Neoram Drive funktioniert nicht

  • Neoram Drive funktioniert nicht

    Ich hab mir nun endlich den Neoram Bausatz zusammengebraten und habe ein kurioses Problem: Erst hatte ich Verify Errors beim testen, aber ich konnte trotzdem die Ramdisk anlegen und mit SYS 57000 darauf zugreifen. Nur beim laden/speichern ist der C64 eingefroren. Hab ich dann auf die Verify Errors geschoben und den Ram nochmal kontrolliert. Jetzt habe ich keine Verify Errors mehr (wie es ja auch sein soll), aber jetzt klappt es mit der Ramdisk überhaupt nicht mehr!?!?

    So gehe ich vor:
    LOAD"NEORAMDRIVE.PRG",8 (--> das ist mein SD2IEC Adapter)
    wenn er fertig ist, dann RUN

    Er meldet mir auch schön, dass die Ramdisk jetzt installiert ist (hab den genauen Text gerade nicht vor Augen) und ich mit SYS 57E3 (oder halt SYS 57000) darauf zugreifen kann. Dies ist aber leider nicht der Fall. Der Rechner friert direkt ein!!!

    Als ich noch die Verify Errors hatte, da stand im Monitor (georam-mon) auch was von enthusi usw. Lade ich nach dem erfolgreichen RUN von oben jetzt den Monitor, dann kann ich da nix mehr von lesen. Ich vermute also, dass die Ramdisk gar nicht erst richtig eingerichtet wird!?

    Habe ich irgendwo einen Denkfehler oder liegt das Problem an der Hardware?
  • Wenn der Speicher sauber durch getestet wird dann funktioniert (zumindest) dieser Teil schonmal richtig.
    Mit dem "Laufwerksprogramm" hatte ich, wie gesagt, auch meine liebe Mühe. Wird sie unter Geos2.0 erkannt?

    mfg :)
  • Der Einsatz unter GEOS war eigentlich mein Haupt-Kaufgrund. Die Funktion der Ramdisk habe ich erst nach meiner Kaufentscheidung erfahren. Allerdings scheint beides eng miteinander verbunden zu sein, denn scheinbar erkennt GEOS die Neoram nicht :( Jedenfalls im Konfigurationsmenü, wo man auch die Floppys einstellen kann, da steht bei RAM Expansion: NONE ...
    Scheint also ein grundlegendes Problem zu sein, was nicht nur die Ramdisk betrifft!?!?

    Hier sind auch die beiden gewünschten Fotos. Sollten sie zu klein sein, dann habe ich die auch noch in hochauflösend da ...
  • o.eschi schrieb:

    Allerdings scheint beides eng miteinander verbunden zu sein, denn scheinbar erkennt GEOS die Neoram nicht :( Jedenfalls im Konfigurationsmenü, wo man auch die Floppys einstellen kann, da steht bei RAM Expansion: NONE ...

    Hast du denn auch ein dafür passendes GEOS? Die GeoRAM-tauglichen Versionen nennen IIRC ihr Konfigurationstool "Konfigurieren (R)", aber nur das Tool austauschen reicht nicht da auch im System selbst einige Änderungen vorgenommen wurden.

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • Ich habe gerade mal was durchgepiepst (wobei ich nicht soviel Ahnung davon habe *g*): Mir ist aufgefallen, dass diese 4 kleinen gelben Teile, die jeweils neben einem RAM Baustein sitzen, unterschiedlich reagieren. Der erste (vom Expansionsport aus gesehen) lässt sich durchpiepsen und bei den anderen dreien keine Reaktion. Ich vermute fast, dass hier das Problem begraben liegt, oder ist das normal so???
  • Der erste Kondensator läßt sich wahrscheinlich "durchpiepsen", weil Du die Diode in Durchlaßrichtung mißt. :-P
    Wenn Du die Meßstrippen vertauschst, piepst das Meßgerät nicht mehr, gell?
  • ⠍⠕⠊⠗⠑⠑ schrieb:

    Der erste Kondensator läßt sich wahrscheinlich "durchpiepsen", weil Du die Diode in Durchlaßrichtung mißt. :P
    Wenn Du die Meßstrippen vertauschst, piepst das Meßgerät nicht mehr, gell?


    Recht hat er :) Wenn ich sie vertausche, dann piepst es dafür dann auch bei den anderen dreien :) War zwar jetzt interessant, hilft mir nur leider nicht weiter. Wäre ja auch zu einfach gewesen, wenn es daran gelegen hätte ...
  • Da meine Neoram grad Urlaub macht hab ich mir das Geos2.0 Handbuch geschnappt:

    Wird denn die Neoram im "Konfigurieren"-Menü als 512k RAM-Erweiterung angezeigt? Läßt sich eine "RAM 1541", "RAM 1571" im Laufwerk B Fenster auswählen?
    Der "DMA für MoveData" darf nicht gewählt werden da der Neoram ja der DMA-Chip fehlt.

    mfg :)
  • Bitte mal das Datenblatt der RAMs prüfen ob die richtigrum drin sind. Bin grad verreist und kann meine Neorams zwecks Vergleich nicht herzaubern :D

    Gruß x1541

    per tapatalk 2 versendet
    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
  • Würde das denn zu den beschriebenen Problemen führen? Ich wunder mich nur, dass dann der Speichertest normal durchläuft!?

    Ich bin da leider kein Experte, aber wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, dann sollten die richtig herum drauf sein. Vielleicht kann das jemand mit mehr Ahnung anhand des Bildes mal gegentesten?