Tastaturen aus Bulgarien - Hat jemand Infos

  • Tastaturen aus Bulgarien - Hat jemand Infos

    Ich habe vor einiger Zeit irgendwo mal gelesen, dass die unbedruckten C65 Tastaturen die es immer wieder mal bei Ebay gibt aus Bulgarien stammen sollen. Ebenfalls habe ich aktuell eine unbenutzte Plus/4 Tastatur in der Bucht gefunden die aus Bulgarien kommt. Was hat es damit auf sich? Wurden die Tastaturen von einer Bulgarischen Firma gefertigt? Gibts da noch ein Lager wo es noch mehr Zeug gibt?
  • Soweit ich weiß, war Mitsumi der Haus- und Hoflieferant von Commodore für Tastaturen (auch für anderes Zeug wie die TV-Modulatoren). Leider hat Mitsumi dieses Geschäft komplett aufgegeben und hat auch keine Werkzeuge oder Ähnliches mehr - sie sind jetzt nur noch im automotive business tätig.

    Bulgarien war meines Wissens nach keine Betriebsstätte von Mitsumi. Die Erklärung sieht wohl anders aus, aber da sind wir wieder beim Thema Spekulation (was einige Teilnehmer hier sehr gut können!).

    Jens
    icomp.de/shop-icomp - Online einkaufen und offline bei Rewe, Penny, DM und Weiteren im Laden bezahlen.
  • Ich habe 2 Plus4 Tastaturen und eine C128 Tastatur bestellt und auch geliefert bekommen. Die Tastaturen, die ich bekommen habe sind ok. Es sieht so aus, als ob die noch nicht verwendet wurden. Die C128 Tasten waren aber etwas zerkratzt.
    Insgesamt war das aber ein seriöses Geschäft, wenn man davon absieht, dass selbst bei einer 'Sammelbestellung' alle Tastaturen einzeln geschickt werden und auch separat Porto kosten.

  • a) Die Tastatur befindet sich derzeit in Bulgarien. Da seit fast einem Vierteljahrhundert der sog. 'Eiserne Vorhang' nicht mehr existiert ist das keine große Sensation.
    b) Rechner der 264er-Reihe wurden schon vor dem Fall der besagten Blockgrenze nach Ungarn exportiert, es ist also noch weniger verwunderlich 'da hinten' auf 264er-Rechner und -Teile zu stoßen (Commodore Deutschland muß sich da mit dem Bestellen _etwas_ verkalkuliert haben, weitere Teile ihres Lagerbestandes haben sie ja auch hierzulande als 'Lernpakete' verramscht. Sinnigerweise zu dem Preis, für den die Rechner ursprünglich entwickelt wurden- und mit genau dem vorausgesehenen Erfolg als Sinclair-Killer, aber drei Jahre zu spät)

    Zeig mir nen Aufkleber 'Made in Bulgaria' und/oder einen Herstellernamen, dann denke iich ernsthaft über das Thema nach.
  • mc71 schrieb:

    b) Rechner der 264er-Reihe wurden schon vor dem Fall der besagten Blockgrenze nach Ungarn exportiert, es ist also noch weniger verwunderlich 'da hinten' auf 264er-Rechner und -Teile zu stoßen (Commodore Deutschland muß sich da mit dem Bestellen _etwas_ verkalkuliert haben, weitere Teile ihres Lagerbestandes haben sie ja auch hierzulande als 'Lernpakete' verramscht. Sinnigerweise zu dem Preis, für den die Rechner ursprünglich entwickelt wurden- und mit genau dem vorausgesehenen Erfolg als Sinclair-Killer, aber drei Jahre zu spät)


    Es ist aber trotzdem kein Grund warum der Verkäufer neue Plus/4 Tastaturen verkauft und erst recht keiner, dass dieser auch C65 Tastaturen (ohne obere Beschriftung) verkauft.
    Der Verkäufer war leider wenig auskunftfreudig.

    Das die Tastaturen nicht in Bulgarien produziert wurden war mir fast schon klar.
  • Evtl.weil er seine Quellen nicht preisgeben möchte.Wenn dort noch mehr Kram lagert ?
    Ich träume auch noch davon unter Bergen von Staub Palettenweise Commodore Computer zufinden.Schön vor der Welt geschützt von mehreren Lagen Zelluphanfolie ***träum***
    "We don't stop playing because we grow old; we grow old because we stop playing."

    George Bernard Shaw
  • Ich vermute mal folgendes: Bei Commodore gabs 92...94 genauso einen Ausverkauf wie bei Atari in Rotterdam 94. Da hat dann ein Händler aus Bulgarien beim Commodore-Ausverkauf (z.B. in Braunschweig?) zugeschlagen und alle Reste die sonst keiner mehr haben wollte billig gekauft und sich Hoffnung gemacht, die Sachen in seinem Land abzusetzen. Bulgarien als eines der Armenhäuser Europas dürfte damals noch kaum Computer gehabt haben, vor allem nicht bei Privatleuten. Das wäre eine billige Möglichkeit gewesen, das zu ändern, wenn auch nur mit veraltetem Kram. Nur ging dem Händler sein Plan nicht so ganz auf, weils zu viel Zeugs war, oder immer noch zu teuer oder die Leute wollten doch alle nur Ataris oder PCs, und er sitzt noch immer auf einem Berg voll Zeug.
  • 1st1 schrieb:

    Bei Commodore gabs 92...94 genauso einen Ausverkauf


    Den gab's immer wieder mal, und natürlich wurden nach dem Konkurs alle Lager geräumt. Wer das tatsächlich gekauft hat, und auf welch' verschlungenen Wegen dieses Zeugs in den 20 Jahren seitdem geschippert ist, bleibt reine Spekulation.

    Daß aber Bulgarien derart mittellos gewesen sein soll, daß sie sich mit nackten Tastaturen ohne Rechner hintendran zufrieden gegeben hätten... öhm, nein. Nicht wirklich.
  • So, da aktuell mal wieder was C65-tastaturiges ihrwisstschonwo aufgetaucht ist, habe ich diesen Thread mal ausgegraben. Weiß jemand mehr zum Verkäufer, z.B. Name oder Kontaktdaten? Hat ihn in jüngerer Vergangenheit vielleicht noch mal jemand kontaktiert? Er scheint über irgendeinen Weg einen recht stattlichen Bestand an alten Commodore-Tastaturen bekommen zu haben. Dass auch zahlreiche C65-Tastaturen dabei waren, macht die Sache (zumindest für mich) interessant.
    Greetings, Starfighter. You have been recruited by the Star League to defend the frontier against Xur and the Ko-Dan armada.


    Kilobyte Magazine - The PDF-Mag for everything 8bit
    KBMag on Twitter
    KBMag on Facebook