Hello, Guest the thread was called2.7k times and contains 35 replays

last post from sauhund at the

Frage zu Prologic-Dos [extended Mix]

  • Hallo zusammen,


    ich habe mir nach Jahren mal einen C64 ersteigert und möchte den nun "pimpen". Ich habe hier ein Prologic Dos gefunden:


    http://www.ebay.de/itm/221232337829


    Läuft das zuverlässig in einem C64-1 und einer 1541-i (aber die mit dem hellen Gehäuse)?


    Ich wäre für eine Hilfe dankbar, bevor ich mir das Teil kaufe und es dann nicht läuft.


    Viele Grüße
    Nick


    Edit by FXXS: Threadtitel angepasst um ihn vom Duplikat zu unterscheiden.

  • Genau, JiffyDos gibt es noch zu kaufen und kostet ca 8€ pro ROM, Und du ersetzt "einfach" das Kernal ROM im 64er und in der Floppy. Je nach 64er Version müsstest du aber den Kernal auslöten un einen Sockel, sowie einen Adapter bauen oder bauen lassen ;)


    EDIT: für deine Hardware benötigst du einen Adapter.


    JiffyDOS kaufen


    http://www.c64-wiki.de/index.php/JiffyDOS



    EDIT2:
    Evt. wäre es auch was für dich den Kram einzupacken und mit auf ein Treffen zu nehmen:
    http://www.forum64.de/wbb3/boa…altungen/board208-doreco/


    Dort kann man dir dann auch kompetent das Zeug einbauen.

  • Übrigens sieht man in der Vergrößerung, dass in der Prologic-Verpacking ein Chip aus dem Schaumstoff gerutscht ist und mindestens ein Pin verbogen ist. Wer weiß wie die Packung die ganzen Jahre behandelt wurde.


    ...ist halt was für Sammler, die legen es ins Regal und falls es kaputt ist, merkt es eh keiner... :thumbsup:

  • Es war doch hier mal im Gespräch, evtl. das Prologic Dos nachzubauen. Ist das eigentlich noch aktuell?


    Ich würde eher dazu tendieren, Dolphin DOS nachzubauen. Zum einen ist die Floppy-Platine weniger komplex, zum anderen werden keine 2 MHz tauglichen 6522 (und 6502) benötigt, und drittens hat das Rechnerkernel und das Floppydos viel komfortablere Funktionen und ist dabei kaum langsammer aber auch kompatibler als Prologic. Nachteil ist, dass der Userport durch Parallelkabel belegt ist. (Aber das wäre er bei der Userport-Version von Prologic auch)

  • Grundsätzlich muß man sich fragen: Wozu & wofür will man einen Beschleunigungssysteme haben?? Denoch auch welchen hauptnutzung deinen c64'er hat? Solche sogenannten Erweiterungssystems haben jede für sich vor & nachteile. Im internet (wiki) z.b. kann man sich ziemlich gut im vorfeld informieren & selbst abchecken ob sowas uberhaupt letzen endlich wirklich sinn macht! Es gibt auch modul basierten lösungen z.b. final cartridge III, mach iv, retro-replay, bis zum hoch entwickelten cameleon. Großte vorteil ist dass die benötigen keinen umbau oder technische kenntnise zum einsetzen. Manche sind sogar teilweise oder ganz abschaltbar. Preislich liegen die auch i.d.R. weit unter komplexer systemen wie ProLogic Dos & co.
    Am aller günstigen sind auch je noch bedarf - rein software beschleunigern wie hyprload, fastload u.s.w.! Hier ist aber wie mit allem immer im vorderfeld einen fragen d. kompatibilität zum verwendeten eigene software, d.h. Spiele, textverabeitung u.s.w.!
    Hardwaretechnische bekommt man für unter 50,00 € selten was fertig installiert. Auch JiffyDos nicht!
    Dagegen softwaretechnisch gibts praktisch um sonst z.b. gigaload, hyperload u.s.w.! Hauptsache vorhier gründlich selbst informiern, dreimal überlegen vor es zum geldausgabe kommt ;-)
    Höffentlich hilft es ihnen jetzt weiter & spart geld sowie zeit, nerven & frust. :-)
    MfG
    R. :thumbup:

  • rein software beschleunigern wie hyprload, fastload


    Puuh das hat mich schon in den 80zigern generft, auf jeder Disk war Fastload drauf, was man auch noch "vorladen" musste. Und der Geschwindigkeitsvorteil hielt sich auch in Grenzen, ganz zu schweigen, dass er meist nur beim ersten File anhielt.

    modul basierten lösungen z.b. final cartridge III, mach iv, retro-replay, bis zum hoch entwickelten cameleon.


    Einzigen vorteil sehe ich da, dass man den fastloader nicht mehr "von Hand" laden muss. Trotzdem war das FinalCardridgeIII damals der absolute HIT. Aber alles Käse bis dann PrologicDos verbaut war! Heute jedoch ist, alleine schon der Einfachheit halber, Jiffy bei mir an 1. Stelle. Alles andere (Module/Softwarelösung) ist Kindergeburtstag ;)

    Hardwaretechnische bekommt man für unter 50,00 € selten was fertig installiert. Auch JiffyDos nicht!

    Wie kommst du auf 50€ bei Jiffy?

  • Jiffy kostet 16 Dollar für die Romfiles für den Rechner und Floppy zusammen, plus 2 Eproms und vielleicht nem Sockel. Da kriegt man für 50 Euro aber schon locker 2 System mit ausgerüstet


    16$ 2x rom datein, 2x eproms ca. 6-8€ *plus porto* jenoch große, 2 x präzionssockeln ca.2,00€ *plus porto*, 2x adapterplatinen ca. 16 bis 20€ jenochdem wohier *plus porto*, 2 bis 4x schaltern ca. 3-8€ jenoch qualität * plus porto*, Entlötdienst wenn man nicht selber machen kann ca. .10 cent per pin, einlöten v. neu sockeln kostet auch ca. .10 cent per pin, wenn man nicht selber kann. Eproms mussen gebrannt werden wenn man keinen eigene eprombrenner oder übung damit hat, ca. 2-6€ per eprom jenoch angebote. gehause bohren schaltern einbauen, system testen, kostet auch zeit und übung. Dahier kann locker 50,00€ sich ganz schnell zusammen lappern. Auch mit fertig satzen wie manchmal im E..y zu finden sind i.d.R mit ab ca. 30,00€ plus porto u.s.w. aber ohne einbau und testen und schon gar keinen garauntee oder sonstig kundenrechten. Auch sehr oft ohne jeglichen bedienungshandbuch u.s.w. (kostet auch was nicht)? Allem in alle bleibt Nick6422 immer noch der kosten-nutzungs frage zu klaren und das muss eigentlich jeder für sich tun, oder nicht ? Ich wolte Ihn nur mit ein paar tips weiter hilfen und nicht zum kontroversie herausfordern. Kritik hilft Ihn bestimmt nicht wirklich viel weiter, ins besonders wenn es nur um (geschmackssache) geht. Ich personlich habe alle gangigen erweiterung bis auf *cameleon (mein wünschlist lol). D.H. Speedos Plus, Pro Logic Dos (beide ver.), Dolphin Dos, JiffyDos, Exos V3, FastDos, 64'er Dos, Turbo Dos, Professional Dos, Mark V, Retro Replay, Expert, u.u.u... Grosstenteils damals (D-mark zeiten) für relative teuer geld gekauft original mit allem drum-n-dran (kein geklonte raubkopien). Dahier weiss ich wovon ich spreche.
    Wenn du Ihn aber einen konkreten angebot machen kannst der professionel ausgefuhrte wird und zufriednstellen ist für weniger - dann... nur zu ;-)
    Sonst lasst Ihn mindestens sich richtig mit der materie beschaftigen.
    MfG
    R. :whistling:

  • Grundsätzlich muß man sich fragen: Wozu & wofür will man einen Beschleunigungssysteme haben??....


    .... brbbrbrbrbrb ....


    Die Frage kann man nur stellen, wenn man Dolphin und Prologic nicht aus eigener Erfahrung kennt... - und keine echten Disketten mehr benutzt.


    Und was die Kosten für Jiffy angeht, die ROM-Files gibts im Internet frei runterzuladen, ein Eprom-Brenner und passende Eproms sollten auch nicht das Problem sein.


    Irgendwann setze ich mich mal hin und layoute die Dolphin-Floppy-Platine mal mit Eagle nach...

  • Meine frage stellung war am Nick6422 gerichtet sowie alle ander die noch keinen beschleuniger hat. Ich selber habe ja genug davon lol. Nicht offizial roms kostenlos runter zu laden ohne Lizence u.s.w. halt ich für *schlecht* aber jeder sein eigene zu liebe gehle... Immerhin musste Nick6422 demnoch hier jemanden finden die es für Ihn alles zum spot preis plus porto macht. Oder aber kosten für d. Compi-Treffen zu besuchen u.s.w. aufzubringen z.b. (meistens weiter weg). Er wollte grundsätzlich wissen wegens einen laufende E..y auktion was sache ist. Klar, irgendwann kann Ihn jeder einen lösung irgenwie zukommen lassen. Genau so wie irgendwann ist bekanntlich der ströhm weg lol. tut mir leid, bis jetzt sehe ich veil gelabber aber, noch keinen konkrete angebot der Nick6422 schnell, günstig & klar hilft! Schaut man im Forum Marktplatz und schnell findet man ähnliche suchende. Nun meinen direkten fragen an euch alle... wer kann Nick6422 soffort konkrete hilfen???
    MfG
    R. :dafuer:

  • Läuft das zuverlässig in einem C64-1 und einer 1541-i (aber die mit dem hellen Gehäuse)?


    Ja tut es normalerweise. Vorausgesetzt es ist noch in Ordung, und es harmoniert mit deiner Hardware. Prologic DOS verwendet in der Floppy eine Schaltung zur Verdoppelung des Prozessortakts, die nicht ganz sauber arbeitet. Das hat früher hinreichend gut funktioniert, aber die Bauteile altern, die Toleranzen werden grösser, und ich hatte hier schon Exemplare von Prologic, die in einer Floppy perfekt liefen, aber in einer anderen gezickt haben. Wäre besser du hast nicht nur eine Floppy!


    Leider so nicht geeignet, auf der Packung steht ja, daß für die 1541C ein anderes EPROM gebraucht wird.


    Da kommt es drauf an, welche 1541C das ist. Gemeint ist die Floppy mit der ganz kurzen Platine und dem einzelnen 28poligen ROM Chip, genannt die 1541B Platine. Es gibt viele 1541 im hellen Gehäuse, die auch als 1541C laufen, aber eben eine herkömmliche Platine mit zwei 24 pol ROMs haben. Auf denen würde das PDC ohne Änderung funktionieren.


    Der Grund ist einfach, dass Prologic DOS aus Spargründen (so kam man mit einem kleineren EPROM aus) das ROM der 1541 nicht komplett ersetzt, sondern nur Teile mit seinem eigenen, geänderten Inhalt überblendet (ROM Overlay). Das funktioniert nur mit den originalen 1541 ROMs, nicht mit denen der 1541B/C und 1541-II. Das könnte man aber relativ einfach beheben, indem man die beiden ROMs der 1541 in einen 28pol EPROM brennt und in die 1541/B/C steckt.


    Es war doch hier mal im Gespräch, evtl. das Prologic Dos nachzubauen. Ist das eigentlich noch aktuell?


    Was soll ich jetzt sagen? Ich werde wie auch damals schon verkündet, das PDC niemals 1:1 nachbauen oder klonen. Es kann aber durchaus sein, dass irgendwann eine zukünftige Variante meiner 6502 RAM/ROM Erweiterungsplatine in der Lage sein wird, die PDC Firmware auszuführen. Wie man dann zu einem Parallelkabel kommt muss jeder selber sehen.


    Also genau so, wie die aktuelle Version auch schon mit Dolphin DOS 2.0 betrieben werden kann, aber eben die Firmware, das Parallelkabel und das C64 Kernal vom Benutzer hinzugefügt werden muss.


    Letztendlich wäre es ideal, eine Harware zu haben, auf der mit einer sauberen 2MHz Erzeugung nicht nur Prologic DOS, sondern auch Professional DOS und Turbo Trans laufen.


    Übrigens sieht man in der Vergrößerung, dass in der Prologic-Verpacking ein Chip aus dem Schaumstoff gerutscht ist und mindestens ein Pin verbogen ist. Wer weiß wie die Packung die ganzen Jahre behandelt wurde.


    Gut ist, dass die Chips überhaupt beiliegen! Das sollten ein oder zwei Stück 2MHz taugliche 6522A sein! Diese sind laut Beiblatt notwendig, da sonst in manchen Laufwerken kein stabiler Betrieb möglich ist! Nach meiner Erfahrung sind sie aber auch keine Garantie für einen stabilen Betrieb. Das muss jeder selbst herausfinden.


    Ich würde eher dazu tendieren, Dolphin DOS nachzubauen.


    Ich mag Dolphin DOS auch sehr gern (Dolphindos 2.0 für C64 und 1541, den Rest eher nicht so), aber Prologic DOS ist einfach schneller und Geschwindigkeit ist durch nichts zu ersetzen ;)


    Ein Dolphindos Kernal mit einer arm2iec mit Parallelkabel ist übrigens durchaus ein schockierendes Ergebnis :D



    PS: Die Sinn und Unsinn Diskussionen über Speeder im Allgemeinen, und teure Parallelspeeder im Speziellen würde ich doch gern in einem separaten Thread sehen! Ich melde den Thread wohl mal der zuständigen Moderation :dafuer:

    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!

  • Hui. Soviele Posts. ;-)


    Erstmal vielen Dank für die ganzen Anregungen. Und nur zur Erklärung:


    1. Ich kann so einen "Adapter" für den C64-Kernel selber "bauen". Das ist ja kein großes Problem.
    2. Ich brauche dann halt nur die Eproms dafür, da ich keinen Eprommer habe und auch keine Eproms. Aber ich habe im Internet schon eine Quelle für fertige Eproms gefunden.
    3. Was ich beschleunigen will: Eigentlich nur Spiele. Ich will halt ein paar alte Spiele daddeln und ich wollte die Ladezeiten vor allem bei großen Spielen, die über eine Diskettenseite oder mehr gehen verkürzen.


    Vielen Dank nochmal für die Anregungen. Ich versuche mal mein Glück mit Jiffydos. Mal sehen, ob das reicht.

  • Jiffy kostet 16 Dollar für die Romfiles für den Rechner und Floppy zusammen, plus 2 Eproms und vielleicht nem Sockel. Da kriegt man für 50 Euro aber schon locker 2 System mit ausgerüstet


    Vor 14 Tagen auf Ebay geordert - rund 37 Euro - den Sockel habe ich gratis dazu bekommen. Ich bin zufrieden damit.