Hello, Guest the thread was called2.1k times and contains 1 replay

last post from Commodore Man at the

Bleichen mit stabilisiertem Peroxid

  • Nachdem ja alle meine gestrigen Beiträge wech sind,hier ein neuer Versuch. *seufz*


    Ich hatte mich endlich auch mal dazu durchringen können,meine gebräunten Gehäuse zu behandeln.
    Im Friseurbedarfshandel habe ich mir ohne Probleme 12prozentiges Bleichgel gekauft.
    Außerdem habe ich im Baumarkt 9prozentigen Salmiakgeist (Ammoniaklösung NH3 !!!) gekauft.
    Der Salmiakgeist dient als Aktivator des Bleichgels,da dieses ja stabilisiert (lagerfähig) ist.
    Normale Wasserstoffperoxidlösung ist nicht stabil und zerfällt langsam in Sauerstoff und Wasser,auch wenn ich diese gerade nicht brauche,irgendwann ist nur noch Wasser enthalten.
    Das Bleichgel wird in ein geeignetes Gefäß abgefüllt,danach etwas !! Salmiakgeist dazugegeben und vermischt.
    Es ist darauf zu achten,daß die Mischung pastös d.h. streichfähig bleibt,wenn es zu dünnflüssig geworden ist,mehr Bleichgel dazugeben!
    Die mit dieser Masse gleichmäßig eingepinselten Teile habe ich 24 Stunden abgedeckt !! stehen gelassen und damit gute Ergebnisse erzielt.
    Ein mit einer UV-Lampe durchgeführter Bleichversuch brachte keine signifikante Beschleunigung des Bleichens und ist dafür wohl Mumpitz.
    Mit einer Wasserstoffperoxidlösung könnte eine UV-Lampe die Sache beschleunigen,habe ich aber nicht versucht und habe dies momentan auch nicht vor.
    Abgedeckt deshalb,damit die Mischung nicht eintrocknet.
    Etwaige Reste sind auf jeden Fall zu verwerfen.


    Zustand vor dem Bleichen,die helle 1541II dient mir als Referenz.


    Hier sieht man an der unteren 1541II,das durch zu häufiges Bleichen der Kunststoff Flecken bekommt und unnatürlich weiß geworden ist,die obere Floppy als Referenz.


    Das ist mein letzter Versuch,einmal gebleicht,hier kommen die hellen Flecken davon,weil der Kunststoff an diesen Stellen schon vorher etwas abgenutzt war.
    Der Zustand vor dem Bleichen war etwa so wie bei der schön braunen Tastatur darunter.


    PS: Natrium- und Kaliumpersulfat sind theoretisch auch Kandidaten,um eine Bleichwirkung unter Zuhilfenahme einer UV-Lampe zu erzielen.
    Wässrige Lösungen dieser Salze setzen dabei auch atomaren Sauerstoff frei (Zerfall des Persulfats).
    Natriumpersufat ---> Onkel Conrad z.B. (zum Ätzen von Leiterplatten)
    Kaliumpersulfat ---> Baumarkt des Vertrauens (zur Desinfektion des Poolwassers (Sauerstoff)) :D


    viel Erfolg damit :freude

  • Ich habe hier auch H2O2 Creme oxydant. Auch in 12%.
    Ich habe das aber auch ohne Salmiakgeist genutzt. Stattdessen ahtte och etwas Oxywaschzeug mit eingemischt, wie im Retrobright rezept. Damit habe ich sehr gute ergebnisse erzeihlt.
    Dünn aufgestrichen und das ganze dann in die Sonne. Um austrocknen zu verhindern, habe ich alles mit frischhaltefolie überzogen. Darunter hat sich dann ein gleichmößiger Schaum gebildet. Gedauert hats ca. nen Nachmittag.
    Auch jetzt (ca. 1m5 jahre später) schaut das zeug noch gut aus. Lediglich an ein paar stellen ahtte ich flecken, da das billig Oxypulver schlecht löslich ist. Mit Orginal Vanish hatte ich da keine probleme.


    Gruß C-Man