Hello, Guest the thread was called2.7k times and contains 14 replays

last post from do9brx at the

Apple II Europlus defekt

  • Hab heute zum einen Apple II Eurplus mit 2 Laufwerken und einem Ar*** voll Software bekommen.
    Wurde als defekt verkauft, aber beim Gegenwert von 15 Litern Sprit sagt man trotzdem nicht nicht nein :-)


    Wenn man das Obst einschaltet kommt nur ab und an der "Startpiep", auf dem Bildschirm sind immer nur "wirre Zeichen" (beim Einschalten Grafik, denn jede Zeile ein Zeichen wiederholt).


    Es waren ferner einige Karten dabei, von denen ich zwei nicht zuordnen kann.
    Gestartet habe ich bis auf die eingebaute 16K (?) Erweiterung ohne die Zusatzkarten.


    Diejenige, die auch nicht identifizieren kann ist die mit den 2 Cinch-Anschlüssen ohne jegliche Bezeichnung, von der ich vermute, das es eine 80Z Karte ist und noch eine Karte mit Eprom und etwas Kleingedöns - ich denke mal eine Basicerweiterung oder sowas...?


    Dazu Diskkarte wie gehabt und Z80-Softkarte.


    Netzteil habe ich nachgemessen, Spanungen sind ok.
    Was könnte ich noch tun um den Fehler einzukreisen?


    Gruß, Andre


  • Was könnte ich noch tun um den Fehler einzukreisen?


    Gruß, Andre


    Als erstes mal alle Chips nachdrücken oder gleich aus den Sockeln und wieder reinstecken (jeweils einzeln!), oxidierte Kontakte eine Fehlerquelle. Dann sehe ich dort 4116-DRAMs, die sind nicht unbedingt für lange Haltbarkeit bekannt. Wie man ein 4116 durch ein 4164 ersetzt ist im Netz zu finden, Es ist aber kein Drop-in, die 4116 brauchen +5V, +12V und -5V, das 4164 kommt mit +5V aus, also nicht einfach reinstecken!


    Ich sehe auf den Bildern Chips von 1981 - 1984. Das heisst die Karten sind 26 bis 30 Jahre alt. EPROMs waren eigentlich nur für 10 Jahre garantiert. Such dir jemand, der sie auslesen kann (einmal normal und einmal mit Unterspannung). Falls der Vergleich der beiden Auslesungen Unterschiede ergibt waren die Daten schon teilweise weg. Dann kannst du nur hoffen, dass die mit Unterspannung gelesenen Daten noch korrekt sind, sonst musst du auf die Suche nach Dumps im Netz gehen. Achtung, falls welche drauf sind: 2532-EPROMs sind nicht pinkompatibel zum 2732!


    Die Karte mit den 2 Cinch hat einen 6845 on board, der ist ein CRT-Controller. Also wird das eine Videokarte sein. Die kleine Karte mit dem einzelnen EPROM und dem leeren Sockel _könnte_ eine Gameportkarte sein. Der Apple II hatte den Gameport als 16pol DIP-Sockel.

  • die ram bzw language card raus ! und ohne starten. habe hier auch noch so eine karte, die macht alles, außer zu funktionieren.


    die karte mit den 2 cinch buchsen ist eine 80 zeichen karte.
    die z-80 karte ist ein nachbau von microsofts z.80/cpm karte
    die asl0041 könnte ne 8 bit drucker interface sein.

  • Gestöbert hab ich in der Zwischenzeit schon, ich lehn mich ja nicht zurück und las nur andere machen *g*


    Also - 14MHz, 1MHz da wo´s sei soll, Reset auf P40 vorhanden, irgendwelche Signale aus den Adressleitungen kommen raus.
    Sehr interessante Auflistung:
    http://www.willegal.net/appleii/apple-service-notes.pdf


    Ja, die Rams nehm ich gleich mal raus und Glaspinsel die mal incl. der Sockel. Und den rest dann später auch noch ....
    Na, hoffentlich sind die Rams nicht im Eimer - das wird ja ne lustige Baustelle.
    "Großen" Eprom Brenner hab ich auch. Das auf der Platine sind aber ROMS (Apple & Microsoft HI), die anderen muss ich mal in Ruhe nachsehen, die sind jetzt erstmal nicht lebensnotwendig.


    Der Europlus ist ja soweit ich weis der Zwischenstandvon II und IIe - also durchaus etwas älter.
    Hab hier aber wie wohl viele andere auch wesentlich älteres Zeug am laufen, was aber nix heissen mus :-)
    Gerade parallel ausgepackt: Philips P200C erste Baureihe 1983 - Lief auf Anhieb.


    Gruß, Andre

  • schmeiß mal die disk karte mit laufwerk rein, dann muß beim starten die rote led leuchten und der stepper motor 41 mal rattern.
    wenn nicht dann warscheinlich rom im eimer.
    hast du ein scope ?
    wenn ja dann bitte die versorgungsspannungen auf spikes vom schaltnetzteil kontrollieren. muß absolut ruhig sein, teiler auf 1mv.

  • eine Karte mit Eprom und etwas Kleingedöns - ich denke mal eine Basicerweiterung oder sowas...?


    Meine Quelle tippt auf ein Druckerinterface, wundert sich aber über die für diesen Zweck etwas hohe Anzahl von Flipflops.


    Quote

    Was könnte ich noch tun um den Fehler einzukreisen?


    Wenn du richtig viel Langeweile hast könntest du einen Logicanalyzer (16, besser 32 Kanäle) an den 6502 anklemmen und mit dem Rom-Listing daneben vergleichen ob der Startcode überhaupt ausgeführt wird bzw. ab wo es nicht mehr korrekt ist. Ist aber wahrscheinlich übertrieben viel Aufwand...

  • schau dir auch mal das motherboard genauer an, ob da irgendwo anschlüsse für eine modifikation zu sehen sind.
    vielleicht auch mal den föhn mit nem bisschen wärme hineinblasen lassen.
    alternativ auch mal kältespray benutzen.
    glaube zwar nicht, das es was bringt, aber man soll ja nichts unversucht lassen.
    ansonsten mal alle rams raus in die hände nehmen und durchschütteln, andere ram bestückung andere fehler.
    auch die pull up arrays haben schon mal ärger gemacht.

  • Ja, die Arrays werde ich auch nochmal durchmessen.


    Ich krieg heute Abend nochmal das Gleiche in ebenso fragwürdigem Zustand :-)
    Mal sehen, ob ich da nicht ein bisschen Frankenstein spielen kann*g*


    Hab "last minute" bemerkt, das mein Eprom-Brenner auch jede Menge TTL-Bausteine testen kann - nettes Feature!


    Andre

  • I brake together.


    Nach dem ich noch mal gemessen habe, auf welchem Prom nun CS liegt fielen mir einige Ungereimtheiten auf.
    Aus irgendeiner Ahnung heraus habe ich die Versorgungsspannungen nochmal nachgeprüft, nachdem ich sie gestern bei abgesteckem Netzteil positiv überprüft habe und festgestellt, das -5v im Betrieb auf -0,5 zusammenbricht.


    @%*%$# Netzteil!


    Schnell neues NT gebastelt - Boot - Prompt - Tataaaaaa ... :-\


    Aus irgendeinem Grund will das Obst aber immer noch nicht (oder ist das normal?):
    Disk-Karte mit Disk dran an Slot 6, Rechner startet, Laufwerk geht an - und bleibt es auch. Kein Rattern und Klappern. Erst nach reset gehts wieder in den Prompt und auch das LW aus.


    Hmmmm ?