Hello, Guest the thread was called3.9k times and contains 53 replays

last post from Stefan Both at the

Kopierprogramm oder ähnliches für .d81

  • Folgendes Vorhaben:


    Ich hab einen 128er-D Plastik. Das interne Drive ist umschaltbar von 8 auf 9.
    Daran hängen: ein SD2IEC, und eine 1581.
    Ich habe vor Jahren mal eine GEOS Version auf einer 1581 zusammengestrickt,
    welche 3 Laufwerke, sowie eine Neo/Geo-Ram unterstützt.
    Die hätte ich gerne als .d81 Datei auf der SD2IEC.


    Hat jemand einen Vorschlag, wie ich das OHNE PC, nur mit den vorhandenen
    C128er Mitteln bewerkstellige?
    Ich habe es mit D128it versucht, aber das Programm unterstützt keine
    1581er oder .d81er Dateien.
    Lösungsvorschläge im 64er Modus sind auch willkommen ;)


    Grüße


    Stefan

  • Wraptor v3 ansonsten gibts von mir in der Geosrubrik eine fertige d81 mit Geos 2.5 (Reu vorausgesetzt).

  • [quote='Stefan Both','index.php?page=Thread&postID=908304#post908304']Folgendes Vorhaben:


    ... sowie eine Neo/Geo-Ram unterstützt.
    Die hätte ich gerne als .d81 Datei auf der SD2IEC.


    ... in der Geosrubrik eine fertige d81 mit Geos 2.5
    (Reu vorausgesetzt).


    Eine fertige d81 wäre auch schön, aber die
    Reu hab ich nicht. Habe nur ne NeoRam.


    Stefan

  • Am C128 wäre es eigentlich auch kein Problem. Ein simples Programm würde reichen. Und es würde dank Burst Modus auch halbwegs schnell laufen.

    Sowas hab ich auch mal gestrickt, aber nie veröffentlicht. Und da ich keine 1581 habe, ist der (vorhandene) 1581-Code komplett ungetestet.

  • Welche Software sich für 1581 am PC dann anbietet

    Vom Geos -User-Club gab es das Programm Floppy81, welches aus dem PC-Laufwerk ein Laufwerk gemacht hat, welches CBM-Disketten lesen und glaube auch beschreiben konnte. Habe die Diskette noch hier, aber leider kein Floppylaufwerk mehr im PC. Evtl. gibt es irgenwo ein Image?!

  • Hallo, das hier, http://www.danielsays.com/ss-g…mmodore-maverick-504.html eignet sich nicht dafür ?


    Auszug:


    Maverick v5.04
    Copyright © 1990 KJPB


    Originally known as "Nibletsoft" and later by their more notorious name "Kracker Jax Protection Busters," Maverick is a file and disk duplication software suite capable of copying non-copy-protected software as well as hundreds of copy-protected disks. It can "softwire" two 1541 or 1571 5¼" floppy drives as devices 8 and 9, 10, or 11 for dual-drive disk copying, supports 1581 drives and single-drive disk duplication. Features include Fast Data Copier for non-protected disk duplication, GCR Nybble Copier which defeats many copy protections, over 400 copy protection "parameters" which defeat and remove specific protections, "G*E*O*S™ Tool Kit" for removing the copy protection from GEOS 1.2, 1.3, and 2.0, many GEOS applications, and creating GEOS boot disks, Quick File Copy, Directory Editor, Sector Map Editor, GCR Format Editor, 6502 M/L Monitor, and an "Upgrades & Goodies" disk which has a track/sector editor, directory recovery, disk compare, REL file copier, REU quick test, video RAM test, file tracer, file viewer, configure, and BASIC configure utilities.


    Disk 1 is copy-protected. Maverick can make backup copies of the disk.


    ....


    Quelle: http://www.danielsays.com/ss-g…mmodore-maverick-504.html


    Nur mal so, ins blaue geraten.


    Brotscheibe.

  • puzip sollte das können.


    Ich bekomme es nicht hin, dass es ein d81 auf
    das sd2iec schreibt.


    Zitat von »Stefan Both«
    Ich habe es mit D128it versucht, aber das Programm unterstützt keine
    1581er oder .d81er Dateien.
    Dazu liegt doch der Quellcode vor. Den könnte man abändern auf die unterschiedliche Track/Sektor-Zahl. Sollte kein Zauberkunststück sein.


    Das ist klasse. Nur, ich bin kein Programmierer.


    Ich wollte es ja nicht, aber ich hab es jetzt mal mit den neuen
    easyflash tools versucht. Immerhin hab ich es geschafft ein d81
    zu schreiben. Ich teste es morgen auf funktion.
    Schade dennoch, dass/wenn das nicht alleine mit C128 bzw.
    64 geht. Wäre doch perfekt. Ich denke da an Gelegenheiten
    wie DoReCo, Classic usw.
    Immer den Sch... PC mitschleppen.


    Stefan

  • Schade dennoch, dass/wenn das nicht alleine mit C128 bzw. 64 geht.

    Natürlich geht das. So auf die Schnelle kann ich D64it natürlich auch nicht umschreiben, aber ich habe hier ein irre langsames BASIC-Tool, das ich immer mit SuppenCPU nutze. Das habe ich mal kurz von D64 auf D81 umgeschrieben (alles ohne Garantie) und in VICE hat's funktioniert: Kompactor.zip


    Da alles auf Kernalroutinen basiert, ist es entsprechend langsam. Andererseits ist ihm egal was für eine Hardware es ist, solange die Block-Befehle funktionieren. Wenn Du also nicht nur Zeit für'n Kaffe, sondern auch ein Stück Torte hast...

  • zu puzip gibt es hier eine Art Anleitung, die recht gut passt:
    http://www.jungsi.de/retro-com…en-archivieren-mit-puzip/


    da steht auch explizit, dass d81 geht, und ein zip erzeugt wird.


    du kannst also mal deine erstellte prg Datei nach zip umbenennen und dann am PC testen.


    Ggfs. schaust du, ob du die gleiche puzip Version hast.


    es sollte auch ein puzip.c128 geben, aber ich finde nur noch die c64 Version.

    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!


  • Was mache ich dann mit der Zip datei auf dem sd2iec?
    Habe beide versionen.Für c64 und c128.


    Das gleich frage ich mich bei wraptor. Ich benötige eine d81 datei ?
    Jungs, ihr verwirrt mich.


    Ich werd das basic Programm mal testen.


    Stefan

  • Bei Wraptor wird die Datei auf dem SD2IEC entpackt.



    EDIT: Ansonsten kannst Dir auch mal Samdisk ansehen:



    SAMdisk" - Command Line Tool für D81 Images

    SAMdisk is a command-line disk image utility for Windows 2000 or later.
    The utility supports transfers between floppy disks and disk images, and is designed to
    work with almost any soft-sectored disk format compatible with the PC floppy controller,
    including some copy-protected formats



    http://simonowen.com/samdisk/



  • Hallo, hast du das nicht angeschaut ?


    Brotscheibe

  • Quote


    Was mache ich dann mit der Zip datei auf dem sd2iec?
    Habe beide versionen.Für c64 und c128.


    Das zip mal am PC öffnen und schauen ob da ein d81 oder file in entsprechender Größe drin ist.

    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!

  • Na, dann schmeiß ich meinen Murks auch noch in die Runde. :P
    Mit dem angehängten Programm habe ich vor Jahren rund 100 Stück 1541-Disks zu Imagefiles gewandelt, und ich benutze es ab und zu immer mal wieder, um d64-Files aus dem Netz auf reale Disks zu schreiben.
    Das Programm besteht hauptsächlich aus Basic7, mit ein paar Assembler-Unterroutinen in einer nachgeladenen Datei. Es erwartet zwei Laufwerke: Eins für die Imagefiles und eins für die realen Datenträger. Im Programm werden diese Laufwerke entsprechend ihrer Kapazität als "large" und "small" bezeichnet.
    Mit der Taste "c" (change) wechselt man zwischen diesen beiden Laufwerken; Funktionen wie "$" (Directory anzeigen), "@" (Diskbefehl senden) und "+/-" (Geräteadresse wählen) wirken immer auf das gerade gewählte Laufwerk.
    Space oder CR zeigen eine Minimalhilfe und den aktuellen Zustand.
    Mit "m" wechselt man den Modus, damit ist der Medientyp gemeint (zwei 1541-Seiten, eine 1571-Disk, eine 1581-Disk).
    Beim Schreiben einer Imagedatei auf ein Medium muss man den Namen der Datei eintippen; beim Lesen eines Mediums wird der Name der Imagedatei automatisch erzeugt und hochgezählt, da ich für die eingangs erwähnten 100 Disks zu je zwei Seiten nicht jedes Mal einen Dateinamen tippen wollte.


    Disclaimer: Benutzung auf eigene Gefahr, 1581-Modus ist ungetestet, Benutzerführung ist sehr rudimentär, Veröffentlichung war eigentlich nicht vorgesehen, aber vielleicht hilft es ja jemandem...


    Bekannte Probleme: Das "small"-Laufwerk muss zwingend Burstbefehle unterstützen (also gehen nur 1570/1571/1581/CMD). Eine Fallbacklösung über U1/U2-Befehle ist zwar trivial nachrüstbar, wurde aber nie implementiert. Wozu auch, ich hab ja eine 1571. :D
    Die Imagedateien auf dem "large"-Laufwerk werden ganz normal über Kernalfunktionen geschrieben, das sollte also auch mit SD2IEC klappen.
    Beim Lesen von 1541-Disks scheint das Laufwerk manchmal in der "Inquire-Disk"-Phase in einer Endlosschleife zu hängen. Den Laufwerksknebel kurz zu öffnen und zu schließen (ohne die Disk zu bewegen!!!) behebt das Problem - ich war bisher zu faul, das näher zu untersuchen.


    Trotz des beschriebenen Zustands des Programms ist Kritik natürlich durchaus erwünscht.

  • Die gestrige Aktion mit dem EasyFlash3 und den neuen
    USB Tools hat geklappt.
    Ich hab die Fotos angehängt.


    Am Wochenende werde ich die Vorschläge, die hier sehr zahlreich
    gemacht wurden mal durchtesten.
    Danke vor Allem für die "selbst (um)geschriebenen" Programme.
    Ich werde auch wraptor und nochmals puzip testen.
    Wenn ich es richtig verstanden habe, muss ich bei dieser Art
    von Vorgehen auf dem SD2IEC eine leere d81 erstellt haben.
    Diese wird angemeldet, und die vorher erstellte Datei dorthin
    gepackt?!


    (Noch eine Info in eigener Sache: Ich tippe zwischendurch mit meinem Handy.
    Daher ist die Rechtschreibung bedingt durch meinen dicken Daumen noch schlechter
    als eh schon. Ich bitte dies zu entschuldigen)


    Grüße


    Stefan