Hello, Guest the thread was called5.4k times and contains 15 replays

last post from Larry Underwood at the

Amiga OS 3.9 CD

  • Hi,


    bei Vesalia kann man ja die OS 3.9 CD für den Amiga bestellen.


    Besteht die Möglichkeit das System vom PC über WINUAE zu installieren und das CD Laufwerk vom PC zu nutzen.
    Um dann anschließend das System auf die CF-Karte zu kopieren.
    Oder ist zwingend ein CD Laufwerk für den Amiga notwendig ??


    Lässt sich WHDload ohne Probleme einbinden ??


    Was sollte man beachten ??


    Für Tips und Tricks bin ich natürlich dankbar.

  • Ja, kann man alles am PC machen, ist auch empfehlenswert in Anbetracht der Datenmengen die man meist mit auf die Platte kopieren will. Aufpassen beim Partitionieren, das WinUAE device hat manchmal eine andere Vorstellung davon wie eine Festplatte eingerichtet werden soll als der Controller im Amiga und dann hat man oft den Salat das das ganze am Ende im Amiga nicht funktioniert. Ich würde erst am Amiga partitionieren und dann im PC mit WinUAE installieren. WinUAE kann auch "raw" an intern im PC angeschlossene Festplatten zugreifen, muss aber dabei im Admin-Modus bei Windows 7 betrieben werden (bei XP in der VirtualBox geht es bei mir auch so) Hier muss man aufpassen das Windows nichts auf die Platte schreibt (eine Amigafestplatte ist in den Augen Windows' nicht initialisiert) sonst zerschießt es einem den RDB.


    Ich habe auch zuerst mit OS 3.9 angefangen, es ist bequemer aber wenn man alte Hardware verwendet die dann oft mit speziell angepasster Software kommt, kommt es bei OS 3.9 oft zu Problemen. Darüber sollte man sich im klaren sein sonst denkt man am Ende noch, das die Hardware kaputt ist. Mittlerweile benutze ich OS 3.1 was ich mir selbst zusammengepatcht habe und es gibt nichts, was man in 3.1 nicht haben kann. Wenn man faul ist und sich erst mal nur reinschnuppern will, ist ClassicWB ein guter Startpunkt, das ist eine fertige Workbenchinstallation die schon mit vielen Patches und Zusatzprogrammen ausgestattet ist. Wenn Amiga absolutes Neuland ist, ist es ganz gut damit erst mal herumzuspielen, da wird man nicht gleich so komplett erschlagen.

  • Die Classic Workbench hab ich installiert und alles hat einwandfrei geklappt. Auch das mit dem Partitionieren - hab ich genauso gemacht, wie von Dir beschrieben - direkt am Amiga !


    Ich probier mal ein wenig rum und entscheide mich dann...


    Es spricht ja nix dagegen eine zweite CF-Karte zu verwenden. So kann ich wechseln zwischen 3.1 und 3.9 zum Beispiel.

  • Hi,


    bei Vesalia kann man ja die OS 3.9 CD für den Amiga bestellen.


    Besteht die Möglichkeit das System vom PC über WINUAE zu installieren und das CD Laufwerk vom PC zu nutzen.
    Um dann anschließend das System auf die CF-Karte zu kopieren.


    Das ist exakt genau so möglich! Nur bedenke bitte, dass du von der OS 3.9CD grundsätzlich nicht booten kannst. Du benötigst eine installierte Workbench 3.0 oder 3.1 als Grundlage. Kickstart 3.1 sowieso.

  • Hier wird Schritt für Schritt erklärt, wie man OS 3.9 über WINUAE einrichtet. Funktioniert perfekt!


    Was macht ein OS für einen Sinn, wenn man davon nicht booten kann. In der von Lysosom geposteten Anleitung
    wird das System auf die frische CF Karte installiert und im Anschluss kann wohl direkt von der CF Karte im Amiga davon gebootet werden.


    Das lese ich zumindest so - oder ist das verkehrt ??

  • Man kann OS 3.9 auch auf eine leere Festplatte installieren. Booten zumindest mit der Notfalldiskette und CD im Laufwerk (ob virtuell oder wohl auch real) sollte wohl auch klappen. Klappt zumindest in WinUAE.


    ..und ja, solange der Festplattencontroller das beherrscht (tut er beim 1200er) kannst du natürlich direkt in OS 3.9 hinein booten.

  • Was macht ein OS für einen Sinn, wenn man davon nicht booten kann. In der von Lysosom geposteten Anleitung
    wird das System auf die frische CF Karte installiert und im Anschluss kann wohl direkt von der CF Karte im Amiga davon gebootet werden.


    Das lese ich zumindest so - oder ist das verkehrt ??


    Hast du schon einmal ein A1200er gesehen, der von CD bootet? Ich nicht.


    Für soetwas war der Rechner nicht vorgesehen. Du musst von der Festplatte starten und während des Bootvorgangs wird das CD Filesystem eingebunden. Das musst du natürlich im Vorfeld einrichten.
    Bei WinUAE kannst du die CD einbinden, dann wird sie wie eine schreibgeschützte Festplatte verwendet. Booten kannst du davon aber immer noch nicht. Du brauchst eine installierte WB 3.0/3.1


    Von der eingebundenen CD kannst du OS 3.9 auf die Festplatte installieren. Das System wird dann wiederum bootfähig.

  • Der Themenstarter "gintronic" hat den Sinn der nicht vorhandenen Möglichkeit von der CD zu booten hinterfragt.


    Wie gesagt, damals waren die Rechner noch nicht für soetwas ausgelegt. Der 3.1-er KickROM ist nicht dafür ausgelegt.


    Ziel ist es natürlich OS 3.9 auf die CF Karte installiert zu bekommen um davon anschließend booten zu können.

  • Der Themenstarter "gintronic" hat den Sinn der nicht vorhandenen Möglichkeit von der CD zu booten hinterfragt.


    Wie gesagt, damals waren die Rechner noch nicht für soetwas ausgelegt. Der 3.1-er KickROM ist nicht dafür ausgelegt.


    Ziel ist es natürlich OS 3.9 auf die CF Karte installiert zu bekommen um davon anschließend booten zu können.



    Irgendwie hast Du mein Anliegen falsch verstanden.


    Ist ja auch egal - da ich die Info die ich brauchte ja bekommen habe.
    Ich halte das mit dem OS 3.9 im Hinterkopf aber wie PeterderMeter schon gesagt hat - ist es besser erst einmal in dem System Fuß zu fassen. Zumal mit meiner Classic Workbench auf CF Karte ja ein Komplett-Paket installiert ist.


    Später kann ich dann immer noch das OS 3.9 installieren.


    Wer sich das 3.1 System auf CF Karte installieren möchte, dem kann ich folgendes Video sehr empfehlen.
    Danach bin ich vorgegangen und es hat ohne Probleme funktioniert.


  • Darf ich fragen, was du dir von OS 3.9 versprichst? Wasfür ein Systemkonfiguration hast du denn im A1200er?


    Für WHDLOAD würde ich ausschließlich Workbench 3.1 als Basis nehmen.


    Mein zusammengebasteltes System ist da sehr ähnlich. WB 3.1 mit einigen Erweiterungen (ClicktoFront, MUI, MCP, AHI, MagicWB, MagicMenü, Filemaster, LHA, LZX, RTGMaster, WHDLOAD, ein paar Libs, nix tolles mehr).