem Teil kann man renovieren.


    Stephan schrieb:

    Im übrigen (@nachfolgendes Posting @a68k) es hängt von der Güte des Schaltreglers ab ... ob er viel oder wenig Abwärme erzeugt, ob man damit sich die Pest in den Rechner holt oder nicht.
    Immer noch besser als ein 78xx-Regler, der produziert garantiert eine MENGE Abwärme.
  • @Gerrit
    danke! so muss ich mir weniger verschiedene Namen merken..

    @RalfP
    Mit einem Türkeil kann ich dir leider nicht dienen,

    ich habe nur eine "Pagode" (C128-D-Schaltnetzteil) :O

    und eine "Wandwarze" (C116-Steckernetzteil; "wall wart")
    :silly:
    Gesendet über das Bimetall Thermorelais meines Rowenta DW 4015 Dampfbügeleisens
  • Snear schrieb:

    Die Trafo-Problematik angehen heißt, dass du selbst ein 9V-AC-Netzteil entwerfen willst?
    Eventuell. Das "Netzteil" beschränkt sich hier ja auf einen Trafo plus Sicherung und Kabel.

    Gerrit schrieb:

    Ich bin immer noch der Meinung, daß es am sinnvollsten ist einen Elefantenfuss zu renovieren.
    Das ist eine gute Möglichkeit, keine Frage. V.a. muss man eben auch nur ein NT umrüsten und kann es mit beliebig vielen C64 benutzen.
    Beim AC/64 hingegen muss man den C64 selbst modifizieren, was natürlich an und für sich ein Nachteil ist. Der Vorteil beim AC/64 liegt darin, dass die 5V vor Ort im Rechner erzeugt werden und nicht durch 1 m Kabel, und oft recht gammlige Stecker und Schalter müssen. Zumindest bei meinem Bastelrechner fallen da gerne mal 200 mV ab, und leider auch nicht konstant, sondern je nachdem wie man am Stecker wackelt mal mehr oder weniger.

    a68k schrieb:

    Ist natürlich eine genialst super Idee, die Fehler von CBM beim ersten ViC20 zu wiederholen, und das ganze Geschwür wieder ins Gehäuse zu holen.
    Wo lag denn da das Problem? Abwärme der Spannungsregler im Gerät? Das ist ja heute dank Schaltregler kaum noch relevant. Oder was anderes?
    AC/64 - C64 Umbau auf 9V Wechselspannung: Thread | Homepage
    Jocopod - Joystick to Controlport Dongle: Thread | Homepage
  • Benutzer online 1

    1 Besucher