Hello, Guest the thread was called5.6k times and contains 26 replays

last post from leon22 at the

ACHTUNG!! AMIGA 1000 Netzteile mit blühenden Elkos!!

  • Wenn du gerne lötest: Bitte schön, da spricht ja nichts gegen :-) Es geht ja nur um das planlose rumgebrate auf den alten Platinen, die werden davon auch nicht hübscher. Unstrittig ist auch, dass Elkos nicht ewig halten, und im Falle ihres Versagens ziemliche Schäden vedrursachen können, zumindest aber eine Sauerei veranstalten. Bleibt nur noch festzustellen, dass neu nicht immer besser ist als alt! Es kann sein, dass der neue Elko nach wenigen Wochen hinüber ist, während der Alte noch 20 Jahre gehalten hätte. Deswegen würde ich nicht tauschen, wenn optisch und mit Messgerät keine Mängel feststellbar sind.

  • In meinem Falle war ich eh am Löten(Festspannungsregler gegen die Recon Schaltregler) und da ich mal Elektroniker vor einer halben Ewigkeit gelernt hatte, fällt es mir auch nicht schwer und ich denke ich weiß was ich da tue. Klar können die alten Elkos länger halten als die Neuen und klar hätte ich mir die eine Stunde Arbeit und die 5,-EUR sparen können, aber ich gehe mal eher von der Wahrscheinlichkeit aus, dass neue Qualitätselkos doch länger halten als die 30 Jahren alten Dinger, die wenn ich Pech habe auch kaum genutzt wurden. Mir ist auch klar, dass die meisten Elkos nicht viel zu tun haben auf der Platine und nicht viel beansprucht wurden, aber es hat kaum Mehrarbeit gemacht und auch nicht viel gekostet. Ich habe das Gefühl gehabt meinen Cevi damit mehr Gutes wie Schlechtes getan zu haben und wenn ich mir mal noch einen zweiten Cevi hole, werde ich dies auch wieder so machen. Es macht ja auch Spaß an dem Schätzchen rumzubasteln.


    An alle anderen, die nicht den Umgang mit Elektronik und dem Lötkolben beherrschen, sei natürlich gesagt, dass dieser Austausch nicht sein muss. Vielleicht halten die alten Elkos ja noch weitere 30 Jahre, wer weiß. Vielleicht sind meine frischen auch nach 5 Jahren kaputt, wir werden es sehen.

  • So, für alle die es interessiert, hier ist die genaue Bezeichnung von dem Amiga 1000 Netzteil


    Quote

    Am besten ist die regelmäßige Kontrolle


    Schmitti: Genau diese wollte ich mir ja ersparen, da dies durch die Anzahl der Geräte für mich zeitlich unmöglich ist. Ich hatte geplant, jedes Gerät zu überarbeiten, bildlich und schriftlich (Exceltabelle mit allen Informationen darüber) zu dokumentieren und bis auf ein paar (A1000, A600, PLUS4, C64) alle gut verpacken und zu archivieren.


    Aber irgendwie lese ich zwischen den Zeilen heraus, dass es nicht wirklich eine 100%ige Sicherheit gibt, die Geräte vor einem Elektrolytschaden zu bewahren...

  • Falls es wen interessiert: musste im Zuge meiner Inbetriebnahme des A1000 die Elkos im Netzteil tauschen und hab eine kleine

    Anleitung geschrieben!


    https://funwithretrocomputers.…amiga-1000-psu-recap.html


    Vielleicht kann es wem helfen!



    LG