Platinenschrauben

    • Manawyrm schrieb:

      Spannung (== Potenzialunterschied) könnte höchstens anliegen. (oder halt auch nicht :P)

      Weshalb man "da kommt kein Strom raus" durchaus als logische Schlussfolgerung aus der nicht anliegenden Spannung interpretieren kann.
      Der alleinige Zweck dieses Beitrags ist es meinen Counter zu inkrementieren. Jeglicher Sachbezug dient ausschließlich der Dekoration.
      --- "Meine kleinen Projekte"
      --- "3D-Modelle" --- "Platinen" ---
    • Zipcom schrieb:

      Manawyrm schrieb:

      Spannung (== Potenzialunterschied) könnte höchstens anliegen. (oder halt auch nicht :P)

      Weshalb man "da kommt kein Strom raus" durchaus als logische Schlussfolgerung aus der nicht anliegenden Spannung interpretieren kann.

      8|

      Wir sollten doch besser bei den Schrauben bleiben. Da weiß ich wenigstens wie die gemacht werden. :D
      Mitwäre das nicht passiert! :prof:
      :syshack: Meine 3D-Drucker Teile auf thingiverse.com/oobdoo/designs :strom:
      Sammlung | 91 Bücher bzw. 25.261 Buchseiten mit Z80/8080 Power
    • Segenhard schrieb:

      :hae: Dachte es geht hier um Platinenschrauben und jetzt
      plötzlich um Deutsche Rechtschreibung und deren Bedeutung? :prof:

      Wo gehts hier denn um Rechtschreibung? Da hat doch nur einer versucht, mir den Strom zu erklären. :D
      Mitwäre das nicht passiert! :prof:
      :syshack: Meine 3D-Drucker Teile auf thingiverse.com/oobdoo/designs :strom:
      Sammlung | 91 Bücher bzw. 25.261 Buchseiten mit Z80/8080 Power
    • Ich habe heute ein wenig über Schrauben gelernt - verzinkte Schrauben eigenen sich besser zum Brünieren, weil sie einfach in ein Säurebad geworfen werden, damit sie wieder ent-zinkt werden. Danach wird brüniert. Das ist scheinbar total schmerzfrei und wird "täglich" gemacht. Beim Brünieren entsteht zwar kein tief-schwarz mehr, aber "schwarz genug". Das richtig dunkle Schwarz erreicht man wohl nur mit Einsatz von Chrom6-Verbindungen, die aber in der EU seit 2006 verboten sind (schädigt Erbgut, keine gute Idee...).

      Vergolden ist teuer. Außerdem können verzinkte Schrauben wohl nicht vergoldet werden, sondern man muss VA als Grundmaterial haben. Im Telefonat mit dem Schraubenlieferanten, den ich morgen Vormittag besuchen werde, hat man mir aber schon nen Dämpfer verpasst: Die standard-Lieferanten führen Thermoplastschrauben nicht in VA. Wenn's ganz schlimm kommt, wird das eine Sonderanfertigung.

      Da das gleiche Schraubenmaß auch im C128, C16 und wahrscheinlich auch im Amiga 500 eingesetzt wurde, würde ich vor so einer Sonderanfertigung noch nicht zurück schrecken. Ich lass' mich mal überraschen, mit welchen Preisen ich morgen konfrontiert werde :-)

      Jens
      icomp.de/shop-icomp - Online einkaufen und offline bei Rewe, Penny, DM und Weiteren im Laden bezahlen.
    • Welche Ausführung favorisierst Du denn nun? Schraubenform, Maße, Oberfläche?

      Wiesel schrieb:

      verzinkte Schrauben eigenen sich besser zum Brünieren, weil sie einfach in ein Säurebad geworfen werden, damit sie wieder ent-zinkt werden. Danach wird brüniert.
      Man tauscht also einen guten gegen einen schlechten Rostschutz? Naja...

      Wiesel schrieb:

      Vergolden ist teuer.
      Vergoldete Schrauben finde ich persönlich jetzt auch etwas übertrieben. OK, wer's mag soll sich das einbauen, aber mein Fall wäre das nicht. Zu Deinen schwarzen Leiterplatten würden doch auch verzinkte (oder wer's edler mag, Edelstahl) ganz gut passen. Schwarz und silberfarben kommt doch auch gut, oder? Oder eben schwarz.

      Wiesel schrieb:

      Die standard-Lieferanten führen Thermoplastschrauben nicht in VA.
      Aber irgendwo müssen die ganzen Edelstahlschrauben auf eBay doch herkommen. Z.B. eBay Nr. 360441733316

      Oder wenn's schwarze sein sollen, hast Du schon mal bei Würth geschaut, eigentlich DER Standardlieferant für Schrauben, da gibts die in verzinkt oder schwarz.


      Wahnsinn, so viel Aufwand für ne popelige Schraube... :)
      AC/64 - C64 Umbau auf 9V Wechselspannung: Thread | Homepage
      Jocopod - Joystick to Controlport Dongle: Thread | Homepage
    • lvr schrieb:

      Welche Ausführung favorisierst Du denn nun? Schraubenform, Maße, Oberfläche?

      Ich würde gern einen Schraubenkopf mit angeflanschter Scheibe haben, damit die Auflagefläche größer ist. Die scheint es lagermäßig praktisch nirgends zu geben (oder zu Preisen, bei denen es sich für mich nicht mehr lohnt, ein Schraubenset anzubieten).

      lvr schrieb:

      Oder wenn's schwarze sein sollen, hast Du schon mal bei Würth geschaut, eigentlich DER Standardlieferant für Schrauben, da gibts die in verzinkt oder schwarz.

      Nein, Würth ist kein ernst zu nehmender Lieferant, sondern ein Wiederverkäufer mit gut geschulten Klinkenputzern und tollen bunten Katalogen. Nichts gegen deren Produkte, aber ich komme preislich mit Würth nicht klar.

      Ich habe jetzt mit einem Schraubenhersteller telefoniert, der sich auf so kleine Schrauben spezialisiert hat: Die größte Schraube die die machen ist M6. Ein Angebot für die favorisierten Schrauben in Edelstahl, und zusätzlich mit einer "Delta Seal schwarz" Beschichtung bekomme ich spätestens am Montag. Diese schwarze Beschichtung ist wohl im Gegensatz zu anderen Verfahren sehr dekorativ. Ob die gewählte VA-Legierung auch für Vergoldung geeignet ist, muss ich herausfinden.

      Jens
      icomp.de/shop-icomp - Online einkaufen und offline bei Rewe, Penny, DM und Weiteren im Laden bezahlen.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher