Hello, Guest the thread was called1.4k times and contains 23 replays

last post from internium at the

Docking Station und Amiga Core

  • Hallo,


    ich habe nach langer Zeit mal wieder etwas mit den Chameleon rumgespielt.Ich habe heute erstmal die Version 8c draufgeflasht und den Amiga Core.Ich betreibe das Gerät im Stand Alone Modus.Der Amiga Core läuft problemlos.Das Minimig Menu lässt sich unter der Taste F12 anwählen worüber man auch die Amiga Spiele starten kann.


    Das Problem was ich jetzt habe ist ,das keiner der 4 Joystick Ports funktioniert sobald das Amiga Core läuft.Spiele lassen sich mit Joysticks nicht starten..Im Chameleon Hauptmenu funktionieren die Ports noch aber sobald ich den Core starte sind die Ports tot.Auch eine Amiga Maus funktioniert nicht.Im C64 Modus funktioneren die Joysticks.


    Ist das so,oder mache ich etwas falsch?


    Grüße
    Christian

  • Gute Frage.Ich habe eben das 1.3 Kickrom drauf und habe New Zea Land Story,Nibbly und Nibby Nibble gespielt.Das waren ADF files.
    Kommt warscheinlich aufs Kickrom drauf an.
    Ich kenn mich leider auch nicht so gut mit Amiga aus.Werde aber bald mal meine Karte mit Spielen vollpacken und berichten.

  • Werde aber bald mal meine Karte mit Spielen vollpacken und berichten.


    Ich fand diese Liste hier ganz hilfreich, um nicht sinnlos rumzutesten (insbesondere da ich null Ahnung von Amiga habe, da sind ja schon die Originale unkompatibel zueinander). Ist zwar für Minmig allgemein, aber die Softwareliste sollte für den Minimig Core für das TC64 zumindest ähnlich sein.

  • t

    ist es nicht praktikabler, statt dem TC einfach WinUAE zu nehmen?!? :nixwiss::weg:


    Ja,da magst Du schon Recht haben,aber es kommt auch auf die Gegebenheiten an.Im Stand Alone Mode kann ich gemütlich am LCD TV im Wohnzimmer sitzen und etwas zocken.Bei WinUAE müßte ich stockensteif am PC sitzen,da kommt das Feeling von früher nicht so rüber.
    Macht irgendwie nicht richtig Spaß am PC Monitor.


    Spider:Jep,sieht gut aus.Werde mal so einiges durchtesten. :P

  • Welcher Amiga wird dort denn genau emuliert ?

    68000, 68010 und 68020. Bis zu 2 MB Chip RAM und 24 MB Fast RAM. OCS und ECS. Bis zu 4 Floppies und 2 Festplatten. Das Ganze läuft deutlich schneller als ein Amiga 1200.

    Laufen da die ganzen AGA Games drauf ?

    AGA wird nicht unterstützt.


    Ich fand diese Liste hier ganz hilfreich

    Leider beziehen sich die Einträge selten auf die aktuelle Version. Es können durchaus Titel laufen, die es in dieser Liste nicht tun. Dennoch sind immer wieder Titel dabei, die nicht laufen, obwohl sie es unter WinUAE mit gleichen Einstellungen tun. Die Kompatibilität ist also noch nicht 100%ig. Es läuft aber schon eine ganze Menge.


    ist es nicht praktikabler, statt dem TC einfach WinUAE zu nehmen?!?

    Das TC braucht gerade mal 2 Watt. Da kann kein PC mithalten. Und ohne Lüfter ist es zudem flüsterleise.
    Allerdings hat auch WinUAE durchaus seine Vorteile, denn es emuliert mehr Hardware und die Kompatibilität ist mittlerweile sehr gut.

  • ist es nicht praktikabler, statt dem TC einfach WinUAE zu nehmen?!? :nixwiss::weg:


    Auf dem Emu hast du wieder Gezuckel auf dem Schirm, der Minimig läuft schön sauber mit 50Hz. Aber wen es nicht stört. Ich finde es witzig auch einen Amiga mit HD etc. in der kleine gelben Wundertüte mit bei zu haben und man hat dann noch die Möglichkeit die originale Tastatur anzuschließen.

  • Mein Laptop macht leider keine 50Hz, aber klar wenn man was Externes anschließt dann geht es bestimmt. Für mich bedeutet halt Emu auf dem PC immer ein Zuckel-Ruckel-Spiel.


    Was hast du dran, damit du 50Hz nutzen kannst?

  • Ich finde es witzig auch einen Amiga mit HD etc. in der kleine gelben Wundertüte mit bei zu haben und man hat dann noch die Möglichkeit die originale Tastatur anzuschließen.


    Ich will das Chamäleon um Gottes Willen nicht schlecht reden, aber im Standalonebetrieb will bei mir nicht so recht das "Retrofeeling" aufkommen. Da hilft es auch nicht, dass ich da eine alte Tastatur / Joysticks, etc. anschließen kann, das mach das Teil auch nicht zu einem real Amiga, C64 oder sonstwas. Wenn es nur ums reine Zocken irgendwelcher alter Games geht... ok. Retrofeeling bei mir... noe.
    Evtl. liegt es bei mir auch daran, dass ich mit den "ollen Kamellen" an einem TFT nicht so recht Freund werde, da ich damals immer nur an kleinen bis mittleren Röhren / Monitoren gedaddelt habe, mit all seinen Vor- und Nachteilen.

  • Evtl. liegt es bei mir auch daran, dass ich mit den "ollen Kamellen" an einem TFT nicht so recht Freund werde, da ich damals immer nur an kleinen bis mittleren Röhren / Monitoren gedaddelt habe, mit all seinen Vor- und Nachteilen.

    Gebrauchte 15-Zoll-VGA-Röhrenmonitore bekommt man doch nachgeschmissen. Man sollte nur darauf achten, daß sie auch 50 Hz können.

  • Ich will das Chamäleon um Gottes Willen nicht schlecht reden, aber im Standalonebetrieb will bei mir nicht so recht das "Retrofeeling" aufkommen. Da hilft es auch nicht, dass ich da eine alte Tastatur / Joysticks, etc. anschließen kann, das mach das Teil auch nicht zu einem real Amiga, C64 oder sonstwas. Wenn es nur ums reine Zocken irgendwelcher alter Games geht... ok. Retrofeeling bei mir... noe.
    Evtl. liegt es bei mir auch daran, dass ich mit den "ollen Kamellen" an einem TFT nicht so recht Freund werde, da ich damals immer nur an kleinen bis mittleren Röhren / Monitoren gedaddelt habe, mit all seinen Vor- und Nachteilen.


    Kann ich verstehen, eine richtige Diskette ins Laufwerk stecken und auf die Röhre zu schauen ist wirklich C64 pur. Aber ich denke das TC64 kommt schon ziemlich nahe ran, jedenfalls das was möglich ist.


    Was fehlt dir bei der Darstellung am TFT, die Effekte der Röhre, die Bero in seinem Micro64 drinne hat?