Hello, Guest the thread was called5.4k times and contains 58 replays

last post from Cyberdyne at the

Welches OS für einen PowerMac 8100/100AV?

  • Wie in der Überschrift zu sehen habe ich einen PowerMac 8100/100AV aber leider so gut wie keine Ahnung von Mac OS!


    Der Rechner müsste 40MB RAM (8+32) und eine 1GB HDD haben. Zur Zeit ist ein System 7.5 installiert. Leider ist auch noch aller möglicher Sch... vom Vorbesitzer auf der Platte und deshalb würde ich die gerne formatieren und schön sauber neu aufsetzen. Die wichtigste Frage für mich ist jetzt natürlich, welches System bzw. Mac OS ich installieren sollte.


    Was ich mit dem Gerät machen will:
    Zur Zeit nutze ich den Rechner, um SIT-Dateien (die ich zuvor am PC auf CD gebrannt habe) von CD zu lesen, zu entpacken und für meinen Mac SE auf Diskette zu kopieren. Das mit der CD-Brennerei ist total suboptimal und ich hab ja auch schon einen Ethernet-Transiever hier liegen. Ich will also ein schönes, schnelles und leicht zu bedienendes System, mit dem ich über das Netzwerk Daten austauchen kann. Ich brauche also auf jeden Fall einen vernünftigen IP-Stack (also min. System 7.5.2 lieber 7.5.5 wegen Open Transport anstelle von MacTCP) und mindestens einen guten FTP-Client. Schöner wäre es natürlich, wenn ich auch auf Windows-Shares zugreifen könnte. Gibt es für Mac OS 7, 8 oder 9 einen guten SMB Client? Ein Browser für das Inet wäre ganz witzig aber brauch ich nicht wirklich - zum Surfen hab ich bessere Rechner. Ansonsten habe ich eigentlich keine besonderen Ansprüche. Es sollte Spass machen mit dem System zu arbeiten! :)


    Reicht ein System 7.5.5 oder Mac OS 7.6 hier aus? Ist für meine Ansprüche vielleicht doch Mac OS 8.x zu bevorzugen? Ist Mac OS 9.1 noch besser oder auf einem 100MHz PowerPC doch ehr zu langsam?


    1. Welches System würdet ihr mir empfehlen und warum genau dieses?
    2. Welche Netzwerkprogramme sind zu empfehlen (FTP-Client, SMB-Client, Browser, ...)?
    3. Welche System Extensions sollte man haben?
    4. Welche Tools sollte man haben (StuffIt, ...)?
    5. Welche netten kleinen Spiele (so Minigames halt) sind gut?
    6. Kommst du zur DoReCo am 10.12.2011 und kannst du irgendwelche deiner Empfehlungen mitbringen?


    Vielen Dank für eure Hilfe!

  • Ich hätte Mac OS 8 und Mac OS 9.2 hier. Mac OS 8 läuft auf einem gut ausgerüstetem 68040-Mac ganz gut. Es sollte also auch auf Deinem Power-Mac laufen. Mac OS 9.2 könnte schon eine Nummer zu groß sein. Ich hab das auf einem iMac mit 400 MHz laufen. Müsste man vielleicht ausprobieren. Optisch macht 8.0 mehr her als 7.x, 9.2 ist noch bunter. Ich kann beides zur DoReCo mitbringen.


    flowerking

  • @Retro-Schulzi:
    Danke! Wenn es Mac OS 8.x oder größer wird, dann werde ich es testen!


    flowerking:
    Laut Wikipedia ist Mac OS 9.1 leider die letzte Version, die auf dem PowerMac 8100 läuft. Keine Ahnung, was das Problem bei 9.2 ist?! Welche 8er Version hast du? Ist es 8.0 oder etwas größeres wie z.B. 8.5?
    Wieso ich frage? Kann man im nächsten Absatz lesen! ;)


    Hat jemand Erfahrungen mit iCab? iCab 3.0.5 läuft ja auf Mac OS ab 8.5 und iCab 2.9.9 sogar schon ab 7.5. Kann ja eigentlich nicht schlechter sein als die uralt IEs und Netsacpes. Wie gesagt ist Webbrowser nur Nice-to-have und echt nichts Wichtiges für mich. Bin nur gerade über den iCab gestolpert als ich auf lowendmac.com gelesen habe.

  • Ich würde MacOS 8.1 installieren, weil es ziemlich stabil läuft, den PPC zumindest teilweise zu nutzen weiß, und mit wenig Ram auskommt. 9.1 ist schön, wenn man mindestens 128 Mb Ram eingebaut hat. Sonst würde ich es lassen. Einzelne Programme wollen ein neueres OS haben als 8.1, sind aber oftmals zufrieden mit der einen oder anderen Systemerweiterung, die aus einem neueren System einfach rüberkopiert wurde. (Bekannter Trick übrigens bei MacOS 7.5.5: Einfach die "Erscheinungsbilderweiterung" aus 8.1 in 7.5.5 oder 7.6. kopieren, damit sieht das System nicht nur moderner aus, viele Programme laufen dann auch mit 7.5. statt 8.1.

  • Kann ja eigentlich nicht schlechter sein als die uralt IEs und Netsacpes. [...] Bin nur gerade über den iCab gestolpert als ich auf lowendmac.com gelesen habe.


    Du hättest auch schon darüber stolpern können, als ihn als möglichen Browser im Doreco Laberthread empfohlen hatte. ;-) Nein, er ist nicht schlechter sondern besser als ein IE 3/4/5 oder Netscape 2. Neben Classilla der einzige Browser, den man auf einem klassischen Mac-System probieren sollte – außer man möchte nur Webseiten ansteuern, die seit 1995 technisch nicht verändert wurden.

  • MacOS 8.1 ist in der Tat die letzte Version, die noch auf 68040 läuft. (Auf 68030 ist die höchste Version 7.6.) Kann sein, dass MacOS 9.2.2. einen G3 braucht, es gibt jedoch Tricks und auch zugehörige Anleitungen, wie man 9.2.2 auch auf anderen Powermacs installiert. Diese sollten aber genug Dampf haben, also 128 Mb ist schon Minimum, auch wenn es theoretisch mit 64 oder sogar 32 Mb geht.

  • Du hättest auch schon darüber stolpern können, als ihn als möglichen Browser im Doreco Laberthread empfohlen hatte. ;-)


    Mist! Classila war mir in erinnerung aus dem Thread. Ich dachte, dass ich iCab durch Atari kannte und dass es nicht wegen dem Thread geklingelt hatte.


    DrZarkov:
    Lieber 8.1 oder 7.6 + "Erscheinungsbilderweiterung" aus 8.1? (wo bekomme ich die her?)
    Wieso lieber 8.1 als 8.5 bzw. 8.6? (Nicht wirklich wichtig aber: ab mit 8.5 könnte ich die neuere Version von iCab nutzen und ab 8.6 Classila.)


    Selber hab ich hier die Mac OS 7.5 CD (glaube ich zumindest, dass das 7.5 ist oder der Vorbesitzer hat mal ein Update gemacht).


    Bei Apple hab ich bisher das gefunden:
    Full Install: System 7.5.3 (DE)
    Update: Mac OS 7.6.1
    Update: Mac OS 8.1
    Update: Mac OS 8.5.1
    Update: Mac Os 8.6


    Und bei macintoshgarden.org hab ich Downloads für die deutschen Installations CDs 7.6, 8, 8.5 und 9.1 gefunden.


    Doof ist, dass ich die gepackten Dateien auf dem PowerMac mit StuffIt entpacken muss aber sie da nicht brennen kann und auch nicht wieder auf den PC bekomme. :(
    Mal sehen, ob ich die CD Images mit StuffIt for Windows entpackt bekomme?! Oder hat hier jemand einen Mac mit Brenner? :roll:

  • Darf ich zum Aufrüsten des PewerMac 8100 nur 72-pin FPM Module benutzen oder kann ich auch EDO Speicher da einbauen?


    Hat hier jemand 4x, 6x oder 8x 32MB FPM 70ns (oder wenn die auch gehen halt EDOs) zu verkaufen?
    Ich glaube, ich stelle die Frage im falschen Forum? Ich sollte sowas in einem Gamer-PC-Forum stellen, wo sowas keiner gebrauchen kann. ;)


    Nachtrag:
    Muss es Speicher mit oder ohne Parity sein oder geht beides?

  • Gegen 8.6 spricht gar nichts nichts, wenn du genug Speicher (32 Mb mindestens, besser mindestens 64 Mb) hast. Bei einem Powermac würde ich nie zu 7.6 raten, das System ist zwar besser als 7.5.5, aber damit ist schon alles gesagt. 8.1 ist halt sehr weit verbreitet und damit zu sehr viel kompatibel und damit ein gutes System für Macs mit mindestens einem 68040 oder einem älterem PPC mit weniger als 200 MHz. 8.6. ist wieder so ein komisches Zwischen-OS, welches nur kurz im Handel war. Mit 9.1 kamen wiederum viele Neuerungen, wovon für uns besonders die "Game Sprockets", also Unterstützung für alle möglichen USB-Joysticks, eingeführt wurden. (Und leider mit X wieder fallen gelassen wurden...), außerdem werden sehr viele USB und USB2 Geräte unterstützt, es gibt sogar iTunes für 9.2.2.

  • Doof ist, dass ich die gepackten Dateien auf dem PowerMac mit StuffIt entpacken muss aber sie da nicht brennen kann und auch nicht wieder auf den PC bekomme.
    Mal sehen, ob ich die CD Images mit StuffIt for Windows entpackt bekomme?! Oder hat hier jemand einen Mac mit Brenner?


    Ich hatte schon mal erwähnt, dass es keine gute Idee ist, klassische Mac-Sachen auf einem PC zu entpacken, weil dann alle Ressourcen entweder weg sind oder in einem zusätzlichen Ordner liegen. Erklärung: Beim klassischen Mac OS ist jede Datei quasi doppelt vorhanden – einmal die Ressource-Fork und einmal die Data-Fork (gleicher Dateiname). Manche Dateien bestehen fast nur aus Daten (ein Text z.B.) und haben eine relativ kleine Resource-Fork, in der nur das Icon und ein paar Meta-Infos stehen. Wenn so eine Datei zwischendurch mal ungepackt auf einem PC-Laufwerk lag, ist nicht viel verloren. Ein Programm oder ein Font bestehen aber zu einem großen Teil aus Ressourcen (Binaries und GUI) und so etwas kennt ein PC auf Dateiebene nicht. Daher war das StuffIt-Packformat (und auch .bin) so beliebt: Es packt nicht nur, sondern es schützt vor allem auch die Ressource-Fork vor Unbill auf Windows- und Unix-Servern.


    Wenn du einen gängigen alten CD-Brenner in einem externen SCSI-Gehäuse zur Verfügung hast und an einen alten Mac anschließt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du mit "Toast" darauf brennen kannst.

  • Ich hatte schon mal erwähnt, dass es keine gute Idee ist, klassische Mac-Sachen auf einem PC zu entpacken, weil dann alle Ressourcen entweder weg sind oder in einem zusätzlichen Ordner liegen.


    Ja, das hatte ich schon von dir gelesen. Ich hab hier halt die Hoffnung, dass es "nur" ein CD-Image ist und auch unter Windows entpackt und gebrannt werden kann. Außerdem hab ich ja noch so einen kleinen unbedeutenden Satz am Schluß geschrieben. Irgendwie hatte ich die Hoffnung, dass du vielleicht einen Brenner im Mac hast! :D

  • Ich hab hier halt die Hoffnung, dass es "nur" ein CD-Image ist und auch unter Windows entpackt und gebrannt werden kann.


    Wenn es ein CD-Image ist, dann aber wahrscheinlich kein ISO oder etwas, dass ein PC-Brennprogramm so einfach gebrannt bekommt, denn die entstehende CD wird nicht in den gängigen PC-CD-Formaten (z.B. Joliet wegen der langen Dateinamen) benötigt, sondern in dem für den Mac üblichen HFS-Format (der Mac verwendet HFS eigentlich für alles: Disketten, Festplatten und auch CDs).


    Ich habe hier einen FW-Brenner, den man an einem G4-Mac anschließen könnte – allerdings finde ich das Netzteil nicht (also sollte jemand ein Universalnetzteil mitbringen). Falls jemand seinen Quicksilver oder MDD mitbringt, sollte da aber auch ein Brenner drin sein. Weiterhin habe ich einen SCSI-Brenner gefunden – dafür brächte man nur noch ein passendes "Toast".

  • Ich hätte gern ausgeholfen, aber das wird mir alles zu knapp (zwei mal EDV-Schulung diese Woche, immer den ganzen Tag, furchterbar! :D))
    Mein QS bockt ja im Moment etwas und mein "neuer" MDD wird bis SA nicht da sein, insofern bin ich da keine wirkliche Hilfe.
    Aber ich bring mit "was geht".


    Ach so: OS9.2.2 war kein offizielles Release für Standalone-Installationen, sondern brachte Kompatibilitätsverbesserungen für den Classic-Modus unter OSX.
    Es lässt sich aber dennoch problemlos "normal" installieren.

  • PN ist raus!


    Frage nach dem Speicher hat sich erledigt!
    (Der Rechner wird nicht weiter aufgerüstet. Ich hab mir jetzt nur ein externes SCSI ZIP-Laufwerk gekauft. Mit Glück ist es ja bis Samstag schon da.)


    Retrofan:
    Das Apple selbst für CDs sein eigenes Dateisystem nutz, wusste ich nicht. Danke für die Info.
    Ich hab noch einen original Kodak-Foto-CD-Brenner zuhause (Größe eines Desktop-PCs). Der hat einen SCSI-Anschluss aber ich hab keine Ahnung, ob der auch normale CDs brennen kann?! Toast ist auch noch auf meinem PowerMac drauf (noch vom Vorbesitzer). Mal sehen, ob ich Zeit zum Testen habe?!


    DrZarkov:
    Da ich jetzt einiges an Programmen geshen habe, was mich interessiert aber erst ab 8.5 läuft. Dann ist die Entscheidung setzt wohl gefallen. Danke für die Entscheidungshilfe!
    Vielleicht bekomme ich ja das Original 8.5 oder jemand hat am Samstag eine CD dabei?!