Hello, Guest the thread was called15k times and contains 79 replays

last post from Key of Solomon at the

Bebilderter Leitfaden für eine erfolgreiche Reparatur/Aufbereitung eines Röhrenmonitors

  • Es geht in diesem Thread um den Austausch des Zeilentrafos, da sollte man doch auf jeden Fall entladen, oder?


    Eigentlich gehts hier in diesem Beitrag ja genau darum. ;)
    Und ja, auf jeden Fall entladen. Wie soll man denn den Zeilentrafo ausbauen, ohne vorher die Anode von der Röhre zu entfernen??? :gruebel

  • Es geht in diesem Thread um den Austausch des Zeilentrafos, da sollte man doch auf jeden Fall entladen, oder?

    Na Ja, wenn der Zeilentrafo kaputt ist, dann macht er eigentlich keine Hochspannung mehr. Deswegen muss man die Röhre auch nicht entladen. Anders herum macht der Zeilentrafo noch HS, dann ist er selten defekt und bräuchte auch nicht gewechselt werden. Aber Ausnahmen bestätigen ganz klar die Regeln.
    Wer sicher gehen will, ganz klar entladen. Ob jetzt Spannung drauf ist oder nicht. Man kann dafür auch die Glühlampe nehmen. Was technisch zwar keinen Sinn macht aber bequem ist. ^^
    Einfach einen Draht unter die Anodenkappe schieben und so entladen. Dann kann man sie bequem abnehmen. Das andere Ende der Glühlampe sollte schon vorher an Masse liegen. Sonnst bekommt man selber den Segen ab.

  • Und ja, auf jeden Fall entladen. Wie soll man denn den Zeilentrafo ausbauen, ohne vorher die Anode von der Röhre zu entfernen??? :gruebel


    Naja, es hat ja weiter vorne schon jemand geschrieben, dass man den Anodenstecker im geladenen Zustand abnehmen soll, was mir spontan eher wie ein Selbstmordversuch vorkommt, aber ich bin auf dem Gebiet ja auch nur Laie...


  • Oh, das klingt sehr hilfreich, vielen Dank!

  • Gerne.
    Ich würde euch einen Vorschlag machen. Wenn einer ein defektes Gerät hat, der kann es mir zuschicken. Ich würde es dann (hoffentlich) reparieren und es dokumentieren. Hab eh schon zu lange keine gescheiten Geräte mehr repariert. Nur immer den LCD .....
    VG
    Norbert

  • Gerne.
    Ich würde euch einen Vorschlag machen. Wenn einer ein defektes Gerät hat, der kann es mir zuschicken. Ich würde es dann (hoffentlich) reparieren und es dokumentieren. Hab eh schon zu lange keine gescheiten Geräte mehr repariert. Nur immer den LCD .....


    Das ist eine prima Idee, leider habe ich z.zT. nur noch einen kaputten 1081er bei dem der Zeilentrafo durch ist. Das Gerät ist aber schon zerlegt und wartet darauf, dass ich es mal fertig mache.


    Ansonsten glaube ich wären noch dokumentierte Standardreparaturen für die 108x-Serie sinnvoll, also so Dinger wie "Austausch des Netzschalters" oder "Nachlöten des Zeilentrafos".

  • Gerne.
    Ich würde euch einen Vorschlag machen. Wenn einer ein defektes Gerät hat, der kann es mir zuschicken. Ich würde es dann (hoffentlich) reparieren und es dokumentieren. Hab eh schon zu lange keine gescheiten Geräte mehr repariert. Nur immer den LCD .....
    VG
    Norbert


    Ist ja alles schön und gut und Deine angebotene Hilfe, die Geräte zu reparieren, in Ehren, doch dieser Beitrag hatte eigentlich den Sinn und Zweck, mal zu zeigen, das es kein Hexenwerk ist,
    den Leistungsteil eines in die Jahre gekommenen Monitors durchaus auch mit einfachen Mitteln instand zu setzen.
    Und dieser ist zu 90% immer der Verursacher des Ausfalls. Bestimmte Sympthome, z.B. das Surren des überlasteten Trafos deuten ganz klar darauf hin.
    Dafür benötigt man kein superteures Equipment.
    Ich würde es demnach begrüßen, Dein Fachwissen der Allgemeinheit hier eher in schriftlicher Form zur Verfügung zu stellen.
    Was hälst Du davon?


    P.S.: Ein "Wer kann das reparieren"-Anfragen-Thread sollte das hier eigentlich nicht werden. ;)

  • Ich finde dieses Thema auch interessant, die Bilder sind auch gut. Jedoch würde ich persönlich ein bisschen mehr konkreten Text brauchen, besonders was Sicherheitsmaßnahmen betrifft. Der Austausch von euch schadet sicher nicht aber ich glaube es wäre gut, wenn man am Ende ein bisschen aufräumt und alles ein bisschen zusammenfasst. Vielleicht kann man einen Diskussionsthread zu dem Thema starten und den Sticky hier ein bisschen aufräumen und manche Posts dahin verlegen? Dann könnte man sich im Diskussionsthread drauf abstimmen, was hier in den Sticky kommt. Nur eine Idee, muss natürlich nicht so gemacht werden.

  • Ich finde dieses Thema auch interessant, die Bilder sind auch gut. Jedoch würde ich persönlich ein bisschen mehr konkreten Text brauchen, besonders was Sicherheitsmaßnahmen betrifft. Der Austausch von euch schadet sicher nicht aber ich glaube es wäre gut, wenn man am Ende ein bisschen aufräumt und alles ein bisschen zusammenfasst. Vielleicht kann man einen Diskussionsthread zu dem Thema starten und den Sticky hier ein bisschen aufräumen und manche Posts dahin verlegen? Dann könnte man sich im Diskussionsthread drauf abstimmen, was hier in den Sticky kommt. Nur eine Idee, muss natürlich nicht so gemacht werden.


    Ja, leider ist das ganze komplett aus dem Ruder gelaufen. Spaß macht es so jedenfalls nicht mehr.
    Ich wüßte auch nicht, wie man das jetzt noch geradebügeln könnte.

  • GMP : Ich gebe dir Schreibrechte in den FAQs, dann kannst du dort die fertigen Teile selber rein kopieren.
    @Norbi: das Selbe gilt auch für dich, du kannst gerne in den FAQs ein eigenes Thema anlegen.

  • GMP : Ich gebe dir Schreibrechte in den FAQs, dann kannst du dort die fertigen Teile selber rein kopieren.


    Vielen Dank! :)


  • Ja, leider ist das ganze komplett aus dem Ruder gelaufen. Spaß macht es so jedenfalls nicht mehr.
    Ich wüßte auch nicht, wie man das jetzt noch geradebügeln könnte.

    Entschuldigung , bekenne mich da Schuldig.
    Man könnte den Admin bitten die Beiträger heraus zu löschen, die nichts mit der Reparatur des Monitors zu tun haben.
    ?(


    Edit : hat sich erledigt. Danke schön:
    ^^

  • Nein, auf keinen Fall. Ich werde zusammen mit norbi40 im FAQ-Bereich etwas aufbauen. Sind noch nicht dazu gekommen.


    Gruß
    GMP

  • danke für reperaturanleitung, hat mir letzt woche sehr geholfen als ich meinen CM8833 repariert habe


    habe erst den transistor am grossen kühlblech ausgelötet und auf funktion geprüft (war in ordung) und dann den zeilentrafo gewechselt und justiert und jetzt funzt der monitor wieder


    habe diese SUFU benutzt um den richtigen ZT zu finden: http://www.hrdiemen.com/search/index

  • Ich hab' zuhause noch einen guten alten NEC Multisync 3D. Den habe ich in jugendlichem Leichtsinn mal mit überhöhten Frequenzen gequält und seitdem hat er beim Umschalten immer "schön" geknallt. Ich vermute, daß der Zeilentrafo was abbekommen hat. Wegen seiner 50Hz-Fähigkeit (Amiga) hatte ich den trotzdem aufbewahrt.


    Frage 1: Da er das Bild (zumindest beim letzten Test vor 1-x Jahren) noch anzeigt - ist das o.g. Knallen dann eher ein "Schönheitsfehler" oder kann was Ernsthaftes passieren, wenn ich den Zeilentrafo nicht tausche (falls der es denn überhaupt ist)? Ich meine, ihn noch ein paar Jährchen mit diesem Fehler betrieben zu haben (gut - so oft habe ich dabei auch nicht die Frequenzen gewechselt).


    Frage 2: Das Ding war jetzt seit mindestens einem Jahr nicht mehr am Strom (vielleicht auch mehrere Jahre). Ist das Thema "Entladung der Röhre" dann überhaupt noch eins?

  • Vor knapp einem Jahr machte mein liebster Monitor, ein KP748 von Highscreen (Baugleich mit Philips CM-8833 und evtl. auch Commodore 1084S), plötzlich Mucken.
    Das Bild war weg, die Power-LED ging aus und er pfeifte fröhlich vor sich hin.

    Mein (von einem Kumpel geschenkt bekommenen) CM-8833 Model von Highscreen hatte auch von einem auf den anderen Moment genau den gleichen Fehler (das war Ende 90er oder Anfang 2000er), er ging im Betrieb auf einmal aus, keine Power LED mehr, nur noch das Pfeifen.
    Hatte mich damals im Forum schlau gemacht und wusste dann auch, dass es der Zeilentrafo ist. Nach Entrümpelung des Elternahuses (etc. lange / schwierige Geschichte aus vielen anderen Gründen) ging der dabei aber mit in den Container. [Ich glaube, damals war es zudem noch nicht ganz so leicht, einen günstigen Ersatz für den Zeilentrafo zu finden.]
    Von dem CM-8833 Typus habe ich aber noch einen Profex (unser erster, von '87, hatte 'mal ab den 90ern kalte Lötstellen/Wackelkontakt am Transformator oder Zeilentrafo sonst nichts, läuft noch wie am ersten Tag) und einen Philips (gebraucht). Diese beiden pflege ich noch so lange wie ' geht :).
    Sehr gut natürlich auch für Spielekonsolen (RGB) geeignet. 60HZ schluckt der auch (z.B. ein NTSC SNES sowie MD oder Sega Saturn auf 60 HZ geschaltet).