Hello, Guest the thread was called1k times and contains 11 replays

last post from bunnX at the

Memory monitor

  • Hallo,


    ich habe mir gestern Abend einen c64 zugelegt. Ich hatte damals mit 14 bereits einen (was mit dem geschehen ist, ist eher traurig), jedenfalls habe ich damals u.A. Basic programmiert. Nun möchte ich schnellst möglich auf Assembler hinaus. Vorkenntnisse sind vorhanden, da ich in den 12 Jahren ohne c64 am PC Assembler benutzt habe u.A für Crackmes oder Inlineassembler. Also ich weiß wie der Opcode aus dem Speicher in die CPU kommt und was da abgeht und ich will mal den c64 richtig auf Touren bringen.


    Nun zum Problem, ich habe keine Software. Zwar ist eine Datasette und ein Floppy vorhanden aber bis auf eine leere DDR Kasette ist nix zum reinstecken da. Jedes Programm zu poken und drauf zu huppen ist ja nicht das Wahre. Also konkret: gibt es eine Art Speichermonitor zum abtippen? Im Fall nein, müsste ich ja Daten vom PC tranferieren. Da ich keine Diskette zur Hand habe, hab ich mir überlegt einen MP3 to casette Adapter zu benutzen um über die Soundkarte auf die Datasette zu spielen. Ich habe mal gegoogled aber finde Supermon z.B. nicht als Tapefile (könnte mir vorstellen es gibt Gründe?). Gibt es eine Software die ich so übertragen könnte und die mein Anliegen erfüllt?


    Danke.

  • Besorg dir ein SD2IEC, dann kannst Du dir die Software auf SD-Karte packen und von dort starten oder auf deine Floppy transferieren.
    Gibt es immer wieder mal hier im Flohmarkt oder in der Bucht.

  • Danke :) Werde ich demnächst machen, finde ich generell useful. Was wäre der Günstigste der etwas taugt? ATMega8 - 32 könnt ich programmieren. Aber das ist etwas für nächsten Monat, selbst bei 30 Euro muss ich diesen Monat sparen. Noch eine andere Idee zum überbrücken bis dahin?


    Edit: Was auch noch möglich wäre, eine Teiliste (für irgendeine Aperatur) die man bei Conrad bekommt + Schaltplan für Lochraster (bezweifle, dass es den Stecker gibt)... aber bis 20 Euro könnt ich das heute noch fix löten. ATMega, Platinen und Krimskrams hab ich noch über.

  • Ohne Hardware? Nö. Dann erstmal Vice (Emulator) benutzen und dort vorüben.
    Wahlweise gleich ein Paket wie zB. das c64Studio benutzen- entwickeln am PC, testen im Emulator, übertragen auf echte Hardware. Und vorallem: wesentlich komfortabler als direkt am c64 selber.


    EDIT: Es gibt hier im Forum einen Thread zum Thema lochrasteraufbau des sd2iec, einfach mal kurz suchen :)

  • Warum denn nicht, es gibt wunderbare Tools, womit man tap in wav bzw. mp3 wandeln kann, und das dann auf eine Kassette oder über einen Kassettenadapter einspielen.


    Hab dir mal ein SMON.tap gemacht. Als Audiodatei kann ich dir gerne per PM zukommen lassen.


    EDIT: Nach dem Laden wird der mit SYS49152 gestartet.

  • Ah, sehr cool. Ich hab mich doof gegoogled. Danke! :) Da muss ich jetzt nur noch den Adapter bauen, hab da ein Walkman im Visir :D Oder ich geb halt die 8 Euro bei Conrad aus.


    BladeRunner
    sd2iec 0.8.x kompatibler Lochrasteraufbau vom LarsP-MMC2IEC


    Der zufällig? Das wäre genial, sehr simpel. Ich finde bloß den 644p nicht als DIP bei Conrad, inwieweit unterscheidet sich denn ein mega32 von dem?


    Edit: Dass ich die Schaltung nachbaue steht fest würd ich sagen.

  • BladeRunner Gute Frage, wollte editieren. Seitdem such ich sie auch. Erm also nochmal:


    kbr Danke! Ich hab mich doof gegoogled :) Die Tools hab ich schon gefunden, muss nur noch den Adapter bauen, hab da ein alten Walkman im Visier, ansonsten geb ich halt die 8 Euro bei Conrad aus.


    Und BladeRunner ging, dass ich den Thread gefunden habe und die Schaltung umsetzen möchte und ob man den 644p gegen einen mega32 austauschen könnte.


    Und neu ist, dass ich wohl heute einen kleinen Einkausbummel unternehmen werde ;)

  • kbr Danke! Ich hab mich doof gegoogled :) Die Tools hab ich schon gefunden, muss nur noch den Adapter bauen, hab da ein alten Walkman im Visier, ansonsten geb ich halt die 8 Euro bei Conrad aus.


    hast keinen Kassettenrecorder mehr, den du am PC oder an einem MP3-Player anschließen kannst, um das erst auf Kassette aufzunehmen?


    Und da wäre noch eine weitere Lösungsmöglichkeit mit einem XM1541-Kabel z. B., wo man die Floppy am PC anschließen kann, der Vollständigkeit halber.

  • Nein Recorder habe ich nicht direkt, also nur ohne Line in. Könnte natürlich versuchen anstelle vom Radio das irgendwie einzuspeißen aber, ...
    hab auch erstmal den Adapter gebaut, er findet nix beim Laden. Kann ja nun mehrere Ursachen haben, z.B dass die X-FI irgendwelche Tricks auf den Sound anwendet, habs auch invertiert: nix. Aber ein ganz nahliegendes Szenario würde auch sein, dass ich es nicht sauber genug gebaut habe. Sie Spur ist ja nur 2mm breit... Parallelport habe ich auch nicht mehr.


    Ich werds jetzt so machen, noch einmal mit Kaufadapter probieren und die Tage mal die sd Kartenschaltung umsetzen :)


    Danke.


    Edit: Ich glaube aber mal, dass mein DIY Adapter nicht fumnktioniert. Beim Speichern kommt auch nix im Eingang von der Soundkarte wieder an.