Hello, Guest the thread was called17k times and contains 112 replays

last post from FXXS at the

Fragen zum DTV Flashen

  • Hi!


    Dank Mactron's Lötdiensten ist ja nun endlich mein DTV fertig gemoddet und wartet darauf geflasht zu werden.


    Das HowTo habe ich studiert und auch den kompletten Ordner, den GI Joe zu Flashen benutzt hat.


    Ein paar Fragen VOR DEM Flashen habe ich dennoch und leider finde ich weder mit der Forensuche noch mittels Wiki Antworten, zumal ja das spezielle DTV Wiki tot ist und ich irgendwie auch mit Wayback-Machine darauf zugreifen kann.


    1. Wie oft kann man das Flash-ROM flashen?
    2. Size: Kann man insgesamt wirklich eine Filelist von 2 MB zusammenstellen und flashen?
    3. Software:
    a) Es gibt ja das leider sehr alte Symlink-Verzeichnis, gibt es da auch etwas Neueres? Habe zwar den hiesigen Fred "Neue DTV Games" gesehen, aber der ist natürlich nicht so übersichtlich.
    b) Gibt es irgendwo ein Tutorial zum Anpassen von C64-Software auf DTV? Hauptsächlich dürfte es doch darum gehen, Tastatureingaben auf Joystick und DTV-Knöppe umzubiegen, right?


    Da ja später auch von SD2IEC geladen werden kann, ist es zwar nicht sooo problematisch, wenn nicht alle Sachen drauf sind, die ich jemals drauf haben will, aber gern würde ich natürlich auf Anhieb alles so zusammenstellen, dass ich schon beim ersten Flashen alles richtig mache, d.h. das Flash-ROM optimal nutze und so möglichst viel ohne weitere Peripherie machen kann.


    Danke im Voraus!

  • 1. Wie oft kann man das Flash-ROM flashen?

    man sagt ca. 1000 mal maximal, rechne aber liebe mit weniger, dann bist de nich zu früh entäuscht. Ich würde 1x die "flashwürdigen" Sachen flashen und den Rest von SD2IEC nachladen (so ein SD2IEC könnte man auch ins DTV einbauen ;) )

    2. Size: Kann man insgesamt wirklich eine Filelist von 2 MB zusammenstellen und flashen?

    Ja, der Flashrom hat 2MB ! nimm erstmal die beiden 1MB-Files von mir und flashe sie gemäß macrons Anleitung "Flashen über SD2IEC", da is der 2MB-Speicher schön mit vielen nützlichen Sachen voll gestopft. Ist erstmal ein guter Einstieg :)

    3. Software:
    a) Es gibt ja das leider sehr alte Symlink-Verzeichnis, gibt es da auch etwas Neueres? Habe zwar den hiesigen Fred "Neue DTV Games" gesehen, aber der ist natürlich nicht so übersichtlich.

    es gibt auf web-archive eine gespiegelte Version vom DTV-Wiki - da stand eigentlich alles schön drin - leider isses im Moment wohl down .... :(

    b) Gibt es irgendwo ein Tutorial zum Anpassen von C64-Software auf DTV? Hauptsächlich dürfte es doch darum gehen, Tastatureingaben auf Joystick und DTV-Knöppe umzubiegen, right?

    Meistens wohl ja, manchmal sind auch andere Anpasungen nötig - beim VIC oder CIA(?) z.B. Gab´s da nicht mal einen DTV-reanimator , wo man mit Vice-Images arbeiten konnte ... ??

    Da ja später auch von SD2IEC geladen werden kann, ist es zwar nicht sooo problematisch, wenn nicht alle Sachen drauf sind, die ich jemals drauf haben will, aber gern würde ich natürlich auf Anhieb alles so zusammenstellen, dass ich schon beim ersten Flashen alles richtig mache, d.h. das Flash-ROM optimal nutze und so möglichst viel ohne weitere Peripherie machen kann.

    Ich mache die sichere Methode: Ich erstelle mir ein komplettes Flash-Image unter Windows und das flashe ich dann in einem Rutsch gemäß macrons Anleitung - kann man übrigens vorher auch schön in Vice-DTV testen ;) Das Tool meiner Wahl heißt dtvmkfs.exe.
    ein dtvmkfs.exe --help hilft bei der Syntax. Ich habe Dir mal meine 2 Batch-Files hochgeladen, da kannste anhand der Beispiele Dir einen Reim draus machen.
    1_DTVimageBuild.bat macht Dir 1 File von 2MB
    2_DTVimageBuild.bat macht Dir 2 Files á 1MB (mit gleichem Inhalt wie das 2MB-File - nur gesplittet halt ... "mundgerecht" zum Flashen über SD2IEC)

  • es gibt auf web-archive eine gespiegelte Version vom DTV-Wiki - da stand eigentlich alles schön drin - leider isses im Moment wohl down .... :(

    Also bei mir läuft es grad...


    und da auf der Edit-seite auch auf die GFDL verwiesen wird sollte es lizenz-technisch möglich sein ,es ins c64-Wiki zu übernehmen, oder irre ich da?


    sl FXXS

  • Ah, wow, danke für die Hinweise!


    Tatsache, habe gerade über 1570s Sig auch geschafft, die Inhalte per waybackmaschine anzuzeigen.
    [offtopic]
    Eigentlich eher ein Thema fürs Wiki-Forum: Guter Punkt, den FXXS da hat, wenn es erlaubt wäre, wäre es sicher toll, die Seiten im C64-wiki zu sichern, erst ins .com, dann übersetzen und ins .de. Der Umfang ist ja einigermaßen im Rahmen.


    Reicht "GFDL" denn, um das (mit Credits, versteht sich) zu übernehmen oder muss man nochmal fragen?[/offtopic]

  • Bah womit man sich seine letzten Urlaubsstunden so rumplagt... ^^

    Edit: Erledigt, klarer Fall von "Shice, wenn man doof ist..."


    Also, ich habe es nun auch geschafft, ein Game von A bis Z auf Controlport 2 anzupassen. Testweises Flashen funktioniert auch, Code ist in Ordnung, nur das abweichende Verhalten dieser Software von Roland und des DTV Basic verwirrt mich etwas. Ladeadresse sollte egal ob gecruncht oder nicht wegen SYS-Zeile $0800 bzw $0801 sein, Startadresse $0810. (SYS 2064).


    Wenn ich es nach GI Joess Rezept (wie bei Ryshka: ungecruncht?) ins ROM aufnehme, kann ich es mit dem Tool von Roland starten, aber nicht von Basic. Wenn ich es aber mit SFX durch den Exomizer jage und brav wie in Mactrons Rezept

    Code
    1. ...,2048 {bzw. 2049},2064,...

    angebe, geht es mit dem Roland-Tool nicht zu starten, wohl aber von DTV-Basic. Hinweis: Es wird ins RAM unter allen ROMs und I/O decruncht, d.h. es liegen Grafikdaten von $DC00 bis $FF.. Kollidiert das womöglich mit Rolands Browser?


    Was muss ich machen, damit beides geht? Möglichst natürlich gecruncht. Wo ist der Trick... nochmal ungecrunched komplettes RAM dumpen, ist doch ärgerlich gut 140 Blocks zu vergeuden? Auf Exomizer verzichten und selbst ne Routine schreiben, um den Kram unter die ROMs zu legen, würde wohl wieder Platz fressen? Womöglich ließen sich mit einer zweiteiligen Crunchinglösung gemischt mit LDA/STA Orgie für RAM unter I/O bzw. ROM BASIC-verträgliche 202 blocks erzeugen, aber ich dachte immer, über CFFF hinaus zu laden sei dem DTV-Basic egal :nixwiss:



    Ein Blick in den Diskettenmonitor an den Filestart brachte die Lösung, das liegt bei $080d, folglich muss da nicht 2064, sondern 2061 rein
    :facepalm:


    Zur Beruhigung: Emuliere bislang nur... aber... PS2 Tasta im Keller gefunden, Akkus aufgeladen und gemessen, haben jeweils so um 1.2 bis 1.3 V, Jetzt würde ich mich trauen, aber bin zu müü... :zzz:

  • Edit: Erledigt, klarer Fall von "Shice, wenn man doof ist..."

    Ich find immer wieder die Schreibweise des Fäkalien-Wortes geil .... :roll2:


    Ein Blick in den Diskettenmonitor an den Filestart brachte die Lösung, das liegt bei $080d, folglich muss da nicht 2064, sondern 2061 rein :facepalm:

    Du brauchst die Startadresse nicht unbedingt absolut eingeben, ein "RUN" reicht auch aus, falls Dein Programm eine Basic-Startzeile hat !
    Das wird mit einem "sys 256" bzw. JMP$0100 vom dtvslimintro heraus erreicht.


    Beispiel Ryshka:
    .\Programme\ryshka.prg,RYSHKA,,256,PRG


    Übrigens läßt sich Ryshka nicht von einem Datenträger einfach so laden, weil die Filegröße > 202 Blocks ist !
    Das geht beim DTV nur über das Flashrom, oder beim C64 mit einem AcrtionReplay o.ä.


    Aus diesem Grunde liegt das Programm bei meinem "DTV-Gameboy" im Flashrom ;)

  • Das mit normalerweise 202 blocks limit ist schon klar, aber mit DTV geht dein Ryshka sowohl mit dem Rolandbrowser als auch im BASIC.


    Trotzdem gut zu wissen, was 256 Parameter bedeutet.


    Will den Games-Fred nicht so zumüllen, daher hier nochmal zum Crunching: Für Trackmos würde ich mich sicher auch eher mit ByteBoozer oder was noch neumodischerem quälen. Für sowas banales wie Game Onefiler finde ich eher die einfache Handhabung und eine gute Packrate interessant, beides bietet Exomizer. Einzig der Blackbox-Charakter bereitet einem manchmal Kopfzerbrechen, aber bisher war in allen vermeintlichen schweirigen Exomizer-SFX-Fällen das Problem ganz woanders, z.B. vor dem Computer... Aber wenn ich mal selbst für meine Coderverhältnisse sehr pervers drauf bin, schaue ich gern mal wieder im ASM Depacking Compo Fred vorbei ^^


    Nochmal zu Street Surfer, natürlich hätte man das richtig spartanisch ohne jeglichen CIA Tweak hingekriegt, da ingame alles auf Port 2 liegt, Titelbild rauskicken, weder Trainer noch Dox braucht man für so ein simples Spiel. Aber halb aus Ehrfurcht vor Remember und halb aus Spaß an der Freud/Übung habe ich ein bisschen rumgehackt, um Title Screen, Dox, Trainer-Orgel per Joy bedienbar zu machen.

  • Hmh...


    irgendwie kriege ich mein SD2IEC nicht mit dem DTV angesprochen. Welche Device Nr. muss ich denn eigentlich nehmen bzw. darf mein SD2IEC gejumpert sein, wie ich lustig bin? Edit: sollte 8 sein...


    Mein SD2IEC ist leider ohne Netzteil Mod. Ich dachte mir naiv, ich schiebe das SD2IEC an einem real C64 in den Modulschacht (zwecks Spannungsversorgung), und verbinde das Datenkabel dann mit dem DTV, schalte schalte den C64 ein (sonst kommt kein Strom am SD2IEC an), dann den DTV und es sollte laufen!? Zu naiv?


    Hätte notfalls auch noch irgendwo einen ollen Klapprechner mit LPT Port, WinXP und XM1541 Kabel...


    Danke im Voraus,
    Grüße
    Ryk

  • Rumfummeln will ich eigentlich selbst besser nicht mehr, mactron hat mir den gemoddet und dringend geraten, nur im Notfall etwas anderes als das Batteriefach überhaupt aufzuschrauben, weil mir sonst die Modding Orgie entgegenkommt ^^


    Ich versuch es jetzt nochmal mit einer bis auf die benötigten dateien leeren SD Karte und

    Code
    1. LOAD"FOO",8,1


    Im Notfall ziehe ich mir evtl dann doch mal die X-Kabel Geschichten rein, aber das würde wohl heute nacht nix mehr

  • Da hast Du recht, so einen gemoddeten schraubt man nicht einfach auseinander. Die Lötpunkte sind wirklich sehr filigran, und die angeschlossenen Drähte können schnell mal abgehen. Lass den lieber zu! Hat der Dtv denn eine IEC-Buchse bekommen? Dann könnte GND dort evtl. zur Verfügung stehen. Dann wäre es einfach...

  • Öhm ja, der hat den IEC Mod bekommen.


    Klappt immer noch nicht.


    Nochmal zum Fehlerbild ein paar Details.

    Code
    1. LOAD"FOO",8


    führt bei eingeschaltetem C64 zu

    Code
    1. SEARCHING FOR

    --> Freeze
    Schalte ich dann während des Freeze den C64 aus, erhalte ich

    Code
    1. ?FILE NOT FOUND ERROR

    und bin wieder im Direktmodus.
    Nochmaliger Versuch bei ausgeschaltetem C64 bringt dann logischerweise

    Code
    1. ?DEVICE NOT PRESENT



    Spricht eigentlich einiges dafür, dass grundsätzlich das Modding noch heile ist und womöglich mein Betrieb des SD2IEC ohne Netzteil am C64 das Problem ist. Hmh. Narf, hätte das gern hingekriegt, aber heute ist nicht aller Tage.

    Edit: IEC Modding funktioniert mit real 1541-II btw wunderprächtig. hmh, zu blöd, dass die Einzelfiles des zu flashenden ROM-Images immer noch zu groß sind für eine normale disk. ich versuch nochmal was...


    btw: ginge das Flashen nicht eigentlich auch mit ZoomFloppy?


    Edit#2: Fündig geworden

    Quote

    If using dtvmkfs, you have to use its -c parameter that breaks the flash image into parts that fit to 1541 disks - if you use another medium supporting bigger files (1581, SD2IEC, etc.) you can split the image into larger chunks using helper tools like split. Then, flash each of these parts manually using the Flash utility.


    Quelle: http://web.archive.org/web/201…TV_Rom#Flash_new_programs


    muss mich da dann wohl mal mit befassen, wobei das wohl ziemlich viele disketten werden ^^ aber da ich nicht vorhabe, den DTV jeden Tag zu flashen, was solls.


    Edit#3: hab es gerafft. morgen werden hier also zwei laufwerke tüchtig rattern ^^:thumbsup:

  • Edit#3: hab es gerafft. morgen werden hier also zwei laufwerke tüchtig rattern


    In diesem Fall würde ich dann ein Deiner Stelle 16x 128kb - Stückchen machen = 16 Diskseiten.
    So kommst Du mit den Flash-Adressen nich all zu sehr durcheinander ;)
    EDIT: oh, das macht dtvmkfs.exe -c ja schon automatisch - eine gute Wahl vom Entwickler von dtvmkfs.exe :)


    Allerdings hätte (auch) ich mir ein stabilisiertes 5V/1A - Netzteil besorgt und das DTV und das SD2IEC damit versorgt, dann funzt es auch !
    Wurde aber auch schonmal erwähnt -> Posting 67 und 68


    Das wäre imho weniger Aufwand als die Disk-Jockey-Variante, die Du vor hast ;)

  • Was mich etwas wundert, dass es bei meinen Versuchen auf der Interface problemlos funktionierte. Sowohl mein externes SD2IEC als auch die im C64 betriebene 1541-U funktionierten an Deinem DTV. Interessant wäre die Platinen-Version Deines SD2IEC bzw. Bilder davon. Nichts desto trotz können wir beim nächsten Treffen gerne die 5V Buchse am DTV nachrüsten. ;)
    Gruß und viel Erfolg weiterhin

  • Hing denn dein SD2IEC auch nur am C64 Tape Port rum? Kann ich mir kaum vorstellen bei dir, du hast doch bestimmt dafür auch 'n Power Supply gehabt. Ich denke, da liegt irgendwo der Hase im Pfeffer.


    PS: SD2IEC ist ein V1.1 distr by Sinchai mit 1284 ATMega drauf

  • Jo, mein SD2IEC hat eine externe Stromversorgung. Aber ich habe es ja auch mit meiner Ultimate, die am C64 hing und per IEC-Kabel angeschlossen war erfolglreich getestet. Mhhhh, seltsam.

  • mach dir mal keinen kopp, mit normalem drive läuft es ja.


    1541U habe ich nicht hier, aber sollte meine DJ orgie heute misslingen, ein guter Tipp, dann lade ich mir Thunder.Bird mal ein :)


    Bricken kann ich doch eigentlich nix, wenn ich nicht gerade das KERNEL flashe oder genau beim Transfer der Saft wegbleibt, oder?