Zufallszahlen


  • maibus
  • 4258 Views 44 replies

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Ja, natürlich kann man das uU entscheiden, genauso kannst du ja für konkrete
    Beispiele wie

    for(i=0;i<n;i++) doSomething();

    und

    while(1)doSomething();

    entscheiden, was terminiert und was nicht. Es ist aber iA nicht entscheidbar
    (hier: Halteproblem). Und genauso verhält es sich mit Begriffen wie "Zufall",
    "Intelligenz", "Physik" etc. (all diese Begriffe sind philosopischer Natur, nicht
    fachspezifischer!)
  • Update:
    ich hab meinen Code jetzt auf konstante 3,5 - 3,8s für Werte von 2...99 bekommen. Das genügt mir!!! :D
    Ich hab mir keine "bekannten Sortiermethoden" vorher angesehen, sollte ich also zufällig eine bekannte
    selbst "nacherfunden" haben, so war das keine Absicht! 8)
    Bei dieser "Challenge" musste ich feststellen, daß mir das Final CartridgeIII fast 1s die ganze Zeit gekostet hat, siehe Pic :böse



    Ich hab vieles probiert, aber die konstant schnellste Variante war diese hier mit 3 Arrays:
    zuf3dim3sek.prg


    Source Code

    1. 0 t=ti:a=98:b=97:c=99:dimk(b),l(b),o(50):i=rnd(-ti):j=53265:pokej,peek(j)and239
    2. 1 z=a*rnd(.):k(z)=2:ford=3toc:z=a*rnd(.):ifk(z)=.thenk(z)=d:next:goto4
    3. 2 ifl(z)=.thenl(z)=d:next:goto4
    4. 3 z=a*rnd(.):goto2
    5. 4 forg=.tob:ifl(g)<>.theno(f)=l(g):f=f+1
    6. 5 next:forh=.tob:ifk(h)=.thenk(h)=o(e):e=e+1:next:goto7
    7. 6 next
    8. 7 pokej,peek(j)or16:print(ti-t)/60:forx=0to200:nextx:run
    9. 8 forx=0to97 :printx,k(x),l(x):nextx