Hello, Guest the thread was called4.8k times and contains 25 replays

last post from C=Mac at the

Ulitmate 1541 II, disk to image, und image to disk ?

  • Musste ich gerade erstmal selber ausprobieren, hatte ich schon lange mal vor das zu testen.


    Diskette zur Ultimate übertragen:


    Das Diskettenlaufwerk (Geräteadresse "8") direkt an der Ultimate anschließen (IEC-Anschluß). Dann C64 einschalten, mittleren Knopf der Ultimate drücken. Jetzt zum Zielverzeichnis "browsen" (Dort wo das D64-Image hin soll), jetzt F5 drücken, im nun erscheinenden Menu "UltiCopy8" wählen, die Diskette wird nun in den Speicher geladen, am Ende muss man noch einen Namen eingeben und Return drücken. Das war's, das D64-Image befindet sich nun in dem gewählten Zielverzeichnis.


    D64 zum Diskettenlaufwerk übertragen:


    Das ist etwas komplizierter: Erstmal alles normal am C64 anschließen, Floppy am C64, Ultimate an die Floppy (IEC). Dann C64 einschalten und in der Ultimate Floppy A auf Geräteadresse 9 stellen. Dann noch in der Ultimate "Action Replay 6" als CRT wählen und abspeichern. C64 ausschalten und wieder einschalten, die Ultimate müsste jetzt mit AR6 starten. Im Filebrowser der Ultimate das zu schreibende D64-Image auswählen und "mounten". Zurück im Menu des AR6: Jetzt F5 drücken, für Utilities, dann "B" drücken für "Whole Disk Copy". Jetzt noch die Source auf "9" stellen (F1), den Output auf "8" stellen (F3). Der Kopiervorgang wird nun mit druck auf Space gestartet, noch sicherstellen, das eine zu beschreibende Diskette im Ziellaufwerk liegt und mit "Return" bestätigen. Das D64 wird jetzt auf die Diskette übertragen.


    Das war's eigentlich.


    Hättest Du aber auch mal selber ausprobieren können - Lerning by doing!

  • Super. Vielen Dank. So hab ich es auch hinbekommen.

    Fein. Nur hoffe ich, dass du eine aktuelle Firmware auf deiner Ultimate hast, die oben erwähnte 2.6h ist nämlich sehr alt. Aktuelle Firmware-Releases findest du hier: https://github.com/markusC64/1541ultimate2/releases



    Das Diskettenlaufwerk (Geräteadresse "8") direkt an der Ultimate anschließen (IEC-Anschluß).

    War das so wirklich notwendig? Erschließt sich mir nicht, warum man das Laufwerk direkt an die Ultimate anschließen sollte.

  • War das so wirklich notwendig? Erschließt sich mir nicht, warum man das Laufwerk direkt an die Ultimate anschließen sollte.

    Notwendig nicht, man spart aber das Kabel zum C64, denn sonst müsste man ja erst von der Ultimate zur Floppy und dann nochmal von der Floppy zum C64, da die Ultimate nur einen IEC-Anschluß hat, genauso wie der C64.

  • Gut, durchaus verständlich. Für solche Fälle habe ich seit Jahren schon ein QuadPortIEC mit Verkabelung stehen. Natürlich ließe sich das Setup auch ohne, also rein mit Kabeln nutzen. Wobei ich jetzt auch eher davon ausgehen würde, dass man generell vielleicht sowieso eher auf "Parallelbetrieb" eingerichtet sein möchte.

  • Hi,

    die Anleitung oben habe ich gelesen.

    Nur ist mir nicht klar wie ich im Ultimate die Adresse ändere.

    Dort steht 8 aber auf unten stehenden Bildschirm gibt es keine Reaktion wenn ich F1 oder F3 drücke.


    Habe ein legal gekaufte d64 Spiel und möchte es auf Diskette schreiben.


    Vielleicht kann mir wer da durch helfen.



    --------


    Nun habe ich etwas herum getestet.

    Im Menü "Cyberpunx Retro..."

    Habe ich mit F5 "Utilities" ausgewählt und dort etwas versucht.

    Bei "A-Disk Filecopy" passiert irgendwie nix. Es kommt nur "Currently out of order..."


    Bei "B-Whole disk copy" kam ich in das Menü wo ich hier ein Foto zeigte.

    Ich konnte Ziel Laufwerk nummerieren.

    Aber auch hier kam ich nicht viel weiter.

    Alle Geräte habe angefangen zu arbeiten, danach war aber wieder auf dem USB Stick eine Datei noch anders herum auf der Diskette.

    Ich Blick da nicht durch.


    Das Ultimate1541-2 hat die Adresse 8

    und das 1541-2 habe ich auf 9 gestellt.

  • Beide müssen, per Serialkabel, mit dem C64 verbunden sein.


    Zu beschreibende Diskette in die 1541-II legen, eventuell formatieren.


    Gewünschtes D64 auf dem U2+ mounten.


    Copytool starten, F1 Quelle auswählen (ID 8), F3 Ziel auswählen (ID9), Space zum starten.


    F5 wählt ob Lesefehler ignoriert werden sollen oder nicht.

    F7 wählt ob nach BAM kopiert werden soll oder einfach die ganze Diskette.


    Handelt sich um Standard D64 oder solche mit mehr als 35 Track's?


    So kopierst Du ein D64 auf eine echte Diskette.


    Gruss C=Mac.

  • Der Befehl lautet:

    OPEN 1,x,15,"N:MEINEDISK,MD": CLOSE 1

    Beim x die Laufwerksdresse einsetzen, welches das Laufwerk hat wo formatiert werden soll !


    Also bei Dir müsste da 9 stehen, sonst formatierst Du das D64, da die U2+ die ID 8 hat.

    Nur was gebe ich bei "diskname" ein?

    Ein Name der Dir passt ;)

    So heisst die Diskette nach dem formatieren, übrigens maximal 16 Zeichen.

    Bei "id" kannst Du maximal zwei Buchstaben oder Zahlen ein geben, also anstelle id z.B. D1.

    Woher soll ich wissen welcher Name meine leere Diskette hat?

    Den Name vergibst Du.


    Gruss C=Mac.

  • Ist normal. ^^


    Ein Disk-Copy kopiert immer die ganze Diskette und somit überschreibt das zweite Disk-Copy das Erste.


    Wenn Du aus mehreren D64's eine neue Diskette zusammen stellen willst, muss Du die Files/Dateien einzeln kopieren (File-Copy).


    Wenn ich es noch recht im Kopf habe funktioniert bei einem der Action Replay der File-Copy, beim dem Anderen steht nur "Out of Order".

    Müsste ich aber selber wieder ausprobieren.

    Ich brauch die "Module" so gut wie nie.

    Benutze andere Kopierprogramme.


    Gruss C=Mac.

  • Das Ultimate1541-2 hat die Adresse

    Also du hast, wie hier zum Threadtitel passend, die II und nicht die Plus (es kann da anders oder dasselbe sein, habe ich aber nicht zum vergleichen hier).


    AR6 dann so:

    1. F2 > C64 and cartridge settings > Cartridge > Action Replay V.06 PAL wählen .

    Run/Stop (oder anders rausgehen aus dem Menu. Ich habe 2.6j)


    2. F5 > Reboot C64 > Return. Neustart erfolgt direkt mit dem AR6.


    Verkabelung genau wie in Gideons Anleitung machen (1. Kabel zur Real Floppy, dann 2. Kabel an Floppy Interface zur UItimate).


    Originale Kaufdateien können teilweise Probleme beim Übertragen auf Real Disk machen.
    Beispiel Planet Golf:

    - Seite 1 (Game) geht zu 100%, auch mit speicherbarer HiScore, dem Freispielen der achievements etc.

    - Seite 2 (Extras) : davon get die Demo "The Story So Far", die "Beatbox" aber nicht. Aber dafür hat man ja die D64, also in dem Fall starte ich die Beatbox von der UII.

  • Ich glaube, rr hat keins von beiden, denn so viel ich weiss, hat ein Ultimate 64-Board und leider nicht viel Ahnung vom C64 und dessen Peripherie.

  • Ich glaube, rr hat keins von beiden, denn so viel ich weiss, hat ein Ultimate 64-Board und leider nicht viel Ahnung vom C64 und dessen Peripherie.

    ok- mir ist das etwas zu merkwürdig alles. Wenig Ahnung ist nicht schlimm, ganz normal, ich kenne ja auch zu gut diese Wiedereinstiegszeit- das hat was. Daher kann man "interne externe" Netzteile (anderer Thread) schon mal gut sein lassen, kein Problem. Ich weiß auch vieles nicht, selbst im Synthbereich nach 20 Jahren. Das macht es alles weiterhin interessant :D .


    Aber es gibt auch einmal mehr keine Antwort, ob es die Ultimate mit dem RÖMISCH " II " drauf ist (passend zu diesem Thread) , auch kein Foto. Also lasse ich das jetzt.


    Aber falls das jemand gebrauchen kann, die Schritte im Post #17 habe ich einzeln ausgeführt und sofort hier eingetragen. AR6 ist eine Bereicherung für die wichtigen Vorgänge. Jetzt bin ich auch wieder dabei, das Modul zu nutzen, kommt gut mit Real Disk zusammen. :thumbup: