Hello, Guest the thread was called2.8k times and contains 41 replays

last post from b.bobo at the

VC20, fehlerhafte Zeichendarstellung

  • Hallo Leute!


    Bei meinem 3er VC20 Set (hätten alle funktionieren sollen) gibt es neben abgebrochenen Tasten :böse (perfekt verpackt) 1 mit schwarzem Bild, 1 mit Problemen bei der Zeichendarstellung.


    Z.B bei Bytes free werden einzelne Zeichen nicht lesbar angezeit.


    Was könnte es sein, Ram defekt ?


    Bei dem mit schwarzen Bild wäre die CPU 6502 ein möglicher Kandidat (leider wie der VIC dort nicht gesockelt), vG :evil:

  • Defektes RAM klingt unwahrscheinlich; beim VIC20 wird das Aussehen des Textschirms - genau wie beim C64 - durch Video-RAM und Char-ROM bestimmt. Defektes RAM würde für falsche Zeichen sorgen, defektes Char-ROM für kaputte Zeichen.
    Mach mal Fotos.

  • Ohne den Schaltplan zur Hand zu haben:


    Beim VC20 gibt es - ähnlich wie beim Amiga - einen Teil des Bus, der mit 2MHz betrieben wird, aus dem auch der Videochip seine Zeichen darstellen kann, und einen anderen Teil des Bus, der mit 1MHz betrieben wird - hier kann nur die CPU zugreifen.


    Die zwei Teile sind über einen LS245-kompatiblem Datenbustreiber miteinander verbunden. In einer nicht kleinen Serie hat Commodore diese LS245-Treiber durch eigene MOS-Chips ersetzt, die aber gern kaputt gehen. Ich würde nicht ausschließen, dass es sich hier um genau diesen Defekt handelt.


    Jens

  • Wiesel : Ja beim defekten sind 3 MOS 65245 verbaut (sogar gesockelt vorhanden)


    --> bei den guten aber auch je 3 MOS 65245


    Das Basic Rom im teildefekten bewirkt dort auch ein schwarzes Bild:
    ROM 901486-01


    Thema von RetroRonny:
    Commodore VC20 Basic ROM 901486-01 auf Eprom Brennen - Hilfe


    (damit ich es selber auch wieder finde ;-)


    @MacBacon:
    gerne ein Bild dazu


    Das Basic Rom vom schlechten mit schwarzen Bild im teildefekten bewirkt auch dort ein schwarzes Bild (ist dann wohl auch defekt).


    Hoffe ihr kennt auch aus, teste VC20 Nr.3 aus dieser Lieferung dann auch noch durch, vG :thumbup:

  • Sieht tatsächlich nach defektem Char-ROM aus. Vielleicht sogar regelmäßig: "@abc" ok, "defg" karpott, "hijk" ok, "lmno" karpott, "pqrs" ok, "tuvw" karpott, "xyz " ok, und so weiter...
    Wenn sie gesockelt sind, teste mal das vermutlich problematische Char-ROM im funktionierenden Rechner.

  • Hallo Mac!


    Im guten ist das Basic-Rom leider nicht gesockelt.


    Habe die BIN-Datei die du damals für RetroRonny erstellt hast auf ein 2764 Eprom gebrannt und versucht mit einem REX 9598 zu nutzen.


    C64 Produkte der Firma REX-DATENTECHNIK


    Ist das dann der falsche Adapter ? Klappt leider nicht, vG + Danke für die Hilfe!

  • Tut mir leid, von den Pinouts habe ich keine Ahnung. Die von mir damals erstellte Datei hatte eine Ladeadresse, war also nur für C64-Brenner geeignet. Wenn Du am PC brennst, nimm die Originaldatei (also ohne Ladeadresse, ebenfalls dort im Thread).

  • Hallo Mac!


    Kein Problem.


    Du 2 Eprom-Versuche später (ich brauchte eigentlich das kernal.901486-07): sieht es mit gebranntem Kernel im REX Adapter ident aus.


    Bleiben die Logik ICs als mögliche Übeltäter übrig.


    Im bisher defekten VC20 das eben gebrannte BasicRom versucht klappt dieser wieder :thumbsup:


    Zumindest 2 von 3 Patienten also am Leben, einer schielt noch ;)

  • Der VC reagiert aber schon auf Tastatureingaben, und es ist 'nur' wie eingangs beschrieben die Zeichendarstellung fehlerhaft?


    Um MacBacons Einwand mal genauer zu erhärten, geh doch mal bitte mit dem Cursor in die untere Hälfte des Bildschirms und laß diese Zeile ausführen:


    Code
    1. FOR T=0 TO 255:POKE 7680+T,T:POKE 38400+T,6:NEXT


    Damit wird der komplette Zeichensatz in die obere Hälfte des Bildschirms geschrieben. Mit Shift/C= kannst Du zwischen Groß/Grafik und Klein/Groß umschalten. Von den zwei Bildschirmen poste bitte je ein Foto, mit der Angabe ob das Bild so stabil ist, oder ob da Pixel flimmern.

  • Ich habe jetzt die Posts noch einmal quer gelesen; Du hast wohl Kernal und Basic ROMs ausgetauscht, aber nicht das Character-ROM, auf das Mac Bacon Dich hingewiesen hat. Im Schaltplan "Version E", der im Programmer's reference guide hinten angehängt ist, ist das die Position UC7.


    Jens

  • Hallo Leute!


    Ja es lag am:
    901460-03


    Habe den jetzt hin und her getauscht und alles klappt.


    Kann ich hier jetzt wie bei beim Kernel Rom vorgehen ? BIN-Datei in 27er Eprom brennen und mit den neuen Adapterplatinen von Peters Lieferung (x1541.de Adapterplatinen) reparieren ?


    Sorry hatte den eigenen Beitrag zu wenig genau gelesen, vG

  • Quote from Gerrit

    Das VC-20 Char-ROM benutzt zwei CS -Leitungen und beide sind high-active. Das durch ein EPROM zu ersetzen geht, braucht aber mehr als das sonst übliche Anpassen der Pinbelegung. Da sind noch 2 Inverter (also ein 74LSxx, z.B. 74LS04) nötig.


    Äh, nein. An dieser Stelle sind die Schaltpläne falsch. Die CS-Leitungen vom Char-ROM im VC sind beide active-low *). Damit kann ein Standard 2732 mit Adapter-Sockel direkt verwendet werden, /CS1 und /CS2 vom Sockel gehen dann an /CS und /OE am EPROM. Allerdings ist eins mit 450 ns Zugriffzeit zu langsam, es sollten schon 300 ns oder schneller sein.


    *) Hint: /CS1 und /CS2 hängen an VA12 und VA13. In der CPU-Hälfte des Zyklus ist VA12=CA12 und VA13=/BLK4 und beide damit =0, wenn die CPU bei $8000..$8FFF auf das Char-ROM zugreift. Für den VIC 'liegt' das Char-ROM deshalb bei $0000..$0FFF.

  • Hallo Leute!


    Hole meinen Eintrag nochmals nach oben.


    VC-20 Char-ROM: hat hier jemand Erfahrung den über eine Ersatzlösung wie gebranntem Eprom mit/ohne Adapter nutzbar zu machen ? Wäre nach der Reparatur meiner letzten C64 Boards, des 1 Atari 800XL das letzte defekte Teil in der Sammlung.


    Schon mal vielen Dank, Alternative eben -neu oder alt- einen Ersatz-IC kaufen (hier gerne um Angebote), vielen Dank, vG ^^

  • Hole meinen Eintrag nochmals nach oben.
    VC-20 Char-ROM: hat hier jemand Erfahrung den über eine Ersatzlösung wie gebranntem Eprom mit/ohne Adapter nutzbar zu machen ?


    Was gibt es an dem Beitrag darüber zu missverstehen? :whistling:



    Die CS-Leitungen vom Char-ROM im VC sind beide active-low *). Damit kann ein Standard 2732 mit Adapter-Sockel direkt verwendet werden, /CS1 und /CS2 vom Sockel gehen dann an /CS und /OE am EPROM.