Hello, Guest the thread was called2.6k times and contains 13 replays

last post from Mr. Museum at the

Kabel quer über die Platine fehlt...keine Funktion?

  • Hallo miteinander.
    Habe hier eine VC20-Platine, bei welcher das Kabel, welches eigentlich links neben dem Controlport an JP1 angelötet ist, dann links hoch zum Userport geht, und da ebenfalls an JP1 angelötet ist, FEHLT.


    Strom geht zwar durch die Platine, der Monitor macht das typische kurze "Flackern" wenn ein VC20 angeht, aber sonst tut sich nix. Auch mit meinem TV-Modulator am Fernseher nicht.


    Das Kabel hat mit Sicherheit seine Bewandnis, das ist mir klar.


    Was hat das Kabel für eine Bedeutung - und : warum ist es "auf Putz" angebracht, also warum sieht das aus wie nachträglich angelötet? Warum hat Commodore die Verbindung nicht auf der Platine mit einer Leiterbahn gemacht?


    Ist es "lebenswichtig" für den Kleinen oder ist da wohl noch was anderes an diesem Board defekt? ?(

  • Das Kabel führt nur die 9V Wechselspannung zum Userport, und wird soweit ich weiß für die Funktion des VC20 ansonsten nicht gebraucht. Die Schaltpläne auf Funet wissen es aber dann sicher.


    Über das warum und weshalb wirst Du wohl ein Orakel fragen müssen, ich weiß es auch nicht.

    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!

  • Leider auch nicht, nur die drei 65245 und der Prozessor sind gesockelt, der Rest verlötet...:buhu


    Allerdings sitzt in dieser Platine KEIN 6502, sondern ein 8501 .


    Hab im Chat gerade erfahren, dass der 8501 da leicht fehl am Platze ist. Die Platine ist schliesslich ein VC20 und kein Plus/4...


    In diesem Sinne: Problem gelöst. :P

  • Also, ganz ehrlich: ich habe zwei plus/4s. Die möchte ich eigentlich nicht mit dem Prof aus dem VC20 belasten.
    Denn im Chat wurde mir mehrfach gesagt, das Ding wäre Kernschrott, wenn es in einer VC20-Platine betrieben wurde (anderes Pinout).:apfel


    Und meine VC20 die ich habe nehme ich dafür auch nicht auseinander, dafür sind mir die zu wertvoll und ich (ich weiss jetzt wiederhole ich mich) habe einfach keine Ahnung von dieser Filigranelektronik. :P

  • Also, ob die 8501 CPU nun Kernschrott ist oder nicht, weiß ich auf Anhieb nicht. Das herauszufinden ist jedenfalls nicht schwer, steck die mal in einen anderen Plus/4. Beschädigt wird der Plus/4 davon jedenfalls nicht, entweder kommt mit dieser CPU eine Einschaltmeldung oder nicht. ;)


    Und ich glaube auch nicht daran, das der VC-20 durch die falsche CPU Schaden genommen hat, auch wenn damit natürlich nicht ausgeschlossen ist, ob die falsche CPU der Fehler war, warum er nicht startet. :rolleyes:


    Ich habe hier mal einen CBM 610 gehabt, der wollte nicht auf den IEEE488-Bus zugreifen. Also aufgemacht und mal einen Blick auf die Platine geworfen. Da steckte anstelle einer CIA 6526 ein TIA 6525 auf dessen Steckplatz, das konnte ja gar nicht gehen. 6525 raus, 6526 rein, und der Rechner ging tadellos. Der falsche 6525 hatte hier gar keinen Schaden angerichtet. Will damit nur sagen, ein falsches Bauteil richtet wahrscheinlich kaum Schaden auf der Platine an. Andersherum kann es zwar im ungünstigen Fall das Bauteil killen.


    Jeder alte VC-20 sollte, soweit möglich, noch am Leben gehalten werden. Den nötigen 6502 findest Du auch in der 1541 oder sonst so vielen Sachen. Notfalls habe ich auch noch genug hier rumfliegen. :dafuer:


    Ach ja - wenn Du auf Bauteilsuche gehst nach dem 6502, laß solche Sachen wie Atari oder Apple in Ruhe. Sind zwar Feinde, aber die schlachtet man nicht. Die bringen auf Online-Auktionen mehr Geld ein als der 6502 wert ist. :]

  • @cbmwarrior: Aber ne 1541 schlachten ist okay? Ts.


    @alle: ich hab mal einen C64G vom Flohmarkt mitgenommen, der mir aber schon ausdrücklich als defekt angeboten wurde. Außer einem Loch mitten in der Platine war auch noch eine 6502 CPU im Sockel des 8565 VICs eingesteckt! Was soll ich sagen: Nach dem Überbrücken des Lochs mit ein paar Kabeln (und einsetzen eines VICs) lief der C64 wieder, und die 6502 war auch noch okay. Scheinbar sind die Bausteine robuster als man es erwarten würde.

    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!

  • >Scheinbar sind die Bausteine robuster als man es erwarten würde.


    ...was zwar im grassen gegensatz zur landläufigen meinung steht, mir aber auch schon öfter aufgefallen ist. hatte kürzlich nen alten brotkasten-cevi, bei dem pla und sid vertauscht waren. nach dem umstecken und testen stellte sich heraus, das die chips tatsächlich noch funktionierten, was mich gerade bei den beiden nauteilen extrem gewundert hat.... :]


    >Aber ne 1541 schlachten ist okay? Ts
    denke nicht, dass er eine funktionstüchtige 1541 gemeint hat. glaube eher, es soll heißen, wenn du einen defekten vc und ne defekte 1541 hast, dann schlachte lieber die floppy, denn davon gibt's immer noch sehr viele im gegensatz zum vc20.

  • Quote

    Original von x1541
    sagen: Nach dem Überbrücken des Lochs mit ein paar Kabeln (und einsetzen eines VICs) lief der C64 wieder, und die 6502 war auch noch okay.


    Da hat wohl jemand seinen C64 erschossen. ;)



    cbm-warrior: Der 610er war robust genug um einen Deiner Reparaturversuche zu ueberleben. Wenn der cbm-warrior mal die Finger aus den Geraeten lassen und nicht so viel Mist kaufen wuerde, muesste ich nur halb soviel reparieren.


    Gruesse
    Michael

  • ich hab noch paar 1541-2 Platinen hier rumfliegen, allesammt vom E-Schrott ... die Deppen haben die Mechaniken auf marzialische Weise rausgeschlachtet und die Platinen samt Unterteile in einen 10l Eimer geschmissen, 8 von den Babys konnte ich noch vor dem Schreddertod bewahren und könnte eine zur CPU-Gewinnung abgeben, sind allerdings auch noch andere verwertbare Ersatzteile drauf ... müssten nur mal ausgelötet werden ...