Hello, Guest the thread was called8.9k times and contains 92 replays

last post from mactron at the

Ein C64 muss her..

  • Hallo,


    da ich damals das C64-Zeitalter dank meiner Eltern übersprungen hatte und ich gleich mit dem Amiga 500 angefangen habe, möchte ich mir jetzt doch mal einen C64 zulegen.


    Welche Version würdet ihr empfehlen? Persönlich würde mir der alte Brotkasten am besten gefallen..
    Welches Kabel brauche ich für einen LCD-TV? Scart?
    Ich möchte wenn es geht auf das Laufwerk verzichten und gleich ein MMC benutzen.. Leider gibt es das Modul wohl nicht mehr.. Gibt es (günstige) Alternativen?
    Und zum Schluß: Mit wieviel Kohle wäre man dabei? (C64, Netzteil, Kabel, evtl. SD-Modul)


    gruß, Thomas

  • Hallo,


    da ich damals das C64-Zeitalter dank meiner Eltern übersprungen hatte und ich gleich mit dem Amiga 500 angefangen habe, möchte ich mir jetzt doch mal einen C64 zulegen.

    Eine gute Wahl.

    Quote

    Welche Version würdet ihr empfehlen? Persönlich würde mir der alte Brotkasten am besten gefallen..

    Ist persönlicher Geschmack. Der neuere C64 (Platine 250469) ist robuster aber hat (für mich) den falschen SID drin.

    Quote

    Welches Kabel brauche ich für einen LCD-TV? Scart?

    S-Video tut es auch. Aber es wird immer zu Nebeneffekten kommen, weil der LCD-TV und der C64 mit einer anderen Bildfrequenz arbeiten.
    Röhren bringen immer noch das beste Bild.

    Quote

    Ich möchte wenn es geht auf das Laufwerk verzichten und gleich ein MMC benutzen.. Leider gibt es das Modul wohl nicht mehr.. Gibt es (günstige) Alternativen?

    SD2IEC.
    Hier das Unterforum dazu: LINK

    Quote

    Und zum Schluß: Mit wieviel Kohle wäre man dabei? (C64, Netzteil, Kabel, evtl. SD-Modul)

    Kommt drauf an.
    Komplett 50€ bis 100€ vermutlich, je nach Zustand.
    Das SD-Modul gibt's für knapp 40€, den Cevi zwischen 10€ und 50€.

  • Beim C64 ist der Unterschied zwischen den einzelnen Platinen nicht so dramatisch, persönlich würde ich, wenn greifbar, zur vorletzten Version (also 250466) raten, da diese das schärfste Bild und noch den alten SID hat. Besondere Verrenkungen würde ich dafür aber nicht machen. :)
    Wenn noch ein Röhrenfernseher vorhanden ist, würde ich den Cevi mit einem solchen SCART-Kabel anschließen; das gibt ein ausreichend gutes Bild:
    http://www.ebay.de/itm/Commodo…m3cc8473172#ht_1726wt_928
    Achja: :wilkommen:

  • Würde auch um die 100 Euro sagen, für alles komplett!


    Röhre fällt damit leider flach..


    Wieso? Habt ihr bei euch so Anzeigenblättchen? Wenn nein, auch in der Bucht kann man für 1 bis 2 Euro Röhren TV gebraucht bekommen (wenn es kein Loewe oder Sony sein soll) Die Ausgabe lohnt sich bei der Bildqualität echt

  • Moin,

    Danke schonmal!


    Hab hier leider nur nen TFT mit VGA und DVI (Chameleon ist mir aber zu teuer) und nen 42"er LCD.. Röhre fällt damit leider flach..


    Zur Zeit sind ja leider keine guten Angebote in Ebay dabei, gibts noch andere Quellen? :)

    guck halt mal in die Epay-Kleinanzeigen oder in die anderen Online-Flohmarkt-Inserate wie Quoka, usw. Manchmal findet sich da doch das eine oder andere interessante Angebot, insbesondere auch in Standortnähe.


    Ciao,


    Hans.

  • Zur Zeit sind ja leider keine guten Angebote in Ebay dabei, gibts noch andere Quellen? :)
    guck halt mal in die Epay-Kleinanzeigen oder in die anderen Online-Flohmarkt-Inserate wie Quoka, usw. Manchmal findet sich da doch das eine oder andere interessante Angebot, insbesondere auch in Standortnähe.

    Die wissen inzwischen leider auch, was man dafür noch verlangen kann, da bist ein paar Monate zu spät dran. Da gabs ein Komplettset mit Floppy, Datasette, Joysticks und Software schon um die 50,- EURO.
    Zur Zeit haben sich die Preise verdoppelt bis verdreifacht, scheinbar ist grad ein richtiger Retroboom ausgebrochen. Aber es wird vermutlich auch nicht mehr günstiger, eher noch teurer...

  • Man muss ja nicht nur unbedingt bei den grossen Internetplattforem suchen.
    In den Kleinanzeigen-Online-Plattformen von Tageszeitungen gibt es sicher immer noch den ein oder andern günstigen Fund oder auf Flohmärkten...


    Für den Betrieb eines C64 am LCD-TV empfiehlt sich ein Video-Ausgang-SCART-Kabel falls der LCD-TV noch einen SCART-Anschluss hat.


    Für zusätzliche Nutzung moderner PC-Hardware empfiehlt sich ggf. eine IDE64 oder schau mal vielleicht bei http://retro-donald.de/sinchai-shop/ vorbei, wenn Du fit beim Löten von Bausätze bist.
    Weiterhin gibt es sicher mehrere Alternativen zum MMC.


    Nostalgischer ist es sicher mit den klassischen Laufwerken VC-1541 oder VC-1571, ggf. einer VC-1581 am C64


    Der Preis ist ja immer entsprechend Geschmackssache. Was bist Du bereit für einen gut erhaltenen und einwandfrei funktionierenden C64 (eventuell im Paket mit entsprechenden Zubehör) auszugeben?
    Je nach Umfang des Paketes sollte es Dir schon min. 20 bis 50 Euro Wert sein. Minimum ist natürlich die Mindestausstattung: C64 mit Stromversorgung, TV-Kabel und 1 Floppy-Kabel, sowie das Einsteiger-Bedienungshandbuch, ggf. ist ja ein entsprechendes Diskettenlaufwerk mit Stromversorgung und Bedienungshandbuch dabei.


    Ich hoffe, Dich bald im Kreis der C64-Nutzer begrüssen zu dürfen 8)

  • Ich hab hier noch ne alte Röhre rumstehen die ich nicht unbedingt brauche. Funzt einwandfrei, und die Fernbedienung liegt auch noch rum. Der Transport wäre halt sicher etwas aufwändiger, die Dinger sind ja bockeschwer. Wenn Du Nähe Saarland wohnst könntest Du das Teil ja aber abholen. Preis würde man sich sicher einig.

  • Hier im Flohmarkt des Forums mal die Augen aufsperren oder Dich an einen örtlichen (weiß nicht, wo Du wohnst) 8bit-Nerd-Verein wenden (am besten auf ein Treffen kommen) oder warten, bis der aktuelle Hype abflaut (in spätestens 2 Jahren wird's auch auf ePay alles wieder billiger) kann evtl. viel Geld sparen.


    Ansonsten raus mit der Marie und bei Xxxx's ePay-Shop kaufen (ich würd's nicht machen, aber es gibt Schlimmeres), aber hier nicht darüber reden, weil sonst wochenlang darüber lamentiert und geflamet wird, bis 5 Leute ihren Account gelöscht haben, 6 gebannt wurden und 9 einen Anwalt eingeschaltet haben ;)

  • Ich denke auch, dass der Forumsflohmarkt am geeignetesten ist, denn hier "unter sich" ist die Wahrscheinlichkeit ungleich höher, ein funktionierendes System zu bekommen, als die bei ebay angebotetenen "hat bis zu seiner Einlagerung im Wäschekeller vor 25 Jahren super gelaufen"-Kacke ;) Auch sind die Preise hier realistischer (meistens, nicht immer) als in der Yuppie-Retro-ist-modern-Bucht.

  • ich hab recht gute erfahrungen mit den lokalen kleinanzeigen bzw. lokalen online anzeigern gemacht. der vorteil ist dass man einfach hinfährt, das zeugs ausprobiert und gut ists. da macht man zwar grad am anfang den einen oder anderen fehler (*fuck, ich hab nicht alle stimmen vom sid durchprobiert*) lernt aber auch wieder was ^^


    am besten du rechnest gleich mal 1/4 vom budget als lehrgeld.
    wennst eh losziehst und vll. ein komplett package kaufst, dann würd ich trotz tft etc. eins nehmen wo ein philipps monitor oder ein 1084er dabei ist.


    dann fühlt es sich einfach so an wie es war. ich hab auch mit tft begonnen und hab mir nachher noch einen monitor gecheckt, weil mir immer etwas gefehlt hat.


    was du (imho!) nicht brauchst ist ein drive, eine sd2iec karte ist weitaus vernünftiger, und ob ich das laufwerk hör oder nicht ist für mein nostalgisches empfinden zweitrangig.


    lg peakey :)

  • was du (imho!) nicht brauchst ist ein drive, eine sd2iec karte ist weitaus vernünftiger, und ob ich das laufwerk hör oder nicht ist für mein nostalgisches empfinden zweitrangig.


    Ne ne, eine Floppy ist schon eine feine Sache, wenn man Platz dafür hat. Zu Nostalgie gehört die 1541 einfach dazu, auch wenn es schon perfekte Lösungen wie die U2 gibt. Nichts ersetzt das rein schieben der latterigen Disketten, das Anfahren des Motors und das Klack des Schrittmotor ...