Pc20-Ii

  • Hallo Jörg,..

    der Link ist zu einem Bausatz ?? nur Leiterplatte,.. ich werde es wohl erst mit einem 16Bit Controler probieren.. ob der nicht auch 8Bit kann..
    Wobei deine genannte Platine schon sehr interessant aussieht,..

    Was das Booten angeht, hat ja der User archeocomp ja einen interessant Weg beschrieben,.. (für mich ohne Eprom Brenner aber nicht ganz einfach),..

    danke, mfG Micha
    gepflegt werden: VC20, VIC20, C16, 116, C/plus4, C64, C64 II, SX64, C128, C= PC20-III, C= LT286-C,... :thumbup: + amigos
  • Die Platine und den Flash müsstest du beim genannten Shop ordern, den Rest der Teile gibt es bei Reichelt.
    Den Flash kannst du mit dem Rechner selbst beschreiben. Da brauchst du keinen extra Brenner.
    Ich habe die Karte in meinem PC 10-III drin und die lief auf anhieb.

    Gruß Jörg
    • robotron A5120, A7100, CM1910, A5105, KC85/3-5, KC87 und PC1715,Tiny comp., AC1-2010
    • robotron EC1835 und KramerMC (Y23VO) im Aufbau und EC1834 sowie Poly880 in Rep.
    • A500,600,1200 und 2000 ,C128D, Atari 520ST, 1040ST, 1040STe,ZX Spectrum+
  • Hallo Jörg,..

    nachdem ich keinen vernünftigen 8bit ISA gefunden habe, liebäugel ich nun doch mit dem
    "Bausatz"...

    Wie funktioniert dass nur mit dem Flash-Speicher ??
    wie soll man sowas selber machen ?? an einem anderem PC ?? oder auf dem PC10/20 selbst ??

    Oder besser beim Händler programmieren lassen (wenn das geht??

    danke mfG. Micha
    gepflegt werden: VC20, VIC20, C16, 116, C/plus4, C64, C64 II, SX64, C128, C= PC20-III, C= LT286-C,... :thumbup: + amigos
  • felge1966 schrieb:


    Den Flash kannst du mit dem Rechner selbst beschreiben. Da brauchst du keinen extra Brenner.
    Hallöchen,.. die Engländer sind (trotz schlechtem Wetter) wirklich schnell...
    um Porto zu sparen, noch ein wenig "Spielsachen" mitbestimmt,..

    hmm.. und wie funktioniert das mit dem Flash ??

    Danke mfG. Micha
    Bilder
    • 8088_hdc.JPG

      214,67 kB, 800×600, 37 mal angesehen
    • 8088_1.JPG

      112,96 kB, 800×600, 35 mal angesehen
    gepflegt werden: VC20, VIC20, C16, 116, C/plus4, C64, C64 II, SX64, C128, C= PC20-III, C= LT286-C,... :thumbup: + amigos
  • Das mit dem Flash geht ganz einfach: Flash Util runterladen, auf Boot Floppy schreiben, Karte in den ISA Steckplatz und dann Flash Programm mit "A:\flash ide_xt.bin c800" starten. Das ist für den 8088, bei einem V20 braucht man eine andere ".bin" Datei.

    Daybyter: hast Du einen Link für die PCs?
  • Dr_Diesel schrieb:

    ... auf Boot Floppy schreiben, Karte in den ISA Steckplatz und dann Flash Programm mit "A:\flash ide_xt.bin c800" starten
    Hallo Dr. Diesel,.. schon einmal danke für den Link und dem Hinweis..

    jetzt weiss ich nur nicht,.. wie ich aus dem Internet das "Programm" auf eine 5 1/4" bekommen soll ?!
    in dem Commodore PC20-III sind ja nur 320kB Floppyies eingebaut,..

    "Mein Traum" ist ja, dass ich auch noch ein 1,4MB 3 1/2" Laufwerk im Rechner habe...

    ==>> des Weiteren wird im Link ja nicht die 8Bit IDE Karte genannt, wird aber sicher das gleiche sein,..
    nur wo bekomme ich ide_xt.bin ?? als Datei,.. danke

    Zur "Unterstützung" vom PC20-III habe ich gerade noch einen anderen alten (1GHz) Rechner mit Windows 3.11 aufgesetzt..
    vielleicht kann ich dann über den COM-Port mit einem Null-Modem Kabel unter DOS die Daten / Programme übertragen,
    wenn dann die Festplatte läuft, kann ich ja richtig "loskopieren" :)

    Danke, mfG. Micha
    gepflegt werden: VC20, VIC20, C16, 116, C/plus4, C64, C64 II, SX64, C128, C= PC20-III, C= LT286-C,... :thumbup: + amigos

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TurboMicha ()

  • Ah ja, das alte Problem! Was hast Du eigentlich an Hardware / Diskettenlaufwerken da? Wenn ein 5 1/4" Laufwerk vorhanden ist (selbst HD) müsste das gehen. Alternativ dann ein externes Amiga 3 1/2" Laufwerk oder aber die Methode mit dem seriellen Kabel und Laplink. Im Notfall Laufwerk aus PC20 ausbauen und in einen PC mit Floppyunterstütyung einbauen.

    Hast Du irgendwelche Software auf dem PC20? Terminal Emulatoroder oder so was?
  • Hallöchen,...

    für einen Amiga 500 habe ich ein externes 5 1/4 Laufwerk,... (mit Amiga Kabel, im externem Gehäuse)

    für PCs habe ich glaubich kein externes 5 1/4 (generell nur im PC20-III 5 1/4" mit 320k).

    Ich tendiere auch zum Weg über ein Nullmodem Kabel..
    Auf dem PC20-III habe ich NC4 drauf,... das Terminalprogramm hat aber glaubich erst ab NC5.0

    Aussdem ist noch XTGOLD drauf und läuft alles auf DOS5.0

    Ein Kumpel will mir jetzt noch DOS6.2 auf 320kDiskette(n) besorgen,..

    danke, mgG. Micha..
    (PS: habe gerade einen anderen Thien Client (neuzeitliches Gerät mit 1GHz) mit DOS 6.2 und Win3.11 bestückt...
    ggf. als Hilfswerkzeug)

    hmmm... gar nicht so einfach,..

    danke, mfG.. Micha
    gepflegt werden: VC20, VIC20, C16, 116, C/plus4, C64, C64 II, SX64, C128, C= PC20-III, C= LT286-C,... :thumbup: + amigos
  • So.... dank der Unterstützung von Dr. Diesel (vielen DANK! an dieser Stell)

    Habe ich das richtige BIOS für eine 8Bit ISA CF-Controler Karte: lo-tech.co.uk/product/lo-tech-isa-compactflash-pcb/
    Die Karte habe ich fertig gelötet und ohne Wunder!! Sie funktioniert auch! (fast)

    Nun kommt beim Hochbooten vom Commodore PC20-III das neue Controller BIOS...
    allerdings sieht der Rechner anscheinend die Floppy mit Laufwek-A leider nicht,..

    so kann ich leider nichts neues installieren..
    (die CF Karte an einem anderem Rechner habe ich auch schon auf 32MB Partitioniert und Formatiert,.. allerdings mit DOS 6.2
    trotzdem kommt leider kein brotfähiges Richter System,...

    hmmm was nun ??
    (ich werde wohl testweise noch einmal ein leere EPROM in die IDE-8 Bit Karte stecken)


    gepflegt werden: VC20, VIC20, C16, 116, C/plus4, C64, C64 II, SX64, C128, C= PC20-III, C= LT286-C,... :thumbup: + amigos
  • Super! Freut mich dass es laeuft! Wenn Du von der Floppy booten willst, musst Du einfach nach dem Erscheinen der Bios Meldung die Taste "a" druecken.
    Ach ja, wenn's von der CF Karte nicht bootet, dann fehlt wohl der MasterBootRecord. Kann man mit Fdisk machen oder einfach von Floppy booten und mit sys c: System auf die Festplatte uebertragen.
  • Hallo Dr. Diesel

    JAU!! genau das habe ich vorhin auch gesehen, zu einem Zeitpunkt wo ich eigentlich "aufgeben" wollte..
    Ich hatte die CF Karte wieder ausgebaut und hatte den Controller alleine gestartet und dann habe ich oben
    die (hellblaue) Leiste gesehen... :)

    Ich habe das Bild auf einem modernerem TFT und das schneidet die Zusatz VGA Karte oben etwas vom Bild ab...
    Das war es !! :-))

    ich kopiere gerade MSDOS 6.2 von einem "Backup" Rechner... per Null-Modem Kabel (8MB dauert irgendwie fast 30 Minuten :-))
    aber es läuft...

    Die Karte ist es prima,.. ich weiss gar nicht warum ich auch noch die "große" IDE Karte gekauft habe,..
    die werde ich jetzt auch noch bestücken,..

    UND das BIOS von Dr. Diesel war prima,.. denn ich habe es natürlich nicht auf Anhieb auf die Reihe bekommen,...

    Jetzt läuft der Commodore PC20-III mit eine 256 MB (CF) Festplatte :-))

    :stompa: :smoke: :dance :platsch: :juhu: :juhu: :juhu:
    danke und Gruß
    Micha
    Bilder
    • interlnk.JPG

      113,06 kB, 800×666, 10 mal angesehen
    gepflegt werden: VC20, VIC20, C16, 116, C/plus4, C64, C64 II, SX64, C128, C= PC20-III, C= LT286-C,... :thumbup: + amigos
  • Hallöchen,.. :pop2:
    ich wollte nur melden,... "fertig",.. Rechner läuft,.. :bia

    Der Lüfter im Netzteil hatte noch so eine Unwucht :bmotz: dass ich mich kurzerhand erschlossen habe,
    den raus zu schmeissen,.. hatte aber noch einen anderen 80mm Lüfter,.. (ganz ohne, wäre ja langweilig, da
    die CF-"Festplatte" ja schon kein Krach mehr macht,.) Dabei auch noch den Staub der letzten 25 Jahre entfernt..
    ich bin jetzt zufrieden,... (schön und interessant finde ich auch die original Unterlagen :)
    nächstes Projket :banned

    mfG. Micha

    gepflegt werden: VC20, VIC20, C16, 116, C/plus4, C64, C64 II, SX64, C128, C= PC20-III, C= LT286-C,... :thumbup: + amigos
  • Danke,.. :)

    ist auch vorhanden (Monochrom),.. aber bei meiner "Chaos-Sammlung";.. habe ich leider keinen
    Platz mehr für die ganzen Röhren,... ( auf einen Bildschirm kommen immer ca. 3-4Geräte ;)

    ein kurzer Blick auch meinen "Commodore-Schreibtisch",.. (nicht zu sehen, stehen da noch ca. 10 Atari :love: :saint: )

    mfG. Micha
    gepflegt werden: VC20, VIC20, C16, 116, C/plus4, C64, C64 II, SX64, C128, C= PC20-III, C= LT286-C,... :thumbup: + amigos
  • Der Datei-Transfer sollte per 5,25"-Diskette aber eigentlich kein Problem sein. Das Laufwerk im PC 20-III ist ein Standardlaufwerk mit 360 kB. Wenn es bei Dir nur 320 kB hat, sind die Disketten vermutlich "falsch" formatiert und in jeder Spur fehlt ein Sektor. Das Format gab es früher auch, ist jedoch wenig verbreitet.

    Ein Transfer per Centronics-Anschluss sollte wahrscheinlich schneller gehen, als mit einem Null-Modem-Kabel. Alternativ wäre noch ein Netzwerkkabel, meist 10Base2, möglich. Dafür gibt es auch Steckkarten für neuere PCs.
  • Es... läuft ja nun auch schon alles :)

    und ich habe zum seriellen Kabel (COM-Port) auch inzwischen ein Kabel für den Parallel-Port
    (was du mit Centronics wohl meinst)

    bei den Diskettenformaten habe ich mich sicherlich mehr vertippt... ob jetzt 320K oder 360k....

    => das Problem ist eher, dass ich DOS Software aus Anfang der 90er eher auf 1.4MB 3 1/2" Disketten
    oder wenn noch auf 5 1/4" , dann aber 720k habe...

    => ich kann die Installation von dem neuerem Rechner mit Microsoft Interlnk machen...
    halt nur nicht direkt das System, da man ja von Floppy booten muss..

    Habe jetzt DOS 6.2 drauf,.. und gehe ggf. noch einmal zurück auf DOS 5.0 (aber nicht mehr auf 3.2 wie der Rechner ausgeliefert wurde,.. dass ist doch zu inkompatibel..., dann läuft ja quasi fast nix mehr,..)...

    Selbst NC5.0 will mit einem 8088 nicht mehr laufem... NC4.0 geht aber,..

    mfG. MIcha
    PS: ich habe jetzt schön Modem´s zum Analogen Austausch,... (und es gibt noch 33.k Mailbxen :-))
    gepflegt werden: VC20, VIC20, C16, 116, C/plus4, C64, C64 II, SX64, C128, C= PC20-III, C= LT286-C,... :thumbup: + amigos
  • Ja, das habe ich auch so verstanden, dachte aber, ein paar Idee für die Zukunft sind vielleicht noch interessant.

    Ja, Centronics ist parallel.

    Mit MS-DOS hast Du recht, ein paar Restriktionen gibt es da schon bei der Festplattennutzung. Mit MS-DOS ab 4.0 fährst Du da besser, wenn Deine Festplatte größer als 32 MB ist. Den Rest könnte man auch mit anderen Tools nachrüsten. Welche Version für Dich geschickt ist, must Du halt mal schauen auch wegem dem Speicherverbrauch. Ich bin meist mit 4.0 und 5.0 ganz gut gefahren und die Versionen hatten in der Regel alles, was ich brauchte und waren schlank.
    Insgesamt sind die älteren Softwareversionen in der Regel schlanker als die neueren, was beim peicherverbrauch n den älteren Versionen hilfreich ist.