Hello, Guest the thread was viewed12k times and contains 103 replies

last post from NexiaGSi at the

Remake: Elite Dangerous hebt ab

  • geil, mit dem Sohnemann gemeinsam durch die Galaxie....Ich habe mir für Silent Hunter 3 einen Spiele-PC aufgebaut, weil es das für die Konsole nicht gibt. Ich bin ansonsten ein Konsolenfan. Es ist so viel einfacher und

    wenn man eh nicht viel Zeit dafür hat (Frau & Kinder, Haus, Beruf etc), dann ist man einfach dankbar auf Knopfdruck ein funktionierendes System zu haben.


    Mal gucken vielleicht installiere ich mir ED auf PC. Muss dann natürlich wieder von vorne anfangen und - in meinem Fall das größere übel - mich mit der Steuerung neu einfinden.

    Nein musst du nicht, soweit ich weiß hat man die möglichkeit seinen Daten zu übernehmen. Das hat Frontier als kleinen trost für die konsoleros angeboten

  • ach, muss nicht sein. Ich fange auch gerne von vorne an.


    Ich habe mich heute auf der Homepage informiert. Entweder bin ich zu blöd oder die ED-Jungs schaffen es einfach nicht Ihre Produkte sauber zu beschreiben.


    Was ist der Vorteil von diesem Commander Pack. An irgendwelchen Soundtracks habe ich jetzt nicht so das Interesse. Ich würde jetzt ED Standard und Odessey kaufen,

    das Commander Pack scheint mir irgendwie undurchsichtig. Oder sollte ich dazu greifen?

  • Das Commanderpack bietet nicht wirklich was wichtiges. Nur ein Paar ingame Sachen die alle nur Kosmetisch sind.

    Reicht genauso wie du es beschrieben hats. ED Standard Kaufen ( Da ist das erste DLC "Horizons" mittlerweile direkt mit drin ) und dazu Odessey, fertig.

  • Man soll sogar die PSVR am PC mit ED zum laufen kriegen. Die Vorstellung dann auf dem Mars rumzurennen ist schon echt interessant.

    Tja und da ist leider der Hacken! Ich Spiel Elite in VR und es ist eines der besten VR Games, ABER hat einen riesen hacken: Man Fliegt in VR mit dem Schiff, man Fährt mit dem Rover auf den Planeten in VR, ABER sobald man austeigt um zu fuss zu laufen, schaltet das Spiel in einen 2D Modus um und man sieht das ganze so, als säße man vor einem großen Monitor. Völliger Blödsinn!!!

    Frontier sagt offiziell das bei den Testern im "Laufen Modus" extrem viele an Motion Sickness gelitten hätten und mann deshal auf 2D geswitcht hätte.

    Anstatt man das auswählbar macht und das den Spielen selbst überlässt, zwingt man einem diese doofen 2D Modus auf und das obwohl alles andere im Spiel in VR PERFEKT ist.


    Edit: Die PSVR würde ich übrigens für Elite nicht benutzen. Die Darstellung ist auf der PSVR nicht hoch genug aufgelöst und so kann man die ganzen Menüs und anzeigen im Schiff damit kaum bis garnicht lesen.

    Ich Spiele mit Quest 2.

  • :wand:kaputt:tischkante:


    Das kann ja echt nicht wahr sein. In bin Gelegenheits VR Spieler, da ich zu den MotionSickness-Gesegneten gehöre. Ich spiele also nur 10-30 Minuten am Stück allein für den Whow-Effekt

    und gerade das Rumspazieren auf dem Mond, Mars etc in unserem Sonnensystem hätte ich MEGA gefunden.


    Das der Hersteller ausgerechnet diese Funktion herausgenommen hat ist echt ein Ärgerniss. Echt schade.


    @PSVR und Auflösung: Das Problem habe ich auch schon gesehen. Die PSVR ist halt eine Budget-Brille, dafür aber eine recht gute und da ich diese Funktion nur gegelentlicht nutze (siehe Motion-Sickness), wäre mir

    das mit der Schrift egal. Beim Spazieren auf dem Mond wären meine Leseambitionen gering ;-) Die Grafikqualität soll (so einige YT-Videos) ganz gut / brauchbar sein, selbst für ED.

  • da ich zu den MotionSickness-Gesegneten gehöre

    Mich würde interessieren, ob das bei VR stärker oder schwächer einsetzt. Ich bekomme bei normalen 3D Spielen nach 30-60 Minuten höllische Kopfschmerzen.

    Bevor ich mir ein VR Set für die PS4 anschaffe und das dann ggfs. nur verstaubt. (Sorry für den leichten OT)

  • ist die quest 2 ok? Wie zum occulus Vergleich ?

    Die Quest 2 ist ja von Occulus, das ist ja nur die Firma. Mittlerweile ja aufgekauft von Meta, deshalb heißt sie ja nun auch Meta Quest 2.

    Und ja die ist klasse. Natürlich gibt es auch noch bessere, aber die kosten dann auch gleich das doppelte bis dreifache.

    Die Quest 2 ist aber auf jedenfall deutlich besser als PSVR.

    Die neue Quest Pro ist nochmal besser, aber auch schweineteuer.

    Nach einer Runde HALF LIFE : ALYX möchte man die Quest2 aber eindeutig nicht mehr hergeben. Die Imersion bei dem Game ist der Hammer.

  • da ich zu den MotionSickness-Gesegneten gehöre

    Mich würde interessieren, ob das bei VR stärker oder schwächer einsetzt. Ich bekomme bei normalen 3D Spielen nach 30-60 Minuten höllische Kopfschmerzen.

    Bevor ich mir ein VR Set für die PS4 anschaffe und das dann ggfs. nur verstaubt. (Sorry für den leichten OT)

    ohne VR, bei normalen Monitor-Spielen habe ich keine Probleme. Bei VR je nach Spielart muss ich eine Pause einlegen. Vielleicht holst Du Dir eine PSVR gebraucht für Testzwecke.

    Ich nutze die Brille auch wirklich seeehr selten, liegt halt an meiner knappen Zeit, aber ich freue mich jedes Mal über den Whow-Effekt. Resi7 ist ein Hammer Gefühl, Star Wars

    Squadrons fand ich auch sehr gut. Aktuell spiele ich Blaiwitch VR. Absolut empfehenlswert.


    Für mich hat es sich gelohnt trotz geringer Nutzung.


    Ich lade gerade ED runter. Puh ca. 65 GB und das mit VDSL *heul...dauert halt

  • Meiner Erfahrung nach ist Motionsickness SEHR stark vom Spiel abhängig. Ich habe eigentlich kaum probleme damit, aber es gibt auch spiele bei denen auch ich nach wenigen minuten schwindel empfinde.

    Oft liegt das dann an einer zu geringen FPS zahl oder an der Verzögerung wenn man z.b. den Kopf dreht.

    Half Life : ALYX macht bei mir abslut NULL Problem, egal wie schnell ich mich drehe und auch Super Hot ist absolut frei davon ( für mich ), aber es gibt wie gesagt auch games bei denen das schnell mal anders ist. Meistens sind es bei mir Games, bei denen man sich IM Game selber auch noch schnell bewegt, also bei Rennspielen z.b. aber auch hier sind das nicht alle.

  • hat die brille eigenen gpu oder schliesst man die am PC an ?

    Beides! Die Quest 2 ist eine Stand Alone VR Brille. Man hat einen eigenen Appstore und kann Spiele und Anwendungen ohne PC benutzen, aber man kann eben auch PC VR Spiele damit Spiele und das geht sowohl über Kabel als auch über das Heimnetzwerk ohne kabel. Ich z.b. Spiel damit viele VR Spiele von STEAM. Dazu koppel ich die Brille über das Netzwerk mit dem PC ( geht ganz einfach über die einstellungen in der Brille ) und spiele dann Kabellos auch PC VR Spiele.

    Lustigerweise kann man auch einige Emulatoren in VR Spielen und das auf mehrere Arten. So kann man Gamecube und Wii Spiele über Dolphin z.b. in VR Spielen. Man hat zwar dann ein Bild vor sich, wie ein großer Monitor, aber die darstellung des Spiels ist Räumlich, also 3D. Man kann also bei Mariokart in die Tiefe gucken und sieht die Strecke in 3D, mann kann aber halt nicht den Kopf frei bewegen. Dann gibt es Emulatoren die Konsolen und Handhelds in VR Simulieren. Man hält dann z.b. einen Virtuellen Gameboy in der Hand und kann damit Spielen. Oder man kann ein Virtuelles Gaming Zimmer einrichten, mit allen nur erdenklichen alten Konsolen und die stecken dann an einem Virtuellen RöhrenTV. Man kann sich dann frei im Zimmer bewegen und z.b. Module ins Super Nintendo Stecken und ne runde Zocken. Man kann auch eigene Poster an die Wand pinnen und all solche Scherze. Ich hatte schon immer mal vor mein Kinderzimmer von früher darin nachzubauen, aber kam bisher nicht dazu.

    ( Geht übrigens auch mit einem Virtuellen C64 ! )

  • Nach dem Download Marathon habe ich nun ED auf meinem PC und habe die Tutorial Mission gespielt und befinde mich als frisch gebackener Kommand auf ....äh vergessen..Irgendwo im Nirgendwo.


    Nach den ersten Eindrücken weiß ich nicht, ob ich weinen oder mich freuen soll. Ich finde die PC Version mit Odessey DLC sehr schön gemacht. Die Eindrücke auf dem

    Planeten in der Tutorial Mission fand ich so klasse, das hätte ich gerne mit VR genossen, aber soll ja wohl nicht gehen. Ebenfalls die Funktion, dass man endlich sein

    Raumschiff im Hafen verlassen kann, ist wirklich toll gemacht. Das Rumspazieren macht laune und vermitteln mir somit mehr das Gefühl von Realität.


    Und jetzt das ABER: Als Konsolenspieler fühlt man sich hier echt vera****. Warum verwehrt man diese Extras den Konsolis. Normalerweise liegt es an der Hardware, die kann

    aber hier nicht das Problem sein. Mein PC ist ein betakter Ryzen 7 mit 8 Kernen und einer1050ti GPU. Ursprünglich hatte ED die Settings runtergeregelt. Mit der Einstellung auf Ulta

    und max. Auflösung (gerade vergessen welche es genau war), läuft das Spiel für meine Anforderungen flüssig. Habe nicht die FPS gemessen, ist mir auch egal, solage ich das Gefühl

    habe, dass das passt.


    Meine PS4 PRo hat eine etwas leistungsfähigere GPU, bei der CPU bin ich mir nicht sicher, ist ebenfalls ein 8Kerne. Mein PC hat 16 Gig Ram, die PS4 nur 8. Das könnte vielleicht noch

    ein Thema sein(laut Datenblatt sind 8 OK). Ergo im wesentlich ist sie nicht schlechter als mein PC, die PS Hardware hätte auch die DLCs wuppen können. Wirklich sehr schade, man kann daher nur jedem raten, das

    Geld nur 1x auf dem PC auszugeben. Wirklich echt ärgerlich.

  • Ich denke hier sind Wirtschaftliche grüner wohl eher der Grund. Auf Konsolen werden solche Spiele einfach kaum gespielt, wohingegen das Patchen und DLC erstellen für die Konsolenversion ein zusätzlicher Kostenfaktor ist.

    Frontier lebt ja auch nicht zuletzt von den verkäufen von ingame Goodies und dem verkaufen der virtuelen ARX Währung. Hier wird wohl von seiten der Konsoleros einfach zu wenig gekauft worden sein, sodas die Rechnung für Frontier ein Minusgeschäft wurde.

  • Ja, das mag wohl sein,dass es sich einfach nicht lohnt. Jetzt mit der de-facto Einstellung der Weiterentwicklung auf der PS werden sich die Nutzerzahlen sicherlich nicht signifikant erhöhen.


    Ich bin gestern ein wenig durch die Gegend gegondelt. Optimierungen an der Belegung habe ich nicht vorgenommen, einfach so drauf los. Die Steuerung mit Maus und Tastatur

    ist echt eine Zumutung. Das ist auf der PS mit dem Controller viel besser gelöst. Ich hatte noch einen Controller für den PC rumliegen, der wird auch einwandfrei von Windows und

    dem Steamclient erkannt, taucht aber leider nicht in ED im Konfigmenu auf. Keine Ahnung warum, ED soll angeblich mit'm x-beliebigen Controller laufen.


    Nächtes Ärgernis, ich glaube ED hat immer noch Missionsbugs. Ich wollte eine Mission spielen, wo man aus einem Superraumschiff Daten abholen soll. Also Data-Link angeschmissen, dann

    den Upload-Link lokalisiert. Dorthin geflogen bis unter 100 M, das Teil gescannt, was soweit funtioniert hat, aber in der Mission geht es leider nicht weiter, ich kann den Rückmarsch

    nicht antreten, da ED immer noch sagt, dass ich die Daten runterladen soll. Gesagt, getan, aber jetzt kommt die Fehlermeldung, dass die Daten schon runtergeladen sind. Lost in Space quasi.


    In einem ED Forum wurde das Thema schon mal als Bug diskutiert, es soll nun gehen, tja, bei mir wohl nicht.


    Ansonsten klasse Spiel, vorausgesetzt, dass die anderen Missionen nicht auch so verbugt sind.

  • interessant, d.h. bei Dir laufen die Missionen, wo man von einem Superschiff Daten runterladen muss?


    @Hotas: Da werde ich wohl auf die Budgetversion greifen müssen, den Hotas X, weil nur dieser an der PS funktioniert, ich will mir nicht alles 2x kaufen müssen, daher

    der Entschluss.