Hello, Guest the thread was called810 times and contains 6 replays

last post from Ezeyer at the

Floppy Probleme

  • Hallo Leute,


    ich hab neulich an die 4000 5 1/4" Disketten gefunden.


    Hab mir vorgenommen die alle der Reihe nach durch zu schauen und zu formatieren, da sind zum größten Teil Amiga Public Domain Sachen drauf.
    Jetzt zum Problem, wenn ich die Disketten formatiere, natürlich mit Verify, dann bekomme ich immer unterschiedlichste Meldungen.
    Read Errors Track 1,
    File not Found
    ID Fehler.....
    Gut, Lesekopf sauber machen, nochmal versuchen.
    Meistens klappt das nicht richtig. Also nochmal sauber machen und das Format Programm nochmal laden, auch als Test, ob dann diese Diskette geht.
    In den meisten Fällen, kann dann da das $ wieder nicht gelesen werden, also nochmal sauber machen, irgendwann klappts dann wieder.
    Dann die "alte" bzw. "fehlerhafte" Diskette mit dem Read Error nochmal formatieren, dann ist der Fehler an einer anderen Stelle (Track 28, 29, 30).


    Zuerst hab ich diese Disketten auf einen Stapel für den Mülleimer gelegt, aber mir ist aufgefallen, dass sich so eine Diskette hin und wieder doch komplett
    formatieren lässt, ohne Fehler! (Habe ich gleich mehrfach getestet und es ging immer)


    Nicht dass wir uns jetzt falsch verstehen, ich bin noch nicht mal über 30 Stück hinaus gekommen, weil ständig diese Probleme auftreten.


    Gibts denn da eine andere Methode, die mir noch nicht eingefallen ist?
    Ich meine beim Lesekopf sauber machen kann man sich jetzt doch nicht so dumm anstellen, dass es deswegen teilweise zu Problemen kommt?
    (Hm, ich vielleicht schon) :drunk:

  • Also was nun: 5,25" oder 3,5"? Auf 5,25"-Disks sollten Amiga-PDs eher selten sein, die wenigsten hatten am Amiga ein "großes" Laufwerk.
    Sind es DD oder HD-Disks?
    Wenn HD: Vergiss es einfach.
    Wenn SD/DD: Sehen sie schon ranzig aus? Wenn ja: Vergiss es einfach.
    Je nach Lagerung können die durchaus nahezu alle krepiert sein.

  • Wenn es immer wieder zu solchen Problemen kommt, sind wohl deine Disketten daran Schuld. Die wurden wohl schlecht gelagert. Könnte sein, daß da eventuell Schimmel drauf ist oder sich die Magnetschicht auflöst, eventuell sind sie aber auch nur beschmutzt. Hilft Dir alles nichts, diese Disketten sind nicht mehr zu gebrauchen und somit ein Fall für die Tonne!
    Wenn Sie mal für den Amiga waren, auch wenn es 5,25"Disketten sind, sind es wohl eher HD-Disketten (Was steht denn drauf?), diese funktionieren sowieso nicht am C64.

  • Wenn C64 DD Disketten noch lesbar sind, würden sich Archive wie CSDb.dk freuen, wenn die Inhalte zu Images gemacht und hochgeladen werden. Wenn die Disketten wirklich schon so marode sind, dass du selbst dir nicht antun willst, ständig deinen Lesekopf zu reinigen, gibt es dort ein Trasnfer Team, spezialisiert auf dergleichen.


    Wenn es um HD oder Amigarrr Kram geht -> :nixwiss:

  • Das sind alles 5 1/4 DD Disketten.
    Der Inhalt ist mir egal, weil die PD Software im Netz ja so wie so frei erhältlich ist.


    Mir gehts nur um das formatieren, dass ich ein "paar" Disketten hier habe, um mal was zu speichern.


    Die Disketten sind optisch total in Ordnung, auch bei genauerem anschauen, sieht man nichts.
    Die wurden optimal verpackt und verstaut, allerdings ist das schon ein paar Jahre her.


    Zum Thema reinigen, Spiritus auf ein Ohrstäbchen, den Lesekopf putzen, mit der anderen Seite nach trocknen, fertig oder?
    Mir ist das aufgefallen, dass bei der Floppy 1541 C der Kopf einfach zu reinigen ist als bei der 1541 II.
    Also jetzt nicht einfacher in der Handhabung, aber es geht da meist schon, wenn man es nur 4, 5 mal hinter einander macht.

  • Mir ist das aufgefallen, dass bei der Floppy 1541 C der Kopf einfach zu reinigen ist als bei der 1541 II.
    Also jetzt nicht einfacher in der Handhabung, aber es geht da meist schon, wenn man es nur 4, 5 mal hinter einander macht.


    Kann man nicht so allgemein sagen, bei der 1541-II wurden sehr unterschiedliche Laufwerke verbaut, ich hatte hier schon 4 unterschiedliche Laufwerke von unterschiedlichen Herstellern liegen gehabt - Chinon, Mitsumi, Newtronics, Sankyo, mit und ohne Riemenantrieb, mit/ohne Diskettenauswurf .....