Amiga 1200 System kaufen

  • Amiga 1200 System kaufen

    Hallo!

    Ich würde gerne Eure Meinung zu folgendem A1200 System wissen, welches ich gekauft habe und das sich demnächst hier den Platz mit den anderen Retro-Compis teilen wird.

    Amiga 1200 Kick 3.1
    2GB HDD intern
    Turbocard E1208 mit 8 MB und FPU 68881
    OS 3.5
    ext. CD-ROM
    ext. FDD
    viele CDs, teils Originale
    mehrere hundert Disketten mit Software
    Monitor Commodore 1084S
    Joysticks, Abdeckhaube, Bücher, Maus

    War das ein guter Kauf? Was hättet Ihr gezahlt? Habe ich mit dieser Config irgendwelche Dinge zu beachten / Probleme zu erwarten? Was brauche ich unbedingt noch?

    Danke!
  • kommt drau an was du bezahlt hast würde ich sagen

    ansich kein schlechtes system

    die festplatte am besten gegen eine CF karte mit adapter tauschen.

    statt 3.5 würde ich entweder das gute alte 3.1 nehmen oder direkt 3.9

    wie ist das cdrom angeschlossen? pcmcia? oder ein kabel aus dem a1200 nach außen gelegt?

    die turbokarte ist nicht grade sooo der burner.... aber besser als nichts und für whdload sollte sie reichen
  • Besorg Dir noch für einfache Datenübertragung entweder eine Netzwerkkarte oder einen CF2PCMCIA-Adapter. Allerdings musst Du dann die RAM-Karte (das Teil ist keine Turbokarte, nur eine RAM-Erweiterung) während der Verwendung des PCMCIA-Slots auf 4 MB runterschalten. Sollte aber kein Problem darstellen. An Netzwerkkarten gibt es etliche, man kann sogar WLAN-Karten verwenden - auch mit WPA2-Verschlüsselung.
  • Das CD-ROM ist über ein IDE Kabel angeschlossen, welches nach hinten gelegt ist und in einer Buchse endet.

    Ein paar dumme Fragen, denn in den 80ern hatte ich nur einen A500:
    - Was ist denn der grosse Vorteil einer CF Karte gegenüber einer HDD, wenn beide gleich gross sind? Transferrate/Zugriffszeit?
    - Macht eine eingebaute HDD den PCMCIA Port unnutzbar?
    - Was ist nicht so gut an 3.5?
    - Ich habe Amiga Forever Plus. Dort habe ich WB 3.1, wieso aber nicht 3.5 oder 3.9?
    - Stimmt es, dass 8MB auf der Turbocard auch Erweiterungsnachteile bringen?
  • das mit den 8mb und nicht nutzbarem pcmcia ist doch nur beim a600 oder etwa auch beim a1200 ???

    naja 3.5 und 3.9 .,... 3.9 ist einfach eine weiterentwicklung und fehlerbeseitigung.
    wenn du mit 3.5 klar kommst, bleib einfach dabei

    vorteil CF
    keine geräusche, weniger strom, keine beweglichen teile = weniger ausfall gefahr
    einfacher zu tauschen

    nein HDD macht nichts unbrauchbar
  • Das mit PCMCIA und 8MB ist auch beim 1200er so, da sich die Addressbereiche überschneiden.
    Anders schaut es bei "echten" Turbokarten aus, die mehr als 8MB unterstützen, die nutzen einen gänzlich anderen Addressraum.
    Aber nur deswegen eine Turbokarte kaufen wäre übertrieben, für den handelsüblichen WHDLoad-User reicht das dicke. Nur bei einigen Spielen muss man dann auf Preload verzichten.

    Bzgl. oben genanntem Rechner: Der ist schon ganz OK für den Normalgebrauch. Netzwerk oder CF-Adapter machen nur das bestücken mit Software etwas einfacher. Man kann aber auch einfach die Festplatte am PC anschliessen und dann per WinUAE alles rüberkopieren.

    Es gibt auch SD2IDE-Adapter, kosten in der Bucht so um die 6-8 Euro inkl. Porto, da kann man dann normale SD/SDHC-Karten als Festplattenersatz verwenden (ohne Kompatibilitätsprobleme gegenüber einer normalen Festplatte).
    Hab bei mir eine 16GB-Karte dran, mit ClassicWB 3.9 und auf der 2. Partition ist dann mein Spielearchiv....
  • Wow, danke für Eure Antworten. Sobald das gute Stück hier eingetroffen ist, werde ich a) ein Update geben und b) sicher mit noch mehr dummen Fragen kommen.

    Ganz ehrlich, was hättet Ihr für solch ein System gezahlt? Ich will (noch) nicht sagen was ich gelöhnt habe, da das vielleicht schon was suggeriert, aber ich denke auch dass die Tiefpreisphase solcher System schon vorbei ist und man sowas tunlichst erhalten sollte.
  • Schwer zu sagen. Wenn man 1200er und RAM-Karte einzeln kaufen würde, wäre man ziemlich schnell bei 100-120 Euro. Zudem scheint da auch ein IDEFix drin zu sein, wegen dem CD-ROM.
    Wenn Du unter 90 gezahlt hast, war es preiswert. Unter 70 ein Schnäppchen.
  • mhh gute frrage

    ein a1200 nackt in gutem zustand kostet zwischen 60-90€
    die preise gehn immer sehr auseinander. die festplatte macht da preislich eigentlich keinen unterschied

    die "turbokarte" ist nicht die welt wert, würde sie persönlich mit 30-40€ ansetzen.

    das cdrom ist nen 10er wert vielleicht
    das externe disklaufwerk auch.
    natürlich je nach zustand

    disks und cds sind sehr unterschiedlich.
    100 disks in diskbox bekommt man für 10-30€

    wenn man alles zusammen nimmt und einen komplettpreis drunter schreibt ...

    ich hätte maximal 120€ bezahlt


    edit:
    @crazy
    wieso idefix?
    der hat ne festplatte und ein cdrom, also 2 ide geräte, die passen mit einem einzigen kabel an den IDE port des 1200er ohne irgendwelche port muiltiplier. da muß also noch lange nix drin sein ;)
  • Ohje - also wenn ich Jacks Berechnung nehme und deren oberste Preisannahmen, dann komme ich auf 90 (Amiga) + 40 (Turbokarte) + 20 (FDD&CDROM) + 50 (Discs/CDs) + 30 (1084S) = 230, also Komplettpreis gute 200. Somit klassischer Newbie-Fehler, gedacht man macht den Deal des Jahres und legt dann ein Fuffi zuviel drauf. Naja, Schwamm drüber ;)
  • Mehr als 120 hätte ich dafür nicht auf den Tisch gelegt. Ich bin mit meinen 1200ern zumeist um die 60 Öre weggekommen. CDs/DVDs/Disketten sind nur Material zum Ausstopfen des Lieferkartons, und auch alte CD/DVD-Roms sind kein Geld wert. Wenn du das Gerät aber über lange Zeit nutzt, rentiert es sich von alleine. ;)
    Commodore-User ;)
  • Wenn es dir 200 wert war, schwamm drüber. Diesen Fehler habe ich (und sicher viele andere hier) auch anfangs gemacht und was solls!

    Für WHDLoad reicht das Ding dicke und ich würde auch noch zu einer CF Karte raten. Als OS entweder 3.1 oder 3.9

    Schau dir die ELKOS genau an, wenn das Teil da ist, denn die neigen im Alter zum Auslaufen!
    Elektronische Geräte werden mit Rauch betrieben!!! Kommt der raus, sind sie kaputt!
  • wie gesagt wäre das teil in einzelteilen auch an die 200 wert, als gesamtpaket für MICH jedoch nicht.
    aber ich habe auch schonmal mehr geld ausgegeben als ich sollte / wollte / besser gemacht hätte :D
    aber 1. muß das jeder selbst wissen
    2. macht jeder mal "fehler" (wobei ich sowas nicht unbedingt als fehler sehe)
  • Puuh, das beruhigt mich dann doch; danke für Eure Meinungen. Ist ja auch eine Investition in die Zukunft, denn verkauft werden soll der 1200er nicht. Ich freu mich schon auf den Rechner.

    Weiss vielleicht noch jemand was zu meiner Frage mit OS 3.1 und höher bei Amiga Forever? Warum ist bis 3.1 jede Version mit dabei, aber nichts höheres? Liegen die Rechte da noch bei jemand anderem?
  • Freu Dich auf den A1200 - der macht wirklich Spass.

    Ich habe mir die Komponenten einzeln gekauft. Das ist auch nicht gerade billig gekommen. Zuerst ein A1200, dann eine billige 1230 TK, dann eine Blizzard 1230 IV, dann eine Blizzard 1260, dann ein Scandoubler / FF, besseres Netzteil, Wlan-Karte etc.

    Aber der Durst nach zusätzlichen oder besseren Komponenten wird bei Dir wohl auch noch kommen...
  • ich bion froh meinen a1200 ordentlich aufgerüstet zu haben
    und das eigentlich fast zu null-kosten
    sprich ich habe pakete gekauft, mir die teile rausgenommen die ich brauchte und den rest verkauft, das lief eigentlich immer drauf hinaus, daß ich mit + / - 0 aus der sache raus kam.
    in einem a1200 habe ich dann ne blizzard phase IV 1230 gefunden :D
    das scsi kit kam mal als tausch für igendwas etc etc etc....
    nur den indivision aga mk2 habe ich nun gekauft
    dann ein catweasel
    und den HD fix für das laufwerk.
    aber mit anderen dingen die ich verkauft habe weil doppelt oder einfach kein gebrauch haben die mich eigentlich auch nix gekostet.

    mein hobby hält sich größtenteils die waage. gott sei dank!