Pollin Display LS-8 (4:3)

  • Pollin Display LS-8 (4:3)

    Soo, ich hab es mal an den C64 per FBAS (CVBS) angeschlossen, sieht soweit gut aus
    Das Gerucker hält sich wie auch schon beim LS-7 sehr in Grenzen.
    Die Platine ist EXAKT die gleiche wie beim LS-7 Display, auch der selbe Chip ist drauf.
    Vermutlich ist aber die Firmware eine andere.

    Hier mal ein paar Bilder:





  • Du hast ja die Folie noch drauf!

    Ich habe eben mal LS7 mit dem 5,6" verglichen, an einem VC20 mit nicht so gutem Videoausgang. Das sieht am 5,6er viel schöner aus, viel weniger Streifen usw.
    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
  • Die bei meinem vc20. ;)
    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
  • перезапуск schrieb:

    mic72 schrieb:

    Ruckeln??? Hast Du einen Vergleich zum 5,6"?

    Nein, das 7" ruckelt bei Scrollern ein wenig, das 8" etwas mehr.
    Hängt aber auch davon ab welchen C64 ich gerade dran hab.


    Mist... ich dachte die wären ruckelfrei. Wenn ich es richtig verstanden habe ist das 5,6" frei von ruckeln!? Echt schade!

    Wobei ich mir vorstellen könnte das es "nur" eine Frage der Konfiguration des Chips ist! Aber ohne Build-Umgebung
    und Sourcen wirds schwer da was zu patchen.

  • Ich bin der Meinung, mein X4tech Sol8 ruckelt nicht beim scrollen, bringt aber eine gewisse Unschärfe ins Bild. Ansonsten bietet es für seine mickrigen 640x480 Auflösung auf 8 Zoll ein sehr brauchbares Bild ohne Artefakte.

    Ideal wäre für PAL Kisten ein 800x600 Panel, das man mit 50Hz ansteuern kann. Da wäre kein Ruckeln und keine Unschärfe zu sehen, allenfalls ein kleiner schwarzer Rand. Die 640x480 sind eher für NTSC Auflösungen geeignet, da stören dann auch die 60Hz nicht.

    Ich kann morgen mal das Sol8, das LS-7 und das 5,6¨ vergleichen. Ich denke Giana Sisters Intro und Uridium sind gute Testkandidaten.
    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
  • x1541 schrieb:

    Ich kann morgen mal das Sol8, das LS-7 und das 5,6¨ vergleichen. Ich denke Giana Sisters Intro und Uridium sind gute Testkandidaten.

    Teste auch verschiedene C64, ich stellte fest das bei einigen Modellen der Ruckel fast gegen Null geht wärend andere im 3 Sekundentakt nen Sprung machen.


    Hm. Die beiden Antipoden habe ich wohl greifbar, aber nicht das ganze Spektrum. Mal sehen!
    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
  • Ich habe nun getestet, die Kandidaten und Zuspieler:
    C64E 250469
    C64B 250425

    X4Tech Sol8 (Das echte mit S-Video)
    Pollin LS-7 120942
    Pollin 5,6¨ 120916

    Als Verbindungskabel dient ein selbst gebautes, das Luma, Chroma, Composite und Audio sowie +5V herausführt, und so das Sol8 und jeweils ein zusätzliches Display zum direkten Vergleich versorgen kann.

    Das Urteil für das LS-7 fällt vernichtend aus. Im Giana Sisters Intro springt der Scroller alle 10-15 Sekunden, und was noch schlimmer ist, die Darstellung erfolgt verzögert. Wieviele Frames das sind kann ich nicht sagen, aber man sieht es deutlich im direkten Vergleich zum Sol8, und vor allem: Man merkt es beim Spielen! Da wird man wahnsinnig, Spaß hat man damit nicht! Dass man die Darstellung nicht auf 4:3 umstellen kann, fällt da schon nicht mehr ins Gewicht. Zum Glück hab ich das für den Rapsi und nicht für den Cevi gekauft!

    Das 5,6¨ macht gar keine schlechte Figur. Ruckeln oder Verzögerungen kann ich keine feststellen. Der Scroller wird sogar recht gut dargestellt im Vergleich zum Sol8, das wie erwähnt eine gewisse Bewegungsunschärfe aufweist. Dafür sieht man wandernde und wabernde Artefakte in den Buchstaben, das kommt halt vom Skalieren. Eins von beiden Übeln muss man wohl akzeptieren.

    Das Panel des 5,6¨ zeigt gegenüber dem Sol8 kräftigere Farben und viel weniger Blickwinkelabhängigkeit. Das ist ein Plus. Man sieht aber die Einschränkungen durch das Composite Signal. Es gibt Farbschatten und eine gewisse matschige Unschärfe im Bild. Die Auflösung ist ja bei beiden mit 640x480 die gleiche. Also werde ich als nächstes mal versuchen das ROM zu dumpen und hoffe auf einen S-Video Hack :)
    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
  • Hier noch was neues zum Pollin 8" Display-Set.

    Auf der Rückseite der Platine gibt es in der Nähe des VGA-Portes 2 Sets von je 4 Lötpunkten. Das im angehängten Foto weiter oben zu erkennende ist ein Audio-Ausgang der, bis auf die Buchse selber, zumindest auf meiner Platine komplett bestückt ist. Wenn man den HDMI-Eingang des Displays benutzt kann dort das per HDMI gelieferte Audio in analog abgegriffen werden. Es scheint der normale Line-Pegel zu sein, mein Receiver kommt damit problemlos zurecht.

    Wer also z.B. einen Raspberry-Pi an diesem Display betreibt kann sich die Verwendung des eher schlechten analogen Ausganges des Pi sparen und Audio vom Display abgreifen.

    Der Power-Taster des Displays schaltet übrigens nur die Beleuchtung ab, alles andere läuft weiter wie man mit einer Taschenlampe problemlos verifizieren kann, man sollte dem Display also einen echten Schalter spendieren wenn es dauerhaft aufgebaut bleiben soll.

    Der unbestückte Teil der Platine scheint für einen Audio-Verstärker gedacht zu sein. Ich hab aber keine Ahnung welcher IC da reingehört.

    Jetzt wäre nur noch rauszufinden zu was der USB-Port brauchbar ist...
    Bilder
    • IMG_1268_1.JPG

      181,63 kB, 990×1.178, 134 mal angesehen
  • @awsm, welche Anforderungen an das Display stellst du denn? Wenn du das 5,6'' Display mal an deinem C64 Testen willst, dann kann ich dir Anbieten am 14,11,2015 nach Hanau bei Frankfurt Main zur HomeCon zu kommen. Ich weiß weit weg von Berlin und es wird günstiger sein sich eines zu kaufen, aber das ist der Thermin wo du es bei mir Testen kannst. Gib mir aber dann noch bescheid damit ich es auch sicher mitbringe.
    Wem es beim Bit zählen schwindelig wird, der hat zuviel davon.

    Alt werden ist schön, das Altern nicht.
  • Danke für Dein Angebot, aber das ist in der Tat viel zu weit weg von Berlin. So teuer sind die Displays ja auch nicht.

    Anforderung sollte recht nachvollziehbar sein:
    * irgendwo zwischen 8 und 13 Zoll (ich weiss, dieses Display ist deutlich kleiner)
    * möglichst gutes Bild am C64
    * Kosten unter 50 Euro

    Ich habe so einen typischen Alukoffer, wie man ihn für Elektrogeräte oder Fotokameras nutzt. Da würde ich gerne das Display in den Deckel montieren, sodaß ich einen einigermaßen tragbaren C64 habe. Ich vermute aber langsam es gibt keine passende Lösung, da man eigentlich nie hört, dass ein Display diesen Anforderungen entspricht.