Geos64 2.0r auf Iec-ata-V2 möglich?

  • Da mich das Thema auch schon seit längerem beschäftigt habe ich mich auch auf die suche gemacht und auf volgender Seite geos sourcecode mit 1541 Treiber gefunden.
    Hier die Links:
    lyonlabs.org/commodore/onrequest/geos.html
    lyonlabs.org/commodore/onrequest/geosgeneric.tar.gz

    Angesehen habe ich mir das noch nicht, (wird warscheinlich auch nicht viel bringen, da es sicher in Assembler ist, und ich davon wenig verstehe).
    Meine erste idee war halt, ob man nicht versuchen könnte die ganze fastloadergeschichte aus den sourcen heraus zu nehmen, um dann vieleicht so einen Zugriff auf das sd2iec zu schaffen.
    Könnte das gehen, das Laufwerk verhält sich eh wie eine riesige Diskette?
  • das problem ist das GEOS ein laufwerk immer als blockdevice anspricht und den ganzen filesystem kram auf c64 seite selbst macht. da sind die fastloadergeschichten weniger das problem als die tatsache das es solch einen filesystemtreiber dann für die sd-karte geben müsste.
  • IEC-ATA hat einen AVR-Chip mit 35 Ein-/Ausgangspins, den es mit maximal 16kB Flashspeicher gibt. Einen pinkompatiblen, größeren gibt es leider nicht. In diese 16kB passt Unseens Firmware (die erwähnte 0.10.1) nicht rein. Es passt nur meine Firmware 'NLQ-HD' hinein. Diese passt gerade noch so in den Chip, Platz für Neues gibt es nicht. GEOS bräuchte zwei Dinge:
    Spezielle IEC-Routinen für GEOS. Die gibt es leider nicht.
    So gut wie alle C64-Propgramme speichern ihre Daten auf der Floppy ab, ohne genau zu wissen wo genau (Track, Sektor, LBA...) sie abgespeichert sind. Die CBM-Floppys sind intelligent, d.h. sie selbst übernehmen die Aufgabe die Daten auf der Disk zu verteilen. IEC-ATA kann HDs bis 128GB verwalten. Das sind 268435456 Sektoren. Der AVR kann dies verwalten; er weiß, in welchen der vielen Sektoren die C64-Daten stehen, der C64 weiß dies nicht.
    GEOS ist, soviel ich weiß, anders. Es übernimmt die Verteilung der Daten auf der Disk selbst. Bei einer 1581 gibt es 80 Spuren zu 2 * 10 Sektoren, also insgeasamt 1600 Sektoren. Irgendweie schafft es GEOS 1600 Sektoren zu verwalten, 250 Millionen gehen nicht. GEOS kann folglich selbst auf 128GB-HDs nur maximal ein 800kB-D81-Image verwalten. Die Routinen für Images passen aber absolut nicht mehr in 16kB Flash.
    Aus diesen beiden Gründen kann GEOS nicht mit IEC-ATA zusammenarbeiten.
  • Wheels oder MP3?

    Hallo zusammen,

    auf der Antwort auf die Frage bin ich auf diesen Thread gestoßen. Ich habe sowohl IEC2ATA als auch SD2IEC am 128 Diesel.
    Bislang nutze ich Geos 2.5 in einem D81-Image auf dem SD2IEC.

    Nun frage ich mich aber:
    1. In den Infos über Wheels 128 wird geschrieben, dass dieses uIEC mit bis zu 16MB unterstützt...? Hier im Video auch zu sehen: Video
    2. In einem Installationsvideo zu MegaPatch 3 habe ich auch ganz viele Treiber zu CMD-Geräten gesehen - die helfen aber wohl nicht, da gerätespezifisch...?

    Von daher - macht Wheels als "Upgrade" Sinn und wo kann man das bekommen - die Links sind alle tot...

    Danke und Gruß
    Marcel
  • Benutzer online 1

    1 Besucher