Hello, Guest the thread was called2.6k times and contains 22 replays

last post from TheNextC64user at the

C64 zeigt schwarzes Bild nach einschalten.

  • Fehlerbeschreibung:
    Schalte ich meinen C64 an flimmert der Monitor kurz, das Bild bleibt jedoch schwarz. Die Power-Led leuchtet ordnungsgemäß. Sonst ist keine Funktion zu erkennen.
    Beim Einschalten läuft eine angesteckte 1541 kurz an, erhält also wohl ein Reset-Signal. Gebe ich blind load"$",8 ein passiert jedoch nichts weiter.
    Das Gerät ist mein erster c64, daher würde ich ihn gern wieder fit kriegen. Ich hab ein halbes Dutzend anderer hier, von daher ist es eigentlich nicht so dramatisch wenn einer ausfällt, aber der hier ist von meiner Mama ... :/
    Ersatzteile für dieses Board habe ich keine, zum einen da ich noch nie was ausgelötet habe, zum anderen weil ich ansonsten nur modernere C64 habe mit anderer Boardrevision.
    Gesockelt sind bei diesem Board nur der SID und der VIC.



    Punkt 1:
    Die Platinenversion ist sehr Wichtig für korrekte Hilfe. Bei Commodore Platinen steht meist ASSY gefolgt von einer Nummer drauf, die wollen wir wissen.
    ASSY 250425


    Punkt 2:
    Ist das Gerät modifiziert oder noch Orginal? eventuell andere ROM´s drin?
    Original, ist der C64 den ich zum 9.en Geburtstag bekam :/


    Punkt 3:
    Ist das Netzteil Orginal oder schon mal durch ein anderes ersetzt worden?
    Original, tut es auch mit anderen C64ern einwandfrei.


    Punkt 4:
    Tritt der Fehler nur auf wenn Zusatzhardware angeschlossen ist?
    Nope, immer. Wird am Monitor betrieben, andere C64 arbeiten mit dem selben Kabel an diesem Monitor einwandfrei.


    Punkt 5:
    Tritt das Problem sporadisch auf oder ständig?
    Ständig.


    Punkt 6:
    Werden irgendwelche Chips besonders heiss? so das man sich fast die Finger dran verbrennt?
    Wie lange soll ich testen? Nach einigen Minuten Testbetrieb wird nix so heiss dass es mir wehtäte, fühlt sich alles in ungefähr gleich an. Der VIC evtl etwas wärmer, lässt sich mit dem Blech drüber schlecht sagen.


    Punkt 7:
    Hat der Fragesteller ein Multimeter und weiss wie das benutzt wird?
    (Die billigen 5-Euro Multimeter reichen für diesen Job aus)
    Ja hab ich, jain, nur begrenzt. Die Messpunkte aus dem Sticky-thread konnte ich aber durchgehen, alle versorgungsspannungen scheinen ok zu sein. (ich habe am linken 5v-Messpunkt 4.7V, am rechten 5.2, die 12V liegen fast exakt an (12.03)


    Punkt 8:
    Hat der Fragesteller irgendwelche Erfahrungen im Löten? wenn nicht gleich sagen.
    Sehr mäßig, habe mir die Zusatzteile an mein SD2IEC gelötet, aber ich habe noch nie Bauteile entlötet oder mit ICs gearbeitet.

  • Blank/Black Screen hat leider viele mögliche Ursachen.


    Wenn's mit den Englischkenntnissen einigermaßen ist, hilft das hier gelegentlich:
    http://www.zimmers.net/anonftp…r/troubleshooting-c64.txt


    Schade, dass die PLA nicht gesockelt is, die wäre ein "heißer" Kandidat, kann man auich mal mit Kältespray oder Druckluft raufgehen, falls vorhanden. Ändert sich dann kurzfristig was, könnte der Übeltäter gefunden sein.

  • Verstehe ich das richtig dass die PLA normalerweise heiss werden müsste und es nicht tut wenn sie defekt ist?
    Wie lange muss ich den Rechner anlassen um da verlässliche Aussagen zu erhalten?

  • Wenn sie hinüber ist, aber noch nicht zu 100% hin, kann man sie manchmal mit Kältespray/Druckluft vorübergehend dazu bringen, doch noch was zu tun.


    Das heißt aber nicht, dass eine PLA, auf der man kein Spiegelei braten kann (<-- nicht empfehlenswert, nicht nachmachen, liebe Kinder, der Onkel redet immer so wirres Zeug), vollkommen in Ordnung sein muss. Wenn Du den Rechner 10 Minuten anlässt, ist es eigentlich auf dem Bord ziemlich normal, dass SID und VIC SEHR warm werden und CPU und PLA zumindest spürbar.


    Je nach Hornhaut machen SIDs schon auch mal Aua auf den Flossen.

  • Dann lass ich dat Dingen jetzt mal ne viertel Stunde laufen.
    Bei genauerer Betrachtung scheint es btw. so als würden in dem schwarzen Bildschirm vertikale Linien (ebenfalls 'schwarz' zu sein, so als ob die Zeichen einzeln gezeichnet werden aber halt nur in schwarz. Ich weiss nicht wie ich es genauer beschreiben soll :(

  • ...
    Bei genauerer Betrachtung scheint es btw. so als würden in dem schwarzen Bildschirm vertikale Linien (ebenfalls 'schwarz' zu sein, so als ob die Zeichen einzeln gezeichnet werden aber halt nur in schwarz. Ich weiss nicht wie ich es genauer beschreiben soll :(


    Wenn da wirklich irgendwas außer Schwarzer Adler auf Schwarzem Grund/Maximalpigmentierte boxen im Tunnel zu sehen ist, versuch ein Foto zu machen und lad es hoch, bitte! Das hilft oft mehr als jede Erklärung.

  • ok, hier die Bilder, ich hoffe man erkennt den Unterschied:
    https://dl.dropbox.com/u/41504044/20120912_222126.jpg Das hier ist mit den Streifen (Gerät an)
    https://dl.dropbox.com/u/41504044/20120912_222146.jpg Das hier ist ohne die Streifen (Gerät aus)

  • Hab den Rechner noch gut 30 Minuten angelassen, kein Bauteil wurde wirklich heiss. Mir war dann noch an der PLA etwas Lot aufgefallen dass wie zerlaufen (über 3 Leiterbahnen) war. Es liess sich ohne größere mechanische Anstrengung entfernen, alle Pins scheinen aber noch komplett von Lot umzingelt zu sein. Am Fehler hat sich da aber nichts getan.

  • Hmh viel schlauer bin ich nicht geworden aus dem Bild, verstehe zwar, was Du meinst, habe sowas aber noch nie gesehen.


    Wenn Du kannst, teste mal
    - das Gerät, wie es ist, ohne SID (auch durch Kontaktprobleme am SID kann man Blank Screen verursachen)
    - den VIC auf einem heilen Bord (NIEMALS umgekehrt, bitte, nie! heilen IC in fragliches Bord stecken)


    Ansonsten wirst Du nicht drum rum kommen, entweder auf Verdacht wild auszulöten oder (schlauer) die einzelnen ICs durchzumessen, angefangen mit der PLA.


    Oder Du bringst die Kiste einfach mal zu einem Treffen in Deiner Nähe mit bzw. lässt Dir von einem Hardware-Guru helfen.

  • Ja, die hellen streifen kommen von der röhre.
    Ich werde das ausbauen von sid und vic noch testen. Wie ginge das durchmessen der ic denn, reicht da ein multimeter? Gibt es dazu eine hilfreiche Anleitung?
    Wenn wirklich alle stricke reißen sollten, welche treffen sind denn so in der nähe des Saarlandes?

  • Per Monitorkabel an den 1084, es ist die Variante die im Monitoranschluss des C64 sitzt und sich dann in 3 Cinch-Stecker aufteilt. Funktioniert auch an anderen C64ern einwandfrei. Des weiteren hängt eine 1541-II dran, wobei aber auch die mit den selben Kabeln an anderen C64 ihren Dienst tut. Der Fehler bleibt auch bestehen wenn die Floppy nicht anhängt. Ich kann den Fehler also mit großer Sicherheit beim C64 selbst suchen.
    Eins noch: kann ich den VIC auf einem C64-2 board einsetzen? Denn der defekte c64 ist ein Einzelstück was die Boardrevision angeht.

  • Gut, dann fällt das testen des VIC schonmal flach, mangels passendem Rechner.
    Ich hab jetzt auch mal den C64 per Antennenkabel an einen Fernseher geschlossen, selbes Bild, also auch kein Propblem mit der Buchse (was mich auch gewundert hätte, da der c64 ja auch keine Floppykommandos annimmt).
    Ich werd jetzt mal den SID raustun und schaun was es bringt.


    EDIT: SID ausbauen hat nichts geändert.
    Nach allem was mir bislang so gesagt wurde und ich in anderen Threads lesen kann scheint mein Problem ja aber wahrscheinlich eine defekte PLA zu sein. Wie kann ich die sinnvoll austesten?

  • Nach allem was mir bislang so gesagt wurde und ich in anderen Threads lesen kann scheint mein Problem ja aber wahrscheinlich eine defekte PLA zu sein.

    Nicht ausgeschlossen, kann aber auch alles mögliche andere sein. Homburg/Saar? Wenn's nicht gar so dringend ist - das nächste Retro-Aktiv-Treffen in Kaiserslautern ist im Oktober.

  • Dringend ist es nicht wirklich, mehr ein Nostalgieproblem ;) Ist/war halt mein erster Rechner.
    Der VIC sitzt ja unter dieser Blechdose, da ist irgendeine Weisse schmiere auf der Andruckfeder, gehört das so?

  • Alternativ wäre auch ein Besuch in der Reparaturecke auf der Classic Computing in Lorsch eine Möglichkeit.


    CC2012 29.09.-30.09.


    Die "weisse Schmiere" am VIC-Gehäuse ist Wärmeleitpaste. Die Abschirmung des VIC dient hier zur Wärmeableitung des Chips. Das gehört so.


    Mit den bisherigen Fehlerdiagnosen ist wohl alles gesagt was ohne messen und löten machbar ist. Der PLA Chip ist in der Tat immer Kandidat für Black Screen Phänomen, aber bei weitem nicht der einzige. Ich hab in der letzten Zeit neben defekter PLA auch defekte Kernel-ROMs und Fehler im Bereich RAM/TTL-Logik gesehen.


    Viele Grüße
    hexagon