Geos64 2.0r auf Iec-ata-V2 möglich?

  • Geos64 2.0r auf Iec-ata-V2 möglich?

    Hallo,

    hat schon mal irgendwer Geos auf dem Iec-ata-V2 zum laufen gebracht?
    Habe mein Iec-ata-V2 mit der neusten NLQ-HD-Firmware geflasht und würde gerne Geos64 2.0r darauf laufen lassen. Nur wie gehe ich da vor? Habe hier die original Disks vor mir liegen ( Geos 2.0r für das NeoRam sowie Geos2.0) und nun? Für Vorschläge und Anregungen wäre ich dankbar.
    gruß
    starkiller75
  • Starkiller75 schrieb:

    ...Geos 2.0r für das NeoRam...


    Also mit den IEC2ATA kenne ich mich (noch) nicht aus, aber das würde mich jetzt interessieren. Das ist eine gepatchte GEOS-Version? Oder ist das NEoram "nur" als RAMdisk eingerichtet?
    Gern auch per PM damit es nicht zu OffTopic führt.

    mfg :)
  • Die 2.0r enthält zwar ein Patch, aber dieses ist lediglich in der Lage, anstelle einer REU ein GeoRAM (oder ein heutiges NeoRAM) als Speichererweiterung oder RAM-Laufwerk zu benutzen. Alle anderen Anforderungen an die Laufwerke bleiben bestehen, also muss eine 1541, 1571 oder 1581 benutzt oder ziemlich gut emuliert werden.
    Das IEC2ATA lässt sich nicht als RAM *missbrauchen* und ich fürchte, dass die Emulation eines klassischen Laufwerkes nicht ausreichend gut ist...

    Aber gab es nicht ein Patch, um GEOS mit IDE64 zum Laufen zu bringen? Damit hätte man evtl. auch auf dem IEC2ATA Erfolg.

    BTW: das prinzipielle Vorgehen wäre gewesen: GEOS starten, Arbeitsdiskette auf dem Ziellaufwerk erstellen, GeoMakeBoot starten und damit die Arbeitsdiskette bootfähig machen.
  • Wie Edikles schrieb wird das NeoRam mit der 2.0r Version als 1750 eingebunden.
    Nach weiteren Versuchen gestern Nacht, habe ich das Problem, das das Iec-ata von Geos gar nicht angesprochen/erkannt wird. Das Iec-Ata habe ich auf Device9 gesetzt. Geos von 1541 mit Device8 gebootet. NeorRam wird richtig erkannt und als RAM-Erweiterung eingebunden. Laufwerk A ist die 1541. Wenn ich Laufwerk B 1541 oder 1571 anwähle, stürzt Geos ab. Wenn ich 1581 anwähle komme ich auf den Desktop zurück. Bei Auswahl von Laufwerk B auf dem Desktop kommt aber die Fehlermeldung "Abgebrochen wegen Diskfehler I:0E Lfwk. B track 00 sector 00 (hex)".

    Habe mich mal auf der IDE64 Seite umgeschaut. Dort werden einmal ein "Geos-Driver - Use a whole disk by GEOS 64 as many 16Mb partitions" angeboten und einmal "Geolink with loader and Geos patched for running from a .d64 on IDE64 ".
    Letzteres wird ja wohl nicht klappen da Iec-ata keine .d64 mounten kann. Werde mir mal heute abend den Geos-Driver anschauen.

    Hat irgendwer das Iec-ata überhaupt mal in Geos als Laufwerk eingebunden bekommen?
    gruß
    starkiller75
  • Starkiller75 schrieb:

    Hat irgendwer das Iec-ata überhaupt mal in Geos als Laufwerk eingebunden bekommen?

    [ ] Du hast gelesen was ich schrieb ?

    Geos kann gar kein ICE2ATA unterstützen. Wie denn auch ? Probier GeoMakeboot aus. Wenn überhaupt, dann funktioniert das damit.
    Auf der IDE64 Seite brauchst gar nicht erst zu schauen denn das IDE64 wird über den Expansionsport betrieben, das IEC2ATA hingegen
    über IEC.
    :winke: Wie C64 an TFT? :winke:
    :king: Fulgore ist President! :king:
  • Starkiller75 schrieb:

    Wenn ich mir die Anleitung zu GeoMakeBoot durchlese, muß das Iec-ata doch vorher unter Geos eingbunden werden?

    geoMakeBoot_Instructions.pdf

    Wie sollte ich vorgehen? Was muß wie wohin kopiert und ausgeführt werden?

    Erstell eine Geos-Bootdiskette mit Geomakeboot auf einem 1541 Laufwerk. Wenn Du ne 1571 hast, nch besser. Danach hast Du ca. 2- 3 Files , die dem
    Desktop von Geos laden. Diese Files kannst Du dann mittels Filecopy auf deine IEC2ATA Partition kopieren. Geos sollte sich dann starten lassen.

    EDIT: Das sollte auch so mit einem SD2IEC funktionieren.
    :winke: Wie C64 an TFT? :winke:
    :king: Fulgore ist President! :king:
  • Habe eine Diskette laut "GeoMakeBoot-Instructions" erstellt. Wenn ich jetzt Geomakeboot ausführen will, kommt die Fehlermeldung "Diese Datei ist nicht von desktop zu öffnen". Sowohl mit Geos 2.0r 2.0 und unter 1.3. Vielleicht ist mein GeoMakeBoot.d64 korrupt? Kann mir jemand per PN aushelfen?
    gruß
    starkiller75
  • Starkiller75 schrieb:

    Habe eine Diskette laut "GeoMakeBoot-Instructions" erstellt. Wenn ich jetzt Geomakeboot ausführen will, kommt die Fehlermeldung "Diese Datei ist nicht von desktop zu öffnen". Sowohl mit Geos 2.0r 2.0 und unter 1.3. Vielleicht ist mein GeoMakeBoot.d64 korrupt? Kann mir jemand per PN aushelfen?

    Ähm, erst einmal ganz schnell Geos 1.3 verstecken. Geos sollte nur noch ab 2.0 und höher eingesetzt werden ansonsten bekommt man Pickel.

    Zu deinem Geomakeboot: Kannst Du mal deine D64 anhängen ? Woher hast Du die ?
    :winke: Wie C64 an TFT? :winke:
    :king: Fulgore ist President! :king:
  • hat schon mal irgendwer Geos auf dem Iec-ata-V2 zum laufen gebracht?
    Das kann nicht gehen. Soweit ich weiss schreibt GEOS eigene Software-Fastloader-IEC-Routinen ins RAM der Floppy und läuft nur in D64- oder D81-Images. Beides unterstützt die NLQHD-Firmware nicht. Ich denke, dass Unseen bei seiner Firmware fürs SD2IEC die Floppy-RAM-Software emuliert (und Diskimages kann sie ja sowieso).
  • NLQ schrieb:

    Soweit ich weiss schreibt GEOS eigene Software-Fastloader-IEC-Routinen ins RAM der Floppy

    Korrekt

    und läuft nur in D64- oder D81-Images.

    Auch korrekt, das Laufwerk sieht nur Lese-/Schreibanforderungen für einzelne Sektoren - die komplette Dateiverwaltung wird vom C64 gemacht.

    Ich denke, dass Unseen bei seiner Firmware fürs SD2IEC die Floppy-RAM-Software emuliert (und Diskimages kann sie ja sowieso).

    Ja, und das war teilweise ziemlich unlustig weil GEOS bei einem Bootvorgang bis zu drei Loadervarianten ans Laufwerk schickt, die unterschiedlich behandelt werden müssen.

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • Ace schrieb:

    Starkiller75 schrieb:

    Hat irgendwer das Iec-ata überhaupt mal in Geos als Laufwerk eingebunden bekommen?

    [ ] Du hast gelesen was ich schrieb ?


    Auf der IDE64 Seite brauchst gar nicht erst zu schauen denn das IDE64 wird über den Expansionsport betrieben, das IEC2ATA hingegen
    über IEC.


    Das macht doch nix.Einige IDE64 Sachen laufen trotzdem auf dem IEC2ATA
  • Ace schrieb:

    Lynx(TRIAD) schrieb:

    Das macht doch nix.Einige IDE64 Sachen laufen trotzdem auf dem IEC2ATA
    Ja aber Geos nunmal nicht.


    Ähm - huch!
    Wenn Du das *weißt*, warum beschreibst Du dann oben, wie es angeblich geht? ;-)

    Mein Verweis auf IEC64 war mitnichten (!) wegen der Art des Anschlusses (Ex-port vs. IEC) als vielmehr wegen der Art der Einbindung. Hier wurde die Commodore-Laufwerk-Kompatibilität gebrochen, deswegen scheint mir dies der gangbare Weg, auch ein IEC2ATA einzubinden. Allerdings geht es wohl doch nicht ohne jemanden, der geneigt ist, sich dieses Themas anzunehmen...

    <Edit> Jaja - Wenn der Dativ mit dem Genitiv...