Hello, Guest the thread was called4k times and contains 12 replays

last post from Shadow-aSc at the

MMC Replay und C128 (DCR)

  • Hallo!


    Ich habe mir vor einigen Jahren ein MMC Replay zugelegt um meine Disketten zu sichern. Nachdem ich es allerdings nicht schaffte Images in brauchbarer Qualität zu erzeugen, da z.B. sporadisch das Laufwerk einfach hängen blieb und zurückgeschriebene Disks nicht lesbar waren, habe ich das Teil erst einmal zur Seite gelegt. Ich testete es damals an einem C128 mit 1571 und einem C128DCR. Beide verhielten sich identisch.


    Nun habe ich eine 1570 bekommen und das Modul für einen 2ten Anlauf wieder hervorgeholt. Mit ihr hatte ich noch keine Leseabbrüche, jedoch erneut Probleme mit der Erstellung der Images an beiden Rechnern. Wenn ich diese buffere, bekomme ich als Directory lauter "a"s. Habe mal ein Bild angehängt. Diese Images lassen sich natürlich auch nicht sinnvoll zurückschreiben. Geht zwar, aber es wird anschließend nur wirres Zeugs angezeigt. Interessant ist jedoch, das folgende Abbilder wieder tadellos sein können und es nicht abhängig von der Diskette ist. Mal geht sie, beim folgenden Versuch wieder nicht.


    Natürlich könnte ich jetzt jede Disk einzeln kopieren, prüfen und auf dem PC sichern, aber das kann es ja eigentlich nicht sein.


    Und klar kann ich die Plugins rauf setzen. Es geht mir jedoch primär darum, ob dieses Verhalten "normal" ist, oder ob das Modul ein Problem hat.


    Das MMCR hat die BIOS Version 0.55


    Das MMCR ist "nackt" - ohne Plugins


    Als Speicherkarten habe ich eine 64MB PalmOne, eine 1GB OnMemory und eine 2GB Sandisk angetestet. Alle entweder nach Vorgabe MMC oder einfach per Windows formatiert.


    Hat von Euch irgendwer auch solche Probleme feststellen dürfen?


    Gruß in die Runde!

  • Hallo!


    Ich habe ein paar weitere Versuche unternommen.


    Rücksetzung auf BIOS V0.54 brachte keine Besserung.


    Test auf einem C64 II mit 1541 II mit gleichem Problem.


    Ebenso mit einer Kingston 512MB.


    Mit dieser bekomme ich nun übrigens die unten angehängte Darstellung.


    Ich gehe mal davon aus, daß das MMCR defekt ist, oder hat jemand noch eine Idee?


    Und das ganze mal von der anderen Seite...


    Wer von Euch hat das MMCR an einem C128 (DCR) mit welcher Konfiguration (BIOS, SD, evtl. PlugIn) problemlos in Funktion?


    Gruß!

  • Hallo Jens!


    Danke für die Meldung!


    Ist es denn ein Unterschied, ob ich eine 1541 oder eine 1541 II nutze?


    Letztere bringt bei mir in Kombination mit dem C128 und dem C128 DCR im 64er Modus (durch Commodore-Taste) identische Fehler wie die 1570.


    Und zudem ist das Problem ja auch beim C64 II in Verbindung mit dieser (1541 II) vorhanden.


    Gruß

  • Habe es gleich mal ausprobiert...


    Aktuelle Konfiguration: C64 II - 1541 II - BIOS 0.55 - D64 Reader Plugin (fast) 20070902 (Aufruf Taste R)


    Von 6 eingelesenen Seiten ist gerade mal 1 funktionsfähig.


    Einmal hing sich zudem nach dem Einlesen das Laufwerk auf (Drive-LED weiterhin aktiv).


    Weiterhin sind 2 Images im Nirvana verschwunden. Zumindest werden sie nach dem Lesevorgang nicht angezeigt.


    Und es gab 1x ein neues fehlerhaftes Bild (siehe Anhang).


    Hm...

  • Vielleicht liegt es auch an der Formatierung der SD Karten? Im Normalfall sollte man ja nur Quickformat FAT16 auswählen, aber trotzdem kann es manchmal nicht schaden eine Vollformatierung wenigstens auszuprobieren.


    Quote

    Submitted by Wonder-Boy on 21 October 2007
    I had troubles. I/O error. But it works now that I have made sure my card is formatted correctly.

  • Ich meine mich vage zu erinnern, dass ich dieses oder zumindest ein ähnliches Problem am MMCR auch mal hatte. Dachte auch zuerst, meine SD-Karte sei in Ordnung, weil sie auf der Ultimate und am PC 'scheinbar' noch lief. Letztlich stellte sich aber heraus, dass die SD-Karte doch hinüber war. Hab ich dann gemerkt, als diese in Verwendung mit der Ultimate immer mal wieder einfach Daten 'verlor'. Und fsck fand auch einen Haufen Fehler (hätte ich mal früher überprüfen sollen).

  • Vielleicht hat es tatsächlich was mit der Speicherkarte zu tun.


    Dann wären aber alle mittlerweile 4 angetesteten von dem Problem betroffen.


    Hier noch mal die Auflistung:


    - 64MB MMC von PalmOne
    - 512MB SD von Kingston
    - 1024MB SD von CnMemory
    - 2048MB SD von SanDisk


    Aber es gibt einen Fortschritt...


    Die Images FUNKTIONIEREN, wenn ich nach JEDEM Einlesevorgang entweder den C64 kalt starte, bzw. beim C128DCR den Resetknopf betätige, bevor ich das nächste Image bearbeite.


    Ein Reset über das Modul selbst reicht allerdings nicht!


    Somit habe ich eine momentan mit dieser Einschränkung funktionierende Konfiguration:


    C128DCR - 1570 (mit Adresse 9) - BIOS 0.55 - 64MB MMC PalmOne


    Kann sich das jemand erklären? Funktioniert das Beschreiben der MMC (oder SD) Karte evtl. nicht sauber?


    Und nochwas:


    Im Konfigurationsmenü kann man den Kartentyp auswählen (MMC,SD,SDHC,Auto). Hat damit schon mal jemand Erfahrungen sammeln können? Bei mir hat es gar keine Auswirkung, was ich anwähle.


    Gruß!

  • Es ist absolute Glückssache wenn das MMC64/MMCR im 128er tut, dafür ist das Teil zu sehr mit der Heißen Nadel gestrickt worden. Jens hat mal was erzählt von Stromschwankungen an verschiedenen Messpunkten bei Masse(!), das Teil ist so dreckig konstruiert, keine Ahnung wieviele Jungfrauen geopfert und Pakte mit dem Teufel bei Commodore geschlossen wurden das der Kasten tatsächlich tut was er soll.

  • ich hab zwar nur ein MMC64 - aber bei mir funzen z.B. auch NUR MMC - Karten - keine SD - keine SDHC - und schon gar keine MMC Plus (die mit mehr Kontakten)


    vorher die Karte auf einem (am besten Win95/Win98) im FAT 16 Modus formatieren - ... da gibts aber auch Befehle für den DOS-Modus dafür.... die mir grad nicht einfallen ... gib mal format /? ein - ..oder wars format /help ????