Hello, Guest the thread was called228k times and contains 2199 replays

last post from PhantombrainM at the

[lost in limbo] Neu produzierte Tastaturkappen in allen Farben für C64 / VC20 / C16 und CBM - Geräte

  • Wer? Wie? Wo? Achja... Zwischenstand.... :D


    Aktuell sind ungefähr 95 % der Tasten produziert, eigentlich sollten es schon alle sein. Allerdings hat es bei der letzten Form nach den ersten paar Schüssen Probleme gegeben, der Anguss wurde nicht richtig ausgeworfen. Beim Zusammenfahren hat das Teil dann wohl den Steg vom Angusskanal in der Form abgedrückt und die Form beschädigt. 10 Tage auf einen Reparaturtermin gewartet (das nennt sich in der Branche Express-Termin), zuerst geschweißt, dabei aber hat die Form wohl was abgekommen - das Ergebnis war nicht so toll. Diese Woche die Form nochmals hingebracht, der Formenbauer hat nun nacherodiert. Morgen fahre ich damit noch zu einem anderen Werkzeugbauer zum Glasperlenstrahlen, danach werden wir am Wochenende testen ob der Reparaturversuch erfolgreich war oder wir das Teil neu machen müssen. Weihnachtsbaum geht sich aber so oder so aus... :D


    Wann es die Kappen dann regulär zu kaufen gibt kann ich echt noch nicht sagen, hängt auch stark davon ab wie aufwendig die Sortierung für die Bedruckung unterm Strich wird. Wir sortieren ja jeweils das komplette Set in die Schablone, das wird dann unter einem Durchgang bedruckt. Wir wollten es zuerst anders machen, allerdings wäre da die Gefahr viel zu hoch dass Tasten entweder gar nicht oder doppelt in der Schachtel landen. Bezüglich Verkaufsstart - ich denke wir werden, sobald die Indiegogo - Bestellungen draußen sind, zuerst mal die überschüssigen Sets zum Verkauf stellen. Dann brauchen alle mal eine Pause von dem Projekt, die Tasten verfolgen uns schon in unseren (Alp)träumen.


    Aber es wird auf alle Fälle weiterhin Tasten geben, es sollen ja auch die Käufer der neuen C64 - Gehäuse made by Jens & Co ihre passende Tastatur haben. Inzwischen ist ja der Maschinenpark, die Lieferanten und das Know-How vorhanden. Wäre ja schade um die ganze Arbeit.


    Jens: Ups, die Anwort hatte ich wohl nach dem Korrekturlesen vergessen zu versenden. Peinlich. Hab mich schon gewundert wieso du nicht antwortest. :D Bin am WE wieder am HeimPC - schick sie dann gleich raus.

  • nach 95% muss das teil kaputt gehen

    Du hast es offensichtlich nicht verstanden: Die Kollegen benutzen MEHRERE (kleine) Formen um die Tasten einen Satzes zu erzeugen. 95% der Tasten eines Satzes sind erstellt (mit X Formen, alles iO soweit). Um die letzen maximal 5% eines Satzes zu produzieren, musste eine weitere Form benutzt werden, und DIESE ist nach sehr wenigen Durchläufen kaputt gegangen.


    Also fehlen bei allen jemals bisher erstellten Tastensätzen die letzten 5%, und keiner der produzierten Tastensätze kann schonmal bedruckt und an die hyänenartig lauernden Backer raus geschickt werden, so wie es sich irgend ein anderer Wartender so vorgestellt hat.

  • Es stimmt, wir haben mehrere Miniformen für die Tasten. Alles in einer großen wäre aufgrund der unterschiedlichen Stückzahlen pro Kappenform nicht möglich gewesen. Auch da man ja bei einer (oder zwei) großer Formen hinterher alle Kappen erst sortieren hätte müssen - und das bei 125.000 Stück.


    So oder so war und ist es ein elender Aufwand, aber nur mit viel Eigenleistung zu machen - zumindest wenn sie bezahlbar bleiben sollten. Wer auf A1K unterwegs ist hat vielleicht mitbekommen, dass dort der Starter der A1200 Gehäuse - Kickstartkampagne gepostet hat welche Preise er für das Amiga - Tastenset verlangen hätte müssen bei externer Produktion. Sage und schreiben 141,- Euro PRO SET! Ist vielleicht etwas zu hoch gegriffen, aber wir hatten die Sets auch mal als Auftragsarbeit kalkuliert. Und wären hier auch auf Preise zwischen 59,- und 69,- Euro gekommen, inkl. Steuern.

  • Es wird nächstes Jahr, wenn die reguläre Auslieferung an den Handel beginnt wahrscheinlich die Möglichkeit geben sich ein Set komplett individuell bedrucken zu lassen, wenn es sein soll auch in Klingonisch. Wir stellen hierfür eine Indesign - Druckschabolone zur Verfügung, da kann man dann gestalten bis der Arzt kommt... :D


    Aber das wird frühestens ab April / Mai 2017 sein, zuerst kommt noch eine dringend notwendige und lange Pause von dem Projekt. Wir träumen schon davon, außerdem gibt es noch ein anderes Projekt um das wir uns kümmern möchten.

  • Es wird nächstes Jahr, [...] wahrscheinlich die Möglichkeit geben sich ein Set komplett individuell bedrucken zu lassen, wenn es sein soll auch in Klingonisch.

    Das ist natürlich ein super Feature. Wobei man damit wahrscheinlich die Chance vergibt, einen (neuen) Standard für eine C64-Umlaut-Belegung zu definieren, welchen auch zukünftige Programme unterstützen könnten.

  • Retrofan: Wir hätten kein Problem damit so eine genormte Standardbedruckung anzubieten, wenn es hier einen gemeinsamen Vorschlag vom Forum64 gibt. Die könnte es in Zukunft dann als Option geben. Bzw. eventuell sinnvoller wäre es vielleicht als Zusatzpaket zur Originaltastatur, zumindest falls sich die Zahl der abweichenden Bedruckungen unter 10 Kappen befindet. So machen wir es bei anderen zukünftigen "Lieferoptionen", da gibt es einfach es einfach diese Kappen zusätzlich. Ist meist weniger Logistikaufwand als immer das komplette Set anzubieten, denn alle Optionen multiplizieren sich ja noch mit den lieferbaren Farben und den zwei unterschiedlichen Bedruckungen.


    baxt3r: So wäre der Plan, das Projekt wäre eine Erholung im Vergleich zu den Kappen. Nur 2 Teile statt 66, außerdem fällt die aufwendige Bedruckung weg... :D

  • das Projekt wäre eine Erholung im Vergleich zu den Kappen

    Darf ich das gegebenenfalls in einem Jahr oder so zitieren? :D

  • Es wird nächstes Jahr, wenn die reguläre Auslieferung an den Handel beginnt wahrscheinlich die Möglichkeit geben sich ein Set komplett individuell bedrucken zu lassen, wenn es sein soll auch in Klingonisch. Wir stellen hierfür eine Indesign - Druckschabolone zur Verfügung, da kann man dann gestalten bis der Arzt kommt... :D


    Aber das wird frühestens ab April / Mai 2017 sein, zuerst kommt noch eine dringend notwendige und lange Pause von dem Projekt. Wir träumen schon davon, außerdem gibt es noch ein anderes Projekt um das wir uns kümmern möchten.

    Warum schreibst Du nicht gleich 2018 oder 2019 ? So ein Projekt mit so vielen Termin-Verschiebungen habe ich noch nicht erlebt.Wart Ihr Beide auch am Berliner Flughafen beteiligt?

  • Nachdem es massiv weihnachtet: Wird das jetzt noch was mit dem Christkindl oder müssen wir all unsere Hoffnung auf den Osterhasen setzen?

    das habe ich mich auch schon gefragt :rauch:

  • Der Threat ersäuft hier geradezu in Geos Tastaturblabla.
    Wirklich ermüdend das ganze und für 99% der Interessenten gänzlich uninteressant.


    Irgendwie scheint garnichts zu klappen bis Weihnachten.
    Weder Tastenkappen noch ( um Offtopic zu werden ) ACA500plus,Sams Journey...

  • Also dann kann man Weihnachten vergessen da machen wir uns mal nichts vor.
    Wenn die Tasten fertig sind wird bedrucken verpacken und verschicken noch mal eine logistische Meisterleistung nötig sein.

  • Der Threat ersäuft hier geradezu in Geos Tastaturblabla.
    Wirklich ermüdend das ganze und für 99% der Interessenten gänzlich uninteressant.

    Du spricht das aus, was ich dachte (dDas mit dem "ermüdend"), als ich den Thread hier heute morgen las.


    Ich habe jetzt aus den verschiedenen Crowdfunding, egal ob KS, Indigaga oder wie sie heissen eins gelernt: Nimm die superoptimistischen Terminvorstellungen der Projektleiter und multipliziere sie mit 1.5...2x.
    Würde man diese Zeiten aber von Anfang an so kommunizieren, würden aber vermutlich viel weniger backen.
    Ich habe auch ein paar noch solche Backer Projekte, die sich nur langsam entwickeln. Ist ok, man weiss es ja vorher, wenn man realistisch ist.


    Aber ehrlich gesagt, mich interessiert GEOS auch einen Feuchten, auch wenn ich die technische Diskussion dahinter sehr interessant finde.
    Hier in diesem Thread hat es IMHO auch nichts zu suchen. Sollen sich die Leute, die 2016 mit GEOS noch ernsthaft arbeiten wollen und entsprechende Tasten wollen in einem separaten Thread das austauschen.
    Dort bin ich auch bereit mitzulesen.



    Weihnachten konnte man von vorherein vergessen, als es (mitte Oktober?) announced wurde. Oder hat das wirklich jemand noch geglaubt?
    Zumindest für die Auslandslieferungen nach Übersee ist es jetzt schon eigentlich zu spät.