C64 auf 9V AC umbauen

  • Neu

    Geniale Lösung - :ilikeit: , vor allem das gleich ein Reichelt-Warenkorb mit den nötigen Bauteilen vorhanden ist.
    Das spart echt Zeit. Die Teile sind zur Zeit auch alle lagernd und ich werde das gleich nützen und bestellen.
    Einzig den (optionalen) SMD-0805-Widerstand gibt es mit 44k2 nicht, erst in der kleineren Ausführung 0603.
    Könnte sich ausgehen oder ich kaufe den woanders.

    Zum kompletten Gerät fehlt mir dann nur mehr noch die Platine.
    @lvr - Danke für Dein Engagement, die Lösung ist sehr schön geworden.
    Hättest Du vielleicht noch eine Platine übrig?
    Die Layout-Files würden natürlich auch reichen, dann suche ich mir einen Platinen-Hersteller.
    Ich sag' mal danke im voraus :)
  • Neu

    RetRoland schrieb:

    Einzig den (optionalen) SMD-0805-Widerstand gibt es mit 44k2 nicht, erst in der kleineren Ausführung 0603.
    Könnte sich ausgehen oder ich kaufe den woanders.
    Ja, ist mir gestern auch aufgefallen, als ich die Bauteile für die Sammelbestellung zusammengestellt habe.
    Aber der 0603 geht bestimmt auch drauf, zur Not mit einem extra Kleks Lötzinn.
    Dieser Widerstand ist ja als Ersatz des Potis auf dem D-SUN DC/DC-Wandler gedacht. Den brauchst Du also nur, wenn Du so einen Wandler hast und das Poti ersetzen willst.
    Aber: die Wandler haben leider eine gewisse Toleranz. Nicht alle geben mit dem 44k2 die gewünschten 5,1V aus. Je nachdem kann auch 43k2 oder 44k2 nötig sein (gibt jeweils 100 mV weniger oder mehr).
    Ich glaub ich werde mal versuchen das Poti in Zukunft draufzulassen und nach dem Einjustieren mit einem Tropfen Epoxy zu sichern.


    RetRoland schrieb:

    Danke für Dein Engagement, die Lösung ist sehr schön geworden.
    Danke, das hört man immer gern. :)
    AC/64 - C64 Umbau auf 9V Wechselspannung: Thread | Homepage
    Jocopod - Joystick to Controlport Dongle: Thread | Homepage
  • Neu

    katarakt schrieb:

    Ich hab mir mal den nächst größeren widerstand in den warenkorb gelegt.
    Dann nimm den nächst kleineren am besten auch noch mit. Die Toleranzen streuen in beide Richtungen. 1k weniger gibt ziemlich genau 0,1V weniger. Wir wollen den C64 ja nicht grillen. Am besten so auf 5,0 bis 5,1V einstellen.

    katarakt schrieb:

    Der poti ist schon lumpig vom d-sun.
    Ja, in der Tat. Vielleicht hilft Kleber nach dem Einstellen, mal testen...
    AC/64 - C64 Umbau auf 9V Wechselspannung: Thread | Homepage
    Jocopod - Joystick to Controlport Dongle: Thread | Homepage
  • Neu

    lvr schrieb:

    Aber der 0603 geht bestimmt auch drauf, zur Not mit einem extra Kleks Lötzinn.
    Habe ich vermutet, lt. Wikipedia ist gar nicht so viel Unterschied:

    Baugröße
    Code (inch) nach EIA-Standard
    Länge in mm
    Breite in mm
    0603
    1,60 ± 0,1
    0,80 ± 0,1
    0805
    2,00 ± 0,15
    1,25 ± 0,15




    lvr schrieb:

    Dieser Widerstand ist ja als Ersatz des Potis auf dem D-SUN DC/DC-Wandler gedacht. Den brauchst Du also nur, wenn Du so einen Wandler hast und das Poti ersetzen willst.
    Aber: die Wandler haben leider eine gewisse Toleranz. Nicht alle geben mit dem 44k2 die gewünschten 5,1V aus.
    Danke für den Hinweis, das habe ich eh so verstanden.
    Aber wenn Du sagst, daß die Toleranz nicht unwesentlich ist, greife ich besser auf einen Tropfen Nagellack nach der Einstellung zurück.
    Frau kann da nichts dagegen haben ^^
    Oder Gewinde-Fix bzw. Schrauben-Fix, das wäre dann die professionelle Lösung.
  • Neu

    Ich habe den Thread jetzt nur teilweise gelesen, mir fällt aber im Zusammenhang mit der Widerstandsdiskussion auf, dass hier ein Aspekt gar nicht berücksichtigt wird: die Belastbarkeit von Bauteilen. Es ist also gut möglich, dass es hier unproblematisch ist (wie gesagt, ich habe nicht den gesamten Thread gelesen), trotzdem muss man das im Einzelfall nachrechnen und darf nicht einfach kleinere Bauteile als vorgesehen verwenden.

    Bei Widerständen ist es so, dass die Belastbarkeit von der Baugröße abhängig ist - je größer, desto belastbarer. MELF bzw. Mini-MELF Widerstände (tonnenförmige Bauform wie bedrahtete Widerstände, eben ohne Anschlußdrähte) sind noch belastbarer wiie dei Chipwiderstände entsprechender Größe. Mechanisch ist ein kleinerer Widerstand immer adaptierbar - aber ob die Belastbarkeit und die Spannungsfestigkeit reicht, muss im Einzelfall geprüft werden.

    Bei (keramischen) Kondensatoren sieht die Sache nochmals anders aus: kleinere Bauform = kleinere Spannungsfestigkeit und / oder 'schlechtere' Keramik. Schlechtere Keramik bedeutet, dass die Kondensatoren u.A. bei der Nennspannung 80% ihrer Kapazität einbüßen! Das heißt, wenn ich z.B. 1µF/6,3V einlöte, habe ich bei 5V Betriebsspannung unter Umständen de facto nur noch eine Kapazität von ca. 250nF!

    Kleinere Bauteile sind also nicht nur kleiner, sie sind in der Regel auch 'schlechter' wie ihre größeren Brüder.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Computerbastler ()

  • Neu

    Computerbastler schrieb:

    Kleinere Bauteile sind also nicht nur kleiner, sie sind in der Regel auch 'schlechter wie ihre größeren Brüder.
    Du hast natürlich prinzipiell Recht. Hier dient dieser Widerstand (zusammen mit einem anderen Widerstand) aber nur als Feedback zur Spannungseinstellung. Die Verlustleistung ist vernachlässigbar (ca. 500 µW), somit steht einem 0603 nichts im Wege.


    Computerbastler schrieb:

    Bei (keramischen) Kondensatoren sieht die Sache nochmals anders aus: kleinere Bauform = kleinere Spannungsfestigkeit und / oder 'schlechtere' Keramik. Schlechtere Keramik bedeutet, dass die Kondensatoren u.A. bei der Nennspannung 80% ihrer Kapazität einbüßen! Das heißt, wenn ich z.B. 1µF/6,3V einlöte, habe ich bei 5V Betriebsspannung unter Umständen de facto nur noch eine Kapazität von ca. 250nF!
    Ganz genau! Und deshalb sollte man auch keine Elkos blind gegen Kerkos tauschen (wie es hier so oft schon zu lesen war), es sei denn man beachtet das.
    AC/64 - C64 Umbau auf 9V Wechselspannung: Thread | Homepage
    Jocopod - Joystick to Controlport Dongle: Thread | Homepage
  • Benutzer online 1

    1 Besucher