Hello, Guest the thread was called22k times and contains 59 replays

last post from reeca at the

Geos 2.5 bootfähig auf SD2IEC/D81 über Geomakeboot

  • Ich bin nach der Anleitung vorgegangen und wollte mir ein Bootfähiges GEOS128 erstellen.
    Nur leider werden die Maustreiber nicht geladen.


    Ok, anscheinend muß man bei der GEOS128 mehrere Dateien kopieren.


    Maus funktioniert.
    Jedoch kann ich die Konfiguration nicht speichern.
    Das SD2IEC meint Illegal track or sector.

  • Hallo,


    da ich die Geschichte "Geos und SD2IEC" gerade als Support für jemand anderen durch habe, möchte ich hier mal ein paar Anmerkungen machen. Die gepinnte Anleitung "Geos 2.5 bootfähig auf SD2IEC/D81 über Geomakeboot" ist ja nicht schlecht, sie enthält aber ein paar Ungenauigkeiten und Fehler. Leider ist das Thema geschlossen, so daß ich ein neues aufmachen muß.


    Also:


    1. Damit Geos V2.x (gilt auch für Wheels oder MegaPatch) auf dem uIEC oder SD2IEC funktioniert, muß zwingend die "File based M-R-emulation" auf diesen Geräten korrekt eingeschaltet sein. Ansonsten kann passieren, dass die Laufwerke nicht korrekt erkannt werden. Wie das geht, ist in der readme zur Firmware (auf englisch) beschrieben. Ich weiß nicht inwieweit heutige Produzenten der Geräte diese mitliefern. Im Internet ist sie leider offiziell nicht mehr verfügbar.


    2. Geos 2.5 wurde damals auch als Update ausgeliefert. Das war nur eine Diskette. Der Topdesk befindet sich hier auf Seite 1.


    3. Wenn man Topdesk in "DESKTOP" umbenennt, endet das Booten mit einer Fehlermeldung ("Kann Desktop nicht finden"). Korrekt muß es "DESK TOP" wie beim originalen Geos 2.0 heißen (ein Leerzeichen dazwischen). Anderenfalls wird er nicht gefunden.


    4. Die angegebene Konfiguration ist zumindest fragwürdig. Geos kann immer nur einen Laufwerkstreiber für einen Laufwerkstype benutzen. Mehr Platz ist nicht. Deshalb funktionieren normalerweise nur 2 Laufwerke gleichen Types.
    Damit das beschriebene funktioniert, muß entweder eine RAM-Erweiterung vorhanden sein (sie muß nicht als RAM-Laufwerk konfiguriert sein, in Konfigurieren aber unter rechts angezeigt werden) oder es muß auf jeder! Diskette die in eins der 2 unterschiedlich Laufwerke eingelegt wird (auch in dem D81 auf dem SD2IEC beim Anmelden) die Datei Konfigurieren vorhanden sein. Dann wird der benötigte Laufwerkstreiber jeweils aus dieser Datei gelesen.
    Im 1. Fall werden die Laufwerkstreiber für Lfw. A - D in der RAM-Erweiterung gespeichert und bei Bedarf von dort ins Geos-Kernel kopiert. Der 2. Fall ist eine eher wackelige Angelegenheit. Es kann immer mal zu Problemen/Abstürzen kommen.


    5. "das Geos .prg Startfile" gehört nicht zu GeoMakeBoot von CMD. Das funktioniert auch so. Auf der originalen GeoMakeBoot-Diskette befinden sich 4 Dateien: 2 für Geos 64 und 2 für Geos 128.
    Ich meine, daß Startfile zu irgend einem Sonder-Bootdisk-Erstellungstool gehört, das mal in der 64er oder einem 64er Sonderheft veröffentlicht wurde. Fragt mich aber nicht, wo und was genau das war.


    Viel Spaß mit Geos auf uIEC/SD2IEC. Es funktioniert wirklich...


    Gruß
    Werner

  • 4. Die angegebene Konfiguration ist zumindest fragwürdig. Geos kann immer nur einen Laufwerkstreiber für einen Laufwerkstype benutzen. Mehr Platz ist nicht. Deshalb funktionieren normalerweise nur 2 Laufwerke gleichen Types.

    Ehm,nein. Grundkonfig war eine 1541 und 1581. Eben das, was vom Configure möglich ist.

    Damit das beschriebene funktioniert, muß entweder eine RAM-Erweiterung vorhanden sein (sie muß nicht als RAM-Laufwerk konfiguriert sein, in Konfigurieren aber unter rechts angezeigt werden) oder es muß auf jeder! Diskette die in eins der 2 unterschiedlich Laufwerke eingelegt wird (auch in dem D81 auf dem SD2IEC beim Anmelden) die Datei Konfigurieren vorhanden sein. Dann wird der benötigte Laufwerkstreiber jeweils aus dieser Datei gelesen.
    Im 1. Fall werden die Laufwerkstreiber für Lfw. A - D in der RAM-Erweiterung gespeichert und bei Bedarf von dort ins Geos-Kernel kopiert. Der 2. Fall ist eine eher wackelige Angelegenheit. Es kann immer mal zu Problemen/Abstürzen kommen.

    Und ? Für den Geosbetrieb sollte grundsätzlich immer eine Ramerweiterung verwendet werden, wenn man nicht unnötig Disketten
    wechseln möchte.

    5. "das Geos .prg Startfile" gehört nicht zu GeoMakeBoot von CMD. Das funktioniert auch so. Auf der originalen GeoMakeBoot-Diskette befinden sich 4 Dateien: 2 für Geos 64 und 2 für Geos 128.
    Ich meine, daß Startfile zu irgend einem Sonder-Bootdisk-Erstellungstool gehört, das mal in der 64er oder einem 64er Sonderheft veröffentlicht wurde. Fragt mich aber nicht, wo und was genau das war.

    Nein. Wenn, dann stammt das von der Originaldisk.

    Viel Spaß mit Geos auf uIEC/SD2IEC. Es funktioniert wirklich...

    Na klar. Darum hab ich es ja auch damals zur Verfügung gestellt.

  • Leider ist das Thema geschlossen, so daß ich ein neues aufmachen muß.

    ? es ist als "erledigt" gekennzeichnet, aber das ist jedes Thema das 6 Monate kein neues Posting hatte.


    Ist aber auch nicht schlimm, ich kann die Threads auch zusammenführen.


    @Ace: Für eine REU bekommst aber auch eine (kleine) gebrauchte Weller eingetauscht... :weg:


    sl FXXS

  • zu Beitrag 38:


    Jetzt reichts. Entweder hast Du keine oder nur sehr wenig Ahnung von Geos oder Du willst hier bewußt provozieren.


    Ich lese Deine Beiträge nicht mehr und kann alle anderen nur warnen vor dem was Du zum Thema Geos hier von Dir gibts.


    Werner


    PS: Damit ist das Thema hier für mich durch. Weitere Wortmeldungen wird es von mir dazu nicht mehr geben.

  • zu Beitrag 38:


    Jetzt reichts. Entweder hast Du keine oder nur sehr wenig Ahnung von Geos oder Du willst hier bewußt provozieren.


    Dafür das ich keine Ahnung habe, läuft das Images aber recht gut.Ich weiß an dieser Stelle auch echt nicht, was dein Problem ist Jung. Du scheinst Dich aber irgendwie an das Image von mir
    festgebissen zu haben. Wenn Du das Image da oben so schlecht findest, mach doch selbst was fertig anstatt die dortige Arbeit zu benörgeln.


    Ich lese Deine Beiträge nicht mehr und kann alle anderen nur warnen vor dem was Du zum Thema Geos hier von Dir gibts.

    Aber sonst gehts Dir ganz gut ja ?

  • Die angegebene Konfiguration ist zumindest fragwürdig. Geos kann immer nur einen Laufwerkstreiber für einen Laufwerkstype benutzen. Mehr Platz ist nicht. Deshalb funktionieren normalerweise nur 2 Laufwerke gleichen Types.
    Damit das beschriebene funktioniert, muß entweder eine RAM-Erweiterung vorhanden sein (sie muß nicht als RAM-Laufwerk konfiguriert sein, in Konfigurieren aber unter rechts angezeigt werden) oder es muß auf jeder! Diskette die in eins der 2 unterschiedlich Laufwerke eingelegt wird (auch in dem D81 auf dem SD2IEC beim Anmelden) die Datei Konfigurieren vorhanden sein. Dann wird der benötigte Laufwerkstreiber jeweils aus dieser Datei gelesen.


    Das ist richtig, wir haben das damals aber nicht als fragwürdig bezeichnet, sondern als ziemlich genial, was die Programmierer von Berkeley SoftWorks mit GEOS aus der kleinen Kiste rausgeholt haben.


    Und _natürlich_ ist eine 1581 lebensnotwendig unter GEOS, wenn man nicht alle zwei Minuten an der Diskettenkapazität scheitern will. Falls Dir eine reine 1581-Konfig lieber wäre, darfst Du die gerne zusammenbasteln und hier vorstellen...

  • Hallo mc71,


    Zitat von »wweicht«
    "Die angegebene Konfiguration ist zumindest fragwürdig. Geos kann immer nur einen Laufwerkstreiber für einen Laufwerkstype benutzen. Mehr Platz ist nicht. Deshalb funktionieren normalerweise nur 2 Laufwerke gleichen Types..."



    Zitat von »mc71«
    "Das ist richtig, wir haben das damals aber nicht als fragwürdig bezeichnet, sondern als ziemlich genial, was die Programmierer von Berkeley SoftWorks mit GEOS aus der kleinen Kiste rausgeholt ..."




    So schön aus dem Zusammenhang gerissen könnte selbst ich Deine Aussage fast unterschreiben.


    Warum darauf folgend gleich wieder ein suptiler Seitenhieb, naja egal, da stehe ich drüber...
    Ich werde nie irgendwelche fertigen Disketten oder Images anbieten, da das die große Gefahr birgt, sie laufen bei mir aber nicht auf anderen Konfigurationen. Man schaue sich nur die diversen bootbaren Kopien von MegaPatch an, die entweder unvollständig sind, oder nur unter bestimmten Konfigurationen überhaupt laufen...


    Gedacht war mein Beitrag als Ergänzung zur vorhanden Anleitung von Ace. Leider wird dort mit keinem Wort erwähnt, daß eine RAM-Erweiterung im Spiel war. Das birgt die Gefahr, daß ein "unbedarfter Anwender" denkt: RAM habe ich nicht und davon steht da nichts, also brauche ich keine. Und genau darauf wollte ich hinweisen. Nicht mehr und nicht weniger. Daher auch das Wort "fragwürdig" in meinem Text.
    Und wer nicht glaubt was ich da schreibe, der liest bitte im originalen GEOS 64 V2-Handbuch von Markt&Technik auf den Seiten 34 und/oder 89 nach.


    Und das war jetzt endgültig mein letztes Posting dazu. In Zukunft reagiere ich nur noch, wenn es um Fragen über oder Probleme mit GEOS geht.


    Gruß
    Werner

  • Ich werde nie irgendwelche fertigen Disketten oder Images anbieten, da das die große Gefahr birgt, sie laufen bei mir aber nicht auf anderen Konfigurationen.

    Soso.

    Man schaue sich nur die diversen bootbaren Kopien von MegaPatch an, die entweder unvollständig sind, oder nur unter bestimmten Konfigurationen überhaupt laufen...

    Ja und ? Es steht Dir frei dieses Manko zu beheben.

    Gedacht war mein Beitrag als Ergänzung zur vorhanden Anleitung von Ace. Leider wird dort mit keinem Wort erwähnt, daß eine RAM-Erweiterung im Spiel war. Das birgt die Gefahr, daß ein "unbedarfter Anwender" denkt: RAM habe ich nicht und davon steht da nichts, also brauche ich keine. Und genau darauf wollte ich hinweisen. Nicht mehr und nicht weniger.

    Warum schreibst Du es denn nicht genau SO ?


    Ob ich da damals eine REU dafür eingesetzt hatte oder nicht, kann ich leider nicht mehr genau sagen. Ich meine aber, dass man für diese Konfig
    nicht unbedingt eine REU benötigt, denn das Geos 2.5 unterstützt von Haus aus zwei Laufwerke vom Typ 1541, 1571 oder 1581 (laut Configure).

    Und wer nicht glaubt was ich da schreibe, der liest bitte im originalen GEOS 64 V2-Handbuch von Markt&Technik auf den Seiten 34 und/oder 89 nach.

    Besser wäre hier ein kurzer Praxistest. Vielleicht kann hier jemand ein Geos 2.0/2.5 ohne REU anbooten und mal testen, ob das Configure die Auswahl
    von zwei Laufwerken ohne Ramerweiterung zu lässt.

  • *buddel*


    Hat jemand eine Ahnung wie man geoLink zum Laufen bekommt? Im Internet gibt es das ja nur als fertige, nicht auf meiner SD2IEC startenden D64 ("Kann Desktop 1.5 nicht finden").
    Dachte mir ein rüber kopieren (D64 zur D81) der drei Dateien mit GEOLINK im Namen reicht aus, crasht aber wenn man GEOLINK startet...
    Hab eine NIC64+ im RR-Net Modus.


    Selbstverständlich funktioniert es, wenn die D64 auf ne echte 1541 übertragen wird... :abgelehnt


    GEOS selbstläuft gut mit dem D81 Image.