Hello, Guest the thread was called1.4k times and contains 18 replays

last post from DrCreep at the

ALDI Rechner

  • Tach !


    Ich spiele mit dem Gedanken mir den aktuellen Rechner aus dem Aldi zu holen (17.11.04). Er soll 999 Euro kosten. Taugt der wohl was ?


    Wie seht ihr das Preis Leidtungsverhältnis ?


    Mein alter PC wird immer langsamer :( (400 MHZ). Ausserdem kann ich mit ihm keine Video-Bearbeitung machen und der 15 Zöllner ist für manche Anwendungen zu klein.


    Aber wie sieht es mit nachher mit dem Datentransfer zur 1541 aus ?!?


    Oh je....


    Auf DOS kann ich auch nicht verzichten (Starcommander, Layout Programm)


    Wollte mir aber dafür wahrscheinlich ne Festplatte aus dem alten Rechner ziehen und zusätzlich WIN 98 SE drauf machen.


    Wie funktioniert das mit 2 Betriebssystemen ?


    Muss man vor dem Hochfahren ein Menü reinbasteln ?


    mfG Hucky


    http://www.emuecke.de

  • Auf diesem Rechner wird definitiv kein Windows 98 mehr funktionieren. Und jeder der Dir was anderes erzählt lügt oder hat keine Ahnung.


    Warum vertraust Du nicht dem passenden Betriebssystem für diesen Rechner, nämlich Windows XP oder SUSE 64Bit.


    Der Rechner ist für dieses Geld der Oberhammer. Wirklich ein tolles Gerät, das keine Wünsche offen lässt.


    DOS ist gar kein Problem mit dieser Maschine. Einfach per Diskette oder Boot CD entsprechend booten und fertig ist Dein Star Commander.


    Aber Windows 98SE macht auf diesem Rechner NULL und nochmals NULL Sinn. Totaler Schwachsinn eigentlich, es gibt noch nichtmal einen Chipsatztreiber für Win98. Das heisst kein AGP, keine 64Bit und keine PCI Busoperationen.....usw.


    Das maximale was geht wäre eine VM Ware Umgebung unter XP zu starten und dort Windows 98SE virtuell zu emulieren. Aber für was bitte? Es gibt eigentlich nix, was nicht unter Windows XP funktionieren würde.
    Vor allem gibt es keinen Grund ein fast 8 Jahre altes Betriebssystem auf einem 64 Bit Rechner zu installieren.....


    Also sowas....


    Gruss und schönen abend noch....


    Pentagon

  • Juhuuu....der neue ALDI PC is da......
    dann kann ich ja meinen alten zur reinen transfer-maschine befördern !!!
    Niemehr Rechner zum Transferieren im DOS Modus neustarten....
    Dann werd ich am Mittwoch mal mein XE1541-Kabel wieder anschließen !!!!


    Gruß,
    Broti


    PS: Windoof Sux

  • Ich stimme mit Tom in soweit überein, dass das Gerät insgesamt ein tolles Angebot ist. Einfach alles drin und dran, eben typisch für einen Rechner von Aldi.


    Ich würde ihn trotzdem nicht kaufen. Meine Abneigung Intel gegenüber (hier mal offen angesprochen) mal ganz außen vor gelassen, ich würde -wenn- in einen Athlon64 investieren. Es gibt bereits das 64Bit-Windows XP (kostenlos bei M$!), preislich kaum ein Unterschied (obwohl - gut, ein passendes Gegenstück zum Aldi-Rechner habe ich natürlich nicht parat), aber wenigstens schon 64Bit. Warum noch in einen 32Bit-Proz investieren?
    Das sind wie gesagt Überlegungen meinerseits, WENN ich neu kaufen würde. Aber mein Rechner tuts noch und da ich auf Superleistung beim PC keinen Wert lege, bleibt er auch.


    Von dem Vorhaben, die Platte aus dem alten Rechner in den neuen zu setzen, rate ich Dir ab. Du brauchst einen Adapter von S-ATA auf IDE, und die alte Platte wird, wenn sie vernünftig läuft, wahrscheinlich die Systemleistung runterziehen...wenn Du wirklich noch ein alte BS aufspielen willst, splitte besser die HD.

  • Quote

    Ich würde ihn trotzdem nicht kaufen. Meine Abneigung Intel gegenüber (hier mal offen angesprochen) mal ganz außen vor gelassen, ich würde -wenn- in einen Athlon64 investieren


    Bei uns ist es ein Athlon 64..... Aldi Süd....



    Quote

    wenn Du wirklich noch ein alte BS aufspielen willst, splitte besser die HD.


    VM Ware ist besser, der Rest funzt nicht oder nur mit gebastel....


    Ich sach nur Recovery CD.....



    Gruss
    Pentagon

  • Hmmm...


    Bei uns ist es ein Intel-Prozessor. Komisch....


    Naja. Ich hatte eigentlich keine Lust die Platte zu splitten. Da muss ich doch alles formatieren und bei Null anfangen ?
    Hmmm... wird meine 40 GB-Platte aus dem alten Rechner da nicht mit laufen ?
    In dem Aldi-Rechner sind ein freier IDE Platz und 2 freie PCI Plätze vorhanden (habe bei Mdion angerufen)
    Irgendwo muss ich ja schliesslich meine Fritz Card und meine SCSI Karte für meinen Scanner unterbringen....
    Was soll ich mit einem eingebauten Modem und AOL ?!?
    Habe nur schiss, dass ich mir das ganze System zerschiesse. Habe davon nicht so den Plan, dewegen wollte ich eine eigene Festplatte, bzw. ne Partition für meine Daten haben.


    mfG Hucky


    http://www.emuecke.de

  • Quote

    Habe nur schiss, dass ich mir das ganze System zerschiesse. Habe davon nicht so den Plan, dewegen wollte ich eine eigene Festplatte, bzw. ne Partition für meine Daten haben.


    Wo ist denn das Problem??? Der Rechner hat doch schon eine Platte drin. Nimm doch die, die ist schnell zeitgemäss und leise.


    Fritz Card rein, SCSI Karte rein, installieren und fertig ist der Rechner....


    Gruss
    Tom

  • Grundsätzlich sollte (!) man nicht alte und neue Generationen von Laufwerken zusammenstöpseln, da die neuen Laufwerke dann maximal die Geschwindigkeit der alten erreichen. Sagt man...(!)
    Ob Du das im täglichen Betrieb merken wirst, steht natürlich auf einem anderen Blatt. Da kann man nur empfehlen/raten, endgültig pro/contro urteilen kann vorher nicht, aber was erzähl ich Dir das...


    VMWare benutze ich auf der Firma auch, einiges läuft eben nur bis max. WinMe. Nur für Multimedia taugt es nicht, bei Winamp ist Schluss. Aber dafür ist es auch nicht gemacht. Wenn Du nur Daten auf der 40er Platte hast, sollte das kein Problem sein - und kein Hemmschuh, wenn Du Dich schon mit dem Aldi-Dingen angefreundet hast.


    Wenn Deine Karten von XP selbst erkannt werden (und das werden sie mit Sicherheit!)...wie gesagt...kein Problem.
    Wenn Dir das Teil gefällt - JUST DO IT ;)

  • Hallo Hucky,


    Quote

    Da muss ich doch alles formatieren und bei Null anfangen ?


    Nein das muss nicht sein. Es gibt's Tools fürs nachträgliche Partitionieren ohne Datenverlust. Das bekannteste ist wohl Partition Magic. Es geht aber auch mit OpenSource bzw. Freeware Programmen.


    Eine andere (Teil.-) Lösung wäre z. B. eine BOOT-CD oder DVD :)


    BootCD für SC unter W2K/XP
    - evtl. sogar als Variante mit beschreibbaren UDF-Dateisystem ? ( langsam - aber müsste eigentlich gehen :D)


    Gruß


    electronic-man

  • Naja, ich hohl mir das Ding, dann mal weiter sehen...


    Habs bei Paradroid übrigens vergeigt, siehe Highscore-Rubrik.


    Jetzt dauert es bestimmt wieder etwas bis ich Zeit für das Spiel habe.. :(


    mfG Hucky


    http://www.emuecke.de

  • Ich hab einmal den Fehler gemacht und einen PC in einem Supermarkt gekauft. Das einzige was heute noch von dem übrig ist ist das Gehäuse und das leere Motherboard.
    Außerdem zahlt man bei solchen Angeboten immer für haufenweise Software, die kein Mensch braucht (auf Works Suite ist doch geschissen, lieber Open Office)...

  • Hucky
    Ich hab sehr gute Erfahrungen mit meinem alten Aldi PC gemacht.
    Das Preis/Leistungs Verhältnis ist da eigentlich immer gut.
    Bei Chip gibts auch einen Test plus Alternativen:
    http://www.chip.de/artikel/c_artikel_12595482.html
    Der medion Support ist auch immer Fix gewesen.
    Man muss nicht lange nach neuen Treibern suchen.
    (zumindest schneller und kulanter als bei Lass Dich nicht verarschen, geiz ist geil etc).
    Ist halt ne Frage was man will. Ich brauche von dem Kram nur die Hälfte.
    Deshalb ist bei mir pünktlich zu Weihnachten immer Komponententausch angesagt= mal neues Mainboard/Proz oder halt ne Größere Platte...


    Für 999Eus kann man ne ganze Menge machen!

  • Wie es beim Athlon 64 ist weiß ich nicht, aber beim Prescott kannst Du XP und Win98SE nebeneinander laufen lassen.


    Die Aldi PC sind übrigends meistens extrem runtergestellt bei BIOS-Einstellungen etc. - d.H. da kann man oft noch ca. 10% mehr Leistung rausholen.


    Allerdings für 999 Euro kann man sich eine ganze Menge selber zusammen bauen.


    DerHeimatlose

  • Quote

    Original von Bender
    Ja Medion und Recovery CD´s. Das zerschiesst dir alle Partitionen, da kannst du rumfuckeln mit was du willst, da ist die Recovery CD rigoros. Aber ansonsten geile Maschinen, halt Medion. Hats den wenigstens noch Diskdrive (oder wenigstens den Ansschluss dafür). Ist nicht mehr Standard.


    Nur weil eine Recovery-CD dabei ist, braucht man sie ja noch lange nicht zu benutzen.
    Hab hier auch eine Fertig-Zwiebel mit so ner blöden CD (war übrigens nichtmal auf CD dabei, sondern nur als brennbares Image auf einer "versteckten" Partition.)
    Den Rechner hab ich aber natürlich nach dem Kauf gleich Platt gemacht und den Unsinn entfernt.
    Mehr als die Treiber für alle Hardwarekomponenten benötigt man doch ohnehin nicht.
    Und ein vernünftiges OS auf CD sollte man ohnehin zuhause haben.