Hello, Guest the thread was called1.3k times and contains 6 replays

last post from Suncrusher at the

AmigaOne X500 und Grafik SM502 von Silicon Motion - ich krieg's nicht eingestellt

  • Hallo Leute,


    ich besitze einen AmigaOne X500. Außerdem bekomme ich im Abo die Zeitschrift Amiga Future. Da ist immer eine tolle CD-ROM dabei mit viel Software, u. a. für Amiga 4.x, welches auf dem X500 läuft. Leider habe ich größte Probleme z. B. Spiele zum Laufen zu bekommen. Oft macht die Grafik, was sie will. Ich habe den Eindruck, dass sehr wenig Farben dargestellt werden. Oft kommen Streifen und und und. Kurz und gut, ich krieg das nicht hin, den Rechner mit der Grafik so einzustellen, dass alles ordentlich dargestellt wird. Allerdings habe ich auch nicht soooo den Plan, wie ich das einstellen kann und muss. Wer hat noch einen AmigaOne X500 und kann mir mal life zeigen, was man so alles machen kann, und vor allem wie. Ich komme auch gerne mit meinem Rechner angefahren, wenn es nicht so weit weg ist. Sagen wir mal Umkreis 250 km um Nürnberg/Bamberg.


    Wer Interesse hat, mir zu helfen und was zu zeigen, bitte melden. Alternativ kann man natürlich auch gerne bei mir bei Bamberg vorbei schauen. Gibt dann auch Kaffee und Kuchen.


    Ausstattung in dieser Sache:
    - AmigaOne X500 bei Vesalia gekauft
    - 1,16 GHz AMCC PowerPC 460ex
    - 2 GByte RAM, Grafik on Board (SM 502), alternativ habe ich auch eine ATI Radeon, mit der ich aber ebenfalls nix gebacken krieg
    - Netzwerk, DVD-Brenner, SSD, Amiga 4.1
    Als Monitore stehen TFT- und CRT-Monitore zur Verfügung. Maus und Tastatur funktionieren.


    Also bitte helft mir, wenn Ihr könnt.


    Gruß,
    Suncrusher


    (1x AmigaOne X500, 1x AresOne, 2x Amiga 500, 1x Amiga 500+, 1x Amiga 600, 1x Amiga 1000, 1x Amiga 1200 mit Blizzard 1230-IV, 1x Amiga 1200 Infintiv mit Blizzard 1260-PPC, 1x Amiga 1200 Towerhawk mit Blizzard 1220, 1x Amiga 2000 mit Commodore A2088XT, 1x Amiga 2000 mit Commodore A2630 und A2088XT, 1x Amiga 2000 mit GVP G-Force 040, 1x Amiga 2000 mit Pentium IV-Karte und Amithlon, 1x Amiga 3000 Desktop, 1x Amiga 4000 Desktop, 1x Amiga 4000 Tower mit Cyberstorm Mk.I 68060, 1x Amiga CDTV, 1x Amiga CD-32, 2x Pegasos I, 1x Pegasos I halbfertig, 1x MacroSystem DraCo Vision, 1x Minimig, 1x PC Amithlon)

  • Ohne die Radeon Grafik wird da wenig gehen. An deiner Stelle würde ich schleunigst eine RadeonHD Grafikkarte besorgen und einbauen. Anschließend noch einmal die Brieftaschae aufmachen und den neuen RadeonHD Treiber kaufen.
    3D Spiele, die Warp3D benötigen werden damit jedoch auch nicht laufen. Es gibt die so genannte WAZP3D Geschichte. Damit laufen einige Sachen.


    Am idealsten sind heute nach wie vor die alten Radeon 9250 Karten (hier PCI). Leider ist der PCI Slot vermutlich mit der SATA Karte belegt. Sollte das nicht der Fall sein, kannst du entsprechend so eine Karte günstig kaufen und einbauen. Hier benötigst du keine Radeon HD Treiber, sondern nur den auf der OS4.1CD bzw. die vom Update.

  • Hallo Kris,


    danke für Deine Antwort und Deine Mühe.


    Laut Datenblatt hat der Rechner 1x PCI und 2x PCI/e Slots. Wie Du bereits vermutet hast, steckt im PCI Slot ein S-ATA-300-Controller von Delock, an dem wiederum die SSD und der DVD-Brenner angeschlossen sind. D. h. der PCI Slot scheidet für eine Grafikerweiterung aus. Es sei denn der S-ATA-Controller kann anderweitig verwirklicht werden.


    Bleibt also noch PCI/e: Ist es egal, welche Radeon HD? Gibt es hier eine Empfehlung? Wo bekomme ich den von Dir angesprochenen Radeon HD-Treiber?


    Ich vermute, dass die meisten "neuen" Spiele etc., die z. B. auf der Amiga Future zu finden sind, nicht unbedingt auf Warp3D abzielen. Wie könnte ich denn Warp3D zusätzlich verwirklichen? Bzw. was ist WAZP3D?


    Grüße,
    Suncrusher

  • Infos zu den RadeonHD Treiber bekommst du hier:


    http://www.hdrlab.org.nz/proje…projects/radeonhd-driver/


    Eine RadeonHD 6450 würde IMHO völlig ausreichen. Eine größere Karte wäre teurer, würde mehr Energie verbrauchen und mehr Abwärme produzieren.


    Die Treiber sind (egal was die so genannte Experten sagen) insgesamt eher lausig und reizen die Karten nur zu einem Bruchteil aus. Deshalb eher diese einfache Karte.


    Du kannst die CD mit der Treiber hier kaufen:


    http://amigakit.leamancomputin…info.php?products_id=1107


    Wazp3d ermöglicht warp3d beschleunigte Spiele mit 2D Beschleunigung zu starten. Nicht so toll, aber besser als nix.

  • Hallo Kris,


    ich habe mir mal die Radeon genauer angesehen, die meinem Rechner beilag. Es ist eine Radeon HD2400 PCI/e. Die sollte ja eigentlich gut passen. Von der HD6450 unterscheidet sie sich im Prinzip durch die Generation der Karte, und naja ein wenig langsamer wird sie wohl schon sein, was aber weiter keine Auswirkung haben dürfte. Die Karte ist passiv gekühlt, also kein lauter Lüfter. Ich denke mir also, dass mir einfach der entsprechende Treiber fehlt. Ich werde mir also jetzt mal die aktuellen Treiber kaufen. Vielen Dank für den Link.


    Ist Wazp3D irgendwo mit enthalten? Bzw. wo bekomme ich dieses Programm?


    Gruß,
    Suncrusher

  • Wazp3D bekommst du im Aminet:
    http://aminet.net/driver/video/Wazp3D.lha


    Unbedingt die Installationsanleitung ansehen. Bei OS4 Updates via Amiupdate erscheint gelegentlich eine warp3D.library. Bei einer Update wird wazp3d überschrieben und dem entsprechend laufen die Spiele dann nciht mehr. Sollte das passieren, einfach die "warp3d.library" aus Wazp3D wieder ins LIBS: Verzeichnis kopieren und die vorhandene Datei überschreiben.


    Ob die 2400HD funktionieren wird, bin ich mir nicht sicher. Auf jedem Fall war mal die Unterstützung des Chips angedacht. Ich würde auf eine HD6550 wechseln.

  • Hallo Kris,


    der OS4-Treiber für die Radeon HD ist inzwischen angekommen. Er funktioniert prima! Auch AmiCygnix in hoher Auflösung. Ich bin begeistert. Als nächstes mache ich mich mal an den WAZP3D.


    Der Radeon HD-Treiber unterstützt übrigens die HD 2400, die ich hier zur Verfügung habe. Wahrscheinlich wäre eine HD 6550 wie Du vorgeschlagen hast zwar schneller, aber es geht auch so sehr schön.


    Vielen Dank für die kompetente Hilfe.


    Gruß,
    Martin Ender