Hello, Guest the thread was called1.1k times and contains 13 replays

last post from MaTel at the

PC - Reperatur - Bios Beept nur noch.

  • Hallo!


    Gestern habe ich von Bekannten einen "alten" PC bekommen. Er ist baujahr 99. Ohne Festplatte, sonst war alles drin. Also erstmal genommen und angesteckt (Mit Bildschrim + Tastatur).
    Daraufhin tat sich.....nichts. Erst nach kurzem warten ist ein beep code aus dem Lautsprecher gekommen.
    2x kurz - pause - 1x kurz. Also mal im Internet gesucht und was von Ram oder Grafik gelesen. Beides ist getauscht worden, aber nichts änderte sich.


    Mittlerweile bin ich etwas weiter: In der Zeit in der sich anscheinen nichts tat, piepste der Lautsprecher unheimlich leise einen anderen Code:
    1x lang - 8x kurz
    Was laut Internet ein Fehler im Graka bereich sein sollte. Aber auch dort half ein Tausch nicht.


    Ich würde den Rechner ganz gern wieder hin bekommen, da er mir von den Slots (4 PCI + 2ISA) sher gelegen kommt.


    Folgende Daten hat die Kiste:


    Gigabyte GA-7IXE4 Board mit AMD Duron 800 CPU.
    Dazu dann noch 128 mb SDram (1 Riegel)
    Das Bios ist ein 686 Amibios von 1999 (Laut aufkleber auf dem Chip)


    Ich hoffe mal, die Infos reichen.


    Gruß C-Man

  • schonmal ohne GraKa gelauscht?
    Haste ne ISA GraKa liegen mit der du testen könntest?
    Der neu verbaute RAM hat die richtige Taktung?
    Das Bios mal zurück gesetzt, bzw. die Batterie runter genommen?
    Nen anderen PCI-Slot ausprobiert, bzw. mal tüchtig reingepustet?
    Irgendwelche nutzlose Hardware verbaut/angeschlossen, die man zum Test entfernen könnte? (auch Laufwerke und Steckkarten)
    Sicher, dass das Netzteil stark genug ist und noch sauber arbeitet?

  • Alles herausnehmen (RAM, CPU, ISA-Karten, PCI-Karten) und Kontakte säubern. Ggf vielleicht nur erst mal die Baugruppen nochmals an drücken.

    Neo Geo AES 3-4 || Apple IIe || C64 ASSY 250407 || A500+ || A1000 (GB-Edition) || A3000D rev.9.01 || A4000D rev.B

  • Graka habe ich, soweit ich wiess keine mit ISA da, aber da muss ich nochmal nachgucken.


    Ram hat die Taktung, die vom Vorbesitzer schon drin war. Damit hat er damals dafinitv funktioniert.


    Bios hab ich über Jumper zurück gesetzt. Hat auch nix geholfen.


    Grafikkarte ist AGP slot. PCI Slot wechseln bringt also nix.


    Überschüssige Sachen sind auch nimmer dran: Netzteil, Board mit CPU und 1 RAM Riegel, Grafikkarte + Monitor. Weniger geht ja nicht, wenn man nen Betrieb will. Kontakt wurde auch bei allen Steckbaren Sachen geprüft.


    Zu schwach sollte das Netzteil eigendlich nicht sein, da es ja früher funktioniert hat. nen Netzteilschaden kann ich natürlich nicht ausschließen. Da werd ich mal nachmessen, bzw. ein anderes (sicher funktionierendes) NT nehmen.


    Gruß C-Man

  • ich würde wirklich auch mal das nackte board anwerfen - und kontrollieren ob dann auch tatsächlich der erwartete fehlercode ("kein speicher") gemorst wird. wenn das schon nicht geht ist alles weitere sinnlos :)

  • Fang mal ganz systematisch an:


    Nimm alles raus und zieh alles ab, bis auf die CPU. Starte den Rechner. Nun müsste ein Beep-Code zu hören sein, da sich das Board über den fehlenden Speicher beschwert. Also Rechner wieder ausmachen und den Speicher einsetzen. Nach dem erneuten Einschalten sollte sich der Beep-Code verändert haben. Er sollte sich nun über die fehlende GraKa beschweren. Also nun eine GraKa einbauen und gucken ob sich der Beep-Code verändert oder ob der Rechner evtl. sogar schon ein Bild macht.


    Du solltest auch eine Tastatur anschließen. Denn während des Startens, sollten die LEDs für NumLock, Scroll und CapsLock einmal aufleuchten (Initialisierung der Tastatur). Wenn er das nämlich macht, kommt er immerhin schon bis zum POST (Power On Self Test).


    Wenn alles nichts hilft, kannst du mal ein Diskettenlaufwerk anschließen. Da du das BIOS schon zurückgesetzt hast, sollte das Diskettenlaufwerk als Boot-Medium angesprochen werden. Also müsste nach kurzer Zeit ein Zugriff auf das Diskettenlaufwerk erfolgen.
    Die würde bedeuten, dass irgendwas mit der GraKa oder im schlimmsten Fall mit dem PCI-Bus (das schließt auch den AGP-Port mit ein) nicht stimmt. Von daher wäre ein Test mit einer ISA-GraKa (sofern vorhanden) ganz spannend.


    Viel Erfolg beim Testen.


    Gruß, Björn.

  • Was für Jumper sind denn so auf dem Board vorhanden? Bei den alten Dingern ließ sich doch die Taktfrequenz über die Jumper für Frequenz bzw. Multiplikator einstellen. Wenn da was geändert oder ein Jumper abgezogen wurde dann geht meist auch nix mehr.

  • Das GIGABYTE GA 7IXE4 ist eines mit einem AMD Irongate chipsatz wenn ich mich nicht recht erinnere.


    Da diese Boards auf billig getrimmt waren sind dort nur Elektrolytkondensatoren von absoluten billigherstellern aus China und Taiwan zu finden.


    Schau doch bitte mal nach ob die in ordnung sind oder poste noch besser ein foto von dem board hier. Das 7IXE4 hatte ich selbst und es ist ein sehr schoenes board nachdem man diesen umstand behebt.

  • Da diese Boards auf billig getrimmt waren sind dort nur Elektrolytkondensatoren von absoluten billigherstellern aus China und Taiwan zu finden


    Absolut richtig!
    Ich habe 2 dieser Mainboards. 2 Elkos sind regelrecht explodiert und viele aufgebläht. Finde das Mainboard auch wegen Sockel A und den ISA Slots interessant.
    Nur leider laufen meine beiden nicht. Elkos tauschen wollte ich mal aber ich glaub das lohnt sich nicht.

  • Ich hab das Nachfolgerboard und dort war die gleiche Elkoproblematik. Ich hab mir auf ebay neue, passende elkos besorgt, das hat 12 Euro gekostet. Nach dem Austausch der Elkos läuft das Motherboard ohne Zicken und alles ist wieder in Ordnung. Bei mir ist es ein Sockel939 Board von Gigabyte gewesen und ich hab jetzt einen Opteron 185 mit 130 Watt drin. Das Board läuft wieder topstabil trotz der enormen Leistung die der Prozessor zieht.


    Gruß
    Tom / Pentagon

    "Um den Krieg zu überleben, muss man selbst zum Krieg werden." - John Rambo / Rambo II - "Der Auftrag"

  • Wenn man den besten Kompromiss zwischen CPU Kompatibilitaet und ISA slot haben möchte sollte man zu späteren BOards mit KT133 oder höher greifen, z.B. die ersten Serien mit blauem PCB von Gigabyte oder auch die entsprechende Serie von QDI sind sehr zu empfehlen. Bei diesen hat Gigabyte immerhin teilweise schon japanische Elkos verbaut und QDI hat sowieso zu der Zeit (noch) nur Rubycon verbaut.


    Irongate-basierte Boards sind m.E. nur interessant wenn man wirklich einen sehr frühen Athlon betreiben möchte, weil einfach die kompatibilität nach oben fehlt. Da ist aber das 7IXE4 leistungstechnisch wirklich das feinste vom feinsten :)

  • Aaaalso:


    Ich habe mich mal auf die Suche nach einer Graffikkarte gemacht: Leider war in meiner P1 Kiste auch keine ISA Karte, sondern eine PCI Verbaut. Trotzdem hab ich diese mal ausgebau und in den anderen rechner gesteckt. (Ohne RAM hat er ürbigens garnichts getan, ausser, dass der cpu lüfter gelaufen ist).


    Und siehe da: Der Beep hatte sich verändert. Als ich dem Guten dann auch noch ne Tastatur und einen Bildschrim verpasst hatte, ist das ganze gelaufen...


    Danach testete ich nochmals gegen. Mit einer der beiden AGP Karten ist nu auch ein Bild gekommen. Die orginale läuft immernoch nicht. Hat vermutlich also nen schaden.


    Elkos sehen optisch noch OK aus. Nichts gebläht oder ähnliches. Will ja aber nix heißen, wie man weiß.


    Ich werde jetzt mal gucken, ob das dingens nun wirklich stabil läuft, oder ob das ganze nur ein Glückstreffer war. Dazu erstmal die nötige HW anschließen (Laufwerke und sowas) und dann ein schönes Win98 drauf packen.


    Drückt mir mal die daumen :).


    Gruß und Danke, C-Man