Hello, Guest the thread was called23k times and contains 53 replays

last post from Larry Underwood at the

Kaufberatung: TomTom, Garmin oder doch etwas anderes?

  • handy navigation ist viel zu fummelig. versuch da mal während der fahrt irgendwas drauf einzugeben und das noch richtig...
    für ab und zu reichts aber eigentlich.


    da ich vielfahrer bin hab ich tomtom+live service der mir schon oft den arsch gerettet hat...
    hab null komma null probleme mit....

  • ... Der Akku ist Mist (ziemlich starke Selbstentladung würde ich sagen) ...
    Insgesamt würde ich mir nächstes mal wieder ein TomTom kaufen...


    Genau, der Akku ist Mist. Der hält keine drei Tage im ausgeschalteten Zustand. Da ist mein EeePC um längen besser. oder mein altes Nokia, das kann ausgeschaltet auch 3-4 Jahre rumliegen und geht danach sofort wieder an.
    Für mich also eher ein Grund, kein TomTom wieder zu kaufen.


    Von der Bedienung finde ich TomTom & Navigon gleichsam grottenschlecht.


    Wer diese umständlichen GUIs programmiert hat, gehört totgehängt und aufgeschossen. :bgdev

  • Wer die Navigationssoftware von TomTom und Navigon in einem Topf wirft , gehört erschlagen. TomTom ist selbst mit ihren Premiumgeraeten noch nichtmal ansatzweise soweit wie Navigon.

  • Navigon ist mehr als überlegen. In meinem Firmenwagen hab ich leider TomTom... und das ist echt Scheiße.
    Hab mich schon mehrfach geärgert.


    Wenn ich wählen könnte - dann immer Navigon.

  • Wer die Navigationssoftware von TomTom und Navigon in einem Topf wirft , gehört erschlagen. TomTom ist selbst mit ihren Premiumgeraeten noch michtmal ansatzweise soweit wie Navigon.


    Also ich hatte mal ein Navigon auf meinem PDA. Das war schlecht!!! So und nu hau mich.

  • Da mein uraltes TomTom One aus dem Jahr 2005 technisch völlig veraltet war (kein TMC, keine gesprochene Straßennamen, nur 2D, Maps veraltet, null Akkulaufzeit), aber das TomTom One immer gute Arbeit geleistet hat, immer noch nach 8 Jahren voll funktionsfähig ist und ich immer gut und sicher ankam, habe ich mir jetzt ein neues TomTom Navi geleistet, da ich es nicht so häufig brauche und ich deshalb auch nicht soviel Geld dafür ausgeben wollte, habe ich folgendes Navi geleistet:


    TomTom Start 20 M Central Europe für ca. 120 €


    Bin damit sehr zufrieden, nicht zu groß und nicht zu klein, anständig laut und gut ablesbar, würde ich mir sofort wiederkaufen.


    Zusätzlich habe ich mir diese Halter für die Lüftungsschlitze gekauft, dann muss man das Navi nicht immer im Sichtbereich an der Frontscheibe mit diesem Saugnapf montieren (was auch immer die Scheibe verschmutzt und oft abfällt)), sonder etwas weiter unten auf dem Amaturenbrett (was natürlich je nach Auto mehr oder weniger gut montierbar ist), für meinen Opel Mokka passt es perfekt:


    TomTom Lüftungsschlitzhalterung Start Via XL²

  • Nicht doch. Da Du das am PDA genutzt hattest, warst Du schon gestraft genug :bgdev


    Soso... warte bleib mal stehen... boink005.gif


    Sag nix gegen meinen Loox-PDA! Best MiniCompi auf Welt! Den benutze ich heute noch.


    Ich habe damals zuerst Navigon drauf gehabt. Das lief aber schlecht (lag am GPS). Später kam mal das TomTom drauf. Das lief besser, aber auch hier gefiel mir die GUI nicht. Ebenso bei den externen Geräten. Ich finde die alle umständlich. Naja, ist beim iPAD ja genauso. :)


  • Genau, der Akku ist Mist. Der hält keine drei Tage im ausgeschalteten Zustand. Da ist mein EeePC um längen besser. oder mein altes Nokia, das kann ausgeschaltet auch 3-4 Jahre rumliegen und geht danach sofort wieder an.
    Für mich also eher ein Grund, kein TomTom wieder zu kaufen.


    Von der Bedienung finde ich TomTom & Navigon gleichsam grottenschlecht.


    Wer diese umständlichen GUIs programmiert hat, gehört totgehängt und aufgeschossen. :bgdev


    Da muss ich jetzt noch nachtragen, dass nach 2 Jahren der Akku nun komplett versagt hat und dass mich das Navi nach 2 Jahren nun jede Menge Geld monatlich kosten würde, damit ich es halbwegs aktuell halten kann. Die Live Services und die Karten Updates ... Ich hab meine Meinung geändert: Das nächste Navi wird kein TomTom mehr sein.


    Das nächste Navi hat in jedem Fall lebenslange Karten Updates und einen Akku der länger als 2 Jahre lebt. TomTom scheint ein echtes Akku Problem zu haben. Wenn sie schon schlechte Akkus verbauen, dann sollten sie wenigstens die Geräte so bauen, dass man ihn einfach tauschen kann... Wer will schon alle 2 Jahre sein Gerät teuer reparieren lassen oder wegwerfen ? Ich jedenfalls nicht mehr. Dass ich nicht der einzige bin dem es so geht kann man auch auf Amazon nachlesen ...

  • Wenn sie schon schlechte Akkus verbauen, dann sollten sie wenigstens die Geräte so bauen, dass man ihn einfach tauschen kann... Wer will schon alle 2 Jahre sein Gerät teuer reparieren lassen oder wegwerfen ? Ich jedenfalls nicht mehr. Dass ich nicht der einzige bin dem es so geht kann man auch auf Amazon nachlesen ...


    Naja, wenn Du das Navi eh im Auto betreibst, dann ist der Akku ja nicht soo wichtig, einfach das Stromkabel an den 12V-Zigarettenanzünder anschließen.
    (was man eh beim TomTom eh machen muss, da im Stromkabel der TMC-Empfänger/Antenne integriert ist.


    Klar, wenn Du das Navi aber nicht im Auto verwenden willst, dann ist ein lange Akkulaufzeit schon wichtig, aber eigentlich sind die Dinger ja für´s Auto gemacht ...

  • Naja, wenn Du das Navi eh im Auto betreibst, dann ist der Akku ja nicht soo wichtig, einfach das Stromkabel an den 12V-Zigarettenanzünder anschließen. Klar, wenn Du das Navi aber nicht im Auto verwenden willst, dann ist ein lange Akkulaufzeit schon wichtig, aber eigentlich sind die Dinger ja für´s Auto gemacht ...

    Das Problem ist dass die Live Services mit kaputtem Akku nicht gehen, und dass ich dann auch z.B. bei einem Tankstopp wo ich die Zündung aus mache die Route neu eingeben muss. Da nehm ich doch lieber ein Navi das die Akku-Technologie im Griff hat. Ist ja wohl heute kein Hexenwerk mehr sondern eher eine Frage davon ob man die Kunden verarschen will oder nicht :)