ZX81 auf AVR Basis 'AX81'


  • PeterSieg
  • 24302 Aufrufe 196 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Geil! Das bisschen SMD sollte auch für Grobmotoriker wie mich kein Hindernis darstellen. Anstelle der neumodischen PS/2 Tastatur hätte ich aber gerne eine Folientastatur, kann man die Platine nicht entsprechend designen, dass man auch eine Folientastatur selbst gebastelt bekommt?
  • PeterSieg schrieb:

    Prima! Aber ohne eagle Dateien kann man/ich natürlich nichts nachvollziehen.. ;)
    Ich erstelle in Target. Mus mal sehen, ob ich das auch in Eagle rausbekomme.
    Ist vom Prinzip nix als Deine erweiterte Schaltung mit angedengeltem SD, Stromversorgung über Low Drop IRU1117-33 und Datenleitungen via Spannungsteiler.
    Rohdaten kann ich heute Abend hier reinstellen, wenn ich wieder zu Hause bin.

    Andre
  • DrZarkov schrieb:

    Anstelle der neumodischen PS/2 Tastatur hätte ich aber gerne eine Folientastatur, kann man die Platine nicht entsprechend designen, dass man auch eine Folientastatur selbst gebastelt bekommt?
    Die Tastatur gibt es schon:
    sintech-shop.de/sinclair/zx81/…x81-tastaturfolie/a-7626/
    Ich erinnere mich an schmerzende Finger nach nächtelangen Programmierorgien :)

    Müsste man entsprechend mal ausprobieren, die via Decoder anzubinden....
  • Target habe ich nicht und kenne ich mich auch nicht aus.. :-( Da kann ich dann leider nicht gegenprüfen.
    Die Frage ist, ob pcbcart.com damit zurecht kommt.. muss ich dann mal schauen..

    Matrixtastatur oder noch besser sogar die ZX81 Folie ist eine Idee. Zwei mögliche Lösungen:
    1. Anpassung der Firmware. Ich vermute aber da gehen dann langsam die Pin's aus.
    2. Adapterschaltung um an PS/2 Anschluß dran zu gehen. = separates Projekt.

    Ich für meinen Teil bin auch mit PS/2 ersteinmal zufrieden..

    Peter
    AVR CP/M, C64, 1541, SwinSID, Apple-1 EMU, Jiffy-DOS, XM1541
  • Mir ist nicht klar, wo die SD Karte anzuschließen ist. CD (Card detect) und WP (write protect) scheinen nicht angeschlossen zu sein.
    An welchen PIN's muss:
    DO/MISO - Pin 7
    DI/MOSI - Pin 6
    SCLK/CLK - Pin 8
    CS/CE - ?? (Bliebe eigentlich nur Pin 5)

    Peter
    Bilder
    • sd card pinout.jpg

      35,38 kB, 438×390, 91 mal angesehen
    AVR CP/M, C64, 1541, SwinSID, Apple-1 EMU, Jiffy-DOS, XM1541
  • Ich habe nachgeschaut - ja, ich kann Eagle exportieren. Stelle ich dann nacher rein.

    Was die Matrrixtastatur angeht würde ich das über einen separaten Controller regeln, der die Matrix auswertet und z.B. via I2C oder meinetwegen den 2.seriellen Port Klartext bzw. Scancodes ausgibt.
  • PeterSieg schrieb:

    An welchen PIN's muss:
    DO/MISO - Pin 7
    DI/MOSI - Pin 6
    SCLK/CLK - Pin 8
    CS/CE - ?? (Bliebe eigentlich nur Pin 5)

    Peter
    CD schaltet die Masse auf GND der Karte, sobald diese eingesteckt wird.
    WP wird noch nicht genutzt (kann man ja auf einen I/O verbinden)

    Karte Atmega
    1 SS PB4
    2 MOSI PB5
    3 GND Geschaltet über CD
    4 VDD Festspannugsregler
    5 Clock PB7
    6 GND wie ioben
    7 D0 PB6
  • Kann leider nur als Script exportieren.

    "Nachdem Sie die Datei xxx.SCR in das SCR-Verzeichnis von Eagle kopiert, ein neues schematic oder board (bei "Platine ohne Schaltplan") in Eagle geöffnet und in der Befehlszeile "script xxx" eingegeben haben, erhalten Sie in Eagle zwei Files, eines für den Schaltplan und eines für das Layout. Zuvor werden Sie von Eagle gefragt, ob Sie die Bibliothek xxx.LBR erstellen oder ersetzen wollen. Hier bestätigen Sie mit "Ja".
    Ebenfalls bestätigen Sie die Meldung "Soll Eagle ein Board erstellen?" mit "Ja". Möglicherweise kommt es im Rahmen der Konvertierung zu Fehlermeldungen. Wenn Sie sie nicht unmittelbar beheben können, wird das Projekt mit Fehlern konvertiert, die Sie dann aber in Eagle berichtigen können."


    Wenn jetzt keine groben Fehler auffallen werde ich morgen eine Platine ätzen und austesten

    Anbei Zip Incl. 2 Dateien SCR = Script Export und T3001 = Target Datei, Schaltplan sieht etwas spagettimäßig aus, aber das ist halt meine persönliche Arbeitsweise.

    Gruß, Andre
    Dateien
    • AX81.zip

      (42,02 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Hmm. Das sieht aber bei Video-Out nicht richtig aus.. Die ganzen Ausgänge über die Widerstände sind wohl für VGA gedacht.. dann müsste K4 aber auch eine VGA Buchse sein.. Für BAS/Video sind nur 2 Leitungen über Widerstände erforderlich+GND. Siehe Kommentare von Jörg Wolfram..

    Ansonsten habe ich mal probiert die Konvertierung nach Excel = Finger weg! Hunderte Fehlermeldungen..

    ---

    Ein mmc2iec (aktuelle Sammelbestellung) bringt eigentlich schon fast alles mit. SD card liegt alles richtig. Quarz+Strom inkl. 3,3V alles korrekt. Nur Videoout und PS/2 müßte man noch dran friemeln.. mal sehen, denn meine LR Platinen sind
    ausgegangen..

    Peter
    AVR CP/M, C64, 1541, SwinSID, Apple-1 EMU, Jiffy-DOS, XM1541
  • PeterSieg schrieb:

    Hmm. Das sieht aber bei Video-Out nicht richtig aus.. Die ganzen Ausgänge über die Widerstände sind wohl für VGA gedacht.. dann müsste K4 aber auch eine VGA Buchse sein.. Für BAS/Video sind nur 2 Leitungen über Widerstände erforderlich+GND. Siehe Kommentare von Jörg Wolfram..

    Stimmt - ist mir irgendwie entgangen :)
    Egal - Wird gekappt und anstelle dessen auf einen Lötpunkt rausgeführt, wenn man doch mal mit VGA experimentieren möchte.
    Ein mmc2iec (aktuelle Sammelbestellung) bringt eigentlich schon fast alles mit. SD card liegt alles richtig. Quarz+Strom inkl. 3,3V alles korrekt. Nur Videoout und PS/2 müßte man noch dran friemeln..
    Ja ok, wenn das dann mit den anderen Platinen gelöst werden soll hör ich hier damit auf und mach das nur für mich privat weiter.

    Gruß, Andre
  • Ich habe mal beim Käffchen ein bisschen "geeagelt". Ich komme mit großen Bauteilen, wahrscheinlich einseitigem Routing, auf die gleiche Größe.



    So im Ansatz. Fehlt natürlich noch ein bisschen, ist aber mehr als genügend Platz vorhanden.
    If we're evil or divine - we're the last in line. - Ronnie James Dio (1984) -
  • do9brx schrieb:

    Ja ok, wenn das dann mit den anderen Platinen gelöst werden soll hör ich hier damit auf und mach das nur für mich privat weiter.


    Aber nein. Ich kann nur mit Target nichts anfangen und kann da nicht unterstützen. Und ob mein Platinenfertiger
    damit klar kommt..? Natürlich macht es Sinn eine extra Platine für AX81 zu machen. Bei mmc2iec muß ja außer
    Video-Out (leicht) noch der PS/2 Anschluß drauf (unschön). Ich werde aber ggf. eine solche Platine nehmen anstatt
    einem LR Aufbau ;-)

    @cbmhardware: ?? Wo ist der SD Kartenanschluss oder hab ich da was übesehen..?
    Meine Eagle Dateien enthalten soweit alles, was es braucht. 1284+Quarz, 3V Regler, Videoout, SD Karte.
    Allerdings auf die Schnelle zusammen gestellt (Ausgangsbasis war mmc2iec) und über Autorouter 2-lagig
    geroutet. Ist aber soweit ich das sehe komplett.

    Wäre schön, wenn jemand mal drüber schaut und für händische Verbeserungen bis hin zum 1-lagigen Board
    bin ich stets offen.

    Bei einer evtl. Sammelbestellung macht es natürlich Sinn sich auf 1 Board zu einigen. Das kann aber auch gerne
    jemand anderes außer mir übernehmen.. ansonsten werde ich das Board von mir in Eagle weiter verfolgen..

    Gruß, Peter

    PS: Bin durch Grippe z.Z etwas angeschlagen..
    Bilder
    • ax81brd.png

      35,97 kB, 1.053×770, 86 mal angesehen
    AVR CP/M, C64, 1541, SwinSID, Apple-1 EMU, Jiffy-DOS, XM1541
  • Platinen fertigen aus Target kein Thema. Kann alle Industriestandards ausgeben, die die Fertiger brauchen, ist auch schon mehrfach erprobt.
    Wir haben auf der Arbeit eine Portalfräse. da lasse ich mir ab und an aus .NC Dateien Probeplatinen fräsen, dauert aber lange und ist aber sehr teuer, da die Stichel schnell abnutzen. Daher für Massenfertigung nicht geeignet...

    Ich habe die Platine jetzt nochmal überarbeitet, die Ausgabe in Mono wie ursprünglich. Zusätzlich Stiftleiste auf der auch die anderen Videosignale nochmal rausgeführt sind, wenn doch jemand VGA ausprobieren will.

    Bin gerade dabei Filme auszudrucken und werde nacher Platinen ätzen, u.a. auch eben diesen Prototypen.

    Andre
  • Sodele, erster Funktionsprototyp aus dem Bad und verzinnt. Jetzt noch Bohren und aufbauen
    Leider hatte ich noch einen kleinen dummen Fehler eingebaut, der aber mit der eigentlichen Funktion nicht zu tun hat.
    Wird dann noch korrigiert.
    Blöderweise habe ich eben bemerkt das ich $§&# keine CF-Adapter mehr da habe. Muss ich Montag noch schnell bestellen :(

    Standardgehäuse ist gut, es gibt viele Gehäusestandarts :)
    Vielleicht sollte man ein kleines klassisches Pultgehäuse nehmen und doch mal über die ZX-Tastaturfolie nachdenken :)

    Andre
    Bilder
    • axplat_1.JPG

      113,87 kB, 800×582, 111 mal angesehen
    • axplat_2.JPG

      111,04 kB, 800×600, 110 mal angesehen
  • Nur kurz abschweifenderweise aber fast noch OT :D
    Gerade der Ätzbrühe entstiegen: Die Platine für den Originalnachbau des ZX80 .. für lange einsame Winternächte vorbereitet :zustimm:
    Was für ein Größenunterschied...
    Bilder
    • zx80.JPG

      221,63 kB, 800×1.077, 136 mal angesehen
    • zx80_1.JPG

      127,97 kB, 800×600, 110 mal angesehen