Hello, Guest the thread was called1.8k times and contains 20 replays

last post from htheus at the

Frage zum Floppy und Drucker

  • Hallo zusammen


    Ich möchte gerne eine 1541 Floppy und einen MPS 1230 Drucker parallel an den C64c anschliessen.


    Nun habe ich folgendes Problem: Wenn der Drucker eingeschaltet ist, scheint das Floppy nicht mehr richtig zu funktionieren:
    - Es lädt ohne Erfolg (Load "$" ,8 dauert ewig oder es gibt der Fehler aus "Device is not found or not ready" o.ä.).


    Sobald ich den Drucker ausschalte, funktioniert die Floppy wieder.


    Hat jemand eine Idee, an was das liegen könnte. Ziel ist es, dass ich beide Geräte parallel betreiben kann.


    Ich bin um jegliche Antworten sehr dankbar.


    Liebe Grüsse, Han J.

  • Bist du sicher, dass es nicht andersherum ist? Bei ausgeschaltetem Drucker geht die Floppy nicht, bei eingeschaltetem schon?
    Falls es so rum ist könnte im ausgeschalteten Zustand der Drucker sich quasi über die Seriell-Bus-Leitungen mit Strom versorgen, so dass die Spannungen nicht mehr für ein sauberes erkennen ausreichen.


    Falls es hingegen so ist, wie du es sagst, würde ich vermuten, dass der Drucker defekt ist. Hast du den Drucker schon einmal ohne Floppy getestet? Funktioniert er dann? Falls nicht, dann würde ich vermute, dass er irgendeine Leitung festhält (wahrscheinlich gegen GND).


    Kannst du mal die Ausgabe von PRINT PEEK(56576) mitteilen mit jeweils folgender Konstellation:

    • C64 an, kein serielles Gerät angeschlossen
    • C64 an, nur Drucker angeschlossen und aus
    • C64 an, nur Drucker angeschlossen und ein
    • C64 an, nur Floppy angeschlossen und aus
    • C64 an, nur Floppy angeschlossen und ein
    • C64 an, Drucker und Floppy angeschlossen, beide aus
    • C64 an, Drucker und Floppy angeschlossen, Drucker an, Floppy aus
    • C64 an, Drucker und Floppy angeschlossen, Drucker aus, Floppy an
    • C64 an, Drucker und Floppy angeschlossen, beide ein


    Dabei mußt du für "Gerät an" dem Gerät immer Zeit genug geben, vollständig hochzufahren. Z.B. muss die rote LED bei der Floppy erloschen sein.


    Ich weiß, das ist eine kleine Beschäftigungstherapie, aber es sollte weitere Nachfragen vermeiden helfen. So erhaltne wir zumindest eine Sicht auf das statische Verhalten.

  • Danke für eure Antworten


    Also folgendes:


    Den Drucker habe ich getestet mit Open 1,5 (er ist auf 5 konfiguriert), print#1,"hello World" etc. und er funktioniert einwandfrei.
    Zumind. reagiert er auf 4 nicht :) und er ist über den seriellen BUS (IEC) am Floppy angeschlossen.


    Quote

    Kannst du mal die Ausgabe von PRINT PEEK(56576) mitteilen mit jeweils folgender Konstellation:

    • C64 an, kein serielles Gerät angeschlossen
    • C64 an, nur Drucker angeschlossen und aus
    • C64 an, nur Drucker angeschlossen und ein
    • C64 an, nur Floppy angeschlossen und aus
    • C64 an, nur Floppy angeschlossen und ein
    • C64 an, Drucker und Floppy angeschlossen, beide aus
    • C64 an, Drucker und Floppy angeschlossen, Drucker an, Floppy aus
    • C64 an, Drucker und Floppy angeschlossen, Drucker aus, Floppy an
    • C64 an, Drucker und Floppy angeschlossen, beide ein


    Danke für die "Anweisungen". Die Resultate werde ich gerne morgen hier mal posten.

  • Quote

    Bist du sicher, dass es nicht andersherum ist? Bei ausgeschaltetem Drucker geht die Floppy nicht, bei eingeschaltetem schon?

    Falls es so rum ist könnte im ausgeschalteten Zustand der Drucker sich quasi über die Seriell-Bus-Leitungen mit Strom versorgen, so dass die Spannungen nicht mehr für ein sauberes erkennen ausreichen.




    >> Also der Drucker über Basic anzusteuern funzt auch wenn das Floppy nicht läuft.

  • Hallo


    Also alle Kombinationen ergeben einen Wert von 151.


    Kann jemand mit dieser Analyse etwas anfangen? ;-)
    Gruss Han

  • Also alle Kombinationen ergeben einen Wert von 151.


    Kann jemand mit dieser Analyse etwas anfangen? ;-)

    Nun ja, das statische Verhalten ist korrekt. Das wundert mich, ich hätte hier anderes erwartet.
    Vielleicht eine doofe Frage: Wie hast du die Geräte angeschlossen? C64 <-> Floppy <-> Drucker (also 2 Stecker in der Floppy)? Oder C64 <-> Drucker <-> Floppy (also 2 Stecker im Drucker, falls das überhaupt geht)?


    Kannst du es mal "umdrehen", falls es geht? Ändert sich etwas am Verhalten?


    Was für Kabel sind das? Woher hast du sie?


    Ein Oszilloskop hast du nicht zufällig? ;)


    Viele Grüße
    Spiro

  • Hallo Spiro


    Danke für Dein Post.



    Also die Floppy ist am c64 seriell angeschlossen
    Der Drucker ist an der Floppy angeschlossen
    Ich habe jegliche Kombinationen (Stecker tauschen, Kabel tauschen, "umdrehen") bereits schon ausprobiert.


    Was mir aufgefallen ist, dass bei der Floppy die Sicherung fehlt. Ebenfalls gibt es dort keine DIP-Schalter.


    Hat es evt. mit der Länge des Kabel zu tun? Das eine serielle Kabel ist über 1m lang. Ich habe dieses hingegen auf Funktionalität getestet (Nur Floppy anschliessen, nur Drucker anschliessen) ... es funktioniert alles einwandfrei.


    Ebenfalls habe ich nach Problemen mit dem mps 1230 und c64 gegoogelt und nichts gefunden.


    Liebe Grüsse, Han

  • Ist beim Drucker vielleicht irgendetwas verstellt? Wenn ich mich recht erinnere, kommt man in ein Menü, wenn man Line-Feed und Form-Feed beim Einschalten des Druckers drückt.

  • Was mir aufgefallen ist, dass bei der Floppy die Sicherung fehlt. Ebenfalls gibt es dort keine DIP-Schalter.


    Die 1541 hat keine DIP-Schalter. Aber wie kann die Sicherung fehlen? Ist die Floppy verbaut worden?

    Quote

    Hat es evt. mit der Länge des Kabel zu tun? Das eine serielle Kabel ist über 1m lang. Ich habe dieses hingegen auf Funktionalität getestet (Nur Floppy anschliessen, nur Drucker anschliessen) ... es funktioniert alles einwandfrei.


    Die Länge oder Beschaffenheit des Kabels könnte ein Grund sein, ja. Wobei 1 m jetzt eigentlich kein Problem sein sollte, wenn der Rest stimmt.


    Ich denke, dass man jetzt zum dynamischen Verhalten übergehen müßte. Ohne weiteres Equipment fällt mir da allerdings nur ein spezielles Test-Programm für den C64 ein, was aber erst noch geschrieben werden müßte.


    Meine Vermutungen für mögliche Probleme wären jedenfalls (ich gehe von einer frühen 1541 aus)


    Das hilft uns aber nichtg wirklich weiter, so lange wir das Problem nicht weiter eingrenzen können.



    Hast du eigentlich eine andere Floppy und/oder anderen C64 zum Testen? Eventuell hast du ja jemanden in der Nähe, mit der du mal testweise austauschen könntest?


    Wichtig wäre festzustellen:

    • Funktioniert der Drucker an einem anderen Setup (anderer C64, andere Floppy 1541, am besten auch andere Kabel)?
    • Falls ja: Tausche C64, Floppy, Kabel nach und nach, bis du wieder dein Setup hast. Wann genau geht es nicht mehr?


    Wo kommst du her? Vielleicht findet sich ja hier ein Hilfswilliger, der Geräte zum Testen zur Verfügung stellen kann.


    Viele Grüße
    Spiro

  • Klingt so, aus würde sich der Drucker nach dem Übertragen der Geräteadresse nicht korrekt vom Bus abkoppeln (soll heißen: Drucker ist defekt).
    Nur ein Schuss ins Blaue, aber probier mal:
    1. Laufwerk einschalten und auf Funktion prüfen (LOAD"$",8)
    2. Laufwerksadresse auf 5 umstellen (M-E-Befehle dazu stehen im Handbuch, IIRC)
    3. erneut auf Funktion prüfen (LOAD"$",5)
    4. Drucker einschalten
    5. erneut auf Funktion prüfen (LOAD"$",5)
    Was passiert bei den Schritten 3 und 5?

  • eine zweite Floppy ist unterwegs. Leider hat niemand in meinem Bekanntenkreis ein C64. Ich werde auf jeden Fall mit der neuen Floppy nochmals alles testen. Lg Han

  • Danke für den Tipp. Ich werde dies schnellst möglichst ausprobieren und hier das Ergebnis posten. Ich verstehe aber nicht ganz weshalb der Drucker defekt sein sollte. evtl ist ja etwas mit der Schnittstelle nicht ok. Denkt ihr ich sollte ein weiteres serielles Kabel kaufen? LG Han

  • Ich meine Binz bei Zürich ;)


    Wenn alles andere nicht hilft: Vielleicht kann Dir Ace helfen, der kommt im Moment regelmässig ins Niederdorf. ^^
    Ich selbst bin noch bis April in Oz, arbeite aber in Glattbrugg.

  • Also der Drucker ist ja seriell an der Floppy, und diese ist seriall am c64 angeschlossen.
    Was ich auch bemerkt habe ist, dass der Drucker "blockiert" ist (Die Fehler-LED leuchtet") solange ich das Floppy nicht eingeschaltet habe. Dieses Verhalten ist unabhängig davon, ob der C64 läuft oder nicht.


    Für mich ebenfalls insbesondere dann ein seltsames Verhalten, falls der C64 nicht läuft. Kann sich das jemand erklären?


    Gruss, Han

  • Den Drucker habe ich getestet mit Open 1,5 (er ist auf 5 konfiguriert), print#1,"hello World" etc. und er funktioniert einwandfrei.
    Zumind. reagiert er auf 4 nicht :) und er ist über den seriellen BUS (IEC) am Floppy angeschlossen.

    Laut Handbuch belegt der MPS-1230 immer die beiden Geräteadressen 4 und 5. Das Verhalten von Geräteadresse 4 kann umkonfiguriert werden zwischen den Befehlssätzen von CBM/Epson/IBM/IBM, während unter Geräteadresse 5 immer der CBM-Befehlssatz benutzt wird.
    Also wenn der Drucker mit Adresse 5 funktioniert, aber mit Adresse 4 nicht, liegt der Defekt eindeutig dort - nicht im Laufwerk, nicht im Rechner, nicht im Kabel.

  • Laut Handbuch belegt der MPS-1230 immer die beiden Geräteadressen 4 und 5. Das Verhalten von Geräteadresse 4 kann umkonfiguriert werden zwischen den Befehlssätzen von CBM/Epson/IBM/IBM, während unter Geräteadresse 5 immer der CBM-Befehlssatz benutzt wird.
    Also wenn der Drucker mit Adresse 5 funktioniert, aber mit Adresse 4 nicht, liegt der Defekt eindeutig dort - nicht im Laufwerk, nicht im Rechner, nicht im Kabel.

    Laut Handbuch belegt der MPS-1230 immer die beiden Geräteadressen 4 und 5. Das Verhalten von Geräteadresse 4 kann umkonfiguriert werden zwischen den Befehlssätzen von CBM/Epson/IBM/IBM, während unter Geräteadresse 5 immer der CBM-Befehlssatz benutzt wird.
    Also wenn der Drucker mit Adresse 5 funktioniert, aber mit Adresse 4 nicht, liegt der Defekt eindeutig dort - nicht im Laufwerk, nicht im Rechner, nicht im Kabel.

    Danke für die Antwort. Was heisst das denn nun? Drucker umkonfigurieren oder wegschmeissen? :)


    Falls umkonfigurieren: Welchen Befehlssatz würdest Du empfehlen?


    Danke und lg, Han