SID-Player für CBM-II Rechner

  • SID-Player für CBM-II Rechner

    Hallo!

    Gibt es eigentlich Software für die CBM-II Serie (Konkret CBM-II 720), die Gebrauch von der SID macht?

    Am besten ein SID Player, der die vom C64 bekannten *.sid - Dateien abspielt?

    oder geht das gar nicht wegen der auf 2Mhz getakteten SID?

    Gruß
    S.
  • Auf irgendeiner CBUG-Diskette ist was drauf, allerdings hat das wohl nicht wirklich was mit den beim C64 üblichen SID Dateien zu tun.
    Da sind ein paar Beispielsongs drauf, die hören sich ziemlich übel an.
    Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun.
    Edmund Burke (1729-1797)
  • Die relativ wenigen Sachen, die es dafür gibt sind halt hauptsächlich Bürosoftware.

    Die 600er und 700er waren mit der monochromen nur-Text Darstellung als Bürorechner gedacht.
    Da sie aber zu spät auf den Markt kamen (da waren 16 bit Rechner schon fast Standard), blieb der erhoffte Erfolg aus.
    Im Softwareangebot schlägt sich das ntürlich entsprechend auch nieder.

    Für Heimanwender war ja nur der 500er gedacht, als aber der C64 so gut lief, wurde der 500er eingestellt, noch bevor es ein einzigfes Gerät in den offiziellen Verkauf geschafft hatte.
    Es gibt ja nichtmal eine brauchbare Originale ROM-Version für den 500er.

    Sehr schade, denn das sind wirklich schöne Rechner.
    Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun.
    Edmund Burke (1729-1797)
  • spiceminer schrieb:

    auf 2Mhz getakteten SID

    Da du ja die Hardware vor Augen hast... kannst du das bitte prüfen, ob der SID-Takt tatsächlich 2MHz beträgt?

    Zwar ist mir die Quelle bekannt, in der das so erwähnt wird, aber erstaunt bin ich dennoch.

    Wikipedia schrieb:

    The sound chip is the 6581 SID, the same one that was used in the popular Commodore 64 (C64) but with some limitations as it was over-clocked to 2 MHz.


    Ändert das etwas an der Schaltgeschwindigkeit des Lautstärkeregisters? 8)
    Avatar: „Crooked Beak of Heaven Mask“ Foto von PierreSelim. Lizenziert unter CC BY 3.0 über Wikimedia Commons. Dokumentation
    "Zeit ist der Lebensabschnitt, den Viele als zu knapp beschreiben, weil sie zu langsam leben"
  • Natürlich läuft der SID in den Rechnern auf 2 MHz.
    CBM 600 und 700 laufen auf 2 MHz und der SID ist dabei ganz normal an den Bus angeschlossen.
    Ein Blick in die Schematics reicht, um das zu überprüfen.
    Anders ist das beim CBM 500, der läuft auf 1 MHz.
    Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun.
    Edmund Burke (1729-1797)
  • Der Betrieb mit 2 MHz wird wohl eher nachteilig sein, so wie ich das sehe.
    Mir ist nämlich außer dem oben beschriebenen Versuch überhaupt keine Software bekannt, die den SID in den CBM-II Rechnern nutzt.
    Wenn der SID mit 2 MHJz ordentlich laufen würde, gäbe es vermutlich auch Software dafür.
    Als akkustisches Signal ist in den Kernal-Routinen die Erzeugung eines einfachen 'Ping'-Tons drin, der per PRINT CHR$(7) ausgegeben werden kann.
    Der wird von manchen Programmen genutzt, ansonsten herrscht Ruhe.
    Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun.
    Edmund Burke (1729-1797)
  • Bei 2MHz SID phi2 takt muss man natürlich alle Zugriffe auf die Frequenzregister der Stimmen anpassen. Die effektive Tonfrequenz hängt ja von phi2 ab.
    D.h. SID Musik vom C64 muss man reichlich patchen, damit es funktionieren kann, zumindest die Frequenztabelle. Ausserdem natürlich die SID Schreibzugriffe von $d4xx auf $daxx ändern.
    Ist alles eher Handarbeit.
  • spiceminer schrieb:

    Anfänger-Frage, wozu muss ich denn bei einem Soundchip die Register auslesen (hab noch keinen Plan von dessen Programmierung)?
    Genügt es nicht, sie beschreiben zu können?

    aus Programmierersicht erstmal richtig, außer vier Registern (2x Filter, 2x Poti oder so) kann man da nichts auslesen.
    an allem schuld (sagt Sauhund, und der ist bekanntlich nicht ohne)
  • :TheRyk schrieb:

    aus Programmierersicht erstmal richtig, außer vier Registern (2x Filter, 2x Poti oder so) kann man da nichts auslesen.


    Paddle X, Paddle Y, Oszillator #3 Wave- und ADSR-Output :)
    "Sometimes I pretend to be normal, but it gets boring. So I go back to being me."
  • mrsid schrieb:

    Bei 2MHz SID phi2 takt muss man natürlich alle Zugriffe auf die Frequenzregister der Stimmen anpassen. Die effektive Tonfrequenz hängt ja von phi2 ab.


    Was der Hauptgrund sein dürfte warum der gesamte I/O-Bereich des C128 (und damit auch SID) immer mit 1 MHz läuft, auch wenn man die CPU mit 2 MHz taktet.
  • Toast_r schrieb:

    Als akkustisches Signal ist in den Kernal-Routinen die Erzeugung eines einfachen 'Ping'-Tons drin, der per PRINT CHR$(7) ausgegeben werden kann


    diese befehl funzt auf den C128 aber nicht auf den c64 ?(

    (habs mit den 128 im 64 modus und einen normalen 64 getestet aber beim 64er kommt kein mucks)

    gibt es da zusammenhäge mit der 2mhz taktung? (ist jetzt kein cbm aber der 128 hat ähnliche HW )
    1x VIC-20,2x C16,1x P4 3x C64,1x C128D, 2x A500,1x A2000,1x CPC464,1x 520/1040ST,Mega ST2,1x PC10-III,1x /|\ PC-1,Acorn BBC MICRO 64k,1x Acorn electron :done:
  • Killerchicken schrieb:

    Toast_r schrieb:

    Als akkustisches Signal ist in den Kernal-Routinen die Erzeugung eines einfachen 'Ping'-Tons drin, der per PRINT CHR$(7) ausgegeben werden kann

    diese befehl funzt auf den C128 aber nicht auf den c64 ?(

    (habs mit den 128 im 64 modus und einen normalen 64 getestet aber beim 64er kommt kein mucks)

    Warum sollte auch? Der 128er unterstützt auch Windowing und jede Menge ESCAPE-Sequenzen (automatisches Einfügen, Scrolling an/aus, Tabstops umdefinieren etc.), die der C64 nicht kennt. Ist ja nicht so, als hätte man die 64er-ROMs unverändert übernommen...
    Yes, I'm the guy responsible for the ACME cross assembler
  • Damit die .sid Files konvertiert werden können, muss man noch paar Adressen sammeln.
    Ist $da00 die Basis-Adresse des sids?

    Dann müsste man noch folgende Infos zusammentragen:
    - Adressen für Rasterzeile (Steuerung und aktuelle Rasterzeile)
    - IRQ Vektoren
    - Adresse Timer A

    Kennt die jemand?
    Dann könnte man einen Player dafür machen.

    Achja, Bankswitching-Adresse für Ein-/Ausschalten von ROMs (falls es ähnlich wie beim C64 ist)
    und 'n Speicher-Schema wären noch interessant.