Final Expansion (V3 Rev.10) PROBLEM


  • SID-6581
  • 5251 Views 36 replies

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Final Expansion (V3 Rev.10) PROBLEM

    Hallo,
    Nach dem Zusammenbau meiner Final Expansion 3 habe ich folgendes Problem.

    Der Startscreen vom FE3 kommt nicht und so wollte ich per FE3FLASH das Probem lösen. Ich habe mir also eine SD-Karte erstellt und damit gebootet. Grüne LED leuchtet am Anfang kurz auf, dann sind beide LEDs dunkel.
    Dann lasse ich Load"$",8 ausführen und die SD-Karte wird korrekt gelistet, dann führe der VIC-20 LOAD"FE3FLASH",8,1 aus und lädt. Dann wird ein ?Load Fehler ausgegeben, oder er hatte schonmal geladen und dann auf RUN einen Fehler in Zeile 1 ausgegeben.
    Auf roten Reset-Knopf gedrückt wird mir der normale VIC-20 Schirm angezeigt, mit 28KB RAM. Mache ich die Kiste aus und wieder an. Kann er bei LOAD"$",8 das Device nicht finden. Das FE3 benimmt sich dann genauso als ob ich das Kabel zum FLoppyanschluss gezogen hätte (was ich zum Testen auch gemacht habe).

    OK. Jetzt also das FE3 abgezogen und die 1541-II angeschlossen. Auch hier führt der Befehl LOAD"$",8 in Leere....
    Schliesse ich jetzt einen C64er an, läuft das mit LOAD"$",8 und LIST korrekt. Und jetzt oh Wunder.... schliesse ich dann wieder den VIC-20 an gehts hier auch.

    Das Spiel wieder von vorne ich schliesse die FE3 an, beim ersten Mal kann ich Listen lassen, aber bei LOAD wieder ein Problem, dann macht er nach RESET und AUCH NACH Kaltstart wieder den DEVICE Fehler. Und so weiter...



    Ergänzung:
    Meine Final Expansion V3 REV.10 läuft mit einem ATmega 1284 (P). Ich habe deshalb als SD2IEC Treiber die Datei "sd2iec-0.10.3-larsp-m1284p.bin" auf die SD-Karte gespielt und nach "sd2iec.bin" umbenannt. Die 2GB SD-Karte ist mit FAT formatiert, es wurden der Reihe nach folgende Zip Files aufgespielt:

    1. fe3_first_sd_card.zip
    2. FE3FirmwareR021.zip
    3. und dann noch der obige SD2IEC Treiber und der vorherige vom fe3_first_sd_card.zip entfernt.


    Hardware:
    Im VIC-20 wurden bereits die beiden 6522 und der 7406 getauscht ohne dass sich das Ergebnis änderte.

    Schliesse ich das Kabel der FE3 am C64 an OHNE die FE3 in den Cartridgeslot zu stecken. Messe ich auf der Platine des FE3 zwischen weißem und braunem Kabel 4,6V. (Bis auf den Quadratischen Chip wurden alle Sockel nicht bestückt. Im Falle des obigen Problems sind natürlich alle Chips onboard.)
  • SID-6581 wrote:

    Dann lasse ich Load"$",8 ausführen und die SD-Karte wird korrekt gelistet, dann führe der VIC-20 LOAD"FE3FLASH",8,1 aus und lädt. Dann wird ein ?Load Fehler ausgegeben, oder er hatte schonmal geladen und dann auf RUN einen Fehler in Zeile 1 ausgegeben.

    Funktionieren andere Diskettenlaufwerke an diesem VC20? Funktioniert das SD-Laufwerk der FE3 an einem anderen Rechner?

    Ich habe deshalb als SD2IEC Treiber die Datei "sd2iec-0.10.3-larsp-m1284p.bin" auf die SD-Karte gespielt und nach "sd2iec.bin" umbenannt.

    Umbenennen wäre nicht notwendig gewesen, macht aber auch nichts.

    Source Code

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217
    sd2iec - tapecart - GCVideo
  • Ich sehe gerade, dass beim Tantalkondensator links neben dem SD-Slot eine Polung steht. Ehrlich gesagt, wusste ich gar nicht, dass die eine Polung haben und habe das übersehen. Der sitzt jetzt so drin, dass die Schrift nach links (von der SD-Karte weg) zeigt.
  • Da ist nur ein Kodensator mit richtiger Polung zu bestücken, der Tantalkondesator. Alle anderen Kondensatoren sind nicht gepolt. Ob der Tantalkondensator sofort in Rauch auf geht, wenn er falsch gepolt eingelötet wurde, kann ich Dir leider nicht sagen, habe ich noch nicht ausprobiert, aber normale Elkos "knallen" ganz gut bei falscher Polung. Hast du denn die anderen Bauteile Polungsrichtig eingebaut? Vor allem die IC's und Dioden.

    DoReCo #60 30.03.2019 im HNF Paderborn!
  • Nein keine Explosion. Hatte den gerade mal kurz zum testen umgedreht.

    Eins hat sich nach dem Wechsel der 6522 geändert. Ich kann jetzt jederzeit per LOAD "$",8 das Diskettenlaufwerk lesen, wenn die FE3 nicht drin ist. Auch wenn die vorher eine Fehlermeldung ausgegeben hat.
    Derzeit läuft Sie aber bei LOAD "$",8 stets in Leere. Also "searching" wird angezeigt.
  • Jetzt mal die Spannungen checken. Ihr seht ja in der Aufbauanleitung die Verkabelung des Anschlusskabels. Welche Spannungen müßte ich auf der Platine zwischen den unterschiedlichen Farben messen? Vielleicht hab ich einen Fehler am Kabel gemacht, obwohl ich meine, dass das richtig ist.
    Images
    • FE3#5.jpg

      74.16 kB, 202×218, viewed 26 times
  • Da die Farben ja auf dem Board stehen und auch mit den Farben deines Kabels übereinstimmen, wird wenn es dort einen Fehler gibt, dieser am IEC-Stecker liegen. Hast Du bei dem Stecker auf den Hinweis "Lötseite" geachtet? Ich hatte dort auch schon mal einen "Dreher" fabriziert, dann ging eins von meinen SD2IEC's auch nicht.

    DoReCo #60 30.03.2019 im HNF Paderborn!
  • Ja, dass die Farben auf dem Board stimmen sehe ich auch. Aber der Stecker kann ja fehlerhaft sein. Also die Spannungen wären sehr hilfreich.
    Der SDKartenslot war vormontiert.